Wichtiger Kopf hinter GTA 5 und RDR verlässt Rockstar Games – Aktie fällt sofort

Dan Houser, der Mitgründer von Rockstar Games, verlässt das Unternehmen. Die Gründe sind unklar, doch es gibt eine Stellungnahme von Take-Two.

Was ist die Situation? Am Abend des 4. Februar 2020 wurde bekannt, dass Dan Houser, einer der Gründer von Rockstar Games, zum 11. März 2020 das Unternehmen verlässt.

Houser trug bei Rockstar Games die wichtige Rolle des Vice President of Creative. Rockstar Games ist ein Tochterunternehmen von Take-Two.

Take-Two schreibt dazu:

Nach einer verlängerten Pause, die im Frühjahr 2019 begann, wird Dan Houser, Vice President of Creative bei Rockstar Games, das Unternehmen verlassen. Dan Housers letzter Tag wird der 11. März 2020 sein.

Wir sind für seine Beiträge äußerst dankbar. Rockstar Games hat einige der von Kritikern gefeiertsten und kommerziell erfolgreichsten Spielwelten aufgebaut, eine globale Community von leidenschaftlichen Fans und ein unglaublich talentiertes Team, das sich weiterhin auf aktuelle und zukünftige Projekte fokussiert.

Quelle: Take-Two

Wer ist Dan Houser?

  • Houser startete das Unternehmen Rockstar Games gemeinsam mit seinem Bruder Sam Houser und drei weiteren Gründern im Jahr 1998
  • Er war maßgeblich an der Entwicklung und dem Schreiben der Spieleserie Grand Theft Auto und Red Dead Redemption beteiligt
  • Houser war Hauptautor von GTA 5 und Red Dead Redemption 2
  • Als Produzent und Autor wirkte er auch entscheidend an „Bully“ und „Max Payne 3“ mit.

Dan Houser erklärte sich 2018 noch froh darüber, gerade kein GTA 6 zu machen. Wegen der Ära des Trump.

Was sind die Auswirkungen? In der Gaming-Community zeigt man sich überrascht. Auf Twitter schreibt der ehemalige Rockstar Insider, Yan2295:

„Oh wow. Ich bin gespannt, was die Gründe dafür sind und welche Auswirkungen das intern haben wird. Es wird auch interessant, zu sehen, was sich dadurch in Bezug auf das Schreiben der Handlung für die kommenden Spiele ändern wird.“

Manche Spieler wie Twitter-Nutzer miticopagno fürchten jetzt sogar um den Release von GTA 6. Doch der sollte dadurch nicht in Gefahr sein.

Andere fragen sich, wie die Auswirkungen auf die nächsten Teile von GTA oder Red Dead Redemption aussehen werden.

Hier sprach Houser über die kontroversen Überstunden in Bezug auf Red Dead Redemption 2

Auch an der Börse hatte die Ankündigung von Take-Two ihre Auswirkungen. Wie CNBC.com berichtet, fielen die Aktien des Videospielunternehmens um mehr als 5 %.

Take Two Aktie Dan Houser GTA Red Dead Redemption
Die wichtigsten Gaming-Aktien in der Übersicht – Rote Zahlen bei Take-Two
Quelle: Finanzen.net
GTA 5 Online hatte jetzt seinen stärksten Monat seit 2 Jahren – Warum?
Autor(in)
Quelle(n): Bildquelle Titelbild
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Divine
17 Tage zuvor

Verständlich das man sich da Gedanken macht wenn einer der Mitgründer die „Firma“ verlässt.

Normalerweise steckt bei so jemandem viel Herzblut mit dabei und man geht nicht ohne trifftigen Grund.

Siehe Blizzard.
Seit da das Herz und die Seele gegangen sind ging es nur noch steil Bergab.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.