So kontert Ihr Giratina in Pokémon GO – Alle Infos zum neuen Raidboss

Zusammen mit dem Halloween-Event kommt das legendäre Pokémon Giratina zu Pokémon GO. Wir zeigen euch die besten Konter und was ihr sonst noch wissen müsst.

Bis zum 20. November haben Spieler Zeit, um das legendäre Pokémon aus der 4. Generation in Raids zu bekämpfen.

Interessante Typen: Giratina besitzt als erstes Pokémon im Spiel die Typ-Kombination Geist/Drache. Diese Kombination bringt aber auch viele Schwächen mit sich. So ist Giratina anfällig gegen die Typen Drache, Fee, Eis, Geist und Unlicht.

Mit wenigen Personen zu schaffen: Die ersten Trainer berichten davon, dass Giratina zu dritt zu schaffen ist. Möglicherweise reichen sogar 2 Spieler, um es zu besiegen. Dafür solltet ihr aber am besten Level 40 erreicht und entsprechend starke Pokémon mitnehmen.

Seid ihr und eure Mitspieler um Level 30, dann seid ihr mit fünf bis sechs Spielern gut dabei, um Giratina zu besiegen.

Diese Pokémon sollten in eure Kampfteams

Aufgrund der vielen Schwächen von Giratina gibt es auch viele Pokémon, die effektiv sind. Wir zeigen euch nun die besten Konter und anschließend eine Auswahl von guten Kontern gegen Giratina.

Rayquaza

pokemon_icon_384_00

Rayquaza ist der beste Konter gegen Giratina. Sein hoher Angriffswert und seine starken Attacken von Typ Drache machen Rayquaza zum besten Konter. Der einzige Nachteil ist, das es relativ schnell besiegt werden kann. Rayquaza reagiert, genau wie Giratina selbst, sehr effektiv auf Drachen-Attacken. Besitzt das Giratina also Drachen-Attacken, so wird euer Rayquaza recht schnell besiegt.

  • Sofort-Attacke: Drachenrute
  • Lade-Attacke: Wutanfall

Dragoran

pokemon_icon_149_00

Dragoran folgt zusammen mit Latios und Brutalanda als Konter. Sie teilen alle ungefähr gleich viel Schaden aus und sind dabei sehr effektiv gegen Giratina. Wenn ihr diese drei Pokémon also im Team habt, so macht ihr nichts falsch. Ebenso wie Rayquaza, reagieren die drei Drachen-Pokémon genauso effektiv auf die Drachen-Attacken von Giratina.

  • Sofort-Attacke: Drachenrute
  • Lade-Attacke: Wutanfall

Latios

pokemon_icon_381_00

  • Sofort-Attacke: Feuerodem
  • Lade-Attacke: Drachenklaue

Brutalanda

pokemon_icon_373_00

  • Sofort-Attacke: Drachenrute
  • Lade-Attacke: Draco-Meteor

Mewtu

pokemon_icon_150_00

Damit Mewtu effektiv eingesetzt werden kann, muss es die Lade-Attacke Spukball beherrschen. Diese Attacke kann Mewtu nicht mehr lernen. Ein Vorteil von Mewtu ist seine Ausdauer gegenüber Giratina. Es hält durchaus mehr Schaden aus, als die oben genannten Konter.

  • Sofort-Attacke: Psychoklinge
  • Lade-Attacke: Spukball

Gengar

pokemon_icon_094_00

Gengar ist zusammen mit Mewtu der einzige Geist-Angreifer, der richtig nützlich ist. Der Vorteil von Gengar ist sein enormer Angriffswert. Sein Nachteil seine anderen Werte, die deutlich niedriger sind. Er teilt also viel Schaden aus, wird aber genauso schnell besiegt. Damit Gengar richtig zum Zuge kommt, sollte es die Sofort-Attacke Dunkelklaue beherrschen. Diese kann Gengar im Moment aber nicht lernen. Seine aktuelle Geist-Sofort-Attacke Bürde ist auch gut, aber bei weitem nicht so stark wie Dunkelklaue.

  • Sofort-Attacke: Dunkelklaue (Bürde)
  • Lade-Attacke: Spukball

Despotar

pokemon_icon_248_00

Despotar ist der Top-Angreifer unter den Unlicht-Pokémon. Ein Vorteil von Despotar ist seine Ausdauer gegenüber Giratina. Keine der Attacken von Giratina kann Despotar so richtig gefährlich werden. Wer also Tränke sparen möchte, aber dennoch guten Schaden austeilen will, der ist mit Despotar auf dem richtigen Weg.

  • Sofort-Attacke: Biss
  • Lade-Attacke: Knirscher

Weitere gute Angreifer

pokemon_icon_354_00

  • Banette mit Dunkelklaue und Spukball
  • Rossana mit Eisesodem und Lawine
  • Alola-Kokowei mit Drachenrute und Drachenpuls
  • Latias mit Feuerodem und Wutanfall
  • Absol mit Standpauke und Finsteraura
  • Simsala mit Psychoklinge und Spukball

pokemon_icon_376_00

Ebenfalls effektiv: Wer keinen der oben genannten Konter besitzt, der braucht nicht verzweifeln. Bevor ihr mit Lugia oder Stolloss kämpft, setzt lieber mit Hundemon, Garados, Tohaido, oder Tengulist ein. Achtet auf die Attacken, die effektiv gegen Giratina sein müssen. Auch allgemein gute Angreifer wie Metagross mit seiner speziellen Community-Day-Attacke sind gute Alternativen.

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Seht hier die Geist-Pokémon der 4. Generation

Allgemeine Informationen über Giratina

Pokémon GO Gen 4 Legendär

Bisher gibt es Giratina nur in seiner Wandelform zu fangen. Diese Form besitzt, im Vergleich zu der Urform, einen höheren Verteidigungswert, dafür aber einen niedrigeren Angriffswert.

Giratinas Attacken: 

  • Sofort-Attacken: Dunkelklaue (Geist), Feuerodem (Drache)
  • Lade-Attacken: Drachenklaue (Drache), Antik-Kraft (Gestein), Schattenstoß (Geist)

100% Giratina: Um ein 100% IV Giratina zu fangen benötigt es 1931 WP. Bei Wetterbonus sind es 2414 WP. Verstärkt wird Giratina bei nebligem und windigem Wetter.

Einige Spieler berichten von anderen Werten, als die, die hier genannt sind. Es scheint so, als hätte Niantic am Anfang einen Fehler bei den Werten von Giratina gemacht. Dieser wurde nun angepasst. Die Werte sollten also wieder stimmen.

Werte von Giratina: 

  • Maximale WP: 3379
  • Angriffswert: 187
  • Verteidigungswert: 225
  • KP-Wert: 284

Pokémon GO Halloween 2018 Titel

Giratina besitzt einen relativ geringen Angriffswert. Vergleicht man Giratina mit den besten Geist-Angreifern Mewtu und Gengar, so schneidet Giratina schlechter ab. Sein Angriff ist deutlich geringer und seine anderen Werte bringen Giratina im Kampf nicht sonderlich viel. Dennoch ist Giratina bei weitem nicht schlecht und definitiv eine Alternative bei den Geist-Angreifern.

Giratina kommt zusammen mit dem Halloween-Event zu Pokémon GO. Welche Boni euch während des Events erwarten, lest ihr hier.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (22) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.