Fans sind gespannt – Hunt: Showdown bekommt endlich 2. Map

Cryteks Online-Actionspiel Hunt: Showdown befindet sich aktuell in der Early-Access-Phase und die Fans dürstet es nach mehr Content. Und dieser wurde nun in Form einer neuen Map angeteasert.

Hunt: Showdown zeigt, wie sich ein Spiel im Early Access immer weiter verbessert. Nun dürfen sich die Fans auf eine neue, sehr interessante Map freuen.

2017_Hunt_Showdown_Hunters_02

Die zweite Map kommt!

Was ist das für eine Map? Der Videoteaser zeigt eine Kleinstadt, wie man sie aus Western-Filmen kennt. Diese Stadt erholt sich offenbar vom Chaos des Amerikanischen Bürgerkriegs. Die Karte trägt dem Video zufolge den Namen „Lawson Delta“, was darauf hindeutet, dass wir uns in einem Städtchen bei einem Flußdelta wiederfinden. Mehr Details zur Karte will Crytek zur Twitch Con bekannt geben. Dann erfahren wir hoffentlich auch, wann die Map erscheint.

Eine neue Map – Das wurde auch Zeit: Hunt: Showdown startete im Februar 2018 über Steam in die Early-Access-Phase. Enthalten war nur eine Map, die auch bis heute gespielt wird. Eine einzige Karte ist allerdings doch etwas mager, selbst für ein Early-Access-Spiel. Deswegen hoffen die Fans schon lange darauf, endlich neuen Content zu bekommen. Mit „Lawson Delta“ werden die Bitten der Spieler nun erhört.

Wie reagieren die Spieler? Die Fans des Online-Shooters debattieren schon fleißig darüber, was die neue Map wohl bieten wird. Es wird spekuliert, ob es sich vielleicht um ein Schlachtfeld des Bürgerkriegs handeln könnte. Spieler erwarten jedenfalls etwas Neues und Aufregendes.

Hunt Showdown Screenshot 1

Hunt nutzt die Early-Access-Phase aus

Was ist Hunt: Showdown? Crytek will mit dem Online-Spiel einen spannenden Shooter mit einem Mystery-Szenario erschaffen.

  • In Hunt machen sich bis zu fünf Teams bestehend aus jeweils zwei Spielern im Louisiana des späten 19. Jahrhunderts auf, um nach übernatürlichen Kreaturen zu suchen.
  • Dabei werden PvE- und PvP-Elemente miteinander vermischt.
  • Ihr bekämpft grausige Monster.
  • Andere Spieler können ein Kopfgeld auf Euch aussetzen und Euch dann jagen.
  • Euer Held wird mit der Zeit immer besser.
  • Bei Eurem Ableben wird Eure Erfahrung auf einen neuen Helden übertragen.

Ein typisches Early-Access-Spiel: Als Hunt: Showdown im Februar startete, wurde es mit heftiger Kritik und schlechten Bewertungen überhäuft. Viel zu unfertig sei das Spiel damals gewesen. Es gab massenweise Bugs und auch die Performance ließ zu wünschen übrig. Doch die Entwickler haben unermüdlich am Spiel gearbeitet. Inzwischen ist die Bewertung auf Steam bei „Größtenteils positiv“ angelangt und die Fans loben vor allem das Gruppenspiel und den Spaßfaktor.

Natürlich gibt es nach wie vor ein paar Probleme, darunter Bugs oder technischer Probleme. Dennoch sieht man an Hunt hervorragend, was Early Access überhaupt bedeutet und wie sich ein Spiel während dieser Phase immer weiter verbessert. Neues zur Xbox-One-Version gibt es noch nicht.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.