Hearthstone heuert Hearthstone-Helden an

Blizzards kostenloses Online-Kartenspiel Hearthstone heuert mit dem Progamer Ryan ‚Realz‘ Masterson einen der profiliertesten Spieler des eigenen Games an.

Für Masterson ist Hearthstone nicht der erste Tango, den er professionell tanzt. Er hat sich in der Szene schon als Magic: The Gathering-Spieler einen Namen gemacht und ist ein angesagter Streamer auf Twitch. In seinem Twitter-Account verkündete Masterson nun, er werde ein neues Kapitel aufschlagen und in Zukunft als Associate Game Designer an Hearthstone mitwirken.

Dabei sieht er seine Rolle selbst darin, dafür zu sorgen, dass die Spieler mit ihm einen Interessenvertreter hinter den Kulissen haben. Vor allem auf die Bedürfnisse der kompetitiven Spieler (Ladder-Grinder, wie er sie nennt) möchte er achten.

Ryan ‘Realz’ Masterson - Mitarbeiter bei Hearthstone

Ryan ‘Realz’ Masterson, ab sofort Associate Game Designer bei Hearthstone.

Dass Firmen ihre Fans verpflichten, ist an sich nicht Ungewöhnliches. Meistens steigen die aber auf der Ebene eines Community Managers ein, wenn sie etwa eine erfolgreiche Fanseite betreiben oder sich im offiziellen Forum für den Job empfohlen haben. So haben viele, die heute als Sprachrohr zwischen den Fans und den Entwicklern arbeiten, früher einmal große Gilden geleitet, Fanseiten betrieben oder mit hervorragenden Foren-Posts auf sich aufmerksam gemacht – wie etwa Ramon Domke bei Guild Wars 2.

In die „Programmier“-Ebene steigen aus den Reihen der Spieler meist nur Modder auf, deren Talent im Design augenscheinlich ist und deren Mods so groß werden, dass sie das Interesse der Firmen erregen.

Dass sich Firmen Brain-Power und Kompetenz von Leuten holen, die das Spiel lediglich auf Top-Niveau spielen, ist relativ selten, könnte aber auch einen neuen Trend markieren. Jimmy Whisenhunt, ein ehemaliger Top-Counter-Strike-Spieler, werkelt zurzeit als Game Designer an H1Z1 mit. Dort ist er vor allem fürs Kampfsystem und die Waffen zuständig.

Da die Gaming-Industrie immer stärker auf Twitch und ähnliche Video-Formate setzt, wird es für die Firmen auch immer wichtiger, charismatische Frontleute zu finden, die das Game nach außen repräsentieren und mit den Fans „klicken“. Für so eine Rolle eignen sich Pro-Gamer mit starken sozialen Kanälen und Twitch-Kanälen ausgezeichnet. Sie haben sozusagen den Stallgeruch.

Man darf gespannt sich, wie sich der Einfluss von Masterson bei Hearthstone bemerkbar macht.

Autor(in)
Quelle(n): www.pcgamer.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.