Hearthstone: Blizzard reagiert verschnupft auf abgelenkten Großmeister

Bei Hearthstone hat der Grandmaster Seiko sich bei einem Profi-Spiel böse vertan, weil er nebenbei ein anderes Spiel zockte und nicht voll bei der Sache war. Die Community diskutiert das aufgeregt. Seiko sagte, Blizzard hätte von der Aktion gewusst, doch von Blizzard gibt es einen leichten Rüffel.

Darum dreht sich die Aufregung: Es gibt nur 48 Grandmaster auf der Welt, das sind die besten Hearthstone-Spieler. In einer Partie trat der deutsche Grandmaster Linh „Seiko“ Nguyen gegen Elias „Bozzzton“ Sebelius an.

Doch während des Matches konnten Zuschauer erkennen, dass Seiko immer wieder auf seinen Schoß sah, weg vom Monitor, und offenbar auf etwas anderes, das viel Aufmerksamkeit einnahm.

Hearthstone-Seiko-abgelenkt
Er wirkte schon sehr abgelenkt

Der Hearthstone-Crack wirkte unkonzentriert und machte einige Fehler, darunter auch einen richtigen bösen Patzer, durch den er eine Partie verlor. Das Match ging letztlich mit 1:2 verloren.

Nach dem Match kam heraus, dass Seiko simultan zu Hearthstone ein Qualifikations-Turnier für „Auto Chess“ gespielt hatte.

Caster sagt: Beleidigung für das ganze Programm

Das war die Reaktion: Teile der Hearthstone-Community waren daraufhin wütend: „Wie könne man den eSport als Fan ernst nehmen, wenn die Großmeister das selbst nicht tun würden?“

Der Caster Sottle, der das ganze live kommentierte musste, sagte, er war in einer extrem unangenehmen Situation. Er konnte nicht einfach sagen: „Hey, schaut mal alle, der spielt Auto Chess im Stream.“

Daher musste man so tun, als würde man das gar nicht bemerken. Dadurch wirkte es dann so, als wäre Sottle ungewöhnlich hart zu einem Spieler, nur weil der einen Fehler machte.

Doch Sottle sagt: Das Verhalten von Seiko sei beleidigend für das ganze Programm und tausende Spieler, die dafür töten würden in seiner Position zu sein.

Hearthstone-Seiko-Bozzzton

Seiko sagte: Blizzard wusste Bescheid

Das war der Vorwurf an Blizzard: In der Diskussion kam die Frage auf, wie Blizzard sich in der Situation verhalten hat. Denn Seiko sagte der Seite InvenGlobal, er habe Blizzard vorher über die Situation informiert.

Er hatte Blizzard gesagt, dass er beide Turniere spielen wollte und bat Blizzard, sein Match zu verschieben.

Diese Verschiebung wurde abgelehnt. Doch Blizzard sagte, laut Seiko: Es sei sicher schwierig, aber wenn es wer schaffe, beide Turniere zu spielen, dann jemand wie er.

Hearthstone-Seiko-1140x445
So sah Seiko aus, als er einen besonders schweren Fehler entdeckte.

Blizzard sagt: Das war ein Missverständnis

Das sagt Blizzard selbst: Der Product Manager von Hearthstone eSport hat sich daraufhin gemeldet (via twitlonger). Er erklärt:

  • Das war ein Missverständnis, man fand es okay, dass Seiko beides spielt, aber nicht zur gleichen Zeit. Die Erwartung war, dass Seiko sein Auto Chess irgendwo um seine Hearthstone-Matches rumlegt
  • Man erwarte, dass Spieler voll da sind, wenn sie die Grandmaster-Spiele bestreiten
  • In der nächsten Woche muss Seiko voll bei der Sache sein und sein Match spielen, sonst wird er so behandelt, als hätte er es verpasst
  • Man erwarte das absolut Beste von seinen Spielern und wolle den Zuschauern jede Woche eSports in Hearthstone auf höchstmöglichem Niveau präsentieren
Hearthstone Artwork Mage Dalaran Heist title 1140x445

Grandmaster-System wird von beiden Seiten attackiert

Darum ist das Thema heikel: Das ganze Thema „Grandmaster“ ist extrem umstritten. Spieler werfen Blizzard vor, ein System zu installieren, das nicht funktioniert.

Nur 48 Spieler sind A-Klasse, alles was drunter ist, könnte eigentlich aufhören, Hearthstone professionell zu spielen. Es würde sich nicht lohnen.

Ein Großmeister sagt aber, es sei dumm, sich auch als Grandmaster nur auf ein Spiel zu konzentrieren. Denn wenn man da absteigt, könne man auch mit Hearthstone aufhören. Es sei wichtig ein zweites Standbein zu haben.

Hearthstone: Großmeister patzt übel, weil er nebenbei was anderes spielt
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.