Neuer Gaming-Tisch möchte all eure Probleme auf dem Schreibtisch gleichzeitig lösen

Der Hersteller SecretLab hat einen Gaming-Schreibtisch vorgestellt, den ihr für 449 Euro bestellen könnt. Der Schreibtisch bietet neben einer coolen Beleuchtung auch Kabelmanagment und andere interessante Funktionen. MeinMMO stellt euch den Schreibtisch vor.

Wer gerne zockt, der kennt vermutlich das Problem, dass man schnell viele Geräte auf einmal benutzt. Neben der Gaming-Maus und einer Tastatur kommt schnell ein Headset oder ein Ladekabel für den Controller oder das Smartphone hinzu. Andere besitzen vielleicht noch eine Zweit-Maus oder zusätzliches Zubehör für den Zockerabend.

Mit so viel Geräten kann der Schreibtisch jedoch sehr schnell ziemlich unordentlich werden, vor allem wenn man keine Lust hat, jedes Mal seine Sachen zu verstauen.

Hier möchte jetzt der Hersteller SecretLab mit seinem “Secretlab MAGNUS Metal Desk” eine Option für Gamer bieten. Denn das ist ein Schreibtisch, der sich um die Ordnung auf eurem Schreibtisch kümmern soll. MeinMMO stellt euch den Schreibtisch vor.

Der Gaming-Schreibtisch von SecretLabs.

Schreibtisch bietet hochwertige Verarbeitung, Kabelmanagement und Headset-Halterung

Das bietet euch der Gaming-Schreibtisch: Der Schreibtisch bietet euch einige Möglichkeiten, euren zukünftigen Gaming-Platz in Ordnung zu halten:

  • Ein umfangreiches magnetisches Kabelmanagment. Damit lassen sich sämtliche Kabel eures Gaming-Systems elegant verstecken und verstauen.
  • Der Schreibtisch ist breit genug für mehrere Bildschirme und euren Desktop-PC.

Außerdem setzt der Schreibtisch auf eine Kombination aus Holzfaserplatte und Stahl. Dadurch ist der Tisch besonders widerstandsfest und soll außerdem laut Hersteller kratzfest sein. Der Schreibtisch selbst soll problemlos bis zu 100 Kilogramm tragen können.

Zusätzlich lässt sich der Schreibtisch mit weiteren Modulen erweitern. So könnt ihr euch zusätzliche Kabelschächte oder Kabelhalter zum Schreibtisch dazu bestellen. Auf diese Weise könnt ihr euren Schreibtisch extrem umfangreich ausstatten. Die Erweiterungen müsst aber auch entsprechend bezahlen und sind nicht exklusiv.

Was kostet der Schreibtisch? In seiner Grundausstattung kostet der Gaming-Schreibtisch von SecretLab 449 Euro. Für zusätzliche Erweiterungen kommen aber weitere Kosten dazu.

  • Für ein zusätzliches “Secretlab Cable Management Bundle” zahlt ihr 44 Euro zusätzlich.
  • Für die “Secretlab Magnetic Cable Anchors”, mit denen ihr Kabel auf der Tischplatte halten könnt, müsst ihr ebenfalls 19 Euro zusätzlich zahlen.
  • Außerdem könnt ihr ein Mauspad, das “Secretlab MAGPAD Desk Mat” für 79 Euro erwerben. Das lässt sich magnetisch mit der Tischplatte verbinden.
  • Zusätzlich könnt ihr noch RGB-Beleuchtung für den Schreibtisch kaufen. Diese müsst ihr dann selbst befestigen. Diese “Secretlab MAGRGB Diffused RGB Strip” kosten immerhin 59 Euro.

Für das umfangreichste Paket müsst ihr also durchaus bereit sein, rund 600 Euro auf den Tisch zu legen. Dafür habt ihr aber sicher auch den aufgeräumtesten Schreibtisch unter euren Gamer-Kollegen.

Hat den Schreibtisch schon jemand getestet? Das Online-Magazin TweakTown hat den Schreibtisch schon einmal unter die Lupe nehmen dürfen (via TweakTown.com).

Die sind von dem Schreibtisch ziemlich begeistert. So hat sich der Hersteller für ein intelligentes Design entschieden und auch die Verarbeitung ist gelungen. Tweaktown bezeichnet den Schreibtisch als “Apple-Schreibtisch” unter den Schreibtischen.

Ähnlich sieht es das Magazin T3.com (via T3.com). Ihr bekommt ihr einen toll verarbeiteten Schreibtisch, der aus Metall entworfen worden ist und außerdem ein gutes und durchdachtes Kabelmanagement bietet. Der Schreibtisch ist jedoch so schwer, dass man ihn nur zu zweit aufbauen kann. Auch bemängelt T3.com, dass zusätzliche Ergänzungen extra kosten, was beim Basis-Preis von 449 Euro nicht gerade wenig ist.

Wie sieht der Schreibtisch aus? Den gesamten Schreibtisch könnt ihr euch im offiziellen Vorstellungs-Video

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
So sieht der Schreibtisch im offiziellen Vorstellungs-Video aus.

Gaming-Tische bekommt ihr auch auf Amazon. Einer der best bewertesten Gaming-Tische ist der Z1S des Herstellers Eureka. Dieser bekommt auf Amazon 4,7 von 5 Sternen bei 4000 Bewertungen. Für gut 200 Euro bekommt ihr einen stabilen Gaming-Tisch mit RGB-Beleuchtung und einer Headset-Halterung:

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

IKEA, Razer und sogar Linus machen Gaming-Möbel

Nicht nur SecretLab hat Gaming-Möbel im Angebot. So hat sich der Möbelgigant IKEA mit Hersteller ASUS für eine Kooperation zusammengetan. Diese wollen gemeinsam Gaming-Möbel entwerfen und diese interessierten Käufern anbieten. Bisher gibt es diese Möbel nur in China zu kaufen, im Herbst 2021 sollen wir sie aber auch in Deutschland kaufen können.

Ein besonderes Accessoire von den Ikea-Möbeln ist sicher eine Holzhand. Denn diese Gaming-Hand passt auf eure Kabel oder Gaming-Headset auf, solange ihr nicht am Schreibtisch seid.

Gibt es auch innovativere Gaming-Möbel? Wer nach Inspirationen für seinen zukünftigen Gaming-Bereich sucht, der kann sich auch Razers innovativen Gaming-Chair ansehen. Dieser bietet euch einen 60-Zoll-Rollout-Display mit Panorama-Darstellung und soll euch kräftig durchschütteln, wenn im Spiel neben euch eine Bombe explodiert.

Und falls ihr nicht am Schreibtisch zocken wollt oder Stühle grundsätzlich uninteressant findet, hat eine japanische Firma auch eine Lösung für euch. Denn die Firma Bauhutte hat ein Gaming-Bett vorgestellt, aus welchem ihr nicht mal fürs Zocken aufstehen müsst.

Dieses Bett wollte sich sogar Linus von Linus Tech Tips bestellen, doch leider war es schon ausverkauft. Stattdessen hat Linus sein eigenes ultimatives Gaming-Bett entworfen, welches nur aus IKEA-Möbeln besteht. Das könnt ihr also grundsätzlich auch selber bauen, wenn ihr das nächste Mal IKEA besuchen fahrt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem großen elektrisch-höhenverstellbaren Tisch. 80×180-200 und bisher finde ich den Yasaa Desk 2 Pro am ehesten geeignet.
Hat aber leider nur max 80kg Traglast, was mir doch recht wenig erscheint.

Hat da jemand schon Erfahrung damit gemacht?
Ich vermute mal das die Kabel zum PC zu kurz wären wenn dieser voll ausgefahren ist. Den PC am Tisch hängen geht nicht da der PC zu schwer ist.

VA771

Den nutze ich zufällig im home office und bin sehr zufrieden.
Vor allem die Tiefe (80×180) hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen.

Auf dem Tisch habe ich

  • eine Monitorhalterung mit 2 x 27 Zoll Monitoren
  • Laptop
  • Xbox Series S
  • Soundbar
  • das übliche Zubehör wie Schreibtischlampe, Videoleuchte, usw.

Zusammen weit von 80kg entfernet, aber halt auch keinen PC.
Ich habe an der Unterseite vom Tisch noch eine Kabelablage (für Steckdosenleisten etc.) montiert. Vom Tisch weg laufen nur die Kabel der Steckdosenleisten in einem flexiblen Kanal. Höhenverstellung funktioniert damit ohne Probleme.

Ich würde mal behaupten, dass eine PC-Halterung an der Seite kein Problem sein sollte.
Da sind ja die Füße, die Tischmitte (als potentiell schwächste Stelle) sollte also nicht groß belastet werden. Zudem läuft unterhalb des Tisches in der Mitte über die ganze Länge ein Rahmen. Hängt zudem auch von der Montageweise der Halterung ab, unter dem Tisch laufen dort die Kabel für die Höhenverstellung.

Der Antrieb sollte das eigentlich auch schaffen.
Schwer das abzuschätzen, aber wenn ich mich auf den Tisch stütze, läuft der ohne Mucken.
Außer natürlich Du hast ein 50kg-Monster… 😉

Todesklinge

Danke dir für die Info 🙂
Pc hat ca. 25kg vielleicht klappt das mit der Halterung doch.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Todesklinge
Ron

Wieder ein tolles “Gaming” Produkt, welches kein Mensch braucht. Bei Ikea gibt es den Malm Tisch, der wirklich riesig ist und einiges an Komfort bietet, bereits ab 80 Euro. Kabelmanagement lässt sich auch extern lösen, dafür braucht es keine speziellen Tische.

Hak

Habe Junior für den halben Preis einen doppelt so großen mit ner geilen Vollholzplatte und custom Tischbeinen gebaut.

Ne danke, verzichte.

Scardust

Ist dann aber kein Gaming, weil nicht bling bling 😂
Ne braucht man auch nicht, richtig so.

Hak

Oh doch, selbst wenn ich die 2 Hue Lampen noch dazurechne ists immer noch billiger 😅

Phinphin

Ich hab jahrelang an so einem kleinen Tisch gesessen und gespielt bzw. im Homeoffice gearbeitet. Das ist stress pur, weil man ständig damit beschäftigt ist, irgendwas umzuräumen, wenn man mal ein Glas Wasser irgendwo abstellen will, ohne dass es im Weg steht.

Robin

Finde den Tisch auch zu klein vor allem für den recht hohen Preis. Ein Kabelmanagement bietet mittlerweile eigentlich jeder zweite Schreibtisch und das für deutlich weniger Kohle.

gouly-fouly

Gern mehr solche abwechslungsreiche Berichte liebes mein.mmo Team 👍😊

Franz-Peter

Was für ein Schrott. Jeder halbwegs vernünftige Schreibtisch bietet ein System für die Kabelführung. Der Tisch ist zu klein, macht der Eindruck das er mit den dünnen Beinen instabil ist und bietet keinen Platz. Habe am eignen Schreibtisch einen PC, PS4 und PS5, einen Drucker und diverses Zubehör. 400-600€ für einen beleuchteten Tapeziertisch zu nehmen ist schon heftig.

Gothsta

Schick schaut er ja schon aus aber dann hört es doch auf. Da nutze ich lieber meinen 3×1,5 Meter massiven Schreibtisch an dem ich und meine Freundin platz finden und der hat gebraucht grad mal 100 Euronen gekostet. Leider hat die Katze inzwischen ihre Spuren hinterlassen ;/

Orchal

Du und deine Freundin finden auf dem Tisch platz? 😀
Aber schmeißt den Bildschirm dabei nicht runter!

gouly-fouly

Er hat doch extra “an dem” geschrieben 😂

Alex

Als ich die überschrift gelesen habe, kam mir sofort der Gedanke:

“Wie jetzt, der Tisch macht die Chips Krümel und fett finger selbstständig weg und bringt mein dreckiges Geschirr und die leeren Flaschen auch noch in die Küche, wäscht es ab und bringt mir nachschub gleich wieder mit, während er sich nebenbei um Meine Frau und meine 3 Katzen kümmert?! Shut up and take my money!”

Dann hab ich aber realisiert das es nur um Kabel management und andere unnötige “probleme” geht, Schade, dafür gibt es doch den sinnlosen raum hinter den Monitoren, alles schön im Kabelsalat dahinter gepresst, passt.
Naja die Asiaten entwickeln mittlerweile kühlschränke die auf Zuruf zu einem kommen, also ich hab noch Hoffnung das irgendwann die Probleme der “echten” Gamer erfassen!
*sad fauler Sack noises*

Mal Spaß bei seite, Spinn ich oder ist der bei dem Preis nichtmal Höhen verstellbar?

T.M.P.

Mal abgesehen davon das RGB sowieso Ihbäh! ist…
Kann es sein, dass der nicht mal höhenverstellbar ist?
Kommt mir auch sehr filigran vor, ein “Gaming-Tisch” sollte weder wackeln noch vibrieren.
Für den Preis kannst dir was echt Massives hinzimmern lassen, passend zu deiner Körpergrösse.

DDuck

Gesalzener Preis, aber besser angelegt als in 99% der “tollen” Gaming-Stühle.

Bodicore

Einige Gamingstühle sind tatsächlich nicht übel.
Meine Frau hat einen geholt und der ist fast so bequem wie mein Topstuhl der 5x mehr gekostet hat. Auch wenn natürlich qualitativ kein Vergleich.

DDuck

Das mag ich ja auch gar nicht abstreiten. Der Backforce One bspw. ist klasse. Viele der Stühle sind aber leider Schrott und Gift für den Rücken…und kosten dann auch noch elendig viel Geld.

Wenn man auf diese “Racing”-Optik steht, meinetwegen, jeder soll halt mit seinem Geld machen was er will. Oftmals investiert man sein Geld aber leider nicht in Komfort und Ergonomie sondern eher in Influencer-Werbung und eine recht bescheidene Optik (meine Meinung) & Qualität.

Wie gesagt, es gibt da mit großer Sicherheit auch Ausnahmen, das will ich gar nicht bestreiten. Jedoch gibt es für unter 150€ Stühle bei IKEA, die ziemlich viele dieser Stühle um die 400 oder 500€ (oder sogar mehr) ausstechen. Mein “Geheimtipp” ist ehh, sich bei eBay Kleinanzeigen nach Büroauflösungen in seiner Nähe umzuschauen. Da kann man oft für (teilweise deutlich) unter 100€ Stühle schießen, die das 10- bis 15-fache kosten. Da sitzt man zwar nicht in einem Rennsitz, den ehh kaum jemand sieht, wenn man alleine in seinem Gaming-Room sitzt, aber man sitzt auf nem Stuhl der vernünftig verarbeitet, bequem und ergonomisch ist…der Rücken wird es einem früher oder später danken. Außerdem kriegt man für Profistühle oft Ersatzteile für erschreckend kleines Geld, anstatt den ganzen Stuhl austauschen zu müssen wenn was kaputt oder nicht mehr ganz in Ordnung ist.

Ich bin vor Jahren für 50€ an nen 1.300€-Stuhl von Sedus gekommen. Abgesehen von der Sitzfläche war der Stuhl wie neu. Die Sitzfläche konnte ich neu als Original-Ersatzteil für 80€ nachkaufen und hatte für 130€ nen Top-Stuhl, der eigentlich das zehnfache kostet und möchte ehrlich gesagt auch keinen anderen mehr haben.

Max Mustermann

War anfänglich auch etwas abgeschreckt, was die Preise für gute Stühle angeht. Da ich seit zwei Jahren Probleme mit dem Rücken habe (ISG-Blockade) musste was vernünftiges her. War nach langer erfolgloser Suche im Netz, in einem Bürohaus und wurde dort fachgerecht beraten. Zu meinem Glück hatten sie ihren Allrounder gerade im Angebot, sodass ich für einen Stuhl, welcher im Netz 750€ kostet, 400€ bezahlt habe. Der mittlerweile errungene Erfahrungswert lässt nun keine Zweifel offen, dass nächste mal auch 1000-1500€ auszugeben, da dieser verhältnismäßig günstige Stuhl, dass mit abstand gesündeste als auch bequemste Möbelstück in meiner Wohnung ist.

Nein

Nur 16:9 Monitore -> Schon mal kein echter Gamer 😂
Definitiv viel zu klein der Tisch. Da passt grade so mein 21:9 Monitor darauf, oder ein Q9 von Samsung.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Nein
DDuck

Also die These 16:9 != “echter Gamer” müsstest du mir mal erklären 😅

Mana7ee

Ist aber eher etwas für kurzsichtige? Der Abstand zum Monitor beim Bedienen von Maus uns Tastatur ist schon sehr gering.

Irina Moritz

Ja, das ist mir auch direkt als Erstes aufgefallen, noch vor der eigentlichen Größe des Tischs. So nah an den Bildschirmen würde ich nicht sitzen wollen.

Grinsekatze

Hätte gern eine weiße Variante und noch ein klein wenig größer. So 20 cm mehr Länge.

Bodicore

Ein Tisch der meine Probleme lösen will müsste mir Kaffee bringen wenn ich im Raid bin.

Zur Zeit nutze ich dafür noch die Ehefrau aber die will dann oft auch gemeinsame Zeit haben für ihren Service, was dann wiederum fehlt im Endgame.

Agravain

Zu klein für das Geld.

Scaver

Nette Idee, aber am Ende wie immer viel zu teuer. Lässt sich alles auch selber umsetzen und kostet dann nur einen Bruchteil.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x