Darum werde ich mir jetzt einen Gaming-Router beim Amazon Prime Day kaufen

Wozu braucht man eigentlich Gaming-Router? MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann stellt drei Gründe vor, warum er sich einen Gaming-Router kaufen wird.

Gaming-Router und Mesh-Router sind eine teure Angelegenheit. Ich habe selbst lang überlegt, ob sich der Preis lohnt, oder ob es nicht auch ein günstiger Router sein kann, den man in die Wohnung hängt.

Denn die Dinger sehen zwar sehr cool aus, aber das ist meistens nicht wirklich relevant, denn meistens hängen oder stehen sie in einer Ecke der Wohnung und werden wochenlang nicht beachtet – bis es mal Probleme mit der Verbindung gibt.

Wäre ich allein, würde sich der Kauf auch nur bedingt lohnen, denn hier kenne ich alle Geräte. Doch mittlerweile ist der Haushalt dann doch größer geworden und gleich ein halbes Dutzend Geräte möchte sich regelmäßig übers WLAN verbinden und dann merkt man, wie das Internet schwächelt.

Worum geht’s in diesem Artikel? Doch was bieten mir eigentlich sogenannte Gaming-Router oder auch Mesh-Systeme? Und welchen Mehrwert bieten sie? An dieser Stelle möchte ich euch drei Gründe vorstellen, warum ich mir einen Gaming-Router kaufen werde.

Erzählt es mir in den Kommentaren: Haltet ihr Gaming-Router und Mesh-Systeme für überteuert oder haltet ihr sie für eine sinnvolle Investition?

Was mich sonst noch vom Prime Day interessiert, könnt ihr in diesem Artikel erfahren: 6 Gaming-Teile, die ich mir beim Prime Day 2020 kaufen will.

Update 18.10.2020: Hinweise zur Bandbreite und SU-MIMO ergänzt.

Was ist ein Gaming-Router überhaupt?

Als Gamer sind wir vor allem daran interessiert, dass unsere Latenz beim Gaming möglichst niedrig ist. Latenz zeigt dabei an, wie viel Zeit benötigt wird, bis meine Daten den Server erreichen und der Server mir anschließend Daten zurückschickt. Je niedriger die Latenz, desto besser.

Gaming-Router bringen spezielle Vorteile, die aufs Gaming zugeschnitten sind. Dazu gehören verschiedene Steuerungsmöglichkeiten, mit denen wir die Verbindung verbessern können. Einige Router können ein virtuelles Netzwerk erstellen, welches die Verbindung zum Gameserver optimiert. Am ehesten vergleichbar ist das noch mit Gamers Private network (via wtfast.com). Dieses Netzwerk stellt auf kürzestem Weg eine Verbindung zwischen uns und dem Spielserver her.

Einige Geräte wie der Aus ROG Rapture GT-AC5300 bieten außerdem einen Gaming-Center, wo man konkrete Informationen rund ums Gaming bekommt. Das ist hilfreich, wenn man seinen Ping kontrollieren will. Diese Datencenter sind auf Spiele ausgerichtet.

Bieten das normale Router nicht? Auch normale Router bieten Funktionen wie Quality of Service, die im Folgenden noch genauer erläutert werden sollen. Der wichtige Unterschied ist aber, dass ein Gaming-Router aufs Gaming zugeschnitten ist – sei es über Software, ein Dashboard oder die Möglichkeit, sein Netzwerk über ein virtuelles Gaming-Netzwerk zu schicken, um so die Latenz zu reduzieren.

Bessere Versorgungsfläche

Euren WLAN-Router platziert ihr für gewöhnlich dort, wo auch der Kabelanschluss zu finden ist. Blöd, wenn der Router am Ende eurer Wohnung steht und euer Arbeits- oder Gaming-Zimmer sich am anderen Ende befindet.

Gefühlt dürft ihr dann entweder in jedem Raum einen Verstärker aufhängen oder ein Kabel durch die Wohnung legen. Von letzterem ist zum Beispiel meine Freundin alles andere als begeistert. Nebenbei sind Internetkabel ein beliebtes Spielzeug von Haustieren.

Die Alternative: Mesh-Systeme

Normale WLAN-Verstärker nutzen meistens das aktuelle Netzwerk und bauen damit selbst eines auf. Moderne WLAN-Verstärker verwenden dabei das offizielle Netzwerk weiter. Schlechte Repeater öffnen ein WLAN mit eigenem Namen. Ein weiterer Nachteil des Repeaters ist vor allem, dass ein Teil der Bandbreite verloren geht, da das Gerät einen Teil der Bandbreite braucht, um mit dem Router zu kommunizieren.

Mesh-Systeme gehen hier einen Schritt weiter. Diese Mesh-Router sind zwar teuer, kommunizieren dafür direkt untereinander und bauen ein gemeinsames, flächendeckendes Netzwerk auf. Das gesamte Netzwerk läuft dann auch unter der gleichen Netzwerk-ID. Zwei oder drei Geräte bauen dann ein gemeinsames Netzwerk auf. Bei Mesh gibt es die Probleme wie beim Repeater nicht und der Netzwerkwechsel vom Router auf das eigentliche Mesh-System geht deutlich flüssiger.

Pro
  • gleichmäßige Abdeckung
  • Einzelne Personen lassen sich priorisieren
  • leichte Pflege des Systems
  • einfacher Wechsel zwischen Router und Mesh-System
Contra
  • Sehr teuer
  • Router und Mesh nutzen teilweise unterschiedliche IPs, was umständlich werden kann
Linksys Mesh-System

MU-MIMO /SU-MIMO Technologie

MU-MIMO, ausgeschrieben Multi-User Multiple-Input Multiple-Output Technologie, ist eine Technik, die Router dabei unterstützt, mit mehreren Geräten gleichzeitig zu kommunizieren und große Datenmengen zu transferieren. Tatsächlich stecken hinter der Abkürzung zwei Systeme. (via linksys.com).

MU (Multi-User) unterstützt, dass mehrere Geräte gleichzeitig bedient werden können. Dadurch kann der Router die Zeit deutlich verkürzen, die jedes Gerät braucht, um ein Signal zu empfangen. Der Router kann mit mehreren Geräten gleichzeitig kommunizieren und kein Gerät muss warten, bis es an der Reihe ist.

MIMO (Multiple-Input Multiple-Output) hingegen weist darauf hin, dass mehrere Antennen des Geräts verwendet werden können. Das bringt einen deutlich höhere Übertragungsrate. Bei vier Antennen könnt ihr dann die vierfache Menge an Daten verschicken, es können also gleichzeitig große Datenmengen verschickt werden (via elektronik-kompendium.de).

SU-MIMO: SU (Single User) bietet die Möglichkeit, ein und dasselbe Datenpaket über mehrere Datenströme ( Spatial Streams, kurz SS) an eine einzige Adresse zu senden. Das erhöht die Datenmenge, die mein Gerät ankommt. Anstatt mehrere Geräte zu versorgen, wird also ein und dasselbe Gerät über mehrere Antennen versorgt (via itwissen.info).

Darum würde ich davon profitieren: Vor allem, wer viele Geräte mit seinem WLAN oder Netzwerk verbindet, dürfte von dieser Technik spürbar profitieren. Und da kommt schon was zusammen: Während ich selbst mit Desktop-PC und Smartphone im Netzwerk unterwegs bin, ist meine Freundin parallel mit PlayStation 4, Smartphone und Tablet im Netzwerk unterwegs. Mein billiger Router kommt da kaum noch hinterher, alle fünf Geräte mit Daten zu versorgen.

Für andere User heißt das wiederum: Kaum jemand anderer benutzt das WLAN? Dann ist MU-MIMO kein Muss und ihr könnt gut darauf verzichten. Nutzen stattdessen viele Geräte euer Netzwerk und ihr wollt große Datenmengen innerhalb des Netzwerks verschicken, dann sollte MU-MIMO durchaus eine Option sein. Ihr solltet aber beachten, dass eure Geräte MU-MIMO unterstützen, denn sonst bringt euch die Technik wenig.

Amazon Prime Day 2020: Start, Uhrzeit & Angebote

Quality of Service

Quality of Service nennt sich ein Feature, welches moderne Router unterstützen.

Stellt euch vor, ihr wollt euch unbedingt etwas kaufen, doch ihr habt nur noch wenige Augenblicke. Oder ihr steht kurz vor dem Sieg in Call of Duty: Warzone, müsst aber die letzten beiden Teams überleben. Doch in diesem Augenblick bricht eure Internetverbindung ein, weil eure Kinder Netflix schauen und euer Kühlschrank die Einkaufsliste gerne mit dem Smartphone synchronisieren möchte. Ihr verschenkt euren Sieg und das ist dann sehr ärgerlich.

Was macht Quality of Service? Dieses Feature priorisiert Netzwerkdienste (via elektronik-kompendium.de). Via Software könnt ihr am Router bestimmen, wer im Netzwerk am wichtigsten ist. Soll euer Desktop-PC immer die höchste Priorität vor der Gaming-Konsole eurer Kinder oder dem Kühlschrank haben? Kein Problem.

Ebenfalls möglich ist es, dass ihr bestimmte Anschlüsse priorisiert, sodass Geräte, die über Kabel angeschlossen sind, immer höher gestuft sind, als Geräte, die über das WLAN laufen.

Was sollte ein Router fürs Gaming ebenfalls bieten?

802.11ac WLAN: Bietet derzeit die schnellste und größte Bandbreite im WLAN. Je höher der Standard, desto mehr Datenströme können angeboten werden: Während 802.11n maximal 4 Datenströme anbietet, sind es bei 802.11ac schon 8 Datenströme.

Hier muss man aber aufpassen: Nicht alle Geräte unterstützen den neusten Standard, häufig kann man aber auch den älteren Standard aktivieren. 802.11ac WLAN unterstützt neben 2,4 GHz auch 5,0 GHz.

Noch schneller ist übrigens 802.11ax, der 6 GHz unterstützt. Noch unterstützen nicht alle Geräte diesen Standard: Beispielsweise die PlayStation 5 wird 802.11ax unterstützen.

Dual-Band oder Triple-Band: Dual-Band sollte das absolute Minimum sein, denn Single-Band kann nur 2,4 GHz oder 5 GHz bedienen. Hinzu kommt, wenn eine Verbindung ausfällt, springt für gewöhnlich die zweite Verbindung ein. Das sorgt für zusätzliche Stabilität.

Gaming-Router und Mesh-Systeme: Pro und Contra

Abschließend noch einmal Vor- und Nachteile der Systeme für euch zusammen gefasst.

Für wen lohnt sich ein Gaming-Router?

  • Ihr teilt euch euer Netzwerk mit vielen anderen Nutzern, die datenintensive Services nutzen
  • Ihr habt viele Geräte mit dem gleichen Netzwerk verbunden.
  • Eure Wohnung ist verwinkelt oder sehr groß und ihr benötigt eine hohe Reichweite
  • Ihr zockt gern kompetitiv und eine stabile Netzwerkverbindung ist wichtig, auch wenn ihr nicht allein im Internet seid.

Für wen lohnt sich die Anschaffung nicht?

  • Ihr wohnt allein und habt außer eurem PC höchstens noch ein zweites Gerät wie euer Smartphone mit dem Netzwerk verbunden.
  • Eure Wohnung ist sehr klein
  • Ihr zockt hauptsächlich Singleplayer-Games und selten bis nie kompetitiv online
Pro
  • hohe Ausgangsleistung uud Reichweite
  • viele Konfigurationsoptionen per App oder Software
  • viele Geräte gleichzeitig aktiv
  • Zugänge lassen sich priorisieren
Contra
  • teuer
  • für kleine Wohnungen oder wenig Geräte kaum zu rechtfertigen

Gaming-Router: Welcher Router soll es werden? Laut cnet.com ist vor allem der Asus RT ACC86U ein sehr guter Deal: Neben hervorragenden Latenzen, die fürs Online-Gaming wichtig sind, bietet der Router von Asus außerdem noch eine sehr gute App zur Steuerung und ein übersichtliches Web-Interface. Das System-Design ist ebenfalls praktisch, weil viele Funktionen schnell zu finden sind und auch für Einsteiger gut bedienbar sind. Der Router von Asus bietet dafür QoS, Dualband und 802.11n, 802.11b, 802.11a, und 802.11g. Einige User haben mich darauf hingewiesen, dass der Router 802.11ac ebenfalls unterstützt. Der einzige Nachteil der bleibt, ist der grundsätzlich hohe Preis.

Alternativen beim Prime Day: Weitere Alternativen, die im Angebot sind, wären:

Der Asus RT ACC86U ist derzeit beim Prime Day im Angebot.

Amazon Prime Day 2020

Was ist der Amazon Prime Day überhaupt? Der Prime Day findet 2020 bedingt durch Corona einmal im Oktober statt. Für gewöhnlich ist der schon im Juli. Prime-Mitglieder können dabei aus einer ganzen Menge an Angeboten wählen.

Wie lange geht der Prime Day 2020? Vom 13. bis zum 14. Oktober 2020. Der Prime Day startet um Mitternacht und endet auch wieder um Mitternacht. Ihr habt also 48 Stunden, um euch die Angebote anzusehen.

Weitere Prime Day Angebote: Ihr sucht noch weitere Technik-Angebote für euren PC oder eure Konsolen? Die besten Deals rund um den Prime Day von Amazon haben wir hier für euch zusammengefasst. Die besten Prime Deals des Tages findet ihr direkt bei uns auf MeinMMO.

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt Ihr Mein-MMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N

Die Kommentare hier sind echt typisch Deutsch. Mimimi wenn man Gaming möchte MUSS man mit einem LAN Kabel verbunden sein. Bei modernen Routern (keine Gaming Router) macht das heutzutage fast keinen Unterschied. Ohne Kabel hab ich 9ms Latenz, mit Kabel 8ms. Download von 450 Mbit/s vs 470 Mbit/s. Muss schon sagen, der Unterschied ist echt gewaltig!
Vor ein paar Jahren war das anders, aber WLAN Pauschal schlecht zu reden sollte langsam aus der Mode kommen.

Gaming Router sind verbranntes Geld. Es gibt viele gute und günstigere Router die gleiche Technik bieten, aber mit subtileren Aussehen.

vanilla paul

Lass mich raten: Du wohnst alleine? Je mehr Geräte im WLAN angemeldet sind um so höher wird die Latenz. WLAN ist für zeitkritische Aufgaben eine unnötige Variable, die mit einem einfachen Kabel aus der Welt geschaffen wird.

N

Nein, ich wohne nicht alleine. Zeitkritische Aufgaben? Guter Witz!

Jokl

An die ganzen „unsinnige“ Werbung Nerds hier, ihr irrt!

Wenn man den Artikel aufmerksam liest und sich ein wenig in der Welt der normalen User auskennt, erkennt man den Wert.
Aber wer ständig meint er wäre schlauer als alle anderen, der erkennt eh nicht mehr viel!

Jeder der im Support arbeitet und regelmäßig Kontakt mit normalen Leuten hat, wird zugeben dass es ein Dauerproblem ist, denn die Leute raffen nicht warum sie Probleme in ihrem Netzwerk haben.

Von solchen Artikeln brauchen wir eher mehr, damit mehr Leuten auffällt dass sie Lösungen innerhalb ihrer Netzes hätten.
Vor allem aber auch, dass Qualität auch im Bereich Heimnetzwerk ihren Preis hat!

Da spart man sich lieber nen Wolf und jammert wie teuer alles ist und dann noch mal 5€ für ne Fritzbox, WUCHER!!!!
Jemandem der absolut keine Ahnung hat, zu erklären wie sich seinen Qualität damit verbessern lässt, ist wirklich nicht einfach!

Ich hab immer noch täglich Gamer am Telefon, die ohne Scham zugeben, dass sie über Wlan daddeln, die wissen gar nicht das ein Netzwerkkabel besser ist.

Mir sagte letzten ein 20 Jähriger „LAN Kabel, das doch voll retro Alter, sowas hab ich nicht“.
Seine PS4 Pro steht btw. neben seinem Standard Kabelrouter!

Aber hey, die machen hier Werbung, kreuzigt sie!

Ne Leute, die finanzieren sich damit und dafür ist die Qualität hier sehr hoch.

Guckt euch mal andere an, die lediglich von Werbung leben.

Nudelz

Kompetitiv über Wlan also. Bitte keine Ratschläge geben die zum Kauf führen und gegen den Nutzen stehen. Kabel ist immer zuverlässiger.

xanterax

Der Artikel ist leider fachlich wie redaktionell sehr schlecht ausgearbeitet.

Redaktionell: Es wird im Text mehrfach zwischen synonymen Begriffen (z.B. Repeater und Verstärker) hin und her gewechselt. Der eigentliche Begriff der als Aufmacher verwendet wurde wird nirgendwo definiert „Gaming Router“. Nach dem Lesen des kompletten Artikels weiss man immer noch nicht was ein Gaming Router sein soll.

Fachlich: Hier sind so viele Fehler im Artikel, das ich mir gar nicht die Mühe machen werde um alle zu erwähnen. Ich reisse daher nur kurz an,

Gaming Router ist ein Buzzword. So gut wie jeder aktuelle 2nd Wave WIFI 5 Router wäre nach diesem Artikel ein Gaming Router.

Im Abschnitt über Mesh Repeater wird der Eindruck vermittelt bei Mesh Repeatern würde nicht ein Teil der Bandbreite für die Interkommunikation benötigt werden. Was schlichtweg falsch ist.

Ausagen wie „Hervorragende Abdeckung und starke Leistung“ und „hohe Ausgangsleistung uud Reichweite“ sind schlkichtweg irreführend. Hier entsteht der Eindruck die Sendeleistung wäre höher was faktisch falsch ist. Die maximale Sendeleistung ist durch die Bundesnetzagentur strikt limitiert.

Der Abschnitt über MU MIMO lässt SU MIMU unerwähnt, wo das doch ebenfalls noch stark verbreitet ist und den Vorteil von MU MIMO stärker herausstellen würde. Der wichtigste Vorteil von MU MIMO bleibt komplett unerwähnt. Nämlich das die Anzahl der Antennen unterschiedlich auf die Endgeräte aufgeteilt werden können. Und das ohne auf das Round Rubin Prinzip aus alteren Standards zurück greifen zu müssen.

QOS ist ein Feature das nun wirklich einen Bart hat. Die Fritzboxen können das seit mindestens einem Jahrzehnt.

802.11n sollte heute absolut nicht mehr die Empfehlung sein. 802.11ac (WIFI 5) Router gibt es für unter 50€. Ich würde sogar so weit gehen und sagen das 802.11ac nicht mehr gekauft werden sollte. Wir werden zum Jahreswechsel mit 802.11ax (WIFI 6) Routern und geräten überschwemmt werden. Dann ist die alte WIFI 5 Büchse Elektroschrott.

Sachen Wie Anzahl der Hops oder Latenzen welche beim Gaming wichtig sind werden mal komplett ausßen vor gelassen. Auf Kanalbreiten wird nicht eingegangen usw. Es ist mir zu müssig noch mehr fachliche defizite rauzusuchen. Ich denke mal ich habe meine Meinung inzwischen mit ausreichend Argumenten untermauert 🙂

Irina Moritz

Hallo, danke fürs ausführliche Feedback 🙂

vanilla paul

Ist alles für mich rausgeschmissenes Geld. Vernünftige Ethernetkabel in der entsprechenden Länge kaufen und fertig ist die Sache. Wer die Kabel verstecken will kann sie in den meißten Fällen hinter der Fußleiste verstecken. Falls man mehrere Rechner verteilt hat kann man unterwegs auch mit einem Ethernethub arbeiten. Das Teil kann man zur Not hinter einem Schrank/Kommode verstecken.
Selbst bei stark verwinkelten Wohnungen bleibt man deutlich unter 100€ und ist nicht auf WLAN fürs Zocken angewiesen.

DubstepzTheCarinthian

Bitte mehr solcher Menschen. Arbeite im technischen Support, daher total ernst gemeint. Was ich ab und an wegen WLAN Performance erlebe 🙂

BavEagle

Bin zwar ganz Deiner Meinung, aber WLAN als Pauschalausrede höre ich von so einigen technischen Supportern trotzdem nur ungern und kommt leider heutzutage auch viel zu schnell und oft. Bei Providern fragt man sich dann, wer da bitte im Support sitzt, und daß es auch anders geht, zeigt der hierzulande wohl bekannteste Router-Anbieter mit wirklich kompetentem Support.
Nichtsdestotrotz gehört eine Konsole für bestmögliche Gaming-Performance natürlich ans LAN-Kabel 😉

DubstepzTheCarinthian

Meistens sind es aber eben leider Endgeräte oder der WLAN Kanal in Ballungszentren mit mehr anderen WLAN Netzen in deiner Nähe.

Da kommt ja auch immer auf den Supporter an.

Ich komme aus AT benutze aber selbst eine Fritzbox 🙂 mit QoS

BavEagle

Stimmt schon, oftmals sind es neue Endgeräte oder (auch diesbezügliche) Veränderungen in der Nachbarschaft. Nur wie gesagt als „Pauschalausrede“ lasse ich das Argument WLAN bei Supportern nicht gelten und die kommt hierzulande vor allem von Providern leider zu oft und schnell ohne überhaupt auf das eigentliche Problem einzugehen.

FritzBox finde ich gut 👍 solange keine abgespeckte Version vom Provider und soll keine Werbung sein, aber mit deren UI und Service sollte auch der Laie keine Netzwerk-Probleme besitzen 😉

Grüße in die Nachbarschaft aus Oberbayern & schönes WE

vanilla paul

Ich hab hobbytechnisch auch viel mit Netzwerkproblemen zu tun. Viele der Probleme kommen durch WLAN, der andere Teil durch schlechtes Routing des Providers. Letzteres ist aber schon etwas spezieller, da das für einen bestimmten Dienst ist.

F N

Wer benutzt denn bitte 3 Geräte gleichzeitig? Lieber Mal die Sucht in den Griff kriegen als sich son teuren Schwachsinn zuzulegen

Scanzy

Kauft euch ne vernünftige Fritzbox und fertig.

DubstepzTheCarinthian

FB7582 mit QoS ein Traum! Nur Cisco Router mit Low Latency, aber das wieder anderes Preissegment 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von DubstepzTheCarinthian
BavEagle

Yep, einmal vernünftige FritzBox selber kaufen, dazu den am eigenen Standort bestmöglichen Provider und bestenfalls LAN-Kabel, dann passt’s auch für’s Gaming 👍
…und der Komödienstadel von ständigen Verbindungsproblemchen und Call-Center-Schleifen in der Service-Wüste mit stets wechselnden Router-Setups hat damit auch ein Ende 😜
Ausnahmen wie „spiele im Gartenhäusl und der Kühlschrank streamt nebenbei Netflix & Co.“ können ja immer noch ein Mesh-System aufziehen 😅

Captain Bimmelsack

Da das weiterhin Affiliate-Links sind, ist die reine Kennzeichnung mit „[Anzeige]“ in der Linkphrase laut Vorgaben der Landesmedienanstalten nicht ausreichend. Gibt es irgendeinen nachvollziehbaren Grund, wieso ihr jetzt plötzlich von der üblichen Darstellung abweicht, die immer direkt beim Link einen erklärenden Hinweis beinhaltet hat?

Scanzy

Der neu aufgelegte Nighthawk Pro Gaming XR1000 als adaptierter Ableger in der Gaming-Riege soll hingegen für knapp 350 Euro (350 US-Dollar) in den Handel kommen und das bei identischen Leistungswerten sowie gleicher Ausstattung.

https://www.computerbase.de/2020-09/netgear-nighthawk-pro-gaming-xr1000-wlan-router-wi-fi-6-gaming/

Franzl

Lan-Kabel und Freundin rauswerfen. Klingt krass aber wer bietet denn mehr Spielspaß? In Zeiten von weiße Männer=böse, sollten wir aufhören sein zu wollen, was Frauen glauben zu wollen. Ich habe seit dem mehr Spaß mit Frauen(Sex!). Liegt meiner Beobachtung an meiner Rückvermännlichung. Und fühlt sich so viel besser an!
Man kann wenn alles gut läuft auch über WLAN spielen. Aber die Latenzprobldme bis hin zu kompletten Verbindungsabbrüchen kommen irgendwann. Und wenn Sie dem Support erzählen, dass Sie über WLAN spielen, stellt der seine Kommunikation ein: „Es liegt an Ihrem WLAN. 100%ig“^^

Hans Dornauer

gibts jetzt bei den prime days auch einen router der die wlan technik der ps5 unterstützt? also das 802.11ax? wenn ich mir schon einen neuen router kaufe soll er zumindest die ps5 voll stützen

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Hans Dornauer
Scanzy

Fritzbox 6660

Melon

Schöner Artikel.

Nutze selbst zu Hause ein Mesh aus Router + 2 Mesh-fähige Repeater von (Achtung keine Werbung) AVM (Fritzbox und Repeater).

Das Ganze jetzt gut schon über ein Jahr und es war das beste, was wir WLAN-technisch machen konnten.

Über 3 Etagen Kabel legen kommt ziemlich uncool und diese Stromgeechichte funzt bei uns nicht, da es verschiedene Stromkreise sind.

Also ansich alles gut erklärt, allerdings ist WLAN-AC definitiv Pflicht. Alles andere macht keinen Sinn, wenn man von Gaming-Routern spricht. Man muss ja die Latenzen, die man durch das Funksignal einbüßt, wieder wett machen. Da ich aber in den Kommentaren gelesen habe, dass WLAN-AC unterstützt wird, ist das ein verdammt guter Preis für einen gescheiten Router.

Im Übrigen: MU-MIMO sorgt auch dafür (ähnlich wie bei QoS), dass alle Geräte sich nicht selbst zu viel Bandbreite einverleiben. So wird zwischen allen aktiven Geräten quasi ein Load-Balancing arrangiert und die Bandbreite wird prozentual auf alle aktuell aktiven Geräte im Netzwerk verteilt. Sehr praktisch. Aber ja macht nur Sinn, wenn das alle Geräte unterstützen.

Hätte ich nicht bereits einen soliden Router, würde ich hier bedenkenlos zuschlagen.

jay

Gaming und W-Lan passen nicht zusammen. Ein langes Kabel und schöne Kabelkanäle sind auch viel günstiger….

Khorneflakes

Doch, das funktioniert super, wenn man sich ein wenig durchliest wie der ganze Kram funktioniert, hatte vor ein paar Jahren bei meinen Eltern WLAN und von Unitymedia die 400k Leitung und selbst das war mit WLAN ohne Probleme zu realisieren.

Melon

Das ist genauso aus der Mode gekommen wie zu behaupten, dass Laptops und Gaming nicht zusammen passen.

Tatsächlich hat sich in beiden Bereichen so viel getan, dass es mittlerweile kaum noch einen Unterschied macht.

Ich mein klar, für beste Performance bieten sich LAN und Desktop an, jedoch bringt das auch nur was, wenn man einen gescheiten Anbieter, mindestens VDSL (besser Kabelinternet oder Glasfaser) und ein optimiertes Setup für den Rechner hat.

F N

Laptops werden zu heiss und sind nicht modular, also kann man immer noch sagen

Divine

Wiso nicht einfach über die Steckdose ?

Funktioniert bei mir seit Jahren tadellos und kost ned alle Welt. 🤷‍♂️

Kein Kabel, kein instabiles Wlan, kein Ärger.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Divine
Khorneflakes

Instabiles WLAN hat man nur, wenn man keine Ahnung hat 🤷‍♂️

Divine

Oben stehen genug andere Gründe 😉

Khorneflakes

Ja, das sind alles legitime Gründe aber es gibt auch schöne Kabelkanäle 😉
Bin aber auch kein Freund von D-LAN, weil es ohne Gebäudeplan/Wohnungsplan nicht zu realisieren ist und dann auf try & error hinausläuft.

xanterax

Power Lan funktioniert super wenn man weiss wie der Kram funktioniert. Du solltest dich vielleicht mal etwas belesen. 🙂

Sollten bei dir die Stromkreise aus irgendeinem Grund auf unterschiedlichen Phasen liegen lass dir vom Elektroinstallateur deinens Vertrauens einen Phasnkoppler einbauen. Schon ist das Problem beseitigt.

p1ddly

Joa Mesh ist mittlerweile Standard Feature. Und warum Asus auf einmal nicht nur Router bauen sondern besser als alle anderen Marktteilnehmer Router bauen kann, ist auch eins der größeren Geheimnisse.

Zu Linksys sei gesagt: Ja, die haben einen größeren Funktionsumfang als andere. Unter Cisco sind sie als Billigmarke gebranded worden und genau das merkt man den Büchsen auch an. Wer also nach Leistung sucht, sollte lieber woanders schauen.

Thodde

Super Werbung…. eingehüllt in eine kleine Ablenkungsstory…. und dann noch nicht mal wissen/beantworten können, ob 802.11ac nun vorhanden oder nicht….

Chris

Super Kommentar. Meckern auf hohem Niveau aber keinen wirklichen Mehrwert bringen. Hardware zu verlinken hat weniger mit Werbung zu tun. Sonst würden die ja auch bei jeder Review zu nem Spiel, Werbung fürs Spiel machen laut deiner Logik. Erlebnisse oder Persönliche Meinungen in der Review sind dann wohl auch Ablenkung oder? Besser mit solchen Unterstellungen etwas zurück rudern..

Was den teil mit em 802.11ac angeht kann ich zumindest zustimmen, hab 2 Minuten gebraucht um herauszufinden, dass der Router das besitzt. Aber da hätte es ne Ergänzung auch getan anstatt mit spott zu reagieren.

CrypticDawn

Werbung, kreativ verpackt.

Well played, sir. 👍

Mapache

Ja heute hat das irgendwie etwas überhand genommen. Gefühlt waren es heute mehr Werbe-Artikel zum Prime-Day hier als wirkliche Game-News.
Wenn das morgen früh so weitergeht dann kann ich mir die Seite für den Tag auch mal sparen. 😁

Dawid Hallmann

Es ist aber nur gefühlt. Wir hatten auch mehr Spiele-Artikel als im Tages-Durchschnitt (33 waren es gestern). Wir investieren aktuell viel mehr Stunden (damit auch mehr Geld) in Spiele-Content.

Und der Prime Day geht nur 2 Tage, zumal das Interesse dafür ziemlich hoch ist, auch seitens der Direct User. Das ist ein wichtiges Ereignis für die Seite.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Dawid Hallmann
Dat Tool

Finde das ganz gut das es hier solche Artikel gibt. So kann auch der Laie sich ein Bild davon machen was so gute Sachen sind im Bereich Monitor, Fernseher etc.
Ich liebäugel schon lange mit einer Switch und konnte mir hier in Ruhe dann die Angebote dazu anschauen. Also 2 Tage mal ein paar mehr Artikel rund um Hardware ist für mich vollkommen okay. Just my two cents

Mapache

Sag ja auch nicht,dass das schlecht ist. Bin auch über meinMMO auf die Monitor-Angebote aufmerksam geworden weil das morgens meine erste Anlaufstelle ist.

Es waren eben schon sehr viele Werbe-Artikel dabei. Was mir dann etwas den Lesespaß verhagelt hat. Aber ja, die zwei Tage wird man es überleben. 😁

Steelfish

Ich weiß ja nicht aber für mich klingt das doch sehr nach Geldmacherei. Bei ner 250k leitung ist auch Wurst wenn meine Frau 4K netflix guckt und nebenher noch instagram am handy macht. Da muss man schon ganz spezielle wohnberhältnisse haben das das Sinn macht.

Und bei vielen leuten im selben Netz freuen die anderen sich dann bestimmt wenn man den eigenen Rechner priorisiert vor allem andern.

Im idealfall hat man den Rechner sowieso mit Kabel angeschlossen. Dann ist die WLAN Abdeckung ziemlich egal.

Wers braucht…

Bodicore

Genau so ein Kopf brauch ich für meinen Kampfroboter den ich gerade baue.
Ich werde mir so einen Router bestellen.

CptnHero

😂😂😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x