Ex-Manager will Talk über „größten Gaming-Flop 2017“ halten, zieht zurück

Ein ehemaliger Manager von Nexon hat einen Talk auf einer Entwicklerkonferenz angekündigt. Dort sollte es um den größten Gaming-Flop 2017 gehen, in den er Millionen US-Dollar an Werbebudget versenkt hat. Es handelte sich hier um den gescheiterten Shooter LawBreakers. Der Talk ist mittlerweile abgesagt.

Wer wollte da sprechen? Der frühere „Vice President of Marketing“ von Nexon America, Vlad Coho, wollte auf der Konferenz DevGamma einen Vortrag halten.

So sollte sein Talk heißen: Der Name des Talks „LawBreakers: How I Blew Millions Marketing the Biggest Flop of 2017“ heißt übersetzt: „LawBreakers, wie ich Millionen von Dollar dabei versenkte, den größten Flop von 2017 zu bewerben.“

Wie war die Reaktion auf diesen Titel? Als der Name des Vortrags bekannt wurde, schlugen die Leute schon virtuell die Hände über dem Kopf zusammen. Das war wohl für jeden als richtig schlechte Idee erkennbar, außer für Coho selbst.

LawBreakers Titel

Bei „Destructoid“ hieß es, so ein kurzsichtiger Titel wirke feindselig auf jeden künftigen Geschäftspartner. Coho werde sicher ein Publikum für seinen Talk erreichen, aber dann merken, dass keiner mehr mit ihm Geschäfte machen will.

Einige Leuten nutzten die Ankündigung des Talks, um den kontroversen Chef hinter LawBreakers, Cliff Bleszinski, noch mal eine mitzugeben. Der reagierte entspannt und gewohnt verbindlich darauf.

https://twitter.com/therealcliffyb/status/1027681739056062464

Lieber einen anderen Titel für den Talk

Talk abgesagt: Nur kurz nach dem desaströsen Echo hat Coho den Talk abgesagt.

Er hat Destructoid versichert, den allerhöchsten Respekt vor dem Team von Boss Key Productions zu haben. Man gehe immer Risiken in der Spielentwicklung ein und Boss Key hätte sein Bestes gegeben.

Der Talk hätte sich eigentlich darum drehen sollen, welche Lektionen Coho aus den eigenen Fehlern gelernt habe und nicht um die Fehler der Entwickler. Aber aus Respekt ziehe Coho den Talk nun zurück. Er werde weder Nexon noch LawBreakers erwähnen, wenn er auf der Konferenz spreche.

lawbreakers enforcer

LawBreakers war wohl wirklich der größte Gaming-Flop 2017

Was ist denn bei LawBreakers? LawBreakers war das geistige Kind von Star-Designer Cliff Bleszinski. Der wollte den „Unreal-Fans“ einen harten, schnellen Shooter entwickeln. Dafür gewann er den südkoreanischen Publisher Nexon als Partner. Die wollten ohnehin im Westen stärker einsteigen.

Fortnite: Spiele-Entwickler lässt Megahit sausen, war ihm zu „Pixar“

LawBreakers war ursprünglich als F2P-Titel gedacht, wurde dann aber ein Buy2Play-Titel und verschob sich zeitlich nach hinten. Trotz guter Reviews ging LawBreakers in dem stark umkämpften Markt gegen Titel wie Overwatch praktisch sofort zum Release unter.

LawBreakers Gun Gameplay Überkopf

Mittlerweile ist das Spiel geschlossen und das Studio dahinter ebenso. Nexon hat LawBreakers als Verlust abgeschrieben.

Durch die hohen Erwartungen und die von Beginn an desaströsen Resultate kann man LawBreakers wohl tatsächlich als den größten Gaming-Flop des Jahres 2017 sehen.

Zu spät! Lawbreakers wird Free2Play – und kurz darauf abgeschaltet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Na ? Wollt ihr meine Geschichte hören wie ich einen halben Monatslohn in Archage investiert habe ? Nein? Wäre es interessanter wenn es einen Million gewesen wär ?

Ich glaub eher der Vortrag wurde abgesagt weil sich kein Schw..z dafür interessiert hat 🙂

Sina Tyler

erzähl doch mal..interessiert mich..:-) in archeage?

lOl

verseh ich gar nicht wo sich im Netz doch nur noch jeder für negatives interessiert. Deshalb hat man ja auch gleich noch schnell enthusiastish versucht ihn zu diffamieren, ist doch alles gelaufen wie man es erwarten konnte

terratex 90

hat es sich wenigstens ausgezahlt? xD

Koronus

Ja erzähl. Mich interessiert es auch.

Insane

Ach na ja. Ich glaube viele Manager kennen das. Er steht vor einer Entscheidung und ist sich unschlüssig oder zumindest unsicher über den Weg den er wählen soll.

Klar in der Retrospektive ist es dann immer ganz einfach zu sagen, wärst du mal lieber links abgebogen – ist doch glasklar. Aber wenn du an der Wegscheide stehst, würdest du dich gerne mit jemanden unterhalten der vorher schon mal rechts abgebogen ist und warum es vielleicht keine gute Entscheidung war.

Vlad Coho ist sicherlich nicht mit der Absicht gestartet den größten Flop hinzulegen. Und da ist es dann schon interessant wie es zu der Verkettung schlechter Entscheidungen kam – aus der FP Sicht.

Phil

So mal Butter bei die Fische, wir wollen es wissen! 😛

Seska Larafey

Es gibt welche Firmen die versenken mit Absicht viel Geld um sie später dann von der Steuer absetzten zu können

Deswegen werden solche „Flops“ niemals aussterben

Phil

Da muss man aber vor Steuer gut Gewinn einfahren und selbst dann lohnt es sich eher was zu bauen das nicht genutzt wird und macht es geltend als rein zu verbrennen.

Insane

Das wollte ich auch gerade schreiben. Wenn du keine Gewinne hast brauchst du auch nichts absetzen 😀

Zord

Wenn ich in der Gaming Branche arbeiten würde, dann würde mich so ein Vortrag schon interessieren. Vielleicht kann man daraus ja etwas ableiten was man selber besser machen könnte. Erlebe es im IT Projekt Alltag immer wieder das die selben Fehler und Probleme einem das Leben schwer machen. Es schadet gerade im Management nicht sich mit gescheiderten Projekten zu befassen um nicht die selben schlechten Entscheidungen zu wiederholen.

Saigun

Mich hätte seine Meinung da ehrlich gesagt schon mal interessiert. Aber vermutlich währe er dafür von Reddit zerrissen worden.

Herr Kapitän

Ja interessiert hätte mich seine Sichtweise schon. Werbung habe ich nämlich für das Spiele keine gesehen. Da hat Albion Online zu Release mehr Werbung gehabt. Cliffy ist auf jeden Fall auch nicht unschuldig aber meiner Meinung nach wurde das Spiel von Nexon also dem eigentlich Sprecher hier versaut.

Freez951

Echt nicht? Das Spiel hatte meiner Meinung nach sehr viel Werbung gemacht. Egal was ich damals geguckt habe, ob gamescom oder ein Video, es hat sich immer in den Vordergrund gestellt

Herr Kapitän

Nee. Keine Ahnung evtl. lag es daran das ich ich das Spiel schon gekauft hatte. aber Albion hatte ich vor jedem Video ne Zeit lang. Ebenso hätten sie auch mal auf Steam das Open Popup bewerben können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x