Mit Fractured Online startet heute ein Oldschool-MMORPG in die Closed Beta – So macht ihr mit

Mit Fractured Online startet heute ein Oldschool-MMORPG in die Closed Beta – So macht ihr mit

Ab heute, dem 6. April, ist die Closed Beta von Fractured Online spielbar. Wir von MeinMMO zeigen euch, was das für ein Spiel ist, was in der Beta steckt und wie ihr teilnehmen könnt.

Was ist Fractured Online? 

  • Das ist ein MMORPG mit einer Open-World-Sandbox. Das Setting ist dabei klassisch, westlich angehauchte Mittelalter-Fantasy.
  • Es gibt PvP- und PvE-Elemente, gespielt wird aus der Iso-Perspektive, wie man es aus Lost Ark oder Diablo kennt.
  • Das Kampfsystem findet in Echtzeit statt und ist Action-fokussiert. Es soll auf Skill und Geschick ankommen, nicht auf Equipment oder Spielerlevel.

Fractured Online erinnerte uns stark an Ultima Online und ist ganz klar ein Oldschool-MMO. Es richtet sich klar an Liebhaber dieser Art von Spielen. Das technische Grundgerüst ist eher altbacken.

Hier könnt ihr euch das Vorstellungsvideo von den Entwicklern bei Dynamight Studios anschauen:

Neues Sandbox-MMORPG startet in wenigen Tagen die Closed Beta – So macht ihr mit

Fractured Online startet Closed Beta

Das erwartet euch in der Closed Beta: Offenbar wird ein recht großer Teil des Spiels enthalten sein. Laut der Ankündigung könnt ihr verschiedene Biome erkunden. Dazu gehören:

  • Verschneite Berge
  • eine heiße Vulkanregion
  • eine Steppenregion mit starkem Regen
  • eine Tundra-Region, in der es weniger Wetter-Anomalien gibt. Dafür gibt es dort umso mehr Monster zu bekämpfen wie Mammuts, Jotunns, arktische Wölfe und Elementare.
  • Während der Closed Beta gibt es mehrere Events über verschiedene Kanäle der Entwickler.

Wann startet die Closed Beta und wie macht man mit? Die Beta ist seit heute, dem 6. April, verfügbar. Um teilzunehmen, müsst ihr das Founder’s Pack über die offizielle Website kaufen. Das kostet dort in der Bronze-Ausführung 24,99 Euro, die teuerste Variante kostet 129,99 Euro.

Neben der Beta-Teilnahme soll es noch weitere Ingame-Belohnungen geben.

Weitere Details sollen in Zukunft folgen. Laut den Entwicklern kommt es in Fractured mehr auf Skill, als euer Level und eure Ausrüstung an. Cleverness und Können sollen belohnt werden.

Wahlweise könnt ihr PvE- und PvP-Inhalte spielen, solo oder in einer Gruppe. Die Wirtschaft spielt auch eine wichtige Rolle, wie in den meisten MMORPGs üblich.

Das Spiel gibt euch dabei keine Vorgaben, ihr könnt euren Weg selbst wählen. Egal ob ihr als Bauer, Handwerker oder Schafshirte unterwegs sein sollt: In Fractured Online soll das möglich sein. Ebenso, wie als Plünderer die Wanderwege unsicher zu machen.

Neues MMORPG Fractured Online sucht „Game Master“, klingt wie unbezahlter Job

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
flashofmyflesh

Iso-Perspektive? Da bin ich wohl raus.

Yux4000

Mit Gamigo bereits verloren, bevor gestartet.

Veldara

Solange die Wahl der Rasse von PVP/PVE abhängig ist fällt das für mich schonmal prinzipiell weg. Bin kein Fan von Open World PVP aber mag auch keine Tiermenschen spielen. Fürchte dass dies auch viele andere abschrecken wird, aber wünsche dem Spiel natürlich trotzdem viel Erfolg. 🙂

Zaron

Verstehe ich auch nicht warum man sowas an eine Rasse knüpft. Keine Ahnung warum ein Entwickler sowas macht. Es hat ausschließlich Nachteile.

Leyaa

Rassenauswahl ist somit eine „Entscheidung mit Konsequenzen“. Ne, ich finde das auch schmarrn, aber so ist leider die Begründung der Entwickler…🙄

Zaron

Für mich wirkt es auf den ersten Blick wie eine Kopie von Albion.

Die Frage ist wie stellen die sich das vor. Was soll die Leute bewegen dieses ISO Sandbox game zu spielen und nicht Albion?

Sie machen einen ähnlichen Fehler wie die zig MMORPGs die wie WoW seien wollen.

Hätte mir gerne die Beta angeschaut zum Vergleichen, jedoch 25 Euro für ne Beta ist mir bissel zu happig. Eigtl. macht man ja deren ihr Job dann 😀

SirOzzy

Nein nein. Albion ist eher eine Kopie zu EVE-Online als das hier ne Kopie zu Albion ist. Fractured online kann eher als eine grafisch schönere version von Ultima Online gesehen werden. Es ist nicht schlecht, mal sehen was die Entwickler daraus machen.

Zaron

Eine Kopie von EVE??
Nur wegen den Territorien und fulloot?

Lol das eine ist mit Raumschiffen XD.

Threepwood

So sympathisch die Leute da auch sind und ich das Spiel selbst interessant finde….Gamigo als Partner hat das gesamte Projekt gekillt, bevor es vielleicht eine gute Nische hätte finden können.

Leyaa

Das kann ich zu 100% so unterschreiben. (Wobei ich auch vom Konzept nicht so ganz überzeugt bin.)

Threepwood

Ne ich auch nicht. Also das ist kein Spiel, was mich direkt hypen würde. Aber die haben in der letzten Zeit echt Gas gegeben, einiges gerockt und die Entwicklung war interessant von außen zu beobachten.
Gamigo war seit 2017 an denen dran und wenn sich in all dieser Zeit keine Alternative findet – schwierig, wenn auch typisch für das Konzept.
Natürlich wird das Geld durch den Deal vorerst positive Auswirkungen in der Arbeit selbst haben und für die Mitarbeiter hoffentlich für eine halbwegs gute Zeile im Lebenslauf reichen.

Im Videostatement dazu, im Dezember oder so(?), wurde gesagt, dass sie bisher keine PR etc. hatten und nunja, die haben sie seitdem. Mehr als sie je wollten. Das tut mir schon richtig leid für die.

Leyaa

Also ganz am Anfang, als ich von Fractured erfahren habe, hatte ich noch den Eindruck, dass die wirklich interessante Ideen haben. Aber es krankt für mich vor allem 2 Grundkonzepten:

  1. Volk bestimmt PvP Ausrichtung. Großer Faux Pas in meinen Augen. Macht das Zusammenspielen sehr schwer. Wer sich vom PvP fernhalten will *muss* ein Beast-Volk spielen. Wem das optisch nicht zusagt, guckt in die Röhre. Wenn das System stattdessen so wäre, dass du dir dein Volk frei wählen darfst, aber dein Startplanet die PvP Gesinnung bestimmen würde, dann würde das in meinen Augen viel mehr Anklang finden. Zusammenspielen ist dann aber immer noch nicht ganz einfach.
  2. Das Grundgerüst ist quasi PvP. Das ist auch völlig in Ordnung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man als PvE only Spieler benachteiligt ist, weil PvP überall das Grundgerüst vieler Systeme bestimmt. Ein „echtes“ Zusammenspielen für Spieler mit unterschiedlichen Grundinteressen – ich nenne sie mal PvE und PvP Puristen (also Leute, die vom jeweils anderen Content nichts wissen wollen) – ist glaube ich nur schwer in Fractured möglich. Ist vermutlich eher was für Spieler, die beides mögen.

Mit gamigo haben die Entwickler sich aber keinen Gefallen getan, wie du schon sagst. Das hat auf allen Kanälen für negative Publicity gesorgt. Das einzig Positive daran für Spieler: Die Gewissheit, dass der Titel auch wirklich erscheint. Denn das Geld wird ihnen jetzt wohl nicht mehr ausgehen können.
Ich kann da kaum glauben, dass gamigo wirklich der einzige attraktive Kandidat für eine Partnerschaft war. Eher die letzte Hoffnung, noch jemanden zu finden, damit das Spiel Realität wird.

Fractured hat (oder hatte) wirklich gute Ideen. Gerade ihr Knowledge System fand ich echt toll.
Ich kann mir unter den aktuellen Voraussetzungen allerdings nicht vorstellen, dass das MMO große Wellen schlagen wird.

Nein

Machen kann man leider immer noch nicht so viel^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x