MMORPG-Geheimtipp aus 2022 bekommt sein erstes großes Update

MMORPG-Geheimtipp aus 2022 bekommt sein erstes großes Update

Broken Ranks ist ein neues MMORPG, das im Januar 2022 erschien und eher zu den Nischenspielen zählt. Allerdings überzeugt es Fans vor allem mit seiner Grafik und dem rundenbasierten Kampfsystem. Nun bekam das Spiel sein erstes großes Update, das neue Quests und Inhalte für Gilden gebracht hat.

Was steckt in dem großen Update? Der Patch brachte einige größere Neuerungen für Broken Ranks:

  • Gilden können sich nun eigenes Land kaufen und dort Gebäude und Lager errichten, sowie spezielle Buffs freischalten.
  • Es wurde eine neue Quest für Spieler auf Stufe 35 eingeführt, die die Geschichte eines speziellen Bären aus einem Dungeon erzählt. Kurz zuvor gab es bereits zwei neue Quests für die Level 75 und 83.
  • Es wurden neue Crafting-Rezepte und neue Zonen zum Sammeln von Materialien ins Spiel gebracht.
  • Für weibliche Charaktere wurden 20 neue Accessoires und Skins in den Charakter-Editor implementiert.
  • Einige NPC-Modelle und Avatare von Mobs wurden überarbeitet.
  • Es gibt neue Premium-Skins im Shop.
  • Es wurden über 40 Fehler behoben und einige Balance-Anpassungen vorgenommen.

Der Patch wurde am 31. März aufgespielt und wird von der zugegebenermaßen kleinen Community positiv angenommen.

Wie geht es für das MMORPG weiter? Die Entwickler teilten bereits eine detaillierte Roadmap für das Jahr 2022. Auf dem Plan stehen neue Instanzen, ein Oster-Event, neue Quests und Story-Inhalte, ein Achievement-System, neue Maps und eine PvP-Arena samt Turnier-Modus im dritten Quartal 2022.

Die komplette Roadmap findet ihr auf der offiziellen Webseite (via BrokenRanks).

Das sind aktuell die 7 beliebtesten MMORPGs 2022

Broken Ranks überzeugt mit Kampfsystem und besonderer Grafik

Warum ist Broken Ranks ein Geheimtipp? Das MMORPG hat nie den großen Mainstream erreicht. Zu Release kam das Spiel auf knapp 90.000 registrierte Spieler, davon etwa 9.000 aus Deutschland. Besonders in Polen ist das Spiel beliebt, von dort kamen über 21.000 registrierte Spieler (via BrokenRanks).

Grund für das geringe Interesse dürften der Grafik-Stil und das ungewöhnliche Kampfsystem sein. Denn in Broken Ranks kämpft ihr rundenbasiert. Zu Beginn einer jeden Runde könnt ihr festlegen, welche Angriffe und Verteidigungen ausgeführt werden sollen:

  • Ihr habt 12 Aktionspunkte zur Verfügung.
  • Es gibt fünf Fähigkeiten und drei Verteidigungsmöglichkeiten (Nahkampf, Fernkampf, Mental), auf die ihr die Punkte aufteilen könnt. Jeder Angriff kann bis zu 5 Punkte bekommen und jeder Punkt erhöht die Chance auf einen Treffer.
  • Die Angriffe werden dabei in der Reihenfolge Magie, Fernkampf, Nahkampf ausgeführt, was gleichzeitig auch bestimmt, welche Seite und welche Spieler den Kampf eröffnen.

Dieses Kampfsystem ist gleichzeitig der Grund, warum ich Broken Ranks nach über 40 Stunden Spielzeit nur empfehlen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was macht das MMORPG sonst aus? Broken Ranks ist ein Free2Play-MMORPG, das ihr über die offizielle Webseite des Spiels herunterladen könnt. Eine Version auf Steam ist derzeit nicht geplant. 

Inhaltlich bietet euch das Spiel:

Wer also derzeit auf der Suche nach einem neuen MMORPG und dem Setting nicht abgeneigt ist, der sollte Broken Ranks ruhig mal ausprobieren.

Habt ihr Broken Ranks bereits gespielt? Wenn ja, was gefällt euch daran und was nicht? Könnt ihr es unseren Lesern empfehlen?

Für 2022 sind zudem noch einige neue MMORPGs geplant. Ein großes Highlight könnte das kommende Throne and Liberty sein:

Neues „75 Millionen €“-MMORPG zeigt riesige Bosskämpfe – Sieht atemberaubend aus

Quelle(n): Broken Ranks
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
AdventureApe

Definitiv eins der besten MMOs in meinen Augen. Das neue Update hat viel gebracht. Auch wenn der Grind zum Gildenausbau den ein oder anderen ans Limit bringt.
Definitiv ein MMO das ich Gothic und Might&Magic Fans ans Herz legen würde. Wer auf gut geschriebene Queststorys steht und eine doch recht lebendige Welt mag wird sich hier wohl fühlen. Dazu sei jedoch gesagt das die englische Sprache mit besseren Texten daher kommt als die Deutsche.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von AdventureApe
Solo

Wäre kein Lost Ark dann wäre des tatsächlich meine nächste Wahl gewesen. Des Spiel hat wirklich Potential.

Threepwood

Bin da bei Leyaa, das Spiel kann echt cool werden.

Für mich fehlt es in der Technik noch an vielen Ecken und Enden. Einstellbare Auflösung inkl. Qualitätseinstellungen, UI Settings und dergleichen.
Ich hoffe die Devs boxen sich da durch und haben das Budget dafür.

Leyaa

Das Spiel hat echt Potenzial. Ist leider nichts für mich, solange sie dieses Upgrade System im Spiel haben, bei dem die Ausrüstung wieder kaputt geht.

Monetarisierung ist für meinen Geschmack auch ungewöhnlich aggressiv für ein Indie Titel.

Ansonsten gefällt es mir gut. Aber gerade ersteres ist für mich ein No-Go.

AdventureApe

Es gibt im späteren Verlauf Items die verhindern das deine Items „kaputt“ gehen, reine Drops. Kaputt gehen bedeutet im Zweifel eh nur das die Upgrades weg gehen.
Die Monetarisierung ist so ein Ding, aber seit dem Gildenupdate jetzt haben sie zumindest die Pets angepasst und wiederbeleben kostet jetzt kein Platin mehr sondern Imperiale Münzen.

Spatzl

Wegen genau dem p2w Scheiß mit den Pets habe ich das Spiel abgebrochen.
Hatte einen Ritter, der ohnehin nutzlos war, und dann noch jedes mal Echtgeld für ein gescheites Pet ausgeben nachdem man gestorben ist (dazu aufgezwungenes PvP) , das war zuviel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x