Neues MMORPG auf Steam startet richtig mies in den Early-Access – Was ist da los?

Neues MMORPG auf Steam startet richtig mies in den Early-Access – Was ist da los?

Das neue Sandbox-MMORPG Fractured Online ist am 15. September auf Steam in den Early-Access gestartet. Aktuell sind die Bewertungen des Spiels aber auf „größtenteils negativ“. Woran liegt das? Wir von MeinMMO erklären die Situation.

Was ist Fractured? Das MMORPG, das auf Kickstarter seinen Ursprung hatte, möchte das erste „richtig dynamische“-Sandbox-MMORPG sein. Es setzt also auf eine offene Welt, Survival-Aspekte und richtig viel Rollenspiel darin.

Die Grundidee des Spiels ist dabei, dass die drei verfügbaren Völker jeweils einen anderen Spielmodus repräsentieren:

  • Das Wildfolk ist friedfertig und auf ihrem Planeten gibt es nur PvE.
  • Die Dämonen sind böse, dort gibt es Open-World und Full-Loot-PvP
  • Die Menschen sind irgendwo in der Mitte und können einen Zwischenweg gehen

Die Städte in Fractured sollen dabei ebenfalls komplett von Spielern gebaut, betrieben und erobert werden. Nichtmal richtigen Loot gibt es, da alle Ausrüstungsgegenstände im MMO von Usern hergestellt werden sollen.

Wo steht Fractured aktuell? Das Spiel sollte ursprünglich schon 2018 herauskommen, wurde dann aber mehrfach verschoben. Vom Kickstarter-Modell ist es ebenfalls weg und hat mittlerweile mit Gamigo einen Publisher gefunden, der das Spiel vertreibt.

Eine Beta zu Fractured lief ebenfalls bereits dauerhaft über das letzte Jahr. Jeder Vorbesteller konnte also im Prinzip schon spielen. Am 15. September startete das MMORPG dann in den Early-Access auf Steam und der hauseigenen Plattform Glyph. Da könnt ihr ab 24,99 € mitspielen. Dabei wurde es auch um das Wildfolk erweitert. Einzig die Dämonen fehlen aktuell noch.

Doch genau dieser Early-Access-Start läuft für Fractured überhaupt nicht gut.

Dieser Live-Action-Trailer bewirbt das Spiel mit einem Song von Lara Loft:

Mieser Start auf Steam – Nur 38 % positive Bewertungen

Wie kommt das Spiel an? Überhaupt nicht gut. Der Start auf Steam war von einigen Problemen begleitet. So konnten manche User ihren Glyph-Account nicht erfolgreich mit Steam verknüpfen und mussten somit auf Antwort vom Support warten, um überhaupt spielen zu können.

Doch auch im Spiel selbst scheinen viele der Fans nicht zufrieden zu sein. So erreicht das Game nach ein paar Tagen nur 38 % positive Bewertungen bei fast 240 Reviews. Das ergibt auf Steam den Score „größtenteils negativ“ und wirkt enorm abschreckend auf viele Spieler.

Das tut den aktiven Spielern jedoch scheinbar keinen Abbruch. Während der Peak zum Release bei 1.515 gleichzeitigen Usern auf Steam lag, ist er vier Tage später immer noch bei 1.188 (via SteamDB). Wo ist also das Problem bei Fractured Online?

Hohe Standards für Early-Access: Schaut man einmal in die Kommentare auf Steam, wird schnell klar, woher die negativen Bewertungen kommen. Viele Fans erwarteten ein Spiel, das fertiger ist, als es Fractured derzeit ist.

Es fehlen noch viele Features, Skills und sogar ein ganzes Volk in der Early-Access-Version, die noch ungefähr ein halbes bis dreiviertel Jahr lang online bleiben soll. Des Weiteren wird über technische Probleme gemeckert. Auch langsame Server sind laut den Usern ein Problem.

Early-Access bedeutet zwar, dass ein Game noch nicht fertig ist, doch viele andere Early-Access-Spiele weisen bereits höhere Standards auf, weswegen Fractured bei den Fans aktuell nicht gut abschneiden kann.

Viele Talente in Fractured sind noch gar nicht wirklich im Spiel

„Das Spiel braucht noch viel mehr Zeit“

Was sagen die Leute? Die allgemeine Stimmung ist eher niedergeschlagen. Sowohl die positiven als auch die negativen Kommentare merken an, dass Fractured einfach noch sehr viele Probleme hat. Einige sind davon so enttäuscht, dass sie eine negative Review hinterlassen.

Doch auch die positiven Bewertungen gestehen das ein. Bei den guten Reviews wird meist die Idee von Fractured gelobt und gesagt, dass das MMORPG viel Potenzial haben kann, dieses aber momentan noch nicht auslebt.

Die negativen Reviews bestätigen das und viele sind sich einig, dass Fractured noch viel länger als ein Jahr brauchen würde, um wirklich gut zu werden. Ein User geht sogar so weit, und beschimpft das MMORPG als „Abzocke“, weil er es für viel zu unfertig hält.

Andere Stimmen wiederum rufen zur Geduld auf. Ein Early-Access-Titel ist schlichtweg noch nicht fertig und es kann sich noch einiges tun. Dass es aber noch viel im Game zu verbessern und zu optimieren gilt, dabei sind sich fast alle einig.

Das sind die Kritiken: An dieser Stelle möchten wir euch einige der Kommentare direkt wiedergeben, damit ihr euch selbst ein Bild der Situation machen könnt (via Steam):

  • Syther schreibt: „Das Spiel braucht Zeit. Ich kann nicht einmal meine Maustasten umbelegen und die Server scheinen nur in Amerika zu stehen, zumindest habe ich dauerhaft eine Ping von 170. Aber ich erwarte auch nicht viel, von einem Indie-Spiel im Early-Access.“
  • Marabu sagt: „Die Idee hinter dem Spiel ist gut, leider ist die Umsetzung eher mittelmäßig. Die Perfomance und das Kampfsystem fühlen sich seltsam an und dass es nur ein Server gibt, merkt man am Ping deutlich. Trotzdem sehe ich viel Potenzial in dem Spiel und werde es weiter verfolgen.“
  • Kev sagt: „Naja, ein Early-Access-Titel der sich anfühlt, wie eine sehr frühe Alpha.“
  • Kavorka schreibt: „Ja, es hat viele Bugs. Aber die Entwickler reichen regelmäßig Updates nach. Probiert das Spiel einfach aus, wenn ihr Games wie Albion mochtet.“

Habt ihr Fractured Online bereits gespielt? Was haltet ihr von dem Game? Würdet ihr es eher positiv oder negativ bewerten? Und falls ihr es noch nicht gespielt habt, möchtet ihr es ausprobieren? Schreibt uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO.

Wie es im und nach dem Early-Access weitergeht, verriet uns der CEO des Studios übrigens im Interview: Mittelalter-MMORPG Fractured zeigt neues Endgame – Lässt euch um die Kontrolle von Asteroiden kämpfen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nein

Der Deal mit glyph hat ihn halt gekillt. Selber schuld.

80s-Gamer

Habt ihr Fractured Online bereits gespielt? Nö.
Was haltet ihr von dem Game? Nix.
Würdet ihr es eher positiv oder negativ bewerten? Gar nicht.
Und falls ihr es noch nicht gespielt habt, möchtet ihr es ausprobieren? Nö.

Der tolle Trailer im 90er Jahre Amateur Stil ist ja mal echt gelungen. 😂

Dickemaus

Gamigo mehr muss man nicht lesen. Billigst irgendeinen Schrott kaufen, am besten nichts weiter investieren, rausholen was geht, irgendwelche Deppen wird man immer finden.
Es wird sogar ein Riesenerfolg werden (für Gamigo).

Bodicore

Als PvE Spieler häte ich nur 1/3 der Welt zur Verfügung. Warum sollte ich daran interesse haben?
Zumal man ja am Ende so oder so Dinge aus den andern Landesteilen braucht…

Nexis

Kannst das nicht aus den anderen Landesteilen kaufen? So ist es gedacht denke ich.
Ein Volk das nur PvE will lebt in Frieden von PvP’lern und craftet in Ruhe Ausrüstung.
Diese wird dann an die anderen Völker gehandelt.
Bezahlt wird mit Rohstoffen aus den anderen 2 Landesteilen.
So würde es Sinn machen 🙂

MathError

Der schlechte Zustand für einen EA-Titel ist schon heftig und dann nach dem min. 1 Jahr EA-Status zum full Release, wird es noch einen kompletten Wipe geben und dafür zum jetzigen Zeitpunkt 26 Euro auzugeben, nee danke.

Scaver

Mein NoGo ist einfach, dass die Spielweise an die Rasse gekoppelt ist.
Anstatt Fraktionen zu nehmen, wo die Rassen sich für entscheiden können oder es mehr Rassen mit entsprechenden Gegenstücken in den anderen Fraktionen gibt, wird alles an die Rasse gekoppelt.
Waldtiere und Menschen sind zwei Sachen, die ich in MMORPGs nun mal nicht spiele.
Bleiben Dämonen, die ich gerne spiele. Aber die haben Zwangs-PvP, was ein noch viel größeres NoGo ist, als Menschen und Waldtiere.

Leider zu Nischenhaft gedacht. Denke kaum, dass es nen großer Erfolg wird.

El-Bounce

Komisch.
Im letzten Artikel wurde noch behauptet, das „kommt bisher gut bei den Spielern an.“
War wohl doch etwas zu dick aufgetragen, hm?

Irina Moritz

Der letzte Artikel zu dem Spiel war mit „Anzeige“ gekennzeichnet 🙂

dEEkAy2k9

Sagt mal, ist das Fractured map 3rd Person gewesen und wurde dann auf ISO ARPG geändert? Ich habe mal ein Fractured auf Steam in der early Alpha gezockt. Ich könnte schwören es sah genauso aus. War übrigens auch schlecht.

Cpt. Filetto

Werden solche Spiele eigentlich von der Redaktion auch selbst angespielt, oder bestehen eure Artikel meist nur aus dem zusammenfassen von Kommentaren oder Reviews?

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Cpt. Filetto
Irina Moritz

Ja, werden sie. Wenn dann jemand eine starke Meinung zu den jeweiligen Spielen hat, dann gibt es dazu auch einen Meinungsartikel. Wir schreiben aber keine großen Reviews, wie unsere Kollegen von der GameStar und GamePro.

baddabum77

1188 im peak nach 4 tagen im ea 🙂 das game ist vor release tod und es wundert mich garnicht hab da keine 10 minuten lust zu gehabt beim test.

Serigo

Mal gespannt, wann Gamigo die Dev’s dazu zwingt, aus dem Game ein p2w Fest zu machen das es endgültig vor die Hunde geht. Ich geb dem Game ein Jahr, wenns Glück hat. Alles andere würde mich wundern.

McPhil

Alles schon gesehen, alles schon gespielt. Es macht halt nichts großartig neu und reißt einem nicht vom Hocker.

Thornwulf

Ähm das wievielte Indie-MMORPG im Oldshoolgewandt ist das mittlerweile und wieviele sind davor schon gefloppt? Wundert mich überhaupt nicht und war absehbar! Das sieht so altbacken und lame aus, klar bei einem Klassiker wie Runescape mag das ja noch funktionieren aber das war einfach totaler Overkill die letzten Jahre an solchen Games und kaum eins konnte sich etablieren.

baddabum77

meiner meinung ist der spruch „wir machen ein oldscool mmorpg“ nur eine verschleiherung das viele dinge in dem spiel vom technischen stand auf dem c64 schon möglich war.
und mehr leider nicht.

RedAngelDust

Shards Online, bzw. dann Legends of Aria, war auch eins von diesen Spielen, spielerisch sehr ähnlich und wollte auch ein UO Nachfolger werden. Wurde allerdings auch nichts daraus und selbiges wird mit Fractured Online geschehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx