Neues Sandbox-MMORPG Fractured erscheint im Winter auf Steam – Plant bis dahin viele Neuerungen

Neues Sandbox-MMORPG Fractured erscheint im Winter auf Steam – Plant bis dahin viele Neuerungen

Am 6. April startete das MMORPG Fractured in die Closed Beta. Seitdem gab es viele Anpassungen an dem Spiel. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat mit Jacopo Pietro Gallelli, dem CEO von Dynamight Studios, über den aktuellen Stand des MMORPGs gesprochen.

Fractured ist ein Sandbox-MMORPG mit einer interessanten Idee. So gibt es drei verschiedene Völker, die jeweils eine eigene Welt haben und einen anderen Bezug zum PvP:

  • Die Wildfolk sind eine friedliche Rasse – hier gibt es nur Duelle.
  • Bei den Menschen gibt es PvP in der offenen Welt, indem man sich dafür markiert. Wer unmarkierte Spieler attackiert, bekommt Strafen.
  • Die Dämonen wiederum haben offenes PvP ohne Strafen.

Allein dieses System macht Fractured für viele Spieler interessant. Da sich in den letzten 6 Monaten viel an dem MMORPG verändert hat, haben wir mit dem Chef über die aktuelle Entwicklung gesprochen.

Übrigens: Wer selbst Fractured ausprobieren möchte, kann sich einen Beta-Zugang kaufen oder einen genau jetzt bei uns auf MeinMMO gewinnen.

Bugs, Balancing und Hacker-Angriffe sorgen für viel Arbeit

MeinMMO: Wir haben uns zuletzt im Dezember 2021 gesprochen und damals hast du uns den aktuellen Stand des Spiels verraten. Was hat sich an Fractured in den letzten knapp 6 Monaten verändert?

Gallelli: Ich würde sagen, eine ganze Menge. Wir haben natürlich viel Spielerfeedback erhalten, was die Mechaniken und was das Balancing angeht. In dieser Hinsicht gibt es eine Menge zu tun. Also haben wir in den ersten ein bis zwei Monaten nach der Veröffentlichung viele Patches herausgebracht, die das Spiel ausbalanciert haben.

So gab es etwa große Probleme mit Angriffen auf Städten, Belagerungen und dieser ganzen Mechanik. Es gab Probleme im PvP wegen des Balancings. Wir hatten Schwierigkeiten mit der Spielerbindung aufgrund bestimmter Phasen in der Progression und so weiter. Wir haben also versucht, den Kern des Spiels zu konsolidieren.

Zusätzlich hatten wir Probleme mit Hackern, die das Spiel attackiert haben. Nichts Großes, nichts wie das Stehlen von Spielerdaten oder Ähnliches. Aber es gab ein paar Dupe-Bugs. Wir haben sie beseitigt. Wir haben alle Sicherheitslücken geschlossen. Dann kamen wieder neue heraus, also schlossen wir noch mehr Sicherheitslücken.

Aber ja, es wurde sehr viel daran gearbeitet. Es gab viele Anfragen nach Verbesserungen für den Spiel-Chat, die wir mit dem neusten Patch auch erfüllt haben.

Fractured im Gameplay

Insgesamt waren viele Änderungen dabei und ich würde sie nicht als klein bezeichnen. Es ging jedoch nicht darum, neue Funktionen zu veröffentlichen, sondern die Funktionen des Spiels zu verbessern.

Das war der größte Teil unserer zwei Monate. Abgesehen davon haben wir auch ein großes Feature veröffentlicht, eigentlich zwei große Features, nämlich das Temperatursystem und das Wettersystem.

In verschiedenen Teilen des Spiels wird es mal kalt, mal heiß. Das hat Einfluss auf euren Charakter. Und dann gibt es noch ein Wettersystem, bei dem in verschiedenen Teilen der Welt Wolken erzeugt werden. Und je nach Temperatur können sie größer oder kleiner werden. Sie können Regen, Graupel, Schnee, Schneestürme und so weiter erzeugen, je nach dem Ort auf der Welt und der Temperatur in diesem Moment.

Die beiden Systeme sind also miteinander verbunden, eines mit dem anderen. Das fügt ein System ein, das die Erkundung herausfordernder machen soll, besonders in den abgelegensten und schwierigsten Gebieten. Zudem verbessert es das Spiel optisch, denn all die atmosphärischen Effekte tragen auch viel zum Spielerlebnis bei.

MeinMMO: Das neue Temperatursystem wurde von den Spielern nicht nur gelobt. Einige kritisieren, dass die Auswirkungen auf den Charakter sogar zu gering ausfallen.

Gallelli: Also die Idee war es nicht, die Leute daran sterben zu lassen. Es sollte es nur herausfordernder machen, im PvE an bestimmte Orte zu reisen. Die Leute direkt zu töten wäre – ich weiß nicht. Das ist etwas, das wir nicht machen wollten.

Aber abgesehen davon, gab es Kritik, weil es zu schwierig ist, Schutz vor Kälte zu finden. Kälte ist viel wirkungsvoller und problematischer als Hitze. Wärme ist nicht wirklich relevant. Kälte ist bedeutungsvoll, weil sie uns verlangsamt. Es gibt also einige Dinge, die wir am Wettersystem noch verbessern müssen.

Wir wollen die Spieler damit nicht umbringen, aber wir wollen es bedeutend genug machen, dass man, wenn man in das gefrorene Gebiet ganz oben auf dem nördlichen Kontinent gehen will, eine bestimmte Rüstung oder eine Fähigkeit haben muss, die die Auswirkungen von Kälte blockiert. Oder man nutzt spezielle Materialien für die Rüstung, die sie kälteresistent machen, wie Wolle.

In der Zukunft, wenn es die Alchemie gibt, wird man Tränke verwenden, um die Auswirkungen von Kälte und Hitze durch Tränke aufzuheben. Es gibt also eine ganze Reihe von Gegenmaßnahmen, die man ergreifen kann. Aber wir wollen nicht, dass die Leute einfach hingehen und sterben.

Es ist kein Survival-Game und wir wollen es nicht zu bestrafend machen.

Fractured Wärme-Tabelle
Bestimmte Materialien helfen gegen Wärme oder Kälte.

Die Eroberung der Städte wird künftig schwerer

MeinMMO: Was waren die größten Wünsche der Spieler? Was ist noch nicht im Spiel, was die Fans aber gerne hätten?

Gallelli: Im Moment gibt es ein Feature, das entfernt wurde, das aber bald zurückkommt. Ich glaube, ich habe es schon erwähnt: die Raids und die Stadtbelagerungen. Wir mussten sie entfernen, weil sie sehr schlecht waren. Exploits und Bugs waren einige der Hauptprobleme, die es sehr unausgewogen machten.

Außerdem wurde kritisiert, dass es zu einfach sei, Städte einzunehmen, weil die Spieler in Fractured sehr lange brauchen, um eine Stadt zu bauen. Ich weiß, dass es drei oder vier Wochen dauern kann. Und dann konnten die Nachbarn einem die Stadt wegnehmen, indem sie nur einmal eine Eroberung oder eine Belagerung gewannen, was im Grunde nicht richtig war.

Also implementieren wir jetzt erst einmal die Raubzüge mit all den Fehlerbehebungen. Raubzüge stehlen nur Ressourcen, also ist es nicht so kritisch. Und dann werden wir auch die Stadteroberungen neu implementieren, aber mit einem Loyalitätssystem, das es viel, viel schwieriger macht, eine Stadt zu erobern. Man muss also mehrere Schlachten gewinnen. Das ist, zusammen mit dem Balancing, das größte, was sich die Spieler derzeit wünschen.

Wenn wir schon von neuen Features sprechen, dann sind die beiden anderen Völker wohl das Wichtigste. Das ist auch eine der drei Kernfunktionen von Fractured, die noch fehlen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die neuen Völker kommen im Sommer und im Spätherbst

MeinMMO: Das bringt mich dann auch gleich zur nächsten Frage: Wie weit seid ihr denn bisher mit den anderen Völkern?

Gallelli: Im Moment arbeiten wir an Arborius [dem Kontinent] und den Wildfolks [dem Volk]. Wir Spieldesigner bauen die Welt auf. Die Künstler erstellen alle Assets und die Entwickler implementieren die anderen Völker.

Und ja, im Grunde genommen ist der Großteil des Teams damit beschäftigt. Die Wildfolks sollen im Sommer herauskommen. Wir haben noch kein genaues Datum bekannt gegeben. Die Dämonen werden noch ein bisschen warten müssen, weil die Wildfolks wichtiger sind als die Dämonen.

Der Planet der Wildfolks ist derjenige, der ohne PvP daherkommt, also ohne nicht einvernehmlichem PvP. Man kann zwar Duelle austragen, aber man kann nicht andere Spieler angreifen und töten. Und es gibt einen beachtlichen Teil an Spielern, die nur das Nicht-PvP-Szenario genießen werden.

Darum fokussieren wir uns auch zuerst darauf. Die Hardcore PvP-Spieler können vorerst auch auf der menschlichen Welt spielen. Darum haben Tartarus und die Dämonen eine geringe Priorität. Sie kommen wahrscheinlich im Winter heraus oder schon im Spätherbst.

Ist die Welt derzeit zu leer?

MeinMMO: Während meiner eigenen Streifzüge durch Fractured hatte ich das Gefühl, dass die Welt noch etwas leer ist. Mir fehlte eine Diversität bei den Monstern und es gab für meinen Geschmack auch zu wenig Points of Interests. Passt ihr die alten Gebiete nochmal an?

Gallelli: Da muss ich dir erstmal eine Frage stellen: Auf welchem Kontinent hast du denn gespielt? Warst du auf dem Neuen im Norden oder auf dem alten Kontinent.

MeinMMO: Ich glaube auf dem Alten.

Gallelli: Okay, ja, es gibt ein Problem mit diesem Kontinent. Er war unser allererster Versuch, eine Welt zu bauen. Und wir haben viele Dinge falsch gemacht mit dem Kontinent. Zunächst einmal ist er zu groß. Wir mögen einfach große Gebiete und der neue Kontinent, der im Norden, ist auch sehr groß. Er ist etwa 40 Quadratkilometer groß.

Aber der alte hier ist 60 Quadratkilometer groß, also nochmal deutlich größer. Und das ist – auch vom technischen Standpunkt aus – zu groß. Es ist einfach nicht gut, dass es so groß ist. Und auch das Bevölkern und bearbeiten hat sehr lange gedauert.

Das zweite große Problem ist, dass wir keine große Abwechslung bei den Biomen bieten. Du hast sicher bemerkt, dass wenn du auf Myr herumläufst, überall Gras zu sehen ist. Gras, Gras. Gras. Es gibt zwei Arten von Gras. Es gibt das hohe Gras im Grasland. Und dann gibt es die Berge, die einen anderen Grünton haben. Und man kann sehen, dass die Bäume ein bisschen anders sind. Man kann den Unterschied zwischen den Bergen und dem Grasland sehen, aber sie sind immer noch grün und daher nicht so beeindruckend.

Und vor allem, wenn man ein Entdecker oder ein Händler ist – also ein Spieler, der Handel treibt – kann es leicht passieren, dass man 30 Minuten lang in etwas herumläuft, das immer gleich aussieht. Das ist das große Problem von Myr.

Wenn man auf den anderen Kontinent im Norden geht, finden sich Gebiete, die ganz weißlich sind. Und dann gibt es die Tundra, die ganz rot und sehr bunt ist. Da ist Schnee. niedriger Schnee, hoher Schnee, gefrorene Höhlen. Dann gibt es den Vulkan, wo du nur Asche siehst. Es gibt eine Kristallzone voller Kristalle. Und dann die Sturminseln mit dem Donnern und den verrückten Felsen und Strukturen.

Fractured neues Gebiet
Auf dem neuen Kontinent gibt es nicht nur Gras.

Die Dinge sehen wirklich anders aus, auch ohne die Sehenswürdigkeiten. Wenn man in der Welt herumläuft, kann man viele, viele verschiedene Biome sehen, etwa acht verschiedene. Ja, ich glaube nicht, dass es Myr an Points of Interest mangelt. Ich meine, wenn man die Map aufklappt, sieht man all die Stecknadeln mit interessanten Punkten. Ihr habt Tausende.

Ich denke, das größte Problem ist, dass die Biome, die diese interessanten Punkte enthalten, alle gleich sind. Und, ja, es fühlt sich an, als würde es sich wiederholen. Ich würde das auch gerne überarbeiten.

Wir haben in der Zwischenzeit auch unsere prozeduralen Generierungssysteme komplett überarbeitet. Als wir früher diese neuen Stationen erstellt haben, haben wir einige externe Tools benutzt. Mit unseren eigenen Ergänzungen sozusagen direkt für die prozedurale Kriegsgenerierung im Herbst letzten Jahres haben wir die ganzen prozeduralen Generierungssysteme von Grund auf neu gemacht, sozusagen komplett intern. Es ist großartig und super anpassbar. Es hat uns zwei, drei Monate Arbeit gekostet, das alles neu zu entwickeln.

Wir würden Myr gerne neu machen, aber das Problem ist, dass unser Entwicklungszeitplan sehr eng ist. Wir haben noch den ersten Kontinent der PvE-Welt, dann den ersten Kontinent von Tartarus. Ich glaube nicht, dass wir die Zeit haben werden, Myr neu zu machen.

Release im Winter, wenn auch nicht zwingend 2022

MeinMMO: Das klingt tatsächlich nach vielen Inhalten, die ihr noch fertigstellen müsst. Beim letzten Mal hast du erzählt, dass ihr den Release für Ende 2022 anpeilt. Ist das immer noch so?

Gallelli: Vielleicht 2023. Ja, der Release war für 2022 vorgesehen. Als wir die Roadmap veröffentlicht haben, haben wir glaube ich Winter gesagt. Und der Winter beginnt im Dezember und endet drei Monate später. Ich denke, dass der Release in diesem Zeitraum passieren wird.

Fractured MMo Roadmap
Das ist die aktuelle Roadmap von Fractured.

Die Zahl der Tester war zwischenzeitlich gering, doch das Spiel erholt sich

MeinMMO: Wie zufrieden seid ihr derzeit mit der Zahl der Tester? In meinen eigenen Abenteuern kam es mir oft sehr leer und wenig bevölkert vor.

Gallelli: Wann hast du genau gespielt?

MeinMMO: Anfang Mai.

Gallelli: Okay, ja, Anfang Mai hatten wir nicht viele Spieler. Ich glaube, dass die Zahlen sogar ein bisschen gesunken sind, bevor wir dann einen neuen Patch und die kostenlose Test-Woche gebracht haben. Wir hatten anfangs eine Menge Spieler, die jedoch wegen verschiedener Probleme aufgehört haben.

Es gibt also im Grunde drei große Probleme.

Das eine ist ein Problem mit der Verweildauer nach dem Tutorial, weil die Spieler nicht mehr weiterwissen, wenn sie das Tutorial beendet haben. Fractured ist ein Sandbox-Spiel. Wenn man also die Sandkasten-Mentalität der Benutzer hat, den globalen Chat, den Discord oder das Wiki zu nutzen, dann recherchiert man selbst und findet heraus, was man im Spiel tun kann. Das ist gut. Themenpark-Spieler und auch allgemein jüngere Gamer fühlen sich verloren, wenn Sie das Tutorial abzuschließen.

Nach dem Tutorial wählen die Spieler dann den Kontinent und landen in der Welt. Und dann kommt oft die Frage: Und jetzt? Was tue ich jetzt? Du hast null Anhaltspunkte. Und es gibt eine Menge Spieler, die in den ersten Stunden nach dem Tutorial aufgeben, weil sie nicht wissen, welchen Charakter sie spielen sollen. Auch, wenn wir es ihnen erklären.

Sie brauchen etwas, auf das sie sich freuen können. Vor allem, dass man ihnen sagt, dass sie bestimmte Ziele verfolgen sollen, die sie verfolgen müssen. Und daran werden wir arbeiten. Das ist also der Hauptgrund, warum die Spielerzahl niedrig war.

Fractured Claim
In Fractured könnt ihr Gebiete beanspruchen und dort bauen.

Abgesehen davon haben wir den Start der Beta nicht besonders beworben, weil ich denke, dass der Publisher das Geld erst dann ausgeben will, wenn das Spiel ausgefeilter ist und näher an der Veröffentlichung steht.

Außerdem gab es einige andere Probleme, etwa beim Töten von Spielern, Bugs und eben den Belagerungen. Und so haben die meisten PvP-Spieler aufgehört, um darauf zu warten, dass die Raids zurückkommen. Daher war das Spiel im Mai, also in den ersten drei Maiwochen, ziemlich unterbevölkert.

Aber nein, wir waren in diesem Moment nicht zufrieden. Aber wir wussten, warum die Spieler aufgehört haben und wir arbeiten daran, Korrekturen vorzunehmen.

MeinMMO: Die Population eines MMORPGs ist immer ein schweres Thema. Glaubst du, ihr könnt die Spielerbasis wirklich auf drei Welten aufteilen und welche Welt wird wohl am stärksten bevölkert?

Gallelli: Das ist eine sehr gute Frage. Ich würde auf die Menschenwelt tippen, weil viele Spieler die Menschen mögen, und insgesamt ist es die Option dazwischen, es ist der Mittelweg. Also ja, ich schätze, es wird die Menschenwelt sein.

Aber es ist durchaus möglich, dass wir viele wettbewerbsfähige, große Gilden bekommen, die alle nach Tartarus gehen, auf den Dämonenplaneten. Oder vielleicht bekommen wir viel mehr PvE-Spieler als erwartet und sie gehen alle auf den Baumplaneten. Ehrlich gesagt, ist das sehr, sehr schwer zu sagen.

Was die Sache mit der ausreichenden Spielerzahl angeht, ich meine, wenn wir nicht genug Spieler bekommen, um eine Welt, einen Server oder nennen wir es Shard, wenn wir wie bei Ultima bleiben wollen. Also wenn wir die nicht bevölkern können, ist das ein großes Problem.

Ein Kontinent, selbst 60 Quadratkilometer, fühlt sich bevölkert an, wenn dort 300 gleichzeitige Nutzer unterwegs sind. Besser wäre es, wenn wir 500 oder 1.000 Nutzer hätten, dann würde es sich richtig bevölkert zu fühlen. Aber selbst 300 reichen aus, damit es sich gut anfühlt. Ich habe es selbst gesehen, als 300 Nutzer auf einem Kontinent verbunden waren. Man findet überall Leute. Die Städte sind bewohnt. Es wird gehandelt.

Jetzt stell dir vor, wir haben 300 Kontinente. Multiplizier das mit drei Welten. Das wären dann 1.200 Systeme. Wenn wir weniger als 1.200 gleichzeitige Spieler haben. Das ist ein großes Problem, oder? Also, ja, wir erwarten auf jeden Fall, dass wir alles füllen, damit es sich wirklich bevölkert anfühlt. Unser Ziel ist es, so 4.000, 5.0000 oder am besten 6.000 gleichzeitige Spieler aktiv zu haben.

MeinMMO: Wenn sie herausstellt, dass ein Volk beliebter ist als die anderen, werdet ihr euch in der Entwicklung dann nur darauf fokussieren?

Gallelli: Nein. Wir behandeln alle gleich. Ich meine, von jetzt an liegt der Fokus auf den anderen beiden Völkern und Planeten.

Kleine grafische Updates, doch für eine komplette Überarbeitung fehlt die Zeit

MeinMMO: Wie steht es um grafische Updates? Bei uns gibt es immer wieder Kritik, dass das Spiel nicht hübsch genug aussieht, um die Spieler zu begeistern.

Gallelli: Ehrlich gesagt, wir machen ständig grafische Updates. Ich glaube, das hat man in den letzten Jahren gesehen. Wir haben viele Updates gemacht, sowohl in den bestehenden Welten als auch bei der Erstellung neuer Inhalte. Wenn man das Spiel von vor zwei Jahren mit heute vergleicht, dann wird man feststellen, dass die Biome hübscher und stärker befüllt sind.

Da ist das Gras, das hat sich fast völlig verändert. Wenn man sich Details ansieht, egal was, dann sieht man große Farbunterschiede. Wir haben viele Umgebungseffekte verändert. Auch für die Zukunft planen wir weitere Updates, etwa für die Bäume. Die Bäume auf Myr sehen schlechter aus, als auf dem neuen Kontinent.

Wir haben also einige grafische Aktualisierungen geplant, aber ja, idealerweise wäre es natürlich am besten, wenn wir einfach das alte, das alte Zeug neu bauen würden. Aber das wird nicht möglich sein, zumindest nicht in den nächsten paar Monaten.

MeinMMO: Wir bedanken uns bei dir, Pietro Gallelli, für das ausführliche Interview!

Was sagt ihr zu Fractured und der Entwicklung des MMORPGs? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
80s-Gamer

Ich möchte doch keinen Beta Key. Das Gameplay ist ja absolut grauenhaft. 😩

BinAnders

Stimmt, nach 10 Minuten schon keine Lust mehr.
Diese Steuerung, das ist ja schlimmer als OldSchool.

Rene

Mahlzeit,

Jo, kann ich nur beipflichten. Auch Key erhalten, Tutorial durch und dann noch gute 2 Stunden „gespielt“ wenn man es so nennen kann.

Ist es nicht so dolle, wie man es überall liest bzw in Videos sieht.

Fühlt sich nicht „rund“ an und Kampfsystem etc ist richtig schlecht.

Es kommt halt null Atmosphäre oder Feeling auf, was einen mit der Welt oder Charakter verbindet.

Aldalindo

Der Wildfolk Planet hört sich für mich interessant an…mal sehen wie da der Chareditor ist und was man machen kann…ein Hirschwesen fände ich schon nice…erfreulich finde ich die realistische Sicht der Entwickler zum PVP😋 aber sie bieten ja alles, so kann das spiel viele Leute anziehen…hoffentlich wird es dann nicht wie im ursprünglichen Aion, das Tore beim Wildfolk aufgehen und dann doch Leutz aus der Dämonenwelt rauskommen und offenes PVP machen können…befürchte ja sowas…(siehte Vid und „bei Sonnenfinsternis….“)

Mihari

Leider ist „Open PvP“ überhaupt nicht mein Fall und werde deshalb auch passen. Ansonsten hätte ich es mir gerne mal angesehen.

Mihari

Ja, mag sein. Ich möchte aber nicht ein Volk (welches mich zudem überhaupt nicht anspricht) aufgezwungen bekommen, nur um PvP vermeiden zu können 😉

Aber nachdem ich gestern dann doch einmal die Beta angespielt habe, hat es sich sowieso für mich erledigt. Konnte mich nicht wirklich überzeugt, was ich in den 2-3 Stunden angespielt und gesehen habe.

Chafaris

Von drei verfügbaren Welten hat lediglich eine freies Open PVP, verstehe den Punkt nicht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx