Kickstarter zu Fractured ist gestartet: Der Beginn der MMO-Zukunft?

Mit Fractured möchte der Indie-Entwickler Dynamight Studios ein Sandbox-MMORPG im Stil von Ultima Online erschaffen, das dank Spatial OS eine riesige Welt bietet.

Lust auf ein neues Sandbox-MMORPG, das an den Klassiker Ultima Online erinnert? Dann könnt ihr euch jetzt an der Kickstarter-Kampagne von Fractured beteiligen und bei der Finanzierung mithelfen. Knapp 35.000 US-Dollar wurden bereits gesammelt, 117.100 US-Dollar sollen es am Ende werden.

fractured screenshot

Eine neue, große Sandbox-Welt

Was ist Fractured? Das MMORPG will eine klassische Sandbox-MMO-Erfahrung bieten, in der ihr euren eigenen Weg in einer riesigen offenen Welt geht.

  • Ihr erkundet eine große Welt
  • Ihr baut Rohstoffe ab, um Items zu craften oder Häuser zu bauen
  • Ihr beteiligt euch an einem Wirtschaftssystem, das komplett von den Spielern gesteuert wird
  • Es ist sogar möglich, ein Imperium zu errichten und zu verwalten
  • Ihr kämpft in schnellen, actionreichen Kämpfen gegen Monster
  • Ihr schließt euch mit anderen Spielern zu Gilden zusammen
  • PvP spielt eine Rolle, besitzt aber einige Besonderheiten

Die Wahl des Volkes bestimmt das Gameplay. Fractured möchte mit einem interessanten System frischen Wind in das Genre bringen. Und zwar bestimmt die Wahl eures Volkes, wie ihr spielt.

  • Menschen – Menschen können selbst bestimmen, wie sie leben möchten. Ihr entscheidet und müsst auch die Konsequenzen eurer Handlungen tragen. PvP ist zwar möglich, unterliegt aber einem strengen Justiz-System.
  • Beastmen – Die Beastmen leben in einer Gesellschaft der Harmonie und des Friedens. Hier spielt PvP keine Rolle, dafür werden kooperative Elemente in den Vordergrund gerückt.
  • Dämonen – Bei den Dämonen dreht sich alles um Dominanz und Kampf. Daher herrscht bei diesem Volk offenes PvP, in dem es darum geht, zum mächtigsten Krieger zu werden.

Jedes Volk lebt in einer eigenen Welt. Es ist zwar möglich, zwischen den Welten zu reisen, doch das unterliegt strengen Regeln.

Mehr zum Thema
Neues MMO Fractured will mit Wunder-Technik große Welten schaffen

Riesige Welten dank Spatial OS

Spatial OS ermöglicht simulierte Welten. Die Entwickler von Fractured nutzen die Spatial-OS-Technologie, die es ermöglicht, gigantische, simulierte Welten zu erschaffen. Es wird eine sehr große Welt versprochen, die sich lebendig anfühlt und bei der es Spaß machen soll, sie zu erkunden.

Diablo-Kämpfe, MOBA-Entwicklung. Die Kämpfe in Fractured erinnern stark an Diablo. Ihr spielt nämlich aus der isometrischen Perspektive und kämpft aktiv, indem ihr auf Feinde klickt und über 400 Spezialattacken ausführt. Euren Helden verbessert ihr mit der Zeit durch eine horizontale Progression, die an MOBAs erinnert. Wie genau das ablaufen soll, möchten die Entwickler später genau erklären.

Kickstarter kommt gut voran. Über eine kürzlich gestartete Kickstarter-Kampagne soll das MMORPG finanziert werden. 100.000 Euro möchte das Team bis zum 25. Juli haben, was aber nur einen Bruchteil der Kosten deckt. Mit diesem Geld sollen neue Mitarbeiter eingestellt werden, um das MMORPG schneller in einen spielbaren Zustand zu bringen.

Release, Alpha und Beta. Fractured wird als Buy2Play-Spiel in diesen Dezember in eine erste Alpha-Phase starten. Die Beta ist für das kommende Jahr geplant. Über einen Release ist aktuell noch nichts bekannt, da dieser davon abhängt, wie die Testphasen laufen.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (27)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.