Fortnite: So lief die WM Quali für die Twitch-Stars – Tfue trumpft auf, Ninja nicht

Am Wochenende lief die 7. Runde der Qualifikation für die so lukrative Fortnite Weltmeisterschaft. Diesmal wurde solo gespielt. Einmal mehr bleibt Twitch-Star Ninja auf der Strecke. Dagegen stark: Tfue, der sich offenbar den Kopf freispielt. Wir schauen auf die Standings der Fortnite WM Woche 7.

Wie viele Chancen gibt es noch? Am Wochenende lief die Runde 7 der Qualifikation:

  • Das war die vorletzte Chance für Solo-Spieler, sich zur WM zu qualifizieren
  • Duo-Spieler haben noch 2 Chancen für die WM in Woche 8 und 10

Die Qualifikation wird zwar theoretisch von Woche zu Woche leichter, weil sich die Top-Spieler qualifizieren und nicht mehr um die letzten Plätze kämpfen, dennoch ist die Konkurrenz knochenhart, wie zwei der größten Streamer der Welt erlebten.

Fortnite-Ninja-bedient

Wie lief es für Ninja? Um sich für die Fortnite WM zu qualifizieren, hätte Ninja am Wochenende 58 Punkte gebraucht, davon war er aber wohl weit entfernt. Er schaffte es zwar, sich in den Sonntag reinzuspielen, dort reichte es aber nicht für einen Platz in den Top 100 seiner Division.

Als Kommentar kam über Twitter: „Ich hab so gut angefangen und wurde dann mitten im Spiel zwei Mal mit einem schweren Scharfschützengewehr erwischt.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Ninja freut sich aber dennoch auf die Duo-Runden in der nächsten Woche mit seinem Partner.

So lief es für Reverse2k: Ninjas Duo-Partner für die Fortnite-WM, Reverse2k, hatte ein viel besseres Wochenende als Ninja. Der holte sich mit 69 Punkten den Platz 2 in NA East und bucht so ein Ticket für die Fortnite WM. Damit sind ihm garantierte 50.000$ sicher.

Reverse2k stand im August 2018 als „unbekannter Spieler“ plötzlich im Fokus der Öffentlichkeit von Fortnite, weil er bei einem Turnier hervorragend abschnitt und einen rührenden Anruf seines Vaters erhielt.

Mini-Streamer gewinnt 86.000$ bei Fortnite und wunderbaren Anruf von Papa

So lief’s für Tfue: Es gibt aktuell viel Trubel um den Spieler Turner „Tfue“ Tenney, den zweiten großen Fortnite-Streamer neben Ninja. Der hat aber ein Super-Wochenende bei den Solo-Qualifieren erwischt und holte sich Platz 5.

Damit hätte er sich theoretisch wieder für New York qualifiziert. Aber das hatte er ohnehin schon vor zwei Wochen geschafft.

Tfue und sein Partner Cloak haben jetzt noch zwei Chancen, sich als Duo in die WM zu spielen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Die Solo-Qualifikation schaffte Tfue trotz viel Ärger mit seinem Clan FaZe und Problemen mit der Piratenkanone: Mit der Kanone haderte er am Wochenende mit und war zwischenzeitlich schwer bedient.

Myth-Fortnite
Einer der erfolgreichsten Streamer in Fortnite: Myth

Was ist mit Myth? Die Nummer 3 der Fortnite-Streamer auf Twitch, TSM_Myth, hat sich wie Ninja noch nicht für die Fortnite-Weltmeisterschaft qualifiziert. Er hatte sich zwar in den Sonntag gespielt, aber klagte dann dennoch sein Leid auf Twitter.

Zwei Kids hätten ihn in die Zange genommen, jetzt säße er am Klo, um zu twittern, damit er nicht tiltet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Es sieht so aus, als könnte es der Fortnite-WM im Juni tatsächlich an Star-Power fehlen. Von den 3 größten Twitch-Streamern ist bislang nur Tfue dabei.

Deshalb könnte die Fortnite-WM ohne die großen Twitch-Stars wie Ninja stattfinden
Quelle(n): Epic World Cup
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Durrx

Und schon wieder ein Artikel über die amerikanischen Spieler.
Kommt auch mal was über die deutschsprachigen Profis? Kamo, Aqua, Stompy?
Die stecken Spieler wie Ninja, Tfue… locker in die Tasche und haben mittlerweile auf Twitch so viele Zuschauer, dass sie hier auch mal erwähnt werden sollten.

Btw. Stompy hat es 5 von 7 mal geschafft in die Top 3 geschafft. Tfue, Ninja und eure Lieblinge bei weitem nicht.

Gerd Schuhmann

Wir haben Stompy im letzten Artikel gehabt. https://mein-mmo.de/fortnit
Wir hatten über Kamo einen Gastbeitrag, der gut ankam. https://mein-mmo.de/deutsch

Ich hab vor einigen Wochen gesehen, dass die bei E11 da wirklich gut sind, hab versucht Kontakt aufzunehmen – kam keine Reaktion. Ist dann halt so. 🙂

Durrx

Schade. Wäre interessant gewesen, da die Jungs richtig Potential haben.
Vielleicht nach dem World Cup… ????????

mgutt

Man darf das nicht überbewerten. Erstmal spielen sie auf einem anderen Server und dann müssen sie sich auch noch auf einer öffentlichen Veranstaltung beweisen.

Dass sie hier allerdings nicht erwähnt werden, weil sie nicht auf Interview Anfragen antworten ist ja Quatsch. Als ob Ninja oder Tfue antworten würden.

Gerd Schuhmann

Wir haben sie doch erwähnt – die waren im letzten Artikel . mit Bild und genau dem Abschnitt, den Ihr wollt. Das hätte ich jetzt nur wiederholen können.

Ich kann eben kein großes Interview oder Feature machen, wenn ich da keine Infos habe – darum geht’s doch. 🙂
Es ist richtig, dass wir keinen Kontakt zu Ninja oder Tfue haben, aber da hast du halt viel mehr Informationen und Quellen.

mgutt

Über Ninja habt ihr auch nur indirekt in Form von dessen Tweets geschrieben. Stompy schreibt auch Tweets:
https://twitter.com/stompyb

Und das eine oder andere Video wird er vermutlich auch verlinkt haben. Hier gibt es auch noch ein paar Fakten mit Tabellen usw:
https://fortnite-esports.ga

Und ein Interview mit den Standardfragen gab es ja bereits:
https://www.youtube.com/wat

dönerpizzasoßescharf

Wieso wird hier nicht über E11 Stompy gesprochen? Kommt aus dem deutschsprachigen Raum. Er hätte sich mittlerweile im Solo und Duo doppelt qualifiziert. Meine Meinung nach sollte eher mal über ihn anstatt über Myth, der absolut nichts reißt, gesprochen werden.

Durrx

100% Zustimmung

Gerd Schuhmann

Jo, hatten wir im letzten Artikel drin.

https://mein-mmo.de/fortnit

Wir haben versucht zu E11 Stompy Kontakt aufzunehmen für ein Interview. Kam keine Reaktion.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x