Final Fantasy XIV macht Diät – Vereinfachung ist ziemlich kompliziert

Das MMORPG Final Fantasy XIV macht eine Skill-Diät. Mit der Erweiterung Stormblood fallen einige Spielmechanismen heraus. Das ist ziemlich kompliziert. Wir zeigen Euch, was passiert.

Der Live-Letter zu den Job-Änderungen, die auf Final Fantasy XIV zukommen, ist einen zweiten Besuch wert.

Eines der Ziele von Stormblood wird es sein, das Spiel deutlich zu entschlacken. Werte verändern sich, Skills werden zusammengelegt oder verschwinden ganz.

Einige Werte wie Frömmigkeit oder Intelligenz verändern sich

Das passiert bei den Heilern – die Cleric-Stance-Frage wird geklärt

Für die Vereinfachung sind etwa diese Änderungen für Heiler entscheidend:

Die „Cleric-Stance“ (Bußprediger) verändert sich. Bis dahin konnten sich Druide, Weißmagier und Gelehrter entscheiden, ob sie vorzugsweise„Schaden“ anrichten oder „heilen“ wollten. Das Problem tauchte auf, dass Heiler ihre Gruppe wipten, weil sie in der Schadenshaltung waren und dies die Heilleistung einschränkte. Andere waren so nervös, dass ein Wipe passieren konnte, dass sie niemals Schaden machten und niemals in diese Haltung wechselten.

Das wird nun nicht mehr passieren – die Idee ist, dass Heiler ruhig Schaden anrichten können, ohne dabei auf Heilleistung verzichten zu müssen. Die Cleric-Stance ist mit Stormblood eine Art „Damage-Boost“, sie verringert die Heilleistung aber nicht mehr.

Weitere Änderungen:

  • Frömmigkeit wird nicht länger ein Primärattribut sein, sondern zum Sekundärattribut – das ist für Heiler da
  • Der Wert „Int“ wird keine Rolle mehr für Heiler spielen – mit Stormblood sind Heilungswert und Zauberschaden vom Willenskraft-Wert abhängig.

FF14-NPCMeta-Werte verändern sich für Tanks und DDs

Einige kompliziertere Meta-Werte werden verschwinden oder verändern sich deutlich:

  • Parieren fliegt raus, stattdessen wird’s den Wert „Tenacity“ geben, der ist nur für Tanks und reduziert den Schaden
  • Treffsicherheit fliegt raus – man wird aber immer noch vorbei schlagen können, wenn man Debuffs bekommt – es gibt stattdessen den Wert „Direct Hit“ auf Ausrüstung für DDs. Direct Hits richten Bonus-Schaden an.

Cross-Klassen-Aktionen

Was verschwindet, sind die Cross-Job-Actions, die werden durch „Role-Actions“ ersetzt. Bis jetzt konnte man Fähigkeiten aus anderen Jobs nutzen. Das wird nicht mehr so funktionieren, sondern die verschiedenen Klassen innerhalb einer Rolle bekommen einen gemeinsamen Pool von solchen Fähigkeiten zugewiesen. Dieser geteilte Fertigkeiten-Pool hängt nicht mehr am Job, sondern an der Rolle, die eine Klasse spielt.

Man unterscheidet bei den Rollen zwischen: Tank, Heiler, Range-DD, Nahkampf-DD und Zauberer.

Vereinfachung ziemlich kompliziert

Eine weitere Besonderheit: Mit Stormblood Zukunft soll jede Klasse ein auf sie angepasstes Interface erhalten, damit es den Klassen leichter fällt, die Werte im Auge zu behalten, die für ihre Klasse wichtig sind: also etwa die Ressourcen, die sie gerade aufbauen.

Viele der Änderungen sind relativ kompliziert und Änderungen im Detail. Wie es sich endgültig spielen wird, werden wir wohl in weniger als einem Monat erfahren. Final Fantasy XIV Stormblood erscheint am 20. Juni für PC und PS4.


Mehr Informationen zu verschwindenden Skills lest Ihr hier:

Final Fantasy XIV ist zu komplex – Mit Stormblood verschwinden Skills

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (25)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.