Final Fantasy XIV ist ausgerechnet in Korea nur was für Erwachsene

Das Fantasy-MMO Final Fantasy XIV soll in Südkorea nur ab 18 zugänglich sein. Dabei ist das Spiel hier in Deutschland schon für 12jährige erhältlich.

Wie Gaming-Seiten berichten, die auf Asien spezialisiert sind, hat Final Fantasy XIV in Korea nur eine Freigabe „ab 18“ erhalten. Dabei sind koreanische MMOs im Vergleich zu westlichen und auch zum japanischen Final Fantasy XIV für ihre Freizügigkeit bekannt und werden dann für den Westen extra „zensiert“, um nicht zu viel nackte Haut zu zeigen.

Das war bei FF 14 auch nicht das Problem, sondern die „explizite Ausdrucksweise“ in den Dialogen, die Gewaltdarstellung im Spiel und in den Cut-Scenes und dass „Drogen oder Alkohol“ vorkommen und eine Rolle in der Handlung spielen, gab den Ausschlag.

Final-Fantasy-XIV-Korea

Der südkoreanische Publisher Actoz Gaming hat das Spiel nicht an die koreanischen Gebräuche angepasst, weil man es für wichtig hielt, das Spiel unverfälscht zu lassen. In Südkorea steht Final Fantasy XIV vor der ersten Closed Beta.

In Deutschland hat Final Fantasy XIV von der USK die Einschätzung „ab 12“ erhalten, die ESRB bewertet es als „T for Teen“, also ab 13. Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich kulturelle Normen sind.

Das als freizügige bekannte Korea-MMO “Blade and Soul” hat sich übrigens kürzlich um eine niedrigere Einordnung bemüht. Hier im Westen hat man The Elder Scrolls Online auf 18 hochgestuft, nachdem das Justiz-System live ging.

Quelle(n): thisisgame, 2p.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x