Das neue Event in Pokémon GO verwandelt Trainer in schlechte Freunde

In Pokémon GO sind gerade die 7-km-Eier besonders interessant. Aber es gibt einige Probleme mit den Geschenken und Freunden im Spiel. Das Geschenkelimit nervt und Trainer wollen Eier löschen.

Was ist gerade los? In Pokémon GO läuft gerade die zweite Woche des Ultra Bonus. Trainer werden dadurch belohnt, dass regionale Kanto-Pokémon aus 7-km-Eiern schlüpfen. Um das Ausbrüten zu erleichtern, sind die Brutmaschinen jetzt doppelt so effektiv. Diese Kombination ist eigentlich ein Grund zur Freude, wenn die Geschenke-Mechaniken des Spiels nicht den Spaß vermiesen würden.

Was wird kritisiert? Für Kritik sorgt unter anderem das Geschenke-Limit in Pokémon GO. Die 7-km-Eier erhält man ausschließlich aus Geschenken von Freunden. Darin sind sie aber nicht garantiert. Maximal lassen sich 20 Geschenke pro Tag öffnen. Die Spieler hätten gerne mehr Geschenke zum Öffnen, um mehr 7-km-Eier zu erhalten und größere Chancen auf die begehrten Pokémon zu erreichen.

Warum werden Spieler zu schlechten Freunden?

Das ist das Problem: Auf Reddit startete der Nutzer MIguy- einen Thread in dem er schreibt, dass das Event Spieler zu schlechten Freunden mache. Und er wäre einer davon.

Er beschreibt das Problem, das er sieht, so:

Nachdem ich meine Eier-Plätze aufgeräumt hab, hat es Montag 15 Geschenke und Dienstag 14 Geschenke gedauert, um das Eier-Inventar mit 7-km-Eiern zu füllen. Schon kurz nach Nachmittag hatte ich diese neun Eier ausgebrütet. Als ich die letzten übrigen Geschenke ausgepackt habe, erhielt ich daraus zwei 7-km-Eier.

Sein Problem ist jetzt, dass er für den Rest des Tages keine PokéStops drehen wird, damit er keine 2-km-, 5-km- oder 10-km-Eier erhält, die Platz im Eier-Inventar belegen. Das hat die Folge, dass er keine neuen Geschenke aus Stops erhält, die er dann an seine Freunde schicken kann. Das macht ihn dann zu einem „schlechten Freund“.

Mögliche Lösungen: Als Lösung schreiben andere Spieler, dass sie niemals gleichzeitig 9 Eier brüten und deshalb diesem Problem aus dem Weg gehen. Doch das sei für viele keine Dauerlösung.

Ein anderer Spieler schreibt, dass er seine Pokémon-Lagerplätze immer bis zum Rand füllen würde, damit er keine zusätzlichen Eier erhält. Doch das wäre eine unangenehme Art zu spielen, beschreiben andere Trainer.

Die großen Wünsche für Eier und Geschenke

Das soll sich ändern: Das Geschenke-System in Pokémon GO wird von den Trainern aktuell heiß diskutiert. Ein Spieler sagt auf Reddit: „Mal ganz ehrlich: Das ganze Eier-System muss überarbeitet werden.“

Kein Limit: Zu den großen Wünschen der Spieler zählt aktuell die Aufhebung des Geschenkelimits. Weil Spieler keine Garantie haben, dass ein Ei aus einem Geschenk kommt, wünscht man sich, mehr Geschenke pro Tag öffnen zu können. Oder garantierte 7-km-Eier aus den Geschenken.

Pokémon GO 7KM Ei

Eier löschen: Eine weitere Forderung ist es, Eier endlich löschen zu können. Spieler wollen selbst entscheiden, welches Ei sie aufheben und ausbrüten wollen und welches nicht. Aktuell kann man in Pokémon GO keine Eier löschen. Sind sie einmal im Beutel, muss man sie ausbrüten, um Platz für neue Eier zu haben.

Was meint ihr dazu? Seid ihr mit der Eier-Mechanik in Pokémon GO zufrieden oder wünscht ihr auch eine Überarbeitung?

Pokémon GO: Mit diesen Kontern besiegt Ihr alle Deoxys-Formen in Raids
Autor(in)
Quelle(n): RedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (31) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.