ESO: Guide zur Transformation und Rekonstruktion – So kommt ihr an eure Wunschausrüstung

Mit dem Update 16 “Clockwork City” kam die Transmutation neu in das MMORPG The Elder Scrolls Online hinzu. Mit dem Update 28 “Markarth” wurde die Set-Sammlung und die Rekonstruktion hinzugefügt. MeinMMO zeigt euch in diesem Guide, was ihr über die Transmutation und Rekonstruktion wissen müsst.

Was genau ist überhaupt die Transmutation? Bei der Transmutation verändert ihr die Eigenschaft einer Ausrüstung, eines Schmuckteiles oder einer Waffe.

So könnt ihr aus einem Gegenstand mit einem Heiler-Effekt wie “Gestärkt” eine besser zu eurem offensiven Spielstil passende Ausrüstung machen.

Was versteht man unter dem Begriff “Rekonstruktion”? Im Unterschied zur Transmutation verändert ihr nicht die Eigenschaft eines existierenden Items, sondern stellt ein neues Item aus einem euch bekannten Set her. Auch so könnt ihr an eure Wunschausrüstung kommen.

Wie beides funktioniert und was ihr dafür machen müsst, erfahrt ihr in diesem Guide.

Alles zur Transmutation

Wie funktioniert die Transmutation? Für die Transmutation benötigt ihr Transmutationskristalle. Die Transmutation selbst könnt ihr zudem nur an einer Transmutationsstelle durchführen. Das ist eine Art Handwerksbank speziell für die Transmutation und Rekonstruktion.

Interagiert ihr mit dieser Transmutationsstelle öffnet sich ein Menü und ihr seht die verschiedenen Items in eurem Inventar und in eurer Bank. Mit wenigen Klicks könnt ihr dann die gewünschte Eigenschaft einbauen.

Allerdings müsst ihr die Eigenschaft vorher kennen, wenn ihr sie als Ergebnis eurer Transmutation haben möchtet.

Die Transmutation selbst kostet euch dann 50 Kristalle und das passende Eigenschaftsmaterial.

Was sind Transmutationskristalle? Das ist eine Art Währung, welche ihr im Handwerk nutzen könnt. Daher findet ihr sie auch in eurem Inventar (I) unter dem Reiter Währung (ganz unten). Im Gegensatz zu Gold ist diese Währung nicht direkt handelbar.

Ihr könnt maximal 500, mit ESO+ 1000 von ihnen besitzen. Alle Transmutationskristalle, die ihr darüber hinaus verdient, gehen verloren. Achtet also immer darauf, ob ihr noch genügend Platz habt, bevor ihr Transmutationsgeoden öffnet.

Was sind Transmutationsgeoden? So nennt man die Behälter, in welchen sich die Transmutationskristalle befinden. Es gibt dabei verschiedene Formen von Geoden:

  • Transmutationsgeode (weiß), 1 Transmutationskristall
  • Transmutationsgeode (grün), 3 Transmutationskristalle
  • Transmutationsgeode (blau), 5 Transmutationskristalle
  • Transmutationsgeode (lila), 10 Transmutationskristalle
  • Transmutationsgeode (gold), 50 Transmutationskristalle
  • Intakte Transmutationsgeode (blau), 1 – 3 Transmutationskristalle
  • Intakte Transmutationsgeode (lila), 1 – 10 Transmutationskristalle
  • Intakte Transmutationsgeode (gold), 4 – 25 Transmutationskristalle

Wofür brauche ich Transmutationskristalle und woher bekomme ich sie?

Wofür brauche ich die Kristalle? Die Transmutationskristalle sind ausschließlich im Handwerk nutzbar. Hier gibt es 2 Verwendungszwecke:

  • Transmutation: Verändern der Eigenschaft einer Waffe, eines Rüstungs- oder Schmuckteiles. Dies kostet 50 Transmutationskristalle.
  • Rekonstruktion: Herstellen einer Waffe, eines Rüstungs- oder Schmuckteiles aus der Set-Sammlung. Die Kosten sind abhängig von der Vollständigkeit der Sammlung. Habt ihr nur 1 Setgegenstand, kostet es 75 Transmutationskristalle. Ist das Set vollständig müsst ihr nur noch 25 Kristalle bezahlen.

Achtet immer darauf, welche der beiden Möglichkeiten günstiger für euch ist. Denn unter Umständen ist es günstiger ein Setteil zu rekonstruieren, anstatt die Eigenschaft eines bestehenden Items zu ändern. Achtet aber auch auf eure weiteren Materialien, denn Härter / Aufwertungsmaterialien sind ebenfalls teuer.

Woher bekomme ich Transmutationskristalle? Allgemein könnt ihr bei verschiedenen Aktivitäten Transmutationskristalle verdienen.

Hier bekommt ihr garantiert Transmutationskristalle:

  • Tägliches 1. Zufallsverlies über die Gruppensuche
  • Tägliche Gelöbnisse der Unerschrockenen
  • Wöchentliche Prüfungsquests
  • Ranglisten für Arenen, Prüfungen und Schlachtfelder
  • Abschlussbelohnungen für Kampagnen im Allianzkrieg (Cyrodiil)
  • der 1. Gerechte Lohn am Tag
  • Mahlstrom-Arena (Veteranenmodus)
  • Drachenstern-Arena (Veteranenmodus)

Hier gibt es zumindest die Chance auf den Erhalt:

  • Der letzte Anführer eines Verlieses
  • Im Gerechten Lohns (nach Öffnen des 1. Behälters)
  • Im Zufallsverlies, nach dem ersten am Tag 
QuelleAnzahl der KristalleZeit
PvE:
Zufallsverlies (normal)10alle 20 Std.
Zufallsverlies (veteran)10alle 20 Std.
Gelöbnisse (normal)1-3-5jeden Tag
Gelöbnisse (veteran)2jeden Tag
Gelöbnisse (veteran, HM)5jeden Tag
Prüfungen Questabschluss5alle 7 Tage
Mahlstromarena (veteran)4alle 7 Tage
Drachenstern-Arena (veteran)5alle 7 Tage
Schwarzrosengefängnis (veteran)5alle 7 Tage
PvP (Cyrodiil):
Gerechter Lohn (1. Kiste)4-25alle 20 Std.
Gerechter LohnChance auf 4-25immer
Allianzkrieg (kleine Kampagne, 7 Tage)107 Tage
Allianzkrieg (große Kampagne, 30 Tage)5030 Tage
PvP (Schlachtfelder)
Belohnungskiste von Schlachmeister Rynin1alle 20 Std.

Welche Quelle lohnt sich am meisten? Meine persönliche Empfehlung ist es längerfristig die Kampagnenbelohnung auf so vielen Charakteren wie möglich abzugreifen. Dafür müsst ihr im Allianzkrieg die Belohnungsstufe 1 erreichen. Als Belohnung bekommt ihr bei den großen Kampagnen 50 Transmutationskristalle.

Braucht ihr kurzfristig Transmutationssteine, ist es nach meiner Erfahrung am entspanntesten das tägliche Zufallsverlies (normal) zu laufen. Auch das könnt ihr mit all euren Charakteren machen. 

Habt ihr alle Charakterplätze freigeschalten sind dies immerhin 180 Transmutationssteine pro Tag.

Ihr wollt gezielt Transmutationskristalle farmen? Dann folgt dem Link zu unserem Guide:

ESO: Guide zum Farmen von Transmutationskristallen

Wie behalte ich den Überblick über meine Belohnungen? Ihr könnt euch natürlich Notizen machen. Einfacher ist es aber, sich mit Add-Ons zu helfen. Beispielsweise gibt euch das Add-On WPamA eine charakterübergreifende Übersicht.

Hier könnt ihr alle Belohnungen einsehen, auch über die Transmutations-Thematik hinaus.

Vorher müsst ihr dem Add-On allerdings eine Taste zuweisen. Dies könnt ihr in euren Einstellungen unter Steuerung → Erweiterungen. Dann könnt ihr euch über den Button durch die verschiedenen Kategorien klicken.

Was ist eine Transmutationsstelle?

Die Transmutationsstelle ist vergleichbar mit einer Handwerksbank. Sie wird benötigt, um die Transmutationskristalle zu benutzen. Hier könnt ihr Eigenschaften bereits existierender Rüstung verändern. Seit dem Update 28 Markarth ist es auch möglich Ausrüstung zu rekonstruieren, sobald sie in eurer Sammlung verzeichnet ist.

Eine freie Transmutationsstelle findet ihr in der Stadt der Uhrwerke. Ihr könnt sie aber auch für euer Heim erwerben. Beim Schriebschein-Händler Rolis Hlaalu könnt ihr sie kaufen. Den findet ihr in jeder Hauptstadt der jeweilligen Allianz: Gramfeste, Wegesruh und Eldenwurz. Bei ihm könnt ihr die Transmutationsstelle für 1.250 Schriebscheine erwerben. 

Danach könnt ihr sie in einem eurer Häuser platzieren und benutzen.

ESO - Transmutationsstelle Heim

Ihr könnt aber ebenso in den Gildenläden Ausschau halten, ob jemand sie für Gold verkauft, falls ihr keine Schriebscheine besitzt. Aktuell (am 14. Oktober 2021) liegt der Goldpreis bei ca. 850.000 – 1.050.000 Gold.

In diesem Artikel bekommt ihr ein paar Tricks, wie sich euer Goldbeutel leichter füllen lässt:

ESO Gold farmen – 7 Tipps, um effektiv Gold im MMORPG zu verdienen

Was sind Schriebscheine und woher bekomme ich diese?

Schriebscheine sind ebenfalls eine Art Währung, die man als Belohnung für Meisterschriebe erhält. Sie selbst sind nicht handelbar. Jedoch die Items, welche man mit ihnen erwerben kann. Sie sind nicht gebunden und können verkauft oder gehandelt werden.

Meisterschriebe erhält man mit einer gewissen Chance aus der Belohnung der täglichen Handwerksdaylies. Aber nur dann, wenn man die 1. passive Fähigkeit der Fertigkeitslinie maximal gelevelt hat:

  • Alchemie: Lösungsmittelkenntnis (8/8)
  • Schmiedekunst: Schmiedehandwerk (10/10)
  • Schmuckhandwerk: Graveur (5/5)
  • Schneiderei: Schneiderhandwerk (10/10)
  • Schreinerei: Schreinerei (10/10)
  • Versorgen: Rezeptverbesserung (6/6)
  • Verzaubern: Machtverbesserung (10/10)

Wie und wo mache ich Meisterschriebe?

Abgesehen von den vebrauchbaren Items, müsst ihr für die Meisterschriebe Ausrüstung oder Waffen herstellen. Diese gehören immer zu einem bestimmten Set. Ihr könnt die spezifischen Handwerksbänke in der offenen Welt finden. Wenn ihr die Orte nicht kennt, hilft euch dieses Add-On dabei:

Dieses Add-On gibt euch außerdem charakterübergreifend Informationen über erlernte Eigenschaften und die Stufe eures Handwerks. Ihr könnt euch die Übersicht ebenfalls auf eine Taste legen. Alternativ könnt ihr aber auch ein Icon auf eurer Benutzeroberfläche anklicken.

Wichtig für eure Meisterschriebe ist vorallem folgende Funktion. Unten rechts in der Übersicht könnt ihr euch alle herstellbaren Sets anzeigen lassen und euch zum Wegschrein befördern lassen. Dies kostet allerdings Gold.

Es gibt Ausnahmen: Einige Sets werden auf einer “anderen Ebene” hergestellt. Das sind etwa die Sets auf Augvea (Magiergilde) oder in der Erdschmiede (Kriegergilde). Um an diese Orte zu gelangen, müsst ihr ein Portal nutzen.

Diese findet ihr in einem Gebäude der jeweiligen Gilde. Aber erst dann, wenn ihr die Quest-Linie der Gilde absolviert habt. Nicht in jedem Gildengebäude findet ihr das richtige Portal. An diesen Orten seid ihr richtig:

  • Portal nach Augvea:
    • Gramfeste (Deshaan)
  • Portal zur Erdschmiede
    • Riften (Rift)
    • Marbruk (Grünschatten)
    • Knurr’kha (Schnittermark)
    • Immerfort (Bankorai)

Müsst ihr eines dieser Sets herstellen, aber habt die Quest-Linie noch nicht absolviert? Das ist nicht so schlimm. Denn es gibt noch einen anderen Weg, wie ihr die Set-Gegenstände herstellen könnt. Ebenfalls beim Schriebschein-Händler gibt es einstellbare Handwerkstische, die sich jeder Spieler ins Haus stellen kann.

Diese Handwerkstische können von jedem anderen Spieler benutzt werden. Sofern dieser das Heim natürlich besuchen kann. Hört euch also mal in eurer Gilde oder Community um, ob jemand Set-Handwerkstische zur Verfügung stellt.

Selbiges gilt für Ausrüstungs-Sets aus dem PvP-Gebiet Cyrodiil oder der Kaiserstadt. Denn diese Gebiete könnt ihr nur über die Kampagne betreten. Oder ihr kennt eben jemanden, der die zugehörigen Handwerkstische in seinem Heim stehen hat.

Für die Meisterschriebe selbst kann ich euch noch das folgende Add-On empfehlen. Es lohnt sich vor allem, wenn ihr sehr viele Schriebe auf einmal erledigen wollt:

Mit einem Klick in die Kästchen auf der rechten Seite, aktiviert ihr die automatische Herstellung an der passenden Handwerksbank. Besitzt ihr das fertige Item, wird der zugehörige Meisterschrieb (uneingelesen) in eurem Inventar markiert. Ihr könnt ihn nun ohne Bedenken anwählen und die Quest abgeben.

ESO - WritWorthy
Das ist eure UI von WritWorthy.

Wo gebe ich die Quests für die Meisterschriebe ab? Das ist überhaupt nicht kompliziert. Ihr findet in den Hauptstädten der 3 Allianzen (Gramfeste, Wegesruh, Eldenwurz) den NPC Rolis Hlaalu an dem Ort, wo ihr üblicherweise eure Handwerks-Daylies abgebt.

Einstellbare Handwerkstische für euer eigenes Heim

Natürlich könnt ihr die besagten Handwerkstische ebenfalls erwerben. Es ist ähnlich wie bei der Transmutationsstelle. Ihr könnt sie für jeweils 250 Schriebscheine beim Schriebschein-Händler oder im Gildenladen für Gold erwerben.

Aktuell (am 14. Oktober 2021) liegt der Preis bei ca. 200.000 – 250.000 Gold pro Tisch.

ESO - Einstellbare Handwerkstische

Eine vollständige Sammlung aller Handwerks-Stationen kann dabei gute Zeit in Anspruch nehmen. Oder eben eine Menge an Schriebscheinen oder Gold. Solange könnt ihr ja noch die anderen Herstellungs-Optionen nutzen.

Wie funktioniert die Rekonstruktion?

Die Rekonstruktion führt ihr ebenfalls an einer Transmutationsstelle durch. Hier verändert ihr aber nicht ein bestehendes Item, sondern stellt ein neues Item her. Dafür müsst ihr das passende Teil in eurer Set-Sammlung besitzen.

Die Eigenschaft könnt ihr frei wählen, wenn ihr die notwendigen Materialien besitzt. Die Kosten an Transmutationskristallen können sich im Vergleich zur Transmutation aber unterscheiden. Dies hängt davon ab, wie viele Teile eines Gegenstands-Sets ihr bereits in eurer Sammlung vermerkt habt.

Daher schwanken die Kosten zwischen 25 – 75 Transmutationskristallen. Es lohnt sich also die Sammlung zu vervollständigen. Was im Einzelfall günstiger ist, solltet ihr im Auge behalten.

Ihr könnt bei der Rekonstruktion auch direkt die Qualitätsstufe auswählen. Das kostet euch aber natürlich die gewohnte Menge an Härtern / Aufwertungsmaterialien. Dennoch erspart ihr euch einen weiteren Schritt.

Eure Ausrüstung, die ihr rekonstruiert, hat automatisch eine Verzauberung. Diese ist abhängig von der Art der Ausrüstung. Hier eine Übersicht:

  • leichte Rüstung: Maximale Magicka
  • mittlere Rüstung: Maximale Ausdauer
  • schwere Rüstung: Maximales Leben

Ihr könnt euer Item natürlich jederzeit mit einer anderen Verzauberung belegen.

Die Set-Sammlung oder das Stickerbuch

Seit Update 28 Markarth gibt es in ESO die Set-Sammlung. Sobald ihr ein Item eines Gegenstandssets bindet, erscheint es in dieser Sammlung. Binden könnt ihr ein Item direkt mit Rechtsklick und “Binden”. Der Gegenstand wird aber auch gebunden, sobald ihr ihn zerstört, analysiert, anlegt oder verkauft.

Beim Verkaufen erscheint der Gegenstand allerdings nicht direkt in eurer Sammlung, sondern erst, wenn dieser aus der Übersicht für einen Rückkauf verschwunden ist. Beim Handeln eines Items an andere Spieler muss der Gegenstand ungebunden sein. Folglich erscheint dieser auch nicht in eurer Sammlung, wenn ihr ihn weitergebt.

Bisher habt ihr die Items der verschiedenen Gegenstandssets rein zufällig erhalten. Ab dem nächsten Update 32 Deadlands sollen die Spieler nur noch Items erhalten, die bislang in ihrer Sammlung fehlen.

Wenn ihr noch mehr zu dem kommenden Update erfahren wollt und welche Änderungen dieses mit sich bringt, dann schaut auch diesen Artikel an:

ESO: Alles zum neuen DLC Deadlands – Release, Inhalt, Sets und Update 32

Quelle(n): Clockwork City - Einführung in die Transmutation
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gamer1986PAN

Bisher habt ihr die Items der verschiedenen Gegenstandssets rein zufällig erhalten. Ab dem nächsten Update 32 Deadlands sollen die Spieler nur noch Items erhalten, die bislang in ihrer Sammlung fehlen.

—> so wie ich das verstanden hab sind die Chancen auf unbekannte Teile ein vielfaches höher, können aber trotzdem noch vorkommen, auch wenn man noch nicht alle anderen hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x