ESO: Alles zum neuen DLC Deadlands – Release, Inhalt, Sets und Update 32

The Elder Scrolls Online bekommt im 4. Quartal 2021 das neue DLC Deadlands. Damit wird die Geschichte für das gesamte Jahr abgeschlossen und die Spieler stellen sich nochmal dem großen Bösewicht Mehrunes Dagon. Wir von MeinMMO haben euch alle wichtigen Infos zum neuen DLC und dem dazugehörigen Update 32 zusammengefasst.

Was steckt in Deadlands? Der neue DLC wird die Geschichte der übergreifenden Story “Tore von Oblivion” abschließen. Dazu wird es einige neue Inhalte geben, darunter:

  • Das neue Gebiet “Die Totenländer”
  • Neue Story-Inhalte
  • Neue Weltbosse, die sogenannten “wandernden Henker”
  • 3 neue Mythische Gegenstände und 6 neue Sets
  • 2 neue Häuser

Für alle Spieler gibt es zudem das Update 32, das folgende Neuerungen bietet:

  • Verbesserungen bei den Sammlungen von Sets
  • Die neue Waffenkammer, über die ihr Builds speichern könnt
  • Verbesserungen an der Leistung und die Nutzung der neuen Technologie DLAA
  • ESO wird künftig die Sprache Spanisch als offizielle Lokalisierung unterstützen

Einen kurzen Einblick in den neuen DLC bekommt ihr in diesem Teaser-Trailer:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann erscheint Deadlands? Der neue DLC erscheint am 1. November für PC, Mac und Stadia. Ab dem 16. November können auch die Spieler auf der PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X|S auf die neuen Inhalte zugreifen.

Derzeit läuft in ESO zudem ein Event, über das ihr den neuen DLC kostenlos verdienen könnt. Mehr dazu erfahrt ihr hier: ESO schenkt euch den neuen DLC Deadlands, wenn ihr gemeinsam ein Event abschließt.

Die Totenländer als neues Gebiet mit neuen Herausforderungen

Worum geht es in der Story? Nach dem Kampf mit dem Daedra-Fürsten Mehrunes Dagon am Ende der neuen Erweiterung Blackwood bringen wir den Krieg nun direkt in sein Gebiet, die Totenländer.

Dort erwarten euch neue Quests und eine neue Story, die etwa 20 Stunden Spielzeit in Anspruch nehmen soll, sowie neue Herausforderungen.

Den Prolog zu Deadlands könnt ihr übrigens jetzt schon spielen.

Was steckt im neuen Gebiet? Die Totenländer sind ein Gebiet im Reich der Daedra. Dort treffen wir auf zwei unterschiedliche Biome und eine freundliche Stadt:

  • Der eine Teil der Totenländer besteht aus Lava, Schwefel, Felsen und hohen Festungen. Dort trefft ihr auch auf die Höhle “Brandfire Reformatory”, wahrscheinlich eines der offenen Gewölbe
  • Der andere Teil ist etwas weitläufiger und enthält viele Stürme und Blitze
  • Die Stadt “Ferngrab” ist unsere sichere Zuflucht im neuen Gebiet
ESO Deadlands Landschaft
Ein erster Einblick in das neue Gebiet Totenländer.

In beiden Biomen des düsteren Gebiets könnt ihr auf die neuen Weltbosse treffen, die sogenannten “Wandernden Henker”. Diese haben keine feste Position, sondern können überall angetroffen werden.

Laut den Entwicklern sollen sie schwieriger zu bekämpfen sein als klassische Weltbosse.

Neue Mythische Gegenstände und Sets in Deadlands

Welche neuen Mythischen Gegenstände wird es geben? Mit Deadlands sollen drei neue Mythische Gegenstände eingeführt werden, die ihr über das Antiquitäts-System in den Totenländern finden könnt.

Um diese Items zu bekommen, müsst ihr jedoch die vorherige Erweiterung Greymoor besitzen:

  • Splauder of Ruin – Aktiviert eine Aura, die bis zu 6 Verbündeten zusätzlichen Waffen- und Zauberschaden verleiht. Dafür verliert ihr pro betroffenen Verbündeten 70 Regeneration von Ausdauer, Magicka und Leben.
  • Belharza’s Band – Erhöht den Schaden von leichten Angriffen um 1.185. Für jeden Nahkampf-Angriff sammelt ihr Stapel von Belharza’s Temper (bis zu 5 Stück). Habt ihr 5 Stapel erreicht, werden diese konsumiert und verursachen 1.471 physischen Schaden in einer Linie und betäubt Feinde für 3 Sekunden.
  • Markyn Ring of Majesty – Bringt euch 100 Waffen- und Zauberschaden und 1.157 Rüstung für jedes Set, von dem ihr mindestens 3 Teile tragt.

Welche Sets bringt Deadlands? Der neue DLC bringt euch gleich 6 neue Sets:

Was ist das neue Emote? Das neue Update 32 bringt das Emote “Siegestomper”. Das könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Quality of Life-Verbesserungen durch das Update 32

Was ist das Update 32? Dabei handelt es sich um den Patch, der zusammen mit der Erweiterung Deadlands veröffentlicht wird. Dieses Update bringt allgemeine Änderungen, auf die auch Spieler Zugriff haben, die den DLC oder die Erweiterung Blackwood nicht besitzen.

Die Highlights sind dabei die Anpassungen an den Sets und die neue Waffenkammer.

Das ändert sich an den Sets: Mit dem neuen Update 32 bringt ESO einige Änderungen an den Sets im Spiel:

  • Proc-Sets, die Burst-Schaden austeilen, teilen sich nun einen globalen Cooldown von einer Sekunde
  • Ein hartes Limit, wie hoch der Bonus bei kritischen Treffern und kritischer Heilung ausfallen kann
  • Proc-Sets können wieder kritischen Schaden anrichten
  • Alle Item-Sets werden Hybrid-Stats anbieten

Zudem wird das Loot-System so überarbeitet, dass Bosse künftig Sets fallenlassen, die ihr noch nicht im Besitzt habt. So soll garantiert werden, dass, wenn ihr einen Boss grindet, dieser nicht dauernd das Set fallenlässt, dass ihr schon freigeschaltet habt. Mehr dazu hier: Das kommende Update in ESO bringt euch endlich den Loot, den ihr noch braucht.

Das ist die Waffenkammer: Die Waffenkammer ist eine kostenlose Einrichtung für das eigene Haus. Wenn ihr mit dieser Waffenkammer interagiert, könnt ihr euer Build speichern und so schnell zwischen verschiedenen Builds hin- und herwechseln.

Die Waffenkammer speichert:

  • Eure Ausrüstung
  • Eure Fähigkeiten
  • Eure Championpunkte
  • Eure Attributspunkte
  • Eure Monturen
  • Ob ihr als Werfolf oder Vampir spielt
  • Gegenstände auf dem Schnellzugriff wie Tränke

Jeder Charakter hat 2 kostenlose Build-Slots und bis zu 8 weitere können im Kronenshop gekauft werden. Allerdings sind diese Käufe an den Charakter und nicht an den Account gebunden. Das System erinnert also stark an die Build Templates aus Guild Wars 2, die ebenfalls mit dem Shop verflochten sind.

Eine Übersicht über die neue Waffenkammer bietet dieses Video vom YouTuber Hack The Minotaur:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was ändert sich noch? Neben diesen großen Features werden auch kleinere Quality of Life-Änderungen vorgenommen:

  • Auf der Karte wird nun angezeigt, ob Dolmen aktiv oder inaktiv sind
  • Die Postzustellung im Spiel erfolgt nun sofort

Zudem soll die Leistung speziell für moderne Grafikkarten von RTX und Nvidia verbessert werden. So soll über DLSS die FPS verbessert und die neue Technologie DLAA implementiert werden. Was es genau damit auf sich hat, erfahrt ihr hier:

MMORPG ESO ist Vorreiter bei neuem heißen Feature von Nvidia – Das kann DLAA

Was sagt ihr zum Umfang vom neuen DLC Deadlands und dem Update 32. Seid ihr zufrieden mit den kommenden Inhalten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don77

Wollte ESO nochmal ausprobieren vor paar Tagen, weil ich es nie über Level 10 geschafft hatte, finde alles zu übersichtlich da, was Quest angeht. Ich wollte glaube den Deadlands Prolog starten, hab die Quest umsonst gekauft im Shop und dann war sie im questlog, hab dann angeklickt und wurde markiert. Der hat mir auch direkt den Ort angezeigt wo das ist, aber war da natürlich noch nicht, ich bin irgendwo im Summerset. Hab dann erstmal auf der Karte gesucht, wo die Markierung ist auf der Karte wo ich Grad bin, bin dahin gelaufen und dann war ich auf ne ganz andere Karte aber nicht an Ziel von der Quest. Dann zur nächsten Markierung, wieder anderes Gebiet wieder nicht der Quest Ort. Dann drittes Mal zur Markierung gelaufen, wieder anderes Gebiet und immer noch nicht der Quest Ort. Hab dann völlig frustriert und genervt, das Spiel ausgemacht und wieder deinstalliert.

Compadre

Jou, wie schon geschrieben hat dir das Spiel den Weg zu Fuß durch jedes einzelne Gebiet angezeigt. Als Tipp: Einfach ins Quest Tagebuch gehen, und bei der Quest die Taste für “auf Karte anzeigen” klicken (auf der Playstation ist das Viereck, auf dem PC irgendwas anderes) und dir wird der Questpfeil direkt auf der Map angezeigt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x