Epic Games nimmt viel Geld in die Hand, damit eure Spiele bald hyper real sind

In einem Podcast sprach Epic-Gründer Tim Sweeney über zukünftige technologische Fortschritte im Gaming. Er ist dabei besonders von neuer, fotorealistischer Grafik angetan.

Was berichtet Sweeney? Tim Sweeney war zu Gast im Podcast „AIAS Game Maker’s Notebook“ und sprach dort über neue Technologien im Gaming-Bereich. Dabei plauderte er etwas aus dem Nähkästchen und berichtete von aktuellen Entwicklungen bei Epic Games.

So käme seine Firma bereits sehr nah an fotorealistische Grafik, doch scheitere vor allem an der Darstellung von Menschen. Obwohl der Aufwand und die Kosten groß seien, hält es Sweeney für möglich, die Technologie noch in den nächsten 10 Jahren umzusetzen.

Dazu hat Epic sogar 2019 eine ganze Firma gekauft, die sich nur um menschliche Darstellung kümmert.

Fortnite Tilted Town Überrascht Titel
Fortnite, eines der Spiele von Epic Games, doch nicht bekannt für realistische Grafik

Geld, Gesichter und Emotionen sind die großen Probleme

Woran scheitert Epic bei der Grafik? Ein großes Problem liegt laut Sweeney vor allem im Geld. Denn es wäre seiner Meinung nach durchaus möglich, schon jetzt hohe grafische Standards zu setzen, doch das wäre wirtschaftlich nicht rentabel:

Selbst wenn wir all diese Dinge erreichen können, ist uns eine Umsetzung nicht gelungen, da es unglaublich teuer ist, ein tatsächlich fotorealistisches Spiel zu bauen.

Deshalb haben wir enorme Anstrengungen in Möglichkeiten gesteckt, für die synthetische Erstellung von Inhalten und auch für das Scannen von Objekten aus der realen Welt.

Was ist das größte Problem? Das große Problem bei der fotorealistischen Darstellung in Videospielen sollen laut Sweeney vor allem die Menschen sein, da unser Gehirn sehr stark auf Emotionen und Gesichtszüge reagiert:

Wir haben ein sehr… ausgeklügeltes System im Gehirn, um Gesichter, Absichten und Emotionen zu erkennen. Es wird also eine große Herausforderung sein, dies in Spielen realistisch umzusetzen.

Um dies umzusetzen spielt Motion-Capture, also das Aufnehmen von realen Bewegungsmustern, eine wichtige Rolle. An dieser Stelle soll die gekaufte Firma 3Lateral Studio helfen, die sich auf die Umsetzung „digitaler Menschen“ spezialisiert hat.

Sie soll sich laut Sweeney darauf fokussieren, Menschen in enorm guter Qualität zu erzeugen, sowohl in der Mimik als auch der Animation.

Epic Games scheint also interessiert daran zu sein, bei der Grafik eine Vorreiter-Rolle einzunehmen, obwohl die eigenen Spiele wie Fortnite oder Battle Breakers nicht für die realistische Grafik bekannt sind.

Battle Breakers, das erste Spiel von Epic nach Fortnite

Können wir Spiele bald nicht mehr von der Realität unterscheiden?

Wann könnten Spiele so realistisch werden? Der Host des Podcasts, Price, fragte Sweeney zum Abschluss des Themas, ob er es für realistisch halte, dass wir so gute Grafik noch in diesem Jahrzehnt sehen.

Sweeney hält das durchaus für möglich:

Ich denke, das ist im Bereich des Möglichen. Es ist nicht klar, ob wir das schaffen können. Aber ich habe das Gefühl, dass es bei dem derzeitigen Innovationstempo innerhalb dieses Zeitrahmens geschehen kann.

Grafik-Sprung mit neuer Konsolen-Generation? 2020 sollen nach jetzigem Stand die neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen.

Beide sollen in der Auflösung 8K bieten, was theoretisch eine detailliertere Grafik ermöglicht. Schlussendlich liegt es jedoch bei den Spiele-Entwicklern, was daraus gemacht wird und ob die Grafik realistischer wird.

Quelle(n): AIAS Podcast, Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

14
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nico
2 Monate zuvor

sollte man mal richtung star citizen schauen da hat man doch sowas schon gesehen in den squadron 42 trailern – also mit den emotionen und gesichtern – klar grafik ist keine fotorealism, aber brauch man das zurzeit schon?

Was bringte das schönste Spiel wenn die Atmosphäre hängen bleibt.

RagingSasuke
2 Monate zuvor

An einem trailer orientieren?? Lol nein!!

Nico
2 Monate zuvor

das sind ingame sequenzen, und wer ingame in mp modus ist kann es bei den npc questgebern die man besuchen kann auch sehen wie gut es ist.

hier bei minute 26:00

oder hier ab 3:36……

Bodicore
2 Monate zuvor

Na dann scheitert mal schön…
Ich glaube nicht das es am Geld liegt sondern daran Emotionen auf die Gesichter zu bringen und Stimmungen in der Umgebung einzufangen.
Genau da kommt die Grenze wo man von industrieller Spieleproduktion zur Kunst zurückkehren muss. Daran wird noch manch AAA Studio scheitern.

Vielleicht mal Asobo Studios fragen wie man ein realistisches Spiel macht….
A Palque Tale : Innocence ist für mich derzeit die absolute Referenz. Viel realistischer muss es in meinen Augen gar nicht sein.

Drachenberg
Drachenberg
2 Monate zuvor

Solange sie dann nicht auf Krampfhaft versuchen das Gameplay auf Ultra-Real zu trimmen wie bei RDR2 wo man dann nachher 2/3 der Zeit nur mit herum Reiten verbringt…

Dave
2 Monate zuvor

RDR2 kommt für meinen Geschmack schon ziemlich nah an Fotorealismus ran. Screenshots sehen annäherend wie echte Fotos aus.

Drachenberg
Drachenberg
2 Monate zuvor

Also bei den Charakteren würde ich nicht zustimmen, aber bei den Landschaften, mit guten Licht-Effekten auf dem Bildschirm und vielleicht noch ein bisschen Filtern sieht das teils wirklich relativ Echt aus!

Namma
2 Monate zuvor

Ich persönlich bekomme ja große Augen bei den aktuellen anime spielen. Dieses eine mmorpg hab den Namen leider vergessen, oder geil ist bitte die Grafik von seven deadly sins cross roads auf dem handy?
Sowas will ICH sehen 😍😍🥰🥰

Tronic48
2 Monate zuvor

Für mich darf es nicht zu realistisch sein, ich möchte noch sehen können, das es ein PC Spiel ist.

Kuba
2 Monate zuvor

Genau meine Meinung, wenn ich Realismus will gehe ich nach draussen.
Sonst kommt in naher Zukunft noch die Aussage dass die Kantenglättung in der realen Welt nicht so gut ist wie Ingame^^

Sanix
2 Monate zuvor

Ist sie doch jetzt schon nicht mehr silly

Sir Wellington
2 Monate zuvor

Klingt für mich nach einer Zukunftsvision für das Jahr 2120

Alexander
2 Monate zuvor

Naja… das Realismus erst ab 8K möglich ist halte ich für eine irrwitzige Aussage. Ich kenne Spiele die bereits in 1080p super-realistisch aussahen. Es liegt aber wie er richtig sagt am Entwickler und wieviel Zeit und Geld dieser bereit ist zu investieren. Kam auch schon ein paar mal vor, das Spiele mit sehr realistischer Grafik eben nicht so toll oder sogar richtig schlecht waren. Gute Grafik heißt nicht gleich gutes Spiel.

Drachenberg
Drachenberg
2 Monate zuvor

Ist halt auch eine Frage der Assets. RDR2 z.B. sieht in sachen Umwelt und Landschaft verdammt gut aus, weil sie eben sehr gutes und Professionelles Visuelles Material zur Verfügung haben. Dann gibts aber auch andere Spiele da könnte man wohl selbst in 8k oder höheren Auflösungen sehen wie Kantig und Grob noch alles ist.

Abgesehen davon ist ja selbst richtiges 4k Gaming noch eher NIsche und größenteils viel zu Performance-Lastig. Hardware wird zwar schneller, aber die Spiele auch wieder Aufwendiger, und bis 4k Gaming da wirklich mal auch nur ansatzweise der verbreitete Standard wird (welcher derzeit immer noch bei 1080p liegt), werden schon noch mindestens einige Jahre ins Land ziehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.