3 Gründe, warum der Eier-Pool in Pokémon GO dringend eine Überarbeitung braucht

Der Eier-Pool in Pokémon GO ist aktuell verdammt ernüchternd, meint MeinMMO-Redakteur Noah Struthoff. Er nennt euch 3 Gründe, warum die Eier überarbeitet werden sollten.

So steht es aktuell um den Eier-Pool: Es scheint fast so, als hätte Niantic den Eier-Pool vergessen. Seit Monaten gibt es dort keine Rotation und man bekommt gefühlt nur 5 unterschiedliche Monster aus den Eiern.

Den kompletten Eier-Pool seht ihr in unserer Eier-Liste 2020 zu Pokémon GO.

Ich brüte schon länger nicht mehr aktiv Eier aus, sondern lasse nur noch die unendliche Brutmaschine laufen. Wenn dann mal 9 10-km-Eier im Inventar sind, dann nutze ich auch die gekauften Inkubatoren, doch ärgere mich schlussendlich immer wieder über den Inhalt.

In meinen Augen gibt es vor allem 3 Gründe, warum der Eier-Pool aktuell so schlecht ist und dringend eine Überarbeitung braucht.

Grund 1: Seit Monaten wurde nichts verändert

Der grundsätzliche Eier-Pool ist seit Jahresbeginn gleich. Seitdem kamen zwar hier und da neue Pokémon aus der Gen 5 dazu, doch die kann man fast an einer Hand abzählen.

Die Anpassungen am Eier-Pool waren also nicht sehr groß, zuletzt erklärte Niantic Ende Dezember 2019, dass sie daran größere Anpassungen vorgenommen haben.

Seitdem findet man die gleichen Monster in den Eiern und das ist ziemlich ernüchternd. Ohnehin sind die Pokémon, die man aus den Eiern bekommt, meistens nicht nützlich, doch da würde ich mich wenigstens über etwas Abwechslung freuen.

Aktuell finde ich da Pokémon wie Picochilla, Ponita, Felilou und Toxiped unfassbar häufig. Wenn ich stattdessen wenigstens ein paar andere Nieten ausbrüten würde, dann wäre das etwas erfrischender.

Picochilla
Picochilla ist in den meisten meiner 5-km-Eier enthalten – Das nervt

Grund 2: Die Pokémon sind zum Großteil schlecht

Wie oben schon angesprochen, ist die Qualität der Eier nicht sehr berauschend. Der Großteil der Pokémon ist einfach schlecht und man kann sie meist ungesehen wegwerfen.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht, dass mir hier die seltensten Pokémon hinterhergeworfen werden. Doch ein paar nützlichere Monster würde ich mir schon wünschen. Rotomurf, Machollo, Elektek oder Kokonodon haben starke Weiterentwicklungen und gehören damit zu den besten Angreifern im Spiel, doch sind in den Eiern gar nicht mehr zu finden.

Stattdessen könnte man einige Nieten komplett rauswerfen. Ich habe tatsächlich noch niemanden gesehen, der sich über ein Toxiped oder ein Schwallquap in den Eiern gefreut hat.

Koknodon
Ich würde mir Pokémon wie Koknodon zurück in die Eier wünschen.

Grund 3: Wirklich gute Pokémon sind einfach zu selten

Der Eier-Pool beinhaltet einige seltene Pokémon, wie etwa Kapuno oder Milza. Das sind auch echte Highlights in den Eiern, doch die sind einfach viel zu selten.

Klar, solche Pokémon sollen seltener in den Eiern sein, doch die Chance darauf ist fast schon frech. Schaut man beispielsweise bei TheSilphRoad in die Eier-Liste, dann liegt dort die Chance auf Kapuno und Milza bei einem Prozent. In 310 10-km-Eiern waren dort gerade mal 4 Kapuno und nur 3 Milza enthalten.

Stattdessen beinhalten die 10-km-Eier Pokémon wie Barschwa oder Golbit. Sie und ihre Entwicklungen können nichts und sind zudem verdammt häufig. Bei den 310 Eiern von TheSilphRoad war es 72x Barschwa. Auch ich hab das Pokémon in jedem 3. 10-km-Ei. Hier sollte in meinen Augen die Chance auf wirklich seltene Pokémon etwas erhöht werden.

Gute Nachrichten gibt es allerdings bei den täglichen Quests. Dort scheint Niantic die nervige Raid-Aufgabe entfernt zu haben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
zigZag

Milza und Kapuno genauso verramschen wie Kaumalat?

Sicherlich sind die Chancen auf einen der beiden schon extrem gering. Aber dann doch lieber so selten lassen, dann kann man sich wenigstens bisschen „freuen“ wenn man da mal eines von beiden bekommt.

Ansonsten über eine Überarbeitung vom Eipool würde ich grundsätzlich begrüßen

Sebastian

Warum wurde Kaumalat verramscht?
Klar war es häufig zu finden während des GoFest, allerdings, hat man dafür auch gezahlt. Und die Spawnrate im Event danach war auch in Ordnung. Solange man nicht mit Maps und 24/7 spielt hat man auch keine Unmengen davon gefangen.

Milza habe ich seit Release bisher nur ein einziges Mal bekommen. Da frage ich mich wie man es ohne Sonderbonbons entwickeln soll…
Geschweige denn eins mit guten IV oder Shiny Kaumalat bekommen ist schon wahnsinnig schwierig, vor allem wenn man nicht in weitere Brutmaschinen investieren will.

BartS

Shiny Kaumalat hat bei uns in der Kleinstadt gefühlt jeder 3te regelmäßige Spieler.
Milza hab ich drei und eine davon entwickelt.
Wer mal eine Raidstunde mitmacht hat schon fast genug Sonderbonbons für eine Entwicklung.
Kapuno hab ich so viele, dass sie schon gelöscht werden. Nur das Shiny ist so selten, dass ich keinen kenne, der eins hat.

Hauhart

Shiny kaumalat gabs mit einem Event recht lange an jedem 5ten Pokestop. Mit einer Chance von 1:30 konnten sich das viele Leute holen.
Daher.. ja, es wurde verramscht, um den Weg für das nächste neue seltenste shiny -> Kapuno zu machen 😉
Shiny klaumalat ist nun leider nix besonderes oder gar seltenes mehr!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x