Dr Disrespect warnt: Umstrittende TTK-Änderung in Warzone ist riesiger Fehler

Eine kleine Änderung an Call of Duty: Warzone erhitzt in der Community die Gemüter. Nun hat sich mit Dr Disrespect auch ein bekannter Streamer zu Wort gemeldet und erklärt, was er von den kommenden Änderungen der “Time to Kill” (TTK) hält.

Die Entwickler von Call of Duty: Warzone hatten für die Zukunft einige Balance-Änderungen versprochen. Schon länger stand im Raum, dass man die Time-To-Kill-Zeit in Warzone erhöhen wolle.

Um welche Änderung geht es? Die Entwickler wollen die Erhöhung der Time-to-Kill (TTK) über eine Verringerung des Anvisier-Tempos (ADS) erreichen. Hier hatte schon MeinMMO-Autor Maik Schneider gemeint, dass das die schlechteste Art sei, die TTK in Warzone zu erhöhen.

Nun hat sich mit Dr Disrespect einer der bekanntesten Streamer zu Wort gemeldet und erklärt, was er von den kommenden Änderungen hält. Und er glaubt, dass es ein riesiger Fehler sei, den die Entwickler da machen könnten.

Durch die Änderung könnte CoD: Warzone an Dynamik verlieren

Das sagt Dr Discrespect: Auf YouTube erklärt er in seinem Video, dass er wenig von der Änderung halte. Denn die Änderung würde das „ikonische“ Gefühl des Spiels verschlechtern. Warzone sei ein schnelles, dynamisches Spiel und bereits mit der neuen Pazifik-Karte „Caldera“ habe man das bekannte Gefühl des Shooters verschlechtert.

Für die neusten Änderungen, die die Entwickler auf dem Plan haben, hat Dr Disrespect daher wenig positives übrig. So erklärt er im Video, dass er glaube, dass die Verlangsamung der Zielgeschwindigkeit ein großer Fehler sei:

„Ihr wollt, dass das Spiel weniger Spaß macht? Weniger dynamisch? Ihr wollt dem Spieler weniger unmittelbare Kontrolle geben? Als Antwort darauf? Das ist ganz und gar nicht der richtige Weg. Das ist ein großer Fehler. Man will das Spiel, vor allem Call of Duty, und besonders hier in Warzone, so dynamisch wie möglich gestalten.“

Dr Discrespect (via YouTube.com)

Falls ihr euch seine Reaktion im Video ansehen und anhören wollt, dann findet ihr die entsprechende Stelle an 1:24:49. Das Video ist ansonsten etwa mehr als 4 Stunden lang.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Nicht nur Streamer kritisieren Call of Duty: Warzone

Auch sonst gibt es Kritik aus der Community an Cod: Warzone und an Vanguard. Denn rund um Weihnachten hatte es viele Probleme in dem beliebten Shooter und seinem kostenlosen Ableger gegeben und das neuste Update zu Warzone hatte wenig Fehler behoben.

Auch aktuell gibt es Kritik an Fehlern und Problemen. Und auch andere Ideen wie ein merkwürdiges Anime-Crossover in Vanguard war bei den Shooter-Freunden nicht gut angekommen.

Die Entwickler haben jetzt jedoch erklärt, dass man die Community höre und man Fixes und neue Updates bringen wolle. Alles Weitere zum Statement der Entwickler könnt ihr in folgendem Artikel nachlesen:

„Wir hören euch“ – CoD Warzone & Vanguard nehmen Stellung zu den massiven Problemen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
XChosenx

wenn interessiert was der labbert

monk

viele

XChosenx

viele ,ja die dummen sterben nie aus

Horst

Wie man wunderbar an deinen kommentaren sehen kann

TheGardener

Leider sehr sehr viele. In Deutschland noch schlimmer mit so hatern wie trimacs oder montana black.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x