Diablo 3: Neues Saison-Thema von S21 ist cool, aber nervt auch richtig

Gestern startete Season 21 in Diablo 3 mit einem neuen Saisonthema. Das macht unserem Redakteur zwar richtig viel Spaß, nervt ihn auf der anderen Seite aber auch stark. Warum?

Was ist das für ein Thema? In Season 21 von Diablo 3 läuft der Saisonbuff für die Prüfung der Stürme. Für die Spieler bedeutet das, dass alle 90 Sekunden eine Macht entfesselt wird, die beim Erledigen von Gegnern hilft.

Als ich gestern zum Start der Season mit dem Leveln meines Dämonenjägers anfing, fiel mir der Buff zunächst positiv auf. Gegner platzten schnell weg, meine Nephalemportale liefen dadurch viel entspannter als ohne diese Hilfe.

Doch schon nach einer halben Stunde begann der Buff mir mächtig auf den Keks zu gehen. Grund sind dessen Effekte. Ich selbst spiele Diablo 3 seit vielen Jahren und habe Hunderte Spielstunden in Seasons und Offseasons verbracht. Ich muss sagen: Blizzard hatte schon bessere Lösungen für solche Buffs.

Pro und Kontra des Seasonbuffs

Das ist gut: Mir und meinen Kumpels, mit denen ich von 1 auf 70 levelte, fiel gleich positiv auf, dass das Leveln erleichtert wird. Der Buff schickt alle 90 Sekunden Meteore, Schneebälle, Blitzstrahlen oder Feuerwände aufs Schlachtfeld, die uns unterstützen und Gegner plätten.

Das ist cool und gestaltet den zähen Level-Prozess doch ganz spaßig. Schon in Season 19 schaffte es Blizzard, mit einem Saisonbuff das öde Leveln wieder cool zu machen.

Obwohl diese Hilfe beim Leveln echt willkommen ist, nervt sie schnell. Und dafür gibt es für mich zwei Gründe.

Das nervt: Alle 90 Sekunden, wenn so eine Macht entfesselt wird, kündigt das Spiel das mit einem lauten „tröööööööööööt“ an. Das klingt wie ein riesiges Kreuzfahrtschiff, das vor der Ankunft im Hafen schon mal ordentlich Luft durch seine Hupen pustet, damit auch wirklich jeder weiß, dass es nun gleich im Hafen anlegt. Sucht mal auf YouTube nach „Nebelhorn“.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Gfycat, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Gfycat Inhalt

Aktiviert am besten den Sound im Video, damit ihr wisst, welches Tröten ich meine.

Dieser Horn ging mir allerdings nach der ersten halben Stunde so sehr auf die Nerven, dass ich erstmal den Sound des Spiels muten musste. Als ich meine Kumpels im Teamspeak fragte „Sagt mal, dieses Tröten vom Season Buff, ne?“ wurde ich dann gleich von einem „Ohja, so nervig!“ unterbrochen. Das Teil ist so laut, dass ich meinen Ingame Sound als Langzeitlösung extrem runterdrehen musste, um noch mit meinen Leuten im Teamspeak reden zu können, aber gleichzeitig auch noch was vom Spiel höre.

Dazu nerven die visuellen Effekte, und zwar gleich auf zwei Arten.

Es reicht ja nicht, dass diese mächtige Hupe darauf hinweisen muss, dass gleich ein fetter Schneeball über die Karte purzelt. Nein, das Spiel muss sich dem Effekt auch optisch anpassen. Also was macht man? Man lässt es auf der ganzen sichtbaren Karte schneien. Wohl genau mit den Leuten im Hinterkopf entwickelt, die nach ein paar Minuten die Tröte nicht mehr hören wollen.

Diablo 3 Saisonthema Schneeball
Wenn plötzlich alles schneit, kommt als Nächstes der Schneeball

Und, wenn es kein Schneeball ist? Na dann verdunkelt man die Map eben, oder taucht alles den Effekten entsprechend in Filter. Damit dann auch niemand verpasst, dass gerade ein Effekt entfesselt wird. Was erstmal hilfreich klingt, ist für die Augen auf Dauer echt anstrengend.

Hinzu kommt, dass die Effekte anfangs total verwirrend sind. Diese grünen Kreise auf dem Boden erinnern 1:1 an Attacken, die Gegner wirken. Also laufe ich da panisch raus. Bis ich dann merke: Ach ja, jetzt hagelt es gleich Meteore und das ist die visuelle Ankündigung auf der Erde.

Fazit: Die Idee hinter dem Buff gefällt mir. Auch, dass Blizzard auf das viele negative Feedback von Testern der PTR-Server hörte und nochmal am Buff schraubte. Allerdings nervt mich dieses Feature in seiner jetzigen Form doch ziemlich stark. Ich würde mir einen Aus-Schalter für die Sounds und die visuellen Effekte wünschen – Stattdessen wäre ein Countdown in der Buff-Leiste mehr als genug, um sich auf das bevorstehende Event vorzubereiten.

Was euch vielleicht über die nervigen Effekte des Saisonthemas hinwegtröstet, sind starke Builds eurer Klassen. Damit rast ihr durch die Greater Rifts und müsst euch eher auf euer Spielgeschehen als auf Sounds konzentrieren. In unserer Tier List zu Season 21 in Diablo 3 zeigen wir euch die besten Klassen und Builds.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
KushiRecordZ
1 Monat zuvor

Hör mir auf!
Das tröten stört mich kaum da ich meine Toneinstellungen eh meist weit unten habe, ich finde die Bildschirmeffekte eher deutlich nerviger…

Enceladus
1 Monat zuvor

ja das nervt was viel schlimmer für mich ist, das der Buff gefühlt nix bringt man ist schon viel weiter auf der Map eh der Effekt erscheint in keiner Situation hat mir z.b der Schneeball etwas gebracht der rollt halt da hinter mir rum wo gar kein Gegner mehr steht ^^ das gleiche mit den Meteoren wieso wandern die nicht mit dem Char um einen nutzen daraus zu ziehen müsste ich ja stehenbleiben das stört enorm meinen Spielfluss

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.