Deutscher Spieler hält Speedrun-Rekord in Elden Ring: „Ich habe einen Ordner mit 120 Spielständen“

Deutscher Spieler hält Speedrun-Rekord in Elden Ring: „Ich habe einen Ordner mit 120 Spielständen“

Der deutsche Speedrunner Muftaay hat in Elden Ring bereits mehrmals die Weltrekorde für schnellste Runs geholt. Wir von MeinMMO haben mit ihm gesprochen und ihn über das Speedrunning ausgefragt.

Wir alle spielen Videospiele aus verschiedenen Gründen. Der häufigste ist natürlich Spaß, aber es gibt Leute, die mit Games gerne entspannen, sich darin kreativ ausdrücken oder eine Herausforderung suchen, um die eigenen Skill-Grenzen zu sprengen. Dazu gehören zum Beispiel die Speedrunner, die die Spiele möglichst schnell abschließen wollen.

Mit der Zeit entwickelte sich im Gaming eine richtige Speedrunning-Szene, die ihre eigenen Regeln hat und eine Community. Auf großen Events wie „Games Done Quick“ werden durch Speedrunner jährlich Millionen Dollar an Spenden für guten Zweck gesammelt.

Wir haben mit dem deutschen Speedrunner Muftaay, der in Elden Ring aktuell einen der Weltrekorde hält, über das Speedrunning gesprochen und von ihm Tipps für Einsteiger eingeholt.

Was ist überhaupt Speedrunning?

MeinMMO: Hi, kannst du dich kurz unseren Lesern vorstellen?

Muftaay: Hallo, ich bin Martin, im Internet Muftaay genannt. Ich bin 31 Jahre alt und komme aus dem Norden Deutschlands. Gaming war, seit ich mit 5 Jahren das Spiel Tetris auf dem Gameboy entdeckt habe, immer Teil meines Lebens. Vom C64, über NES, SNES und so weiter, bis hin zum PC. Ich habe alles miterlebt und es hat sich bis heute nichts geändert. 

MeinMMO: Speedrunning ist im Gaming für viele zwar ein Begriff, doch nicht alle kennen sich damit aus. Kannst du als Speedrunner unseren Lesern erklären, was man sich drunter vorstellen kann?

Muftaay: Speedrunning bedeutet ganz grob gesagt, dass man ein Spiel auf die schnellstmögliche Art und Weise durchspielt. Je nach Spiel und Kategorie unterscheiden sich die Runs von ein paar Sekunden, bis hin und zu mehreren Stunden.

Die Regeln unterscheiden sich natürlich von Spiel zu Spiel und können auch sehr ins Detail gehen, aber die wohl allgemeinsten Regeln sind folgende:

  • Ein Run muss von Anfang bis Ende ohne Unterbrechungen aufgenommen werden und es dürfen keine Pausen gemacht werden.
  • Die Zeit des Runs muss deutlich zu erkennen sein, entweder über externe Programme wie Livesplit, oder man zeigt am Ende die Zeit des Speicherstands.
  • Kein Cheating. Das geht über die Nutzung von nicht erlaubter Hardware bis hin zum Zusammenschneiden von Runs.
elden ring speedrun leaderboard
Die Leaderboards von Speedrun.com mit Muftaay an der Spitze der Any%-Kategorie (Stand: 10. August, 2022).

MeinMMO: Du hast weiter oben die Kategorien erwähnt. Warum gibt es verschiedene Kategorien und wie unterscheiden sie sich?

Muftaay: In so ziemlich jedem Spiel gibt es die Kategorien Any% und Any% Glitchless, dazu kommen oft noch andere Kategorien wie 100 % oder Ähnliches. Grund dafür ist einfach, dem Spiel mehr Tiefe zu geben. Manche Spieler bevorzugen lange Runs, manche kurze, manche mit Glitches, manche ohne Glitches und so weiter.

  • Any% bedeutet das Spiel egal auf welche Art und Weise auf schnellstem Wege durchzuspielen. Hier kann, solange in den Regeln nicht anders festgelegt, jeder Glitch benutzt werden, um ans Ziel zu kommen.
  • Any% Glitchless bedeutet das gleiche wie Any%, nur ohne Glitches oder Bugs.
  • 100 % bedeutet jedes Item zu sammeln, jeden Boss zu besiegen etc. Also so ziemlich alles im Spiel zu erledigen.

MeinMMO: Wie „offiziell“ ist das Ganze? Gibt es eine Art zentrales System, das Rekorde anerkennt? 

Muftaay: Offiziell läuft das Ganze über Speedrun.com. Auf dieser Internetseite sind sämtliche Spiele und deren Rekorde gelistet. Für jedes Spiel gibt es eine Gruppe an Moderatoren, die dafür zuständig sind, Runs anzuerkennen und auf Richtigkeit zu überprüfen.

Wenn ein Run eingereicht wird, nimmt sich ein Mod diesen Run und überprüft ihn. Erst, wenn dieser Mod den Run bestätigt, wird er auch auf dem Leaderboard zugelassen.

Elden Ring wird dank Zip-Line-Glitch in unter 7 Minuten durchgespielt – „Alles klar, bin fertig damit“

„Ich kann mich für so ziemlich jede Situation im Spiel aufwärmen“

MeinMMO: Wie kam es dazu, dass du mit Speedrunning angefangen hast?

Muftaay: Speedrunning fand ich schon immer sehr interessant, habe mich aber selber nie großartig aufgerafft, es selber mal zu probieren. Als Elden Ring dann rauskam, habe ich das Spiel sehr schnell durchgespielt, wollte aber danach noch mehr von dem Game. Da mich New Game+ in Elden Ring nicht interessiert hat, habe ich nach anderen Möglichkeiten gesucht mehr aus dem Spiel zu holen.

Also bin ich auf Speedrun.com/eldenring gegangen, um mir einen Speedrun anzuschauen und eventuell nachzumachen. Zu dem Zeitpunkt waren die Leaderboards jedoch noch geschlossen, da das Spiel zu neu war.

Also suchte ich auf twitch.tv nach bekannten Speedrunnern und fand natürlich Distortion2, den ich schon aus vielen anderen Spielen kannte. Täglich habe ich ihm zugeschaut und beobachtet, wie sich die Any%-Kategorie in Elden Ring entwickelt.

Wer ist Distortion2? Der Speedrunner und YouTuber ist der aktuelle Halter mehrerer Weltrekorde in Dark Souls II: Scholar of the First Sin (via Speedrun.com). Er ist sehr aktiv innerhalb der Speedrunning-Community, wo er sich hauptsächlich auf die SoulsBorne-Games von Fromsoftware und Souls-ähnliche Spiele fokussiert.

Dann habe ich irgendwann angefangen, den Run nachzulaufen und mir viele Speicherstände fürs Üben erstellt. Ich habe mir vorerst sehr niedrige Ziele gesetzt, wie zum Beispiel einen Run unter 2 Stunden zu schaffen, und mich von da an Schritt für Schritt zu verbessern.

Mit der Any%-Kategorie habe ich angefangen, weil diese in eigentlich jedem Game die beliebteste ist. Außerdem lag der Any%-Rekord zu dem Zeitpunkt bei ca. 40 Minuten, was für mich eine gute Länge war. 

Schwierigkeiten hatte ich tatsächlich kaum welche, da ich das Ganze erst sehr gelassen angegangen bin. Das größte Problem jedoch, würde ich sagen, war es, das Ganze aufzunehmen. Mit Timer und so weiter, weil man doch schon einen relativ guten PC dafür braucht. Gerade, weil die Performance in Elden Ring nicht die beste war.

MeinMMO: Bereitest du dich auf die Runs irgendwie besonders vor?

Muftaay: Meistens beginne ich meine Streams mit etwa einer halben Stunde Warm-up. Ich habe einen Ordner mit 120 Speicherständen, heißt also, dass ich mich für so ziemlich jede Situation im Spiel aufwärmen kann. Aufgrund des präzisen Timings bestimmter Glitches wie Chainsaw [Mehr Infos dazu weiter unten], ist das Aufwärmen der Finger also sehr wichtig vor einem Run.

MeinMMO: Welche besonderen Techniken und Strategien gibt es beim Speedrunning, die du besonders spannend findest? 

Muftaay: Mein Lieblingstrick, für den mich wahrscheinlich viele hassen werden, ist tatsächlich der “Quit out” (lacht). Jeder, der schon mal einen Souls-Game-Speedrun gesehen hat, wird mit dem Quit out vertraut sein. Es ist einfach nur das Zurückkehren ins Hauptmenü.

Ein Quit out hat viele Vorteile, hier sind ein paar:

  • Gegner werden auf ihre Ursprungsposition zurückgesetzt.
  • Animation, wie das Öffnen von Türen oder das Fallen des Spielers, werden übersprungen.
  • Wenn man in den Tod fällt, kann man sich mit einem Quit out retten.
  • Man kann sich aus Bossräumen rausteleportieren.

Es unterbricht also den Spielfluss und sind im Prinzip nur ein ca. 10 Sekunden langer Ladebildschirm, bei Zuschauern sind sie aufgrund der Häufigkeit nicht so gerne gesehen.

Allerdings sind Quit outs für Speedrunner aufgrund der genannten Vorteile unverzichtbar. Ein Quit out ist in Elden Ring eine Abfolge von 7 Tastendrücken, diese Abfolge muss jederzeit auf Reflex sofort abrufbar sein. Ich kann nicht genau erklären warum, aber diese Vielfältigkeit und das schnelle Drücken faszinieren mich irgendwie und ich liebe es diese 7 Tasten in gefühlt 0,1 Sekunden zu drücken (lacht).

Ein weiterer interessanter Trick ist der sogenannte “Chainsaw Glitch”. Er ist momentan mit Abstand die schnellste Methode, das Spiel durchzuspielen. Auch hier wird vom Spieler wieder eine Abfolge an Tasten abverlangt, diesmal aber 9 Tasten. Und diesmal auch nicht einfach nur so schnell hintereinander wie es geht, sondern mit bestimmtem Timing.

Die 9 Tasten müssen innerhalb von ca. 0,5 Sekunden gedrückt werden, jedoch muss zwischen dem ersten und zweiten Tastendruck eine kurze Pause von ca. 0,1 – 0,2 Sekunden stattfinden. Dazu kommt noch, dass der Gegner ziemlich genau 180° hinter dem Spieler stehen muss, während die Abfolge der Tasten ausgeführt wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der YouTuber Leviathan hat ein Video zu dem Glitch gemacht und ist der Meinung, dass der Glitch dringend gefixt werden muss.

Als der Chainsaw Glitch entdeckt wurde, war sich die Community aufgrund der genannten Schwierigkeiten sicher, dass dieser Glitch ohne Hilfe von externen Programmen nicht auszuführen sei. Natürlich aber gab es Spieler, die dies als Herausforderung gesehen haben und gelernt haben, den Chainsaw Glitch mit relativ hoher Erfolgschance auszuführen. Nachdem klar war, dass man den Glitch also auch ohne Hilfe ausführen kann, habe ich mich auch dazu entschieden den Glitch zu lernen.

Was die Speedrunning-Zukunft bringt

MeinMMO: Was sind deine Zukunftspläne, was Speedrunning angeht? Hast du schon neue Spiele auf dem Radar oder bleibst du bei Elden Ring? 

Muftaay: Also mein Plan ist es, Weltrekordhalter in den Kategorien Any% und All Remembrances zu bleiben. Sobald einer der Rekorde gebrochen wird, greife ich wieder an. Erst heute habe ich mir den Any%-Rekord wiedergeholt.

Das mag jetzt vielleicht etwas eingebildet klingen, aber ich bin mir sicher, dass der Any%-Rekord mindestens 1-2 Monate halten wird. Der Run war einfach so gut, da stimmte fast alles. Na ja, es sei denn natürlich es wird irgendein neuer Trick gefunden, der 10+ Sekunden spart (lacht).

Was ist „All Remembrances“? Drunter versteht man einen Speedrun, bei dem alle Erinnerungen der „Hauptbosse“ von Elden Ring sammelt, ähnlich wie die Boss-Souls in Dark-Souls-Spielen. Insgesamt gibt es 15 solcher Erinnerungen, die sowohl von Pflicht als auch von optionalen Bossen wie Malenia erhältlich sind.

Elden Ring ist das Spiel, mit dem ich meinen Stream aufgebaut habe und ich liebe die Community, die ich mir damit bisher aufgebaut habe. Jedoch kann ich natürlich nicht für immer bei Elden Ring bleiben.

Außerdem ist es, so blöd es sich anhören mag, auch ziemlich anstrengend, jeden Tag einen Speedrun nach dem anderen zu machen, daher habe ich angefangen auch Spiele wie Death’s Door oder Hollow Knight zu spielen.

Aber um ganz ehrlich zu kann ich gar nicht genau sagen, was ich in Zukunft auf meinem Channel spielen werde, es wird sich zeigen, aber höchstwahrscheinlich wird es mit Speedruns zu tun haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Die Speedruns von Muftaay kann man auf seinen Twitch- und YouTube-Channels sehen. Hier ist einer davon, wobei die Rekordzeit seit Mai 2022 um ganze 13 Minuten runtergedrückt wurde.

MeinMMO: Welche Kategorien würdest du sonst gerne ausprobieren oder gar nicht erst anfassen?

Muftaay: Ich bin im Moment Weltrekordhalter in den beiden Hauptkategorien Any% und All Remembrances. Jedes Mal, wenn mein Rekord gebrochen wird, komme ich und hole ihn mir wieder. Eine dritte Kategorie wäre mir zu viel. Stattdessen versuche ich ganz gelassen on Stream in die Speedruns anderer Games wie zum Beispiel Dark Souls Remastered oder Cuphead reinzuschauen.

Aktuell besetzt der tschechische Speedrunner catalystz den ersten Platz in der Kategorie „All Remembrances“ bei Elden Ring (via speedrun.com). Zum Zeitpunkt des Interviews vor 3 Tagen war es noch Muftaay, der aktuell auf Platz 2 ist (Stand: 10. August 2022).

Allgemein bin ich kein Fan von sehr langen Speedruns, daher würde ich die Kategorie „All Achievements“, in der es darum geht alle Erfolge des Spiels zu erlangen, nie anfassen. In dieser Kategorie muss man das Spiel unter anderem 2x durchspielen und gewisse Waffen und Aschen sammeln, die überall im Spiel verteilt sind. Der Weltrekord liegt dort bei ziemlich genau 3 Stunden.

MeinMMO: Welche Tipps würdest du unseren Lesern geben, die selbst Interesse an Speedrunning haben?

Muftaay:

  • Habt keine Angst. Speedrunning ist viel einfacher als man anfangs denkt! Ich bin kein super krasser Gamer oder so, ich dachte auch, dass es unmöglich für mich ist, jemals in einem Souls-Game einen Weltrekord zu holen.
  • Kopiere den aktuellen Weltrekord-Run und mach dir auf dem Weg so viele Speicherstände wie möglich. Gewisse Bosse jederzeit trainieren zu können, ist Gold wert!
  • Setze dir einfache Ziele! Wenn der Weltrekord 30 Minuten lang ist, versuche nach etwas Training einen Run unter 2 Stunden zu schaffen, dann unter 1:30 Stunden und so weiter. Die Anfangszeit beim Speedrunnen hat mir am meisten Spaß gemacht, weil man ständig Fortschritte gesehen hat.

Wir bedanken uns bei Muftaay und wünschen ihm noch viel Erfolg bei seinen Speedruns.

Nicht alle Speedrunner sind aber fair und spielen nach den aufgestellten Regeln:

Minecraft: Speedrunner gesteht, dass er gecheatet hat, aber war „nur ein Versehen“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Neowikinger

Habe seine Runs bei Rocketbeans Speedrundale gesehen. Waren cool anzusehen und er machte da auch nen sympathischen Eindruck.

N0ma

Gibt noch eine Form des Speedruns, speziell bei MMOs, die ich auch für sinnvoller halte, da man dabei Loot bekommt und behält – Dungeon Gruppen Speedruns. Leider kenn ich nur ein Game welches dafür eine gute Grundlage liefert, GW1, da hier die Dungeons nicht nach dem Schlauchprinzip designt sind und der Loot nicht! von der Anzahl der Spieler abhängt. Dabei hat sich die Gruppe aufgeteilt und einzelne oder Teilgruppen besiegen Gegner oder lösen Questaufgaben. In GW2 hab ichs auch gespielt aber mit weniger Spass, da wie gesagt hier das Schlauchprinzip vorherrscht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx