Destiny: “Endet die Content-Dürre, Bungie?” – Teile der Antwort könnten Euch verunsichern

Bei Destiny hat sich Bungie über künftige Inhalte geäußert. Man setzt sich das Ziel, dass diese “richtig” werden.

Im Herbst steht die Erweiterung “Das Erwachen der Eiseren Lords” an. Laut Bungies Community-Manager DeeJ handelt es sich hierbei um eine “große” Erweiterung: Neue Story, neue Orte, neue Waffen und Rüstungen, ein neuer Social-Space – viel Neues kommt auf die Hüter zu.

destiny-iron-axt

Die Erweiterung zieht uns die Verseuchten Lande hinaus: Eine neue Zone auf der Erde, jenseits des Walls und des Kosmodroms, zu welcher wir fliegen können. Dies wird das erste Mal sein, das ein bestehender Bereich eine komplett neue, umfassende Zone erhält.

Dabei möchte man nicht nur frische Inhalte liefern, sondern auch die Fantasie der Hüter anregen: Ihr habt die Chance, selbst zu einem Eisernen Lord zu werden. Lord Saladin hat Euch im Eisenbanner trainiert, um Euch auf eine Katastrophe solchen Ausmaßes, wie der SIVA-Ausbruch, vorzubereiten.

Mit “Rise of Iron” will Bungie ausführlich auf die Wünsche der Community eingehen und vor allem den Durst nach Lore stillen. Sie wollen ihre Sache “richtig” machen.

Neue Inhalte in Destiny werden “richtig”

Im Interview mit IGN wird der Community Manager DeeJ gefragt, ob die Spieler bald wieder mehr Content nach der langen Dürre in 2016 erwarten können.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

DeeJ spricht als Antwort über den Anspruch, den sich Bungie für die Zukunft von Destiny setzt. Neue Inhalte sollen der Leidenschaft und dem Enthusiasmus gerecht werden, welche die Hüter in das Spiel investieren. Bungie selbst steckt viel Herzblut in den MMO-Shooter und verweist dabei auf eigene Standards, denen sie gerecht werden wollen.

destiny-iron-hüter

Die Entwickler möchten eine Welt liefern, welche zum Entdecken einlädt. Die Spieler sollen sich mit ihren Charakteren identifizieren und sie stets voranbringen. Man will den Weg fortsetzen, dass sie sich um Ihre Hüter kümmern wollen. Dies sei der “richtige” Weg. Jedoch brauchen “richtige” Inhalte auch Zeit, die sich Bungie dafür nehmen wird – und muss.In der Zeit zwischen den großen Erweiterungen sorgt das Live-Team dafür, das Destiny ein interessanter Ort bleibt und die Hüter immer wieder zurückruft. Auch dieses Team erschafft Dinge, die die Spieler gerne tun und genießen sollen.

Laut DeeJ arbeitet man immer an neuem Destiny-Content. Erst letzten Dienstag kam das Update 2.3.0, welches neben Balance-Änderungen auch neue Inhalte, wie zusätzliche Chromatin-Farben, brachte.

Das steckt hinter der diplomatischen Antwort

Mein MMO meint: Eine klare Bekenntnis zu “mehr Content”, auf die sicher viele Spieler hoffen, hört sich anders an. Mit etwas Phantasie spiegelt sich in der Antwort DeeJ’ auch das wieder, was sich in Gerüchten und Meldungen seit Monaten abzeichnete: Bungie musste wohl in 2016 einige Inhalte verschieben und anders anordnen. Zum einen, weil man das Tempo aus Jahr nicht aufrecht erhalten konnte. Zum anderen soll man mit Destiny 2 nicht zufrieden gewesen sein und habe es deshalb rebootet. Das, was die Spieler dann bekamen, war eine Notlösung.

Das könnte erklären, warum DeeJ so viel über “der Content muss auch richtig sein” und “unseren Standards erfüllen” spricht.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CrazyT

Ich hoffe nur inständig, dass sie es nun so in den Griff bekommen haben, nach dem DLC zwar Live-Events zu starten, jedoch nicht ein ganzes Jahr brauchen für ein neues DLC.
6 Monate sind zwar schon sehr sehr lang für ein DLC, aber damit könnte man noch leben, wenn das Lichtlevel dementsprechend nach oben gesetzt wird und man dieses auch nicht so schnell erreicht. Aber 12 Monate sind mir echt zu lang um mit Live-Events die Zeit zu überbrücken.

Chris Brunner

Liegt aber auch nur daran, dass es wenig Live Events gab, die wirklich Abwechslung brachten. Das Sparrowrennen war hier in meinen Augen das Highlight und ein Vorreiter für ernst zu nehmende Live Events.

Vesuk

Destiny2 wurde mit sicherheit neu aufgelegt, weil die irgendwas hingeklatscht haben und dann doch gemerkt haben, das die leute mehr bzw was vernünftiges haben wollen.

Die sollen sich bei teil2 zeit nehmen und selbst wenn das 2-3 jahre dauert, hauptsache es passt! Rockstar zb bringt auch ca alle 4-6 jahre was raus dafür hält das auch so lange und das sieht man auch.

TheViso

@Tom Rothstein

Props für die Überschrift, musste gut schmunzeln.

BigFlash88

Äh blöde frage welche chroma farben gibt es den jetzt mehr?

poski187

Magenta, grün und orange

BigFlash88

Echt? Geil danke ich glaube ich schmeiß destiny heute wieder mal an, geil

poski187

Grün ist auffällig. Orange ist fast wie rot. Magenta hab ich noch nicht gesehen.

RC-9797

Orange, Grün und Magenta.

BLI7ZNILZ

Orange sieht echt Geil aus.

Grasskopf75

Magenta, orange , grün uvm.

KingK

Shaxx war gestern sauer als wir verloren haben: “…willst du, dass Lord Saladin die Kämpfe beaufsichtigt? Sehe ich aus als ob mich das interessiert?”

v AmNesiA v

hahaha. Den Spruch hatte ich von Shaxx Dienstag Abend auch gedrückt bekommen^^
War das erste mal, dass der das zu mir gesagt hat 😉
War auch etwas verwundert…

KingK

Das passiert, wenn du in ein Gefechts match mit randoms spawnst^^ Der war richtig sauer xD

v AmNesiA v

hahaha 🙂
jo, da bin ich echt in so ein Spiel gespawnt und die waren richtig schlecht.
Nachdem Shaxx mich so angebrüllt hat, hab ich mich richtig geschämt 😉

marty

Ich weiß wirklich nicht warum alle immer nach Story rufen. Klar, ein paar Cutscenes oder so wären cool, aber es ist und bleibt ein shooter. Egal ob jetzt bei der nächsten Erweiterung 3 oder 30 Story Mission kommen – die spielt man maximal 3mal durch und das wars – dann beginnt wieder der Destiny-Alltag und das ist auch gut so. Dann sind wieder die gleichen Strikes, Raids und Daylies dran – wie gesagt, ist ein shooter und kein RPG! Ich find das passt schon so!

Yo Soy Regg †

Sei doch mal offen für was neues?

Ich bin froh wenn Cutscenes oder ähnliches dazu kommen.
Besser als dauerndes durchrushen um ein hohes Level zu bekommen.

Ich persönlich möchte mehr versteckte Orte, Höhlen oder ähnliches haben, wo man nicht einfach so hin kann, und irgendwo ganz weit/tief in diesen Orten ist eine Waffe oder ähnliches versteckt, muss ja auch keine Waffe sein, sondern eventuell ein Tempel oder ähnliches…

Nur weil es ein Shooter ist, heißt es nicht, das man nur wie ein dummes stück brot durch die Gegend ballern soll.

marty

Das ist doch was anderes! Ein tolles neues Gebiet mit vielen versteckten Orten ist natürlich spitze, aber dazu brauch ich keine Story. Die Story ist nur ein Bonus, den ich aber nicht zwingend brauch. Außerdem rusht man im Endeffekt eh durch die Story-Missionen durch, damit man alles freischalten kann.

Yo Soy Regg †

Aber wenn du Strikes, Raids etc. hast, wilst du doch was über den jeweiligen Boss und deren Hintergrund erfahren, oder nicht?
Als ich Destiny zum ersten mal durchspielte wollte ich immer mehr wissen.

Geschichten also Storys sind super, wenn man sie gut rüberbringt.

Wie z.B wer ist Hive? Oder woher kommt Saladin? Wer war Crotas Vater? Hatte er Brüder?

Eine Story ist für mich wichtig in einem Spiel, egal welches Genre es hat.

Deshalb freue ich mich auch auf die Fifa 17 Story.

marty

Auf dieses Story-Zeug bin ich bei Destiny leider nie aufgesprungen, weil ich von Anfang an das System mit den Grimour Karten nicht so toll fand. Ich bin kein Fan von diesen ganzen Apps – ich hab gern alles im Spiel verpackt.
Aber das mit Fifa hab ich auch schon gelesen – find ich irgendwie auch witzig. Könnt ich mir auch mal wieder holen!

Xur_geh_in_Rente!

Hatte er Brüder?

Wenn Crota noch ein paar große Brüder hat, dann aber gute Nacht, dann gibt´s bestimmt ein paar Ohrfeigen 😀

Dave - Die Aufregers

Nur weil du persönlich kein Gefallen an passenden Storys findest heißt das nicht, dass es jedem so geht. Natürlich brauchen viele Games keine ausgefeilte Story, LoL, Hearthstone oder Battlefield Games kommen auch weitestgehend ohne aus, aber es reicht nicht für jeden.

Bei WoW gibt es beispielsweise Leute, die nur auf Stats und Progress schauen (kein Interesse an Story) und dann gibt es solche, die alle Bücher kaufen, den Questtext vollständig lesen, Ingame Bücher sammeln und sich fragen wieso da überhaupt ein böser Zauberer in dem Turm ist.

Ich genieße die Idee, die hinter der Story von Destiny steckt. Ich habe freude daran die Puzzleteile zusammensetzen zu wollen und bin gespannt auf jeden neuen Ride Along, das Bild eines Technomancers, dass die Gefallenen Eliksni heißen oder sonstige Reveals, weil ich interesse daran habe das große Ganze zu sehen.

Ich bin froh wenn du Spaß an Destiny nur aufgrund des Gameplays hast, aber es gibt Personen, denen reicht das einfach nicht 😉

marty

Ist auch komplett in Ordnung so. Ich spiels nur wegen dem Gameplay, ist auch okay wenn andere sich richtig in die Karten einlesen können. WOW hab ich zB immer wegen der Story gespielt und jetzt vor kurzem sogar wieder angefangen (ich habes auch befürchtet, daß ich nach dem Film wieder rückfällig werde). Ich bin froh, daß mich 2 Spiele aus verschiedenen Gründen über Jahre hinweg fesseln können:
WoW: scheiß Grafik, kein besonderes Gameplay – aber super Stimmung und Story
Destiny: für mich kaum Story und wenig Neues – aber bestes Gameplay ever

… und so solls sein, dann brauch ich auch die nächsten Jahre kein anderes Game 😉

Luffy

Wenn du Shooter haben willst, dann brauchst du auch keine Erweiterung. Schießen kannst du seit Release schon ohne Ende. Was ein Spiel wie Destiny ausmacht, geht über das Shooten hinaus. Das kann das Spiel ja schon sehr gut. Und es gibt sowohl PVE wie auch PVP Spieler. PVE wollen natrülich mehr Story. PVP mehr Modis und Maps. Und beide wollen Leveln, Waffen und besser werden.

Chriz Zle

Naja Destiny macht einiges anders, es will kein reiner Shooter sein wo es nur ums Ballern geht…..es will mehr sein. Und das bietet es mMn auch! Alleine schon die vielen kleinen Anspielungen selbst bei den Waffen etc. (bspw. bei “Der sich nicht unterwirft” wo einfach Bezug auf Taniks genommen wird das ihm die Arme genommen wurden und er sich neue gebaut hat), Destiny baut seine Story einfach mal so wie die Souls Reihe durch Eigenstudium auf. Man muss sich halt mal ein wenig in die ganzen Sachen einlesen. Aber es steckt soviel interessantes hinter all dem. Ich finde es klasse wie sich Destiny entwickelt hat.

Chris Brunner

Der Punkt ist einfach der. Man verkauft Destiny nicht als reinen PvP und Loot Shooter. Man verkauft uns Destiny als Shooter mit “umfangreicher” Story. Und wenn man schon Storymissionen etc. geboten bekommt, soll diese auch richtig sein. Ich hab Charaktere, die ihre Persönlichkeit erst durch eine Story bekommen. In Jahr 1 gab es eigentlich sowas wie ne Story fast nicht. Als in Jahr 2 TTK kam, hattest du einen ganz bestimmten Charakter für Cayde zum Beispiel im Kopf, die Spielewelt fing an lebhafter zu werden. Du hattest nicht nur das Gefühl mit einer leeren Hülle zu reden wenn du Quests gemacht hast, sondern mit einer ganz bestimmten Persönlichkeit.
Destiny ist kein reiner Shooter und das ist auch richtig so. Ich ruf nicht nach mega der Story, sondern nach einer guten Story und genugen Endgameinhalte.

Bekomm ich dafür ein Amen? 😀

Guest

So ein Blödsinn. Destiny ist mit Sicherheit ein shooter, aber mindestens zur Hälfte (mmo)rpg. Hast du mal WoW oder ähnliche Spiele gespielt? Nahezu alles was Destiny ausmacht wurde aus der MMORPG-Sparte entnommen. Levelsystem, Gearscore, Dungeons, Klassen, Skillbäume, Raids, Perks, Dailys, Weeklys, Seltenheitsstufen bei Waffen, Farmen von Rohstoffe für Waffenverbesserungen und und und. Destiny als reinen Shooter zu bezeichnen ist einfach nur falsch.

Fly

Tjo damit ist ne neue Trophäe namens “Lord des Eisenbanners” mit der Anforderung “Steige zu einem Eisernen Lord auf.” (o.ä.) doch im Prinzip auch bestätigt.
Krieg ich jetzt n Eis für meine Vorhersehung?^^

land_of_the_free

Nö, ne eins für Träumerei 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x