Destiny beliebte PvP-Waffen: Falkenmond und ein Scharfschützengewehr, das durch Wände schießt

Beim MMO-Shooter Destiny werden für das PvP, den Schmelztiegel, ganz andere Waffen gebraucht als für das PvE. Wir stellen zwei der Stars im Tiegel vor. Den Klassiker Falkenmond und das neue Scharfschützengewehr LDR 5001, das sogar durch Wände schießt.

In keinem anderen MMO sind Waffen derart wichtig wie in Destiny. Während es in einem klassischen MMORPG eigentlich keinen Unterschied macht, welche Waffe man genau in den Griffeln hält, nur die Zahlen werden ein bisschen größer, sorgt eine andere Waffe in Destiny für ein anderes Spielgefühl: Der Rückstoß ist anders, das Visier, die Schussfrequenz, Reichweite, der Sound, die Optik.

Es ist für das Spielgefühl entscheidend, zu welcher Waffenart man greift. Und dann noch mal zu welcher Waffe genau. Und dann noch mal, welche Eigenschaften man für diese Waffe ausgewählt hat.
Destiny-Waffenauswahl
Die Idee dahinter ist es, den Spielern ein Instrumentarium an Werkzeugen zur Auswahl zu geben, aus dem die – wie ein Chirurg oder Handwerker – das passende Instrument für jeden Zweck, jede Aufgabe, wählen. Für das PvP, den Schmelztiegel in Destiny, braucht man ganz andere Waffen als fürs PvE. Aber welche? Ein Florett? Eine Streitaxt? Eine Mischung aus beidem?

Lange Zeit waren die Automatikgewehre, allen voran die Suros Regime dominant. Die Regel hieß: „Entweder du nimmst ein Automatikgewehr oder du machst was falsch.“

Doch hat sich das nach einem Nerf geändert, der mehr Abwechslung in Destiny brachte. Wir stellen heute zwei der beliebtesten Waffen im aktuellen PvP vor.

Destiny-LDR-5001

Die LDR 5001 – ein Scharfschützengewehr, das durch Wände schießt

Das beste an dem legendären Scharfschützengewehr LDR 5001 ist vielleicht, wie relativ einfach es zu bekommen ist. Es gehört zu den neuen Händlerwaffen, die mit Dunkelheit lauert kamen, und kostet 150 Vorhutmarken und Vorhut-Auszeichnung.

Hier ist niemand auf Glück angewiesen, auf einen seltenen Drop, sondern die kann sich jeder Hüter verdienen.

Hier stellen die deutschen Youtuber von PRONDC die „Händlerausgabe“ des LDR 5001 vor. Es gibt allerdings auch andere Versionen der Waffe, die es dann zufällig gibt, und die dann für andere Aufgaben geeignet sind.

Das LDR 5001 hat ein ähnliches Handling wie die Eisbrecher, es schießt relativ langsam und hat eine etwas geringere Reichweite, dafür erzielt es saubere Kills mit Headshots oder zwei Körpertreffern und ist in den Händen eines erfahrenen Spielers ultragefährlich.

Die Besonderheit am LDR 5001 ist der Perk „Panzerbrechende Geschosse“, dadurch wird die Sniper im Schmelztiegel zum Killer und kann Gegner ausschalten, auch wenn sie hinter Deckung Schutz suchen.
Destiny-Hawkmoon

Die Falkenmond – Scharfschützengewehr getarnt als Handfeuerwaffe

Die Falkenmond (Hawkmoon) ist eine exotische Handfeuerwaffe, an die nur Playstation-Spieler herankommen und das über zufällige Belohnungen oder Engramme. Exklusiv bleibt sie noch bis zum Herbst 2015, wahrscheinlich bis zum September.

Bei einem Ranking vor einigen Monaten, wo es um die beliebtesten PvP-Waffen ging, schaffte es die Hawkmoon auf Platz 4, nur hinter Suros, Gjallarhorn und dem letzten Wort.

Die Primärwaffe ist deshalb so beliebt, weil sie keine Schwächen hat, sondern eine solide Lösung für alle PvP-Probleme darstellt. Sie feuert schnell und präzise, verursacht ausreichenden Schaden, hat ein großes Magazin und eine erstaunliche hohe Reichweite. Außerdem bevorzugen viele Hüter den lässigen Stil einer Handfeuerwaffe. Da sticht die Falkenmond mit minimalistischem Look hervor.

Um die Bonus-Perks, bei denen zufällige Patronen Bonus-Schaden anrichten, muss sich der Hüter kaum kümmern. Es ist nett, wenn der Effekt auftritt, aber nicht zwingend notwendig. Rundet die Falkenmond ab und verleiht ihr zusätzlichen Biss.

Bitter, dass die Falkenmond für Xbox-Spieler außer Reichweite ist.

Es ist mit der Falkenmond sowohl möglich, auf lange Distanz einen Sniper auszuschalten, wie in engen Korridoren überraschte Gegner gleich im 3er-Pack zu bezwingen.

Eine Liebhaberwaffe, die dennoch mit tödlicher Präzision protzt. Nicht schlecht.

Die bei Xur aufgewertete Falkenmond erreicht im Vergleich zur „alten“ Version im PvE einen um 14,5% höheren Schaden als in der alten Ausgabe. Wobei das im PvP nicht die Rolle spielen dürfte.

Hier seht Ihr die Falkenmond in Action. Der Hüter, der beliebte Youtuber More Consoles, holt sich einen Reign of Terror für 15-Kills, ohne zu sterben. Zugegeben: Da könnte nicht nur die Falkenmond, sondern auch die Sache mit den Weihnachtsfrischlingen eine Rolle spielen:

Was sind Eure Lieblings-Werkzeuge im Schmelztiegel?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.