Das musst du wissen, wenn du dir Destiny 2 kostenlos auf PC holst

Aktuell bietet sich eine einmalige Gelegenheit, bei Destiny 2 kostenlos auf dem PC einzusteigen. Hier sind einige Dinge, die Ihr wissen solltet, falls Ihr nun mit Destiny 2 anfangen wollt. 

Wer schon immer mit Destiny 2 geliebäugelt, jedoch nie den Einstieg gewagt hat, kann jetzt die einmalige Chance ergreifen und sich den Titel für den PC komplett kostenlos sichern.

Die folgenden Tipps und Infos sollen Euch einen möglichst reibungslosen Einstieg ins Destiny-Universum ermöglichen. Das solltet Ihr wissen, wenn Ihr jetzt mit Destiny 2 frisch anfangen wollt.

Destiny 2 kostenlos für den PC sichern – So geht’s

Bungie verschenkt Destiny 2 für PC: Wie Bungie auf der BlizzCon 2018 verkündete, verschenkt man die PC-Version von Destiny 2 an jeden, der in Blizzards Battle.net registriert ist. Spieler müssen sich das Spiel einfach nur „abholen“. Das Angebot gilt bis zum 18. November 2018.

Wer sich das Spiel bis dahin sichert, kann es für immer behalten.

destiny_2_edz_public_event_04

So kommt Ihr gratis an Destiny 2: Um sich das Spiel gratis zu sichern, braucht man nur einen Account für Blizzards Plattform Battle.net. Die Anmeldung und der Account selbst sind dabei kostenlos.

Habt Ihr einen Account erstellt oder verfügt Ihr bereits über einen Battle.net-Zugang, dann müsst Ihr Euch über die Geschenke-Seite von Battle.net einloggen und das Spiel dort für Euch beanspruchen.

Hier findet Ihr Links zu den entsprechenden Seiten:

Übrigens: Auf dem PC gibt es Destiny 2 ausschließlich über das Battle.net

Das gibt’s für Spieler, die Destiny 2 bereits auf dem PC besitzen: Wer bereits eine PC-Fassung von Destiny 2 gekauft hat, erhält ein „besonderes Jubiläums-Emblem“. Dieses Ingame-Item soll ab Dezember verfügbar sein.

destiny_2_edz_public_event_02

Das steckt in der Gratis-Version von Destiny 2

Das bekommt Ihr für lau: Bei dieser Gratis-Version handelt es sich um die Vollversion des Grundspiels von Destiny 2. Die zwei Story-DLCs „Fluch des Osiris“ und „Kriegsgeist“ aus dem ersten Jahr sind nicht enthalten. Auch die große Forsaken-Erweiterung, die das zweite Jahr des Titels einläutete, ist nicht inbegriffen.

Was erwartet mich in Destiny 2?

Was ist Destiny 2? Bei Destiny 2 handelt es sich um einen Multiplayer-Online-Shooter mit MMO-Elementen. Das Spiel wurde am 6. September 2017 für die PS4 und die Xbox One und  24. Oktober 2017 auf dem PC veröffentlicht.

Das Geschäftsmodell ist Buy-to-Play, es fallen also keine monatlichen Abo-Gebühren an.

destiny-2-hüter-kabale

Worum geht’s? Die Ereignisse in Destiny 2 führen die Handlung des Vorgängers fort. Die Kabale, eine Rasse hoch militarisierter Weltraum-Schildkröten, haben die Letzte Stadt der Menschheit überfallen und sie in Schutt und Asche gelegt.

Spieler schlüpfen auch im zweiten Teil der Destiny-Reihe in die Rolle der nun versprengten Hüter. Diese Beschützer der Stadt müssen zunächst ihre Kräfte bündeln sowie Waffen und Ausrüstung erbeuten, um sich dann der Kabal-Invasion entgegenzustellen.

Die Abenteuer führen die Spieler in neue Welten, verleihen ihnen neue mächtige Fähigkeiten und locken mit jeder Menge Beute zum Sammeln.

Dieses Video erklärt Euch, was Destiny 2 für ein Spiel ist:

So spielt sich Destiny 2

Für jeden etwas dabei: Destiny 2 macht am meisten Spaß mit Freunden oder in der Gruppe. Die Story und einige anderen Aktivitäten von Destiny 2 lassen sich zwar auch solo bestreiten, doch der Fokus und gleichzeitig die große Stärke des Spiels liegen ganz klar auf dem Multiplayer.

Dabei kommen Koop-Fans und PvP-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten.

Das bietet das PvE: Der Großteil der PvE-Inhalte kann mit anderen Spielern bestritten werden. Sowohl Patrouillen in der freien Welt, als auch Story-Missionen, Quests, Abenteuer oder Strikes – eine Art Mini-Dungeon – könnt Ihr mit insgesamt drei Spielern angehen. Das Highlight der Coop-Aktivitäten verkörpert der Raid, der für größere Gruppen aus sechs Hütern ausgelegt ist und die größte Herausforderung im Spiel bietet.

Das steckt im PvP: Im PvP findet man zahlreiche zielbasierte Modi in unterschiedlichen Formaten. Dabei wird im 2vs2, im 4vs4, 6vs6 oder jeder gegen jeden im sogenannten Schmelztiegel gekämpft, wo die Hüter nicht nur Waffen, sondern auch ihre besonderen Fähigkeiten und ultimative Angriffe einsetzen können.

Zudem gibt es besondere PvP-Events wie das monatliche Eisenbanner oder die Prüfungen der Neun – ein spezieller Modus für die PvP-Elite in Destiny 2. Die Prüfungen machen jedoch aktuell eine Zwangspause und werden überarbeitet.

destiny-2-hüter-waffen

Deshalb lohnt sich Destiny 2

Was macht Destiny 2 besonders? Destiny 2 bietet ein einmaliges Gunplay und ein durchweg solides Shooter-Grundgerüst. Den Spielern stehen Unmengen an Waffen und Rüstungsteilen zur Auswahl – in verschiedenen Qualitätsstufen und teils mit einzigartigen Eigenschaften.

Zudem bietet das Spiel ein tolles SciFi-Setting in einem spannenden und vielfältigen Universum. Darin können sich die Spieler für verschiedene Hüter-Klassen mit individuellen Spezial-Fähigkeiten und Super-Angriffen entscheiden, die sich allesamt anders und besonders spielen und eine andere Spielweise erfordern. Damit können sie es dann den vielen abwechslungsreichen Feinden und Bossen aus insgesamt vier Alien-Rassen so richtig einheizen.

Das Gesamt-Paket wird dabei durch eine ansprechende Optik und Soundkulisse sowie ein umfangreiches Koop-Erlebnis abgerundet.

Von Story-Missionen über Patrouillen in der freien Welt über Strikes und sogar Raids hat Destiny 2 besonders für Koop- und Multiplayer-Fans eine Menge zu bieten.

destiny-2-hüter

Für wen eignet sich Destiny 2?

Destiny 2 ist ideal für Euch, wenn Ihr auf First-Person-Shooter mit exzellenten Waffen-Mechaniken steht.

Wollt Ihr dabei am liebsten mit Freunden auf gemeinsame Alienjagd gehen und Abenteuer sowie fordernde Aufgaben in der Gruppe erleben, dann seid Ihr bei Destiny 2 genau richtig. Denn der kooperative Aspekt und Gruppenherausforderungen stehen bei Destiny 2 ganz klar im Vordergrund.

Auch wenn Ihr als mächtiger Hüter Euer Können im Duell mit Euresgleichen messen und dabei nicht nur auf Waffen, sondern auch auf allerlei coole Fähigkeiten zurückgreifen wollt, macht Ihr mit Destiny 2 nichts verkehrt. Sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für Hardcore-PvP-Fans ist einiges dabei.

Doch auch für Fans des beliebten Vorgängers, die den zweiten Teil noch nicht ausprobiert haben, sowie für allgemein Interessierte ist das kostenlose Destiny 2 definitiv einen Blick wert.

destiny-2-kampf-hüter-pvp

Das muss Euer PC können, um Destiny 2 zu stemmen

Um Destiny 2 auf dem PC spielen zu können, muss Euer Rechner folgende System-Anforderungen erfüllen:

Mindestvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows® 7 / Windows® 8 / Windows® 10 64-bit (neueste Version)
  • Prozessor Intel: Intel® Core™ i3 3250 3.5 GHz oder Intel Pentium G4560 3.5 GHz
  • Prozessor AMD: AMD FX-4350 4.2 GHz
  • Grafik NVidia: NVIDIA® GeForce® GTX 660 2GB oder GTX 1050 2GB
  • Grafik AMD: AMD Radeon HD 7850 2GB
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM

Empfohlene Spezifikationen:

  • Betriebssystem: Windows® 7 / Windows® 8 / Windows® 10 64-bit (neueste Version)
  • Prozessor Intel: Intel® Core™ i5 2400 3.4 GHz oder i5 7400 3.5 GHz
  • Prozessor AMD: AMD Ryzen R5 1600X 3.6 GHz
  • Grafik NVidia: NVIDIA® GeForce® GTX 970 4GB oder GTX 1060 6GB
  • Grafik AMD: AMD R9 390 8GB
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
destiny-2-hüter-kampf-pvp

Probiert den neuen PvEvP-Modus aus der Forsaken-Erweiterung gratis aus

Schaut Euch die freie Gambit-Demo an: Falls Ihr Euch Destiny 2 gratis gesichert habt, könnt Ihr Euch bald ein cooles Forsaken-Feature kostenlos anschauen.

Denn am Wochenende vom 9. – 11. November haben alle Besitzer von Destiny 2 die Chance, sich ein eigenes Bild vom neuen hybriden PvEvP-Spielmodus Gambit aus der Forsaken-Erweiterung zu machen. In dieser Zeit könnt Ihr Gambit auch ohne Forsaken spielen.

Mehr zu Gambit: Ihr wollt wissen, was Gambit ist und wie es funktioniert? Dann schaut Euch diese Artikel an:

Mit diesen Guides gelingt Euch der Einstieg ins Spiel

Für einen leichteren Anfang: Sucht Ihr nach Guides, Tipps und Tricks für den Einstieg in Destiny 2 oder die neue Forsaken-Erweiterung? Dann schaut Euch diesen Übersichts-Artikel an:

Mit diesen Infos sollten Euch die ersten Schritte als Hüter in der Welt von Destiny 2 etwas leichter fallen.

Wenn Euch Destiny 2 gefällt – Schaut Euch die Forsaken Erweiterung an

So geht es nach dem Grundspiel weiter: Wenn Ihr Destiny 2 ausgiebig gespielt habt und Euch das Spiel grundsätzlich gefällt, könnt Ihr die Reise Eures Hüters über das Grundspiel hinaus im Rahmen der Forsaken-Erweiterung fortsetzen.

Diese enthält mittlerweile alle Jahr-1-DLCs, die zum Spielen benötigt werden, und erweitert so das Destiny-2-Erlebnis mit zahlreichen neuen Inhalten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!

29
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Bungies DLC Politik ist für Neueinsteiger sicher auch erwähnenswert. Gut möglich, dass wenn nun Neueinsteiger die Erweiterung Forsaken kaufen, sie die Erweiterung vermutlich nur noch einen Monat in vollen Zügen genießen können. Kauft man sich den DLC dann nächsten Monat nicht, schaut man in einigen Aktivitäten von Forsaken schon wieder in die Röhre. Dann kann sein, kommt ein Neuling in einem Monat gerade im Endgame an und kann dann eventuell den Nightfall nicht spielen, weil sein Powelevel ohne neuen DLC zu gering ist. Das ist nicht wirklich üblich in einem MMO, dass einem alte, bereits bezahlte, Inhalte gestrichen werden, wenn man neue Inhalte nicht kauft.

Lotte
Lotte
1 Jahr zuvor

Ist ja mal echt Top, hab es mir eben gratis geholt, werde nun paar Stunden damit Spaß haben und dann wars das.

Echt schön wenn man heutzutage noch etwas geschenkt bekommt.

Bin aus dem Alter raus bei dem man immer das neuste, tollste, beste braucht. Reicht mir also komplett den „veralteten“ content zu spielen.

Mit Destiny 3 wird dann bestimmt Forsaken gratis wink

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Habe es mir auch die Woche aufm PC geholt, konnte es aber nirgends downloaden?!
Es ist aber auf Battle.net in meiner Bibliothek.
Wo zum Geier kann ich das denn dann ziehen?

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Normalerweis kannst Du bei Battlenet auf Installieren drücken. Da im PvP nur noch Leute bis Level 20 Unterwegs sind scheint es im Allgemeinen zu funktionieren ^^

Xanthium
Xanthium
1 Jahr zuvor

Verstehe ich das richtig?
Wer Destiny 2 im vollen umfang spielen möchte, muss sich theoretisch die Forsaken Legendary Edition holen? oder anders gesagt: Wer das spiel momentan „geschenkt“ bekommen oder es sich letztes Jahr zu release gekauft hat, profitiert nicht von der Tatsache das Basisspiel zu besitzen und muss dementsprechend genau so viel Geld locker machen, wie jemand, der das Basisspiel nicht besitzt?

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Wer den vollen Umfang haben will muss sich nur Forsaken kaufen. Willst Du auch das komplette zweite Jahr den vollen Umfang genießen muss der Annual Pass her. Die beiden ersten DLCs (Osiris und Warmind) sind inzwischen Kostenlos in Forsaken enthalten.
Die Legendary Edition kostet am PC 49 Euro und Forsaken kostet 40, also hast Du 10 Euro geschenkt bekommen.

Xanthium
Xanthium
1 Jahr zuvor

Stopp.. moment mal.
Das gilt aber nur für all jene, die sich den 1. Jahrespass oder Season Pass (oder welchen kreativen Namen sich die Entwickler einfallen lassen) gekauft haben, oder nicht? Schliesslich beinhaltet das Basisspiel ja nicht den DLC Content des ersten Jahres, sondern wirklich nur das Basisspiel…

Jemand, der also „NUR“ das Basisspiel gekauft hat, zahlt für das volle spielerlebnis genausoviel (49€), wie jemand, der das Destiny 2 nicht besitzt… oder missverstehe ich da immer noch irgendwas?

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Die Legendary Edition kostet doch 49€ (Also alles inklusive Basis Spiel) und Forsaken (seit 16.10 inklusive Osiris und Warmind) kostet 39€ oder habe ich da etwas verwechselt?

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Naja, darum ging es ja. Die Leute mit dem durchaus guten Grundgerüst soweit anzufixen das sie sich eben auch das Forsaken Paket kaufen. Wird kein schlechter Deal für Bungie sein, da es ja per se kein schlechtes Spiel ist/war

Christoph Bauer
Christoph Bauer
1 Jahr zuvor

Ich habe durch die freie Version das erste mal Destiny gespielt
und muss sagen Wunderbares Spiel gerade mit Kumpels
Ich habe am Gameplay Atmosphäre etc nichts zu bemängeln

Aber war Destiny 2 ein 50-60 Euro Vollpreis Titel?

Wir sind jetzt in 3 Tagen durch mit dem Game .
Schmelztiegel kann nicht gespielt werden da wir nur mit Leuten mit dem Forsaken
Addon zusammengewürfelt werden. Die ganze zeit einen Onehit zu kassieren
macht keinen Spaß.

Ich kaufe mir gerne Spiele aber nach 3 Tagen soll ich schon 40 Euro
für ein Addon zahlen weil die Luft raus ist?
Sollte ja auch nicht der Sinn sein denke ich mal

Kann auch sein das ich einfach den Sinn dahinter nicht verstehe dann
entschuldigt meinen Kommentar ^^ Hatte vermutlich auch einfach zu große
Erwartungen nach den ganzen berichten und der großen Playerbase

KingK
1 Jahr zuvor

Bei dieser Art von Game gehts nach dem Durchspielen erst richtig los. Ihr seid ab Level 20 im Endgame. Nun gehts darum das Powerlevel über die Meilensteine hoch zu drücken.
Gute PvP Waffen gabs auch in Jahr 1 in Destiny 2. Haltet mal die Augen offen nach exotischen Wummen wie der Graviton-Lanze, die man glaube ich sogar im Storyverlauf aussuchen konnte!

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Ich glaube die größte Motivation ziehen die meisten Spieler aus der Jagd nach „dem perfekten“ Gear und dem gemeinsamen Spiel. Da macht man dann auch gerne jede Woche gemeinsam die Meilensteine und freut sich, wenn man eine Waffe findet, die man noch nicht hat oder eine Exorüstung entdeckt, die dem eigenen Spielstil noch einen Push gibt. Oder aber man spielt eine andere Klasse und lernt diese zu meistern. Im Schmelztiegel solltet ihr, wenn ihr etwas übt, auch ohne PL 500+ gut zurecht kommen, da im normalen Tiegel keine Levelvorteile aktiv sind. Das Eisenbanner oder der PVP-Part von Gambit können natürlich weh tun, weil man als unterlevelter Char eine Tontaube mit Platzpatronen ist. ^^

DeejayDMD
DeejayDMD
1 Jahr zuvor

Jetzt weißt du warum es Kostenlos raus gehauen wird grin Im Grundspiel kannst du fast nichts mehr machen um Endgame-Content zu machen, da vieles durch die Erweiterungen gesperrt ist. Wollte es mal mit einem Freund zusammen zocken und er hatte sich das Grunspiel geholt, die enttäuschung kam schnell als fast alles nicht spielbar war. Du bist quasi gezwungen die DLC´s zu kaufen um ordentlich zu steigen und mit freunden Strikes und co. spielen zu können.

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Zum einen bekommst du, ich hoffe auch für PC, 3 Addons für 40€, zum anderen ist der Stand den ihr habt halt 1 Jahr alt.
Im Schmelztiegel sinds wohl eher die Waffen und die Erfahrung, denn der Powerlevel unterschied ist dort deaktiviert!

GhostofDestiny
GhostofDestiny
1 Jahr zuvor

Naja nach der Story geht es erst los. Es geht darum im Power Level zu steigen und dann z.B. Raid zu spielen. Kannst ja mal auf Facebook oder so schauen. Dort werden in letzter Zeit öfters Neulings-Raids angeboten. Vor allem der neue Raid aus Forsaken ist sehr gut gemacht.

An deiner Stelle würde ich mir noch keine abschließende Meinung bilden und eben erst die Endgame Aktivitäten anschauen :).

Christoph Bauer
Christoph Bauer
1 Jahr zuvor

Danke für eure ganzen Antworten – Aufklärungen etc
Ich mache es mir einfach und schreibe nicht Extra unter jedem
Ich warte jetzt mal auf das kostenlose Gambit Wochenende schadet ja nicht
Problematisch halt für ein DLC nach 3 Tagen Spielzeit 40 Euro rauszuhauen um wirklich in Destiny anzukommen und alles genießen zu können sag ich mal
da Battlefield und Fallout 76 auch Vorbestellt wurde und in Kürze erscheint denke ich dass ich sowieso ein Zeit Problem bekomme

Aber im Grunde ein Tolles Spiel und ich wünsche euch allen lange Spaß damit und hoffe für euch das nicht schon an ein einem Destiny 3 gewerkelt wird =)

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Nach 3 Tagen habt Ihr schon den Raid gespielt, alle Exo Quests abgeschlossen, alle Waffen erspielt, alle Rüstungen habt Ihr also auch schon?
Wer die Story bei Destiny durchballert ist schnell durch.
Das man mit Jahr 1 Waffen im PvP niemanden oneshotten kann stimmt nicht. Sobald man sich ein bisscheen rangetastet hat weiß man was effektiv ist.

DasOlli91
1 Jahr zuvor

Hab mir Spaßeshalber Destiny 2 runtergeladen auf dem PC (spiele eig. auf der PS4) und habe an einem Tag die Story durchgehauen. Nach meinem ersten Strike direkt die Wardcliff Spule erhalten. Dann aber ausgemacht.

Meine Künste mit Tastatur und Maus halten sich in Grenzen, aber das ging eig. ganz gut nach den ersten paar Stunden.

Sehr schön fand ich, dass ich meine eigelösten Embleme mit rüber nehmen konnte. Alle Neulinge hatten ihre Standart Embleme und ich lief mit meinem Herzemblem von der Bungie Foundation rum, das hat mich stolz gemacht grin

Ich muss dazu noch sagen, dass es auf dem PC mit unbegrenzter FPS Zahl um einiges schöner aussieht und ich an manchen Orten und mit manchen Waffen echt mal die Grafik Details betrachten musste und mich ins staunen versetzt haben.

Eluri
Eluri
1 Jahr zuvor

Habe aktuell nicht mal mehr einen funktionierenden PC, aber es mir trotzdem in meinen Battlenet Account gezogen. Man weiß ja nie wink

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Mhh, ich hab noch nen Battlenet Account aus Warcraft 3 Zeiten. Aber auf meinem 6? Jahre alten Laptop kann ich Destiny eh nicht spielen. ???? Da bin ich froh „doof“ auf der Konsole zu spielen. Wenn ich mir immer diese Hardware-Anforderungen durchlese, verstehe ich nur Spanisch. Ich weiß teilweise nicht mal was in meinem Gerät drin ist.

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

ihr müsst wissen das man mit F den super zündet…

und das ihr zur upper class gehört, die von den consoleros verachtet wird!

Peter
Peter
1 Jahr zuvor

Wie läuft die Gambitdemo eigentlich ab? Bekommen neueinsteiger einen Provisorischen Hüter oder muss man, wenn man erst angefangen hat mit seinem Level 5 Hüter und Weiss/Grüner Ausrüstung antreten?

tzizt
tzizt
1 Jahr zuvor

Das wäre in der Tat nicht so toll. Gut da es ein begrenzter Zeitraum ist, kann man da Gambit auch einfach meiden. Ich finde es jetzt schon etwas lächerlich, dass lvl 10 od. 12 Hüter im Schmelztiegel zu finden sind.
Die meisten sind dann natürlich nur Kanonenfutter, sogar gegen mich, der ich nun wirklich nicht gut bin was pvp anbelangt. Ich stelle mir das für einen neuen Spieler extrem frustrierend vor.
Da hätte man einfach eine gewisse Levelbeschränkung mit einbauen sollen, weil man mit einem grünen Automatikgewehr z. B. einfach keine Chance gegen jemanden mit Pikass hat. Ist leider so.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Hab gestern auf Twitch ein Stream gesehen bei denen ne Highranked Truppe gegen komplette Neulinge Komp gespielt hat. Die haben am Ende die Schwerter ausgepackt und ohne schwere Munni die Gegner geschnetzelt. Frage mich zwar wie das Matchmaking passieren konnte war aber einfach absurd witzig.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Es sind aber gar keine Levelvorteile aktiviert. Nicht im normalen PvP.
Da ist es egal, ob Du Level 6 oder 600 hast. Geht also ohne Probleme.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Es gibt allerdings auch ein paar blaue Waffen, die im Schmelztiegel sehr effektiv sind (Cuboid ARU z. B.). Mit etwas Skill kann man bestimmt auch gegen „ausgewachsene“ Hüter gut bestehen. Natürlich hat man mit grüner oder blauer Rüstung Nachteile was Speed, Regeneration und Rüstung betrifft aber das sollte schon gehen. Hab zum Start von Forsaken auch mit meinem unterlevelten Jäger die PvP-Meilensteine gemacht. Gibt ja keine Levelvorteile. ^^

tzizt
tzizt
1 Jahr zuvor

Es geht mir auch nicht hauptsächlum um equip, sondern um Können. Jemand der komplett neu mit D2 anfängt, mit lvl 4 in den Schmelztiegel geht, hat doch noch nicht mal die grundlegenden Mechaniken verinnerlicht, oder?

Victor
Victor
1 Jahr zuvor

Der Charakter, mit dem du startest, mit dem machst du auch alle Aktivitäten. Ist ja der Sinn von destiny, sein Charakter zu Leveln um immer stärker zu werden.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Du musst sicherlich mit dem frisch geschlüpften Hüter rein. Sollte sich aber nur im Kampf gegen andere Spieler bemerkbar machen, kaum gegen PvE-Gegner. Wenn du dich ein bißchen zurück hältst und nicht gerade Invader sein willst, sollte das gut klappen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.