Destiny 2: Der Feind hat 3 neue Einheiten – Infos zu den Gegner-Rassen

Bei Destiny 2 spricht Bungie über die Feinde. Es kommen neue Einheiten hinzu, viele werden überarbeitet.

In Destiny 1 gibt es vier verschiedene Gegner-Rassen: Die Gefallenen, die Kabale, die Schar und die Vex. Mit „König der Besessenen“ wurden noch die Besessenen eingeführt, die aber – ebenso wie die Spleißer – keine eigene Rasse darstellen, sondern lediglich „Alternativen“ der bisherigen Rassen sind.

In Destiny 2 werden all diese Gegner-Rassen wiederkehren – auch die Besessenen. So richtig überraschen wird das niemanden, schließlich spielt Destiny 2 im selben Universum wie Destiny 1.

destiny-2-ghaul-kabal

Aber viele Hüter wundern sich: Kommen denn mit Destiny 2 keine neuen Alien-Rassen ins Spiel, denen man ins Gesicht schießen kann?

Kommen komplett neue Gegner-Rassen in Destiny 2?

In einem Interview mit GameSpot spricht Project-Lead Mark Noseworthy über die Gegner in Destiny 2. Bislang deutet alles darauf hin, dass in der Tat keine neue Gegner-Rassen ins Spiel kommen werden.

Weder im bislang bekannten Gameplay-Material noch in den Aussagen von Noseworthy gibt es Hinweise auf eine neue Rasse. Noseworthy betont dafür, dass die Einheiten der Kabale Verstärkung bekommen.

Drei neue Kabal-Einheiten und Weiterentwicklungen der Rassen

In Destiny 2 schicken die Kabale die Rotlegion. Diese umfassen bisherige Einheiten wie Psions, Legionäre und Phalanxen, aber auch drei neue Einheiten. Noseworthy spricht von „War Beast“, „Incendiary“ und „Gladiator“ als „brandneue Kabal-Einheiten“.

Wir haben das Gameplay-Material durchsucht – hier sind Screenshots von diesen Klassen:

destiny-war-beast
Destiny-Vieh

Das sind die War Beasts – die fiesen Viecher auf vier Beinen:

destiny-2-strike-hüter
destiny-gladiator

Das ist ein Gladiator – eine Kabal-Einheit mit zwei dicken Schwertern in der Hand:

destiny-incendior

Und der Incendiary (hier: Incendior) verschießt Feuer-Geschosse. Wenn Ihr auf den Kanister auf seinem Rücken schießt, explodiert er:

Noseworthy erzählt, dass Bungie noch nicht ausführlich über die Änderungen sprach, die es an den Vex, den Gefallenen und der Schar geben wird. Denn diese wurden allesamt überarbeitet.

Man habe versucht, bei allen existierenden Rassen Verbesserungen vorzunehmen. Sie würden sich auch anders verhalten, beispielsweise können manche nun springen oder auf verschiedene Arten in Deckung gehen.

destiny-2-fallen

Im Gameplay-Material waren verschiedene, überarbeitete Rassen bereits zu sehen. Hier ist offenbar ein neues Gefallenen-Haus:

destiny-nokris-ritter

Und das ist ein Schar-Ritter mit Flügeln:

Laut Noseworthy werde es defintitiv jede Menge neue Gegner geben.

Wie sieht Eure Meinung dazu aus? Findet Ihr, dass Destiny unbedingt neue Gegner-Rassen braucht, oder seid Ihr der Meinung, dass die bisherigen Rassen noch so viel Potential haben, dass neue Rassen überflüssig wären?

 


Interessant: Destiny 2: Nokris – Greift im zweiten DLC der Vater von Oryx an?

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
F58

Ich hab kein problem mit diesem mangel an neuen gegnern. Ja gut, bisher sind fast alle gegner humanoiden gewesen, bisschen langweilig aber es geht doch mehr darum rumzuballern. Wir sollten uns glücklich schätzen, dass wir in destiny schon 4 gegnerrassen haben ( besessene und spleißer sind nicht wirklich was anderes). Seht euch mal mea oder die ersten drei gow teile an. Immer dieselben gegner. Storytechnisch erwarte ich frühstens mit dem eintreffen der dunkelheit mit neuen gegnern, vlt. mit so prey artigen viechern. Aber bungie macht das schon.

Denniz 370

Wow ! Ist ja der Wahnsinn. Ein Sequel und die legen sich ja anscheinend richtig ins Zeug. Hätte schon mindestens eine neue Rasse erwartet. Lächerlich.

uNsk1LLed

Wozu neue Rassen und wenn man dabei ist wozu neue Raids, einfach die alten nochmal überarbeiten xD
Kabale hab ich am wenigsten gemocht von den vier.

Dave

die vorhandenen rassen sind ganz interessant, aber es muss einfach mehr Vielfalt geben. vor allem die bossgegner könnten indidueller ausfallen. einen normalen gegenertypen einfach größer machen, reicht da nicht. bosse müssen einzigartig sein.

Bishop

Wieso wollen so viele eigentlich komplett neue Rassen? Wär es nicht etwas unrealistisch wenn wir jeden Tag über eine neue intelligente und feindliche Alien Rasse stolpern würden? Und wer soll sich ständig eine komplette Rasse ausdenken? Wie sollte man ihre Abwesenheit im Vorgänger erklären? Also neue Einheiten immer gern aber neue Rassen, wo zu?

Scofield

Also das ist ja so ziemlich der Punkt wo mich Destiny 2 mit Abstand am meisten enttäuscht hat und das schon weit vor release. In Destiny 1 gabs bis auf die Besessenen keine neuen Gegner und das war 2015! Wobei man bei den Besessenen eigentlich auch nicht von neuen Gegnerrassen sprechen kann sondern bestehende Gegner haben wortwörtlich einen neuen Anstrich bekommen und nen paar Zuckungen bekommen aber im Prinzip gabs seit release 2014 (!) keinen neuen Gegnerrassen und egal wie gut und unterhaltsam die bestehenden Gegner sind so muss man doch sagen, dass wenn Bungie immer von Neuanfang etc. spricht, dann hätten sie mindestens so konsequent sein müssen auch neue Gegner einzuführen.

Deniz Mizrak

Es geht hier um eine Fortsetzung.Wozu also neue Gegnerrassen, neue klassen mit neuer Super und neue Planeten. Wenn man das alles bringt hat das nicht mehr wirklich viel mit einer Fortsetzung von Destiny zu tun. Zumal man noch eine Menge an geschichte zu erzählen hat mit dem was da ist. Bisher wurde nur der Handlungsstrang der Schar und ein bisschen zu den Gefallenen erzählt. Mit den Kabalen und Vex gibt es noch eine Menge zu entdecken. Was bringt es ständig neue Gegnerklassen reinzuhauen wenn man die Geschichte der alten noch nicht mal kennt.

Chris Brunner

Es geht hier nicht um einen kompletten Ersatz, sondern um Ergänzung.
Grade bei einer Fortsetzung ist die Einführung von neuen Rassen eine gute Möglichkeit. Genau so wie es eine neue Klasse wäre. Man ergänzt schon vorhandenes. Die neuen Planeten finde ich echt super. Sie arbeiten mit alt bekannten Elementen aus den Planeten von Destiny 1, fügen ihren eigenen Teil mit ein und bilden etwas Neues was an den Vorgänger erinnert. Genau so sollte eine Fortsetzung sein.

Deniz Mizrak

Hast in vielen Punkten recht und es ist Sicherlich eine gut Möglichkeit neue Rassen einzufügen. Jedoch sehe ich keine Grund warum. Wir wissen kaum was über die 4 bestehenden Rassen. Diese entwickeln sich in Teil zwei genauso wie wir nun auch weiter. Man hat vielleicht keine neue Rasse vorgestellt jedoch hat man mit Vierbeinern das erste mal so eine Art Tiere als Gegner. Wenn ich lese das zb ein Ritter jetzt Flügel hat und sich das Deckungsverhalten der Gegner ändert, finde ich für mich persönlich das man den richtigen Weg eingeschlagen hat.

Arkus Gillette

Die gegner sind mir eig ehrlich gesagt egal… ich würde bungie so hart feiern wenn die charaktere wie shin malphur, dredgen yor, osiris und und und ins spiels integrieren würden und man mit ihnen zusammen abenteuer erlebt und am ende von diesen großen persönlichkeiten ihre exowaffen bekommet (letztes wort, dorn..)….

Deniz Mizrak

Ich würde mich über Missionen freuen in denen man selbst mal als einer dieser Personen mal zocken kann. Man kann das ganze ja mal in einen Rückblick verpacken damit das plausibel ist.

Chris Brunner

Auf sowas warte ich auch schon lange. In dem Punkt bietet Destiny eigentlich super Möglichkeiten Nebenhandlungen zu erzählen, die verdammt interessant sind und richtig fetten Umfang haben. Ich hoff da kommt noch sowas. 🙂

Psycheater

Ich glaube die Bessessenen kann wirklich keiner mehr sehen ????????‍♂️

Arkus Gillette

Wie auch wenn die nur am rumporten sind ????

Marc R.

Da sind Gefallenen-Captains aber auch sehr geschickt drin ????

Deniz Mizrak

Ja sie sind extrem nervig aber finde gerade hier hat Bungie mal wieder bewiesen das man mit dem was man hat noch sehr viel machen kann. Wenn ich schon lese das Ritter jetzt Flügel haben und damit vieleicht sogar kurz fliegen kann ich mir das Total nervig vorstellen. Muss aber sagen das ich die Vex am meisten hasse, vor allem die Minos.

Simon Hartmann

Eine der wichtigsten Aussagen zu D2 war, dass sie die Engine komplett verändert hätten und daher leichter und schneller content erstellen könnten. Mal sehen…bislang sieht es zum Teil danach aus…zum Teil aber auch nicht. Entscheidend wird sein, was sie aus all den Dingen machen. Wenn die Patruillen, das PVP und Raids/Nightfalls alle Endgamerelevant aufgezogen werden, wirds ein Heidenspass…

kriZzPi

IcH hab angst um das allen muss allesnzugänglich sein.. Mir war der schwierigkeitsAnstieg der raids zu schwach … Beim vog war jeder Gegner hart zu knacken an Anfang und es hat viel Training viel ausprobieren mit meinen team gekostet es zu schaffen. .. Leider sind dann nachfolgenden raids nicht schwerer geworden wir haben jeden neuen raid am ersten tag ohne viele Probleme lösen können ( natürlich nicht sofort alles First try sondern mit ein bisschen ausprobieren ) erst oryx war wieder etwas schwerer

Chris Brunner

Mir waren Raids auch zu Lahm. Hatten viel zu wenig herausforderung in sich. Ich fand sie auch zu klein/kurz. Ein Raid sollte etwas sein, wo man mehrere Stunden dran hockt, wenn man schnell ist. Leider läuft es eher auf 1 bis 2 hinaus.

kriZzPi

Sie sollten die stage rausnehmen zumindest im hard so das man alles am Stück schaffen muss vielleicht einfach ne stufe draufpacken : man muss ihn an einem Stück schaffen und ohne zu scheitern dafür gibt es dann spezielles Set

Marc R.

Ich bin mir sicher, dass es wieder eine „Flawless Raider“-Trophäe geben wird

kriZzPi

Ja aber das is doch blödsinn sonne bescheuerte Trophäe es sollte auch Herausforderungen in einem Spiel wie destiny geben die belohnt werden

Chris Brunner

Bin ganz deiner Meinung. Grade diesen Unterschied zu Destiny 1 betrachte ich mit viel Aufmerksamkeit. Ich hab jetzt die Erwartung, dass Patches schneller kommen um Glitches, Bugs und Waffenbalance auszugleichen und zu tilgen. Jetzt gibt es dafür nämlich keine Plausible ausrede mehr. Was man bis jetzt gesehen hat wirkt wie wirkliche Veränderung, nicht so wie die Jahre zuvor.
Aber trotzdem mit Vorsicht genießen..

Klix

Ganz ehrlich, auch wenn alles irgendwo an D1 anknüpfen soll, so hätte man sich doch etwas mehr Neues einfallen lassen können. Mit etwas Fantasie hätte man das so stricken können, dass keine unlogischen Zusammenhänge entstehen in der Lore. Auch wenn ich den Grundgedanken, Destiny nicht um 180 Grad umzudrehen, nachvollziehen kann und befürworte, bin ich trotzdem enttäuscht jetzt zu wissen, dass es wieder gegen die „selben“ Gegner gehen wird. Auch wenn ich noch keine Minute gespielt habe, so wird trotzdem der Eindruck immer stärker, dass dann doch (zu) viel aufgewärmtes Zeug dabei ist.

Guest

Ich verwette auch so ziemlich alles darauf, dass irgendwann die alten PVP Karten und Strikes auch wiederkommen werden.

Klix

Könnte ich mir auch gut vorstellen. Sowas zieht einfach bei vielen und ist für die Entwickler kein großer Aufwand.

Der Ralle

Glaube ich weniger, da wir in komplett neuen Umgebungen spielen werden. Da müssten sie das komplette Kosmodrom (als Beispiel) wieder bringen. Das die eine oder andere Waffe zurück kommt, kann ich mir schon eher vorstellen.

Guest

Die neuen Gegner sehen zwar cool aus, aber irgendwie ist das doch zu wenig für ein Spiel, welches eine neue Zahl im Namen trägt. Auch die Takens hätte man ruhig weglassen können. Rund um Oryx und seine Armee hatten wir ja doch schon genug Content. Ein komplett neues Volk hätte auch gut getan. Mal abwarten.

smuke

In der Umfrage fehlt meine Antwort: Beides. Eine neue Rasse und überarbeitete alte Rassen. Die Besessenen hätten sie weglassen können…

Alastor Lakiska Lines

Ich finde komisch, dass man noch nicht die großen Änderungen an den Kabal-Schild-Einheiten angesprochen hat, da sie jetzt selbst wie eine mobile Mauer für die Kabale funktionieren

Chiefryddmz

die cleaners haben ihren weg aus new york in’s destiny-universe geschafft
Oha!

Tom Ttime

Das dachte ich mir auch kurz 😉

m4st3rchi3f

Stimmt jetzt wo du es sagst.
Hatte noch überlegt woher mir das bekannt vorkommt.

huhu_2345

Teleportieren, vermehren, vor dem Sterben noch eine salve abfeuern, über Klippen schleudern usw.
Auf die Besessenen hätte ich wirklich gerne verzichten können.

dh

Jop.

tonygradius

Tja. Die Besessenen waren Bungies Idee, wie man den Spielern „eine Herausforderung“ liefern könnte. „Designt mal was, womit man die Viecher nicht direkt trifft“ oder „die Adds sterben zu schnell. Lass die mal sich selbst reproduzieren.“

Nervt mich auch nur noch. Sollte doch möglich sein, Herauforderungen zu produzieren, die sich nicht wie der Schmerz im Arsch spielen. 😉

Der Ralle

Prinzipiell brauch ich auch keine neue Alienrasse obwohl es genügend Möglichkeiten gäbe eine einzuführen. Ich finde das Bungie noch viel Erzählung nachzuholen hat. Dinge welche sie aus dem ersten Teil verkackt haben.
Überhaupt habe ich das Gefühl, dass Bungie versucht mit Teil 2 das von Ihnen erschaffene Universum erzählerisch gerade zu rücken um dann auf einer soliden Basis neue Story´s (DLC) erzählen und vielleicht neue Charaktere einführen zu können.

smuke

Wenn sie das hinkriegen ist doch alles gut. Hoffe auf das Beste.

Der Ralle

Sehe ich auch so.

tony gradius

Das Gefühl hab ich weniger. Oder fängt die Fremde endlich an zu erklären? Bis jetzt findet da imo Storytelling auf Jar Jar Binks Niveau statt

Der Ralle

Und das hast Du alles eingeschätzt weil Du Video`s eines Strikes, einer PVP Map und der ersten Story Mission gesehen hast. Da reicht nicht mal ein „bisher“ im Satz um eine Einschätzung fundiert wirken zu lassen.

Marcel Brattig

Ich bin voll zu Frieden mit dem was bungie macht. Sie übertreiben nicht und bleiben bei den Anfängen. In denke in D3 wird es erst neue Gegner geben. Zum jetzigen Zeitpunkt wäre es sinnlos irgendwelche neuen Gegner hinzuzufügen da D2 an D1 anschließt. Vllt könnte man im letzten Dlc von D2, falls es so passiert, schon mal einen Vorgeschmack auf eine neue Rasse/Rassen geben.

v AmNesiA v

Also mit ner neuen Rasse rechne ich erst, wenn wir in ferne Sonnensysteme reisen. So lang die Story nahtlos an TTK anknüpft und wir uns weiterhin im gleichen Sonnensystem der Milchstraße befinden, ist es doch erst mal zu erwarten, dass sich bei den Gegnern nicht viel ändert. Die Lore in Destiny handelt nun mal primär von den schon vorhandenen Rassen. Dort eine Neuerung einzubringen, kann ich mir erst evtl. mit D3 vorstellen. Wenn überhaupt.
Aber selbst wenn es ne neue Rasse gibt, was würde es denn groß für einen Unterschied machen?? Nach dem 10. Strike und dem 5. Raid kennt man die auch wieder auswendig und es wiederholt sich dann. 😉
Hauptsache die Aktivitäten sind abwechslungsreich und fordernd. Welchem Alien ich dann dabei die Hackfresse weg puste ist doch Jacke wie Hose…

Ace Ffm

Ich brauche keine neuartigen Aliens. Nicht falsch verstehen,ich bin für Multikulti,aber sie sollten friedlich sein. Wenn ich ausserdem lese das einige dann wegspringen können,kommt mir direkt meine Abneigung gegenüber den portenden kleinen Besessenen in den Sinn. Zwei bis Drei Magazine weil sie plötzlich 3 Meter weiter rechts oder links sind! Sehr nervige Gegner. Wenn das vermehrt auftritt,langt mir das völlig. Ausserdem sind meine 3 Hüter bald schwerpunktmässig damit beschäftigt sich eine neue Blockhütte in der Europäischen Todeszone zu bauen. Im Schwarzwald. Da langen die bisherigen Gegnerstressköpfe aus. Diese Mutantpitbulls der Kabale und dieser Metzgermeisterkabal mit dem Hakkebeil sehen doch auch erstmal ganz fordernd aus. Glaube es gibt so viel neues zu entdecken und erforschen,das da keine Wünsche offen bleiben. Ich bin auf jeden Fall voll zufrieden mit dem bisher gezeigten und angekündigtem.

Flüchtlingskind [Emirat]

Ob ihr es glaubt oder nicht es gibt auch bei Destiny eine lore, wo sollen den die neuen rassen herkommen wenn wir im selben Sonnensystem wie in Teil eins sind? Ist logisch das die alten bleiben

Der Ralle

Es könnte doch sein, das da nicht trotzdem noch eine uralte, totgeglaubte, lang verschollene Rasse aus ihren Gräbern auferstehen könnte weil ein größenwahnsinniger Schar Opa verbotene Magie beschwört um sich für seine ermordete Tyrannenfamilie rächen zu wollen ^^ (ähnlich der Flood aus Halo).

ItzOlii

Genau, oder ne fremde Rasse aus nem anderen Sonnensystem sich auch noch in den Konflikt einmischt^^

Der Ralle

Ja, sowas eben. Durch den Reisenden und seine ewige Feindschaft mit der Dunkelheit hat man einen Kontext der genügend Möglichkeiten bietet neue Aspekte aufzumachen.

Guest

Naja, es ist ein Science Fiction Spiel, da muss nichts mit Logik erklärt werden. Grad in dieser Genre könnte man alles mögliche dazuholen und es als „logisch“ verkaufen.

RaZZor 89

Also haben die Kabale 3 neue Einheiten und die anderen haben nichts außer eine Überarbeitung?

TheViso

Sehr enttäuschend. Ich baller also größtenteils mit Waffen die bis dato fast ausschließlich auch aus Destiny 1 hätten stammen können auf Gegner, die es größtenteils auch in D1 gab und benutze zwischendurch Fähigkeiten die – mehr oder weniger – nur aufgefrischte Fokusse vom Vorgänger sind. Vollwertiges Sequel.

Irgendwie hab ich permanent das Gefühl, dass das einzige was nicht Addon’esk ist, die Story bzw Umwelt und dessen Interaktionsmöglichkeiten sind.

Robert "Shin" Albrecht

Gegenfrage: wie wahrscheinlich ist es, das in einem sequel, welches nahezu nahtlos an dessen Vorgänger anknüpft, komplett neue Gegner rassen auftauchen, und somit die Geschichte des ersten Teils ad absurdum führen? Man muss das nicht mögen, aber es macht nun mal am meisten Sinn ohne lächerlich zu wirken.

Solange sie es schaffen die Geschichte sinnvoll weiter zu erzählen, bin ich zufrieden…

El Duderino

Destiny ist Sci-fi. Hätten die Kabale keine Allianz mit Aliens aus einem anderem System haben können?
Das wäre ad absurdum? Das würde zumindest erklären warum die Kabale sich drei Jahre lang nicht zur Wehr gesetzt haben obwohl sie ja „ganze Planeten einfach so zerstören können“.

TheViso

Neue Gegenfrage: Wenn du mit einem blossen Weitererzählen der Geschichte zufrieden bist, was ist dann überhaupt dein Erwartungshorizont hinter dem Unterschied von Sequel zu Addon?

Außerdem hast du meine Aussage gerade nur auf die Gegnerrassen beschränkt. Vielmehr geht es mir um die Gesamtheit der angesprochenen Punkte.

Der Ralle

Deine Schreibweise banalisiert ganz schon dolle um Deiner Enttäuschung mehr Gewicht zu verleihen. Das ist auch ok. Andersherum kann man aber auch die Dinge schätzen welche neu sind. Du spielst mit den überarbeiteten Waffensystem, welches ein neues Spielgefühl vermittelt, auf völlig neuen Planeten in neu gezeichneten epischen Landschaften, erlebst eine neue, logisch weitererzählte aber diesmal gut zusammenhängende Geschichte (hoffe ich mal), ergänzt durch weitere Nebentätigkeiten, darfst Dich im Endgame einem komplett neuen Raid stellen und einen fetten Batzen komplett neuen Exo´s hinterherjagen.
In meinen Augen (bisher) hat Bungie es genau getroffen zwischen „das Spiel nicht zu entfremden“ und „es sinnvoll zu verbessern“.

TheViso

Klingt wie’n Promotext für’n umfangreiches Addon. Aber gut, wie dem auch sei, ich denke hier ist alles relevante gesagt.

Der Ralle

Jedem das Seine. Ich wollte Dir nur eine neue, positivere Sichtweise eröffnen.

Robert "Shin" Albrecht

Ich habe da keine Erwartungshaltung. Ob sequel oder addon… so what. Die Story ist mir ziemlich egal. Zumal man laut Luke Smith nicht mal D1 gespielt haben muss… das ist für lore Fanatiker schon ein dolles Ding…

Blackiceroosta

Mit Logik an ein Sci-fi-Spiel rangehen… Super.

Man kann bei Destiny alles dazu ergänzen so woe man es mag, da sind keinerlei Grenzen gesetzt und die Lore kann man dann dementsprechend auch anpassen, also wenn Bungie es so will könnte auch Son Goku erscheinen und alle töten auch das wäre nicht unpassend.

Die Entwickler haben es sich einfach gemütlich gehen lassen 😉
da gibt es nichts zu entschuldigen.

Und mir kann keiner erzählen, dass das alles auch nicht mit der alten Engine möglich gewesen wäre oder oder.

Bungie lässt es sich leider sehr gut gehen, da es zurzeit nicht wirklich Konkurrenz gibt, aber ein paar sind ja in der Mache 😉

Smokingun

Kamehameha!!!!!

Marc R.

„Gegenfrage: wie wahrscheinlich ist es, das in einem sequel, welches nahezu nahtlos an dessen Vorgänger anknüpft, komplett neue Gegner rassen auftauchen, und somit die Geschichte des ersten Teils ad absurdum führen?“

Richtig so. Ist ja beim Übergang von Rogue One zu Episode 4 genauso.Da hat auch keiner gemeckert, dass keine neuen Rassen dazu kamen.

tony gradius

Sehr schön zusammengefasst. Das ist auf den Punkt auch mein Eindruck. Mich stört das nicht weiter, ich werde ganz sicher ganz viel Spass haben aber der Otto Normalspieler der nahc Vanilla ausgestiegen ist dürfte wenig Anreize zum Wiedereinstieg haben.

Xurnichgut

Ich hoffe, dass man diesmal auch mehr über den Hintergrund der Gegner erfährt. Ich brauche also nicht unbedingt neue Rassen, die vorhandenen sollten erstmal ausführlicher ‚erzählt‘ werden. Wo kommen sie her, was wollen sie und warum…
Die Vex wären in der Hinsicht auch sehr interessant gewesen, schade, dass es nie zu dem ‚Vex-Void-DLC‘ kam. Die Szene mit der Vexgeburt war wirklich der Hammer.
Insgesamt klingen die Neuigkeiten aber doch immer nach großem DLC als nach neuem Spiel. Bin mal gespannt, wie lange die Coregamer mit dem neuen Content auskommen…

kriZzPi

Vielleicht mal ne Woche xD

huhu_2345

Also in den Grimmoire Karten findet man sehr viele Hintergrundwissen über die Gegner Rassen.

Xurnichgut

Joa schon, die Bücher der Trauer hab ich bei TTK auch gelesen…
Aber so ein paar mehr Cinematics als Zwischensequenzen würden nicht schaden^^

Der Ralle

Es ist aber immer eindrucksvoller wenn man diese Lore über Ingame- Inhalte (Bücher, Tonbänder, Computer, Filmsequenzen) erzählt bekommt. Ne selber spielbare Rückblende wo man als jemand anderes eine antike Schlacht durchlebt wäre doch mal was ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

67
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x