Destiny 2: So holt ihr den neuen exotischen Raketenwerfer “Gjallarhorn” und seinen Katalysator

In Destiny 2 ist gestern das Jubiläum „30 Jahre Bungie“ gestartet und brachte neue Inhalte ins Spiel, die an glorreiche Momente der Destiny 2 Geschichte erinnern sollen. Darunter auch alte Bekannte wie den exotischen Raketenwerfer „Gjallarhorn“. Wir verraten euch wie ihr die Waffe bekommt und vor allem wo ihr den Katalysator findet.

Seit gestern ist eine weitere ikonische Waffe aus Destiny 1, das Gjallarhorn, zu Destiny 2 zurückgekehrt. Der exotische Raketenwerfer stand gleich weit oben auf der Wunschliste der Hüter. Die erste gute Nachricht ist, dass es nicht mehr Wochen dauert den Raketenwerfer zu bekommen. In Destiny 2 ist das Gjallarhorn über eine Quest erhältlich, die bereits nach ein paar Spielstunden erledigt werden kann. Die zweite gute Nachricht, der Raketenwerfer ist wirklich gut gelungen und man spürt sofort, warum diese Waffe einst so mächtig und beliebt war.

Diese Voraussetzungen müsst ihr erfüllen:

  • Die Quest steht nur den Besitzern des „30 Jahre Bungie“-Paket zur Verfügung.
  • Ihr müsst also entweder das kleine Jubiläums-Paket oder das „Die Hexenkönigin“ Digital Deluxe Paket inkl. „30 Jahre Bungie“ erworben haben.

Alles Informationen zum Bungie-Jubiläum und den enthaltenen Aktivitäten, könnt ihr hier nachlesen:

Wie bekommt man das Gjallarhorn in Destiny 2?

Nach einem ersten Flug zu Xur in die neue Location „Ewigkeit“ und einem Schwätzchen mit ihm und seinem wiehernden Freund erhaltet ihr die Quest „Alle Wölfe fliegen hoch“. Darin bittet Xur euch, mit Shaw Han im Kosmodrom zu sprechen.

Die Quest hat insgesamt acht Schritte, die ihr erledigen müsst.

So beginnt die Quest “Alle Wölfe fliegen hoch” für das Gjallarhorn.

Sprich mit Shaw Han im Kosmodrom

Fliegt also zum Kosmodrom und besucht Shaw Han am Landepunkt „Die Steppen“. Er hat eine seltsame Kristallscherbe in der ehemaligen Loot-Cave entdeckt und braucht eure Unterstützung. Danach beginnt auch schon das Abenteuer, denn jetzt habt ihr Zugriff auf den neuen Dungeon und sollt diesen erkunden.

So beginnt die Jagd nach dem ikonischen Gjallarhorn

Schritt 1: Spielt den Dungeon „Sog der Habsucht“

Der neue Dungeon ist im Kosmodrom: Den Dungeon könnt ihr über die Übersichtskarte im Kosmodrom direkt auswählen. Es handelt sich hierbei um eine 3-Spieler-Aktivität, die wie ein kleiner Mini-Raid aufgebaut ist. Es gibt wie immer keine Spielersuche, sodass ein vollständiger Einsatztrupp empfehlenswert ist. Die Mechaniken und die Gegner in den einzelnen Encountern sind durchaus knackig und es gibt zudem einige Fallen und Gemeinheiten, die Bungie dort für euch vorbereitet hat.

Im Dungeon erwartet euch ein piratenhaftes Abenteuer.

Es gibt zwei Schwierigkeitsstufen: Die Aktivität selbst hat zwei mögliche Schwierigkeitsstufen. Ihr könnt ihn entweder auf Legende oder auf Großmeister spielen. Im Großmeister sind Champions enthalten und der Modifikator “Passgenau” ist aktiv. Für die Quest und zum erstmaligen Erkunden reicht jedoch der Abschluss auf Legende. Für alle Spieler, die eine Herausforderung suchen, ist die Großmeister-Variante ideal.

Kleiner Tipp: Der Dungeon ist zunächst durch eine Mechanik verschlossen. Allerdings lassen die getöteten Gegner in eurer Nähe Unmengen an Fake-Engrammen fallen. Sammelt diese schnell auf, um den Debuff „Mit Reichtum belastet“ mal X zu erhalten. Je mehr Engramme ihr sammelt, umso besser. Gebt diese dann, vor Ablauf des Timers, am Kristall ab. Es genügt, wenn ihr euch dazu einfach vor den Kristall stellt. Habt ihr das ein paar Mal gemacht, ist die Tür offen und ihr könnt den Dungeon betreten.

Zum Öffnen der Tür sammelt Fake-Engramme und gebt diese am Kristall ab.

Schritt 2: Shaw Han besuchen

Wenn ihr den Dungeon erfolgreich abgeschlossen habt, seid ihr im Besitz eines ersten Rudelgeschosses. Step 2 der Quest „Alle Wölfe fliegen hoch“ schickt euch nun erstmal wieder zu Shaw, um ihm zu berichten. Er erkennt sofort die Verbindung zum berühmten Gjallarhorn und merkt an, dass es jetzt Zeit wird diese Waffe zurückzuholen.

Schritt 3: Rudelgeschosse finden und einsammeln

Sammelt noch mehr Spuren des einstigen Gjallarhorns: Damit die Waffe wieder vollständig ist, braucht ihr nun alle 7 Rudelgeschosse. In Schritt 3 der Quest beauftragt euch Shaw Han, die noch fehlenden Rudelgeschosse bei mächtigen Gefallenen-Plünderern in der Nähe zu suchen.

Erbeutet Rudelgeschosse von mächtigen Gefallenen im Kosmodrom.

Öffentliche Events geben schnell Fortschritt: Ideal zum Sammeln der Rudelgeschosse ist das Öffentliche Event „Glimmer-Extraktion“ in den Steppen im Kosmodrom. Dort könnt ihr gleich mehrere der mächtigen Gefallenen erledigen. Der Drop eines Rudelgeschoss ist zwar zufällig, aber es sollte dennoch nicht allzu lange dauern. Wer nicht warten will, besucht einen Verlorenen Sektor.

Schritt 4: Holt euch bei Shaw Han das Basis-Gehäuse ab

Es fehlt nicht mehr viel, bis ihr die Waffe vollständig zusammensetzen könnt. Ihr braucht eine Zielvorrichtung, ein gepanzertes Gehäuse und andere Teile. Shaw Han kann euch allerdings nur noch mit einem Basis-Gehäuse dienen. Für die restlichen Teile schickt er euch im nächsten Questschritt zu Banshee-44 auf den Turm.  

Schritt 5: Ihr braucht einen fähigen Waffenschmied

Auf dem Turm angekommen kann euch Banshee-44 die restlichen Teile bereitstellen. Er übergibt euch draufhin einen Auslösemechanismus für das Gjallarhorn. Über die restlichen Teile verfügt er jedoch nicht, weiß aber wo ihr diese auftreiben könnt.

Basnhee-44 schickt euch zurück ins Kosmodrom.

Schritt 6: Spielt einen Verlorenen Sektor im Kosmodrom

Die benötigten Teile hat Banshee im Verlorenen Sektor „Exodus Garten 2A“ ausgemacht. Dorthin haben die Gefallenen nach der Roten Schlacht viele Teile gebracht, die sie auf dem Turm geplündert haben.  

Hier findet ihr den benötigten Verlorenen Sektor:

Hier findet ihr den Verlorenen Sektor „Exodus Garten 2A“.

Sobald ihr den Sektor-Boss erledigt habt, findet ihr das benötigte Teil in der Lootkiste und aktiviert damit bei der Quest Schritt 7 von 8.

Schritt 7: Fliegt ins Kosmodrom und erschafft eure Legende

Alle Teile sind da jetzt müsst ihr die ikonische Waffe nur noch im Lager von Shaw Han zusammensetzen. Fliegt also zurück in „Die Steppen“. Direkt beim Landepunkt ist auch schon die improvisierte Lager-Werkstatt von Shaw, wo ihr alles zusammensetzen könnt.

Hier findet ihr Shaw Hans Lager, wo ihr das Gjallarhorn zusammenbauen könnt.

Schritt 8: Eine besondere Kleinigkeit fehlt noch

Sind alle Komponenten zusammen gebaut, erhaltet ihr ein „Nahezu vollständiges Gjallarhorn“. Schritt 8 der Quest schickt euch aber noch ein letztes Mal zu Shaw zurück. Er hat noch ein besonderes Teil für eure neue Legende des geflügelten Wolfs, welche er schon lange für einen Moment wie diesen aufbewahrt hat.

Damit ist die Quest dann auch schon abgeschlossen und ihr erhaltet eurer neu-erschaffenes Gjallarhorn, mit dem ihr nun auch zur Legende werden könnt.

destiny 2 gjallarhorn return

So findet ihr den Gjallarhorn-Meisterwerk-Katalysator

Jetzt wo ihr im Besitz des exotischen Raketenwerfers Gjallarhorn seid, könnt ihr euch auch den Katalysator dazu erspielen und eure Legende noch mächtiger machen. Kehrt dafür zurück in den Dungeon „Sog der Habsucht“. Es ist erneut egal, auf welcher Schwierigkeitsstufe ihr die Aktivität startet.

Der Gjallarhorn-Katalysator versteckt sich in geheimen Truhen: Euer Ziel ist es, drei mächtige Vandalen zu töten, ihren Debuff zu übernehmen und damit drei versteckte Kisten im Dungeon zu öffnen. Gelingt euch das, erhaltet ihr aus der dritten Kiste den Gjallarhorn-Katalysator.

AndyEdition hat hierzu ein praktisches Video gemacht und zeigt euch, wo diese „Katalysator-Kisten“ und die benötigten Gegner genau zu finden sind:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So aktiviert ihr den Meisterwerk-Katalysator: Nach der dritten Kiste könnt ihr den Dungeon entweder beenden oder wieder verlassen. Ein Abschluss der Aktivität ist nicht notwendig. Um den Katalysator im Anschluss zu aktivieren, müsst ihr dann nur noch 400 Feinde mit dem Raketenwerfer töten.

Das kann der Gjallarhorn-Katalysator: Wenn der Katalysator fertig ist, lässt er euren exotischen Raketenwerfer schneller nachladen und erzeugt zusätzliche stärkere Raketen, wenn eure Rudelgeschosse einen Feind töten. Zudem erhöht sich die Magazingröße auf 2 Raketen und kann dann auch Sphären der Macht erzeugen.

Besonders interessant ist auch der Perk „Rudeljäger“: Spielt ihr im Einsatztrupp, ist das Gjallarhorn dank „Rudeljäger“ noch stärker, denn Handhabung und Nachladegeschwindigkeit verbessern sich in der Nähe von Verbündeten. Wird die Waffe abgefeuert, erhalten Verbündete mit nicht-exotischen Raketenwerfern ebenfalls den Buff “Rudelgeschosse”.

Der Perk Rudeljäger entstand, als wir über die Spielererfahrung im ursprünglichen Destiny nachdachten. Oft verlangen die Anführer von Einsatztrupps, dass jeder in der Gruppe Gjallarhorn für härtere Inhalte wie Raids ausgerüstet hat, sehr zum Entsetzen der Spieler, die die Waffe noch nicht hatten. Ich dachte, es würde Spaß machen, diese Idee auf den Kopf zu stellen, indem nur eine einzige Person benötigt wird, um die Waffe auszurüsten, während alle in der Gruppe Gjallarhorn ‚haben‘ können.

Bungies-Designer Brandon im Interview mit Playstation.Blog

Habt ihr die Quest schon erledigt? Findet ihr die Schritte zu leicht oder genau richtig? Was haltet ihr vom ikonischen Rückkehrer? Ist das neue Gjallarhorn bald wieder eine unverzichtbare Waffe für das Endgame? Wie fandet ihr das Quest-Debüt von Shaw Han?

Quelle(n): AndyEdition/ YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
King86Gamer

Gestern das Hörnchen geholt, dann direkt den Kat und diesen direkt freigeschaltet(dank Shuro Chi). Ich muss sagen die Wumme macht echt schon wieder ordentlich Spaß. Habe auch den Eindruck das diese sich gut einreiht und nicht zu schwach ist oder zu krass OP ist. Muss man gucken wie es weiter geht. Aber bockt macht se allemal.

Zuko

Das stimmt.

Zuko

Gerne hier ein Video von mir, warum die Gjallarhorn NICHT die neue Meta ist:
https://youtu.be/Ff06rVEBJ8I

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zuko
Garrati

Ich bin seit Jahr 1 dabei und habe somit mit PSN ca. 1100€ in das Spiel investiert (ich zocke nur Destiny). Jetzt soll ich tatsächlich schon wieder Geld ausgeben für eine Waffe, die ich schon xMal bezahlt habe?! Es hieß auch „kaufen“, dann bekommt man die Waffe. Von einem Dungeon abschließen war nie die Rede. Das ist Vertuschung von Fakten und eine ganz miese Art von Bungie. Viele Leute zocken mittlerweile Solo, da hätte wenigstens eine Spielersuche mit dabei sein können.
Mensch Bungo, könnt Ihr denn nie etwas richtig machen! Ein Glück, das ich mir angewöhnt habe, stets mit einem Kauf zu warten, dabei niemals vorbestelle.

Kai "Showtime"

1.100€ echt jetzt?
Ich bin Day1 Spieler und habe über 7 Jahre hinweg nicht soviel bezahlt.
Allerdings scheinst du auch einfach alles mit Geld kaufen zu wollen, statt es dir durch einen Minimum an Leistung zu erspielen. Was im :brigen der Grundgedanke in jedem Spiel ist.
Alternative könntest du dir einfach Imitate von Waffen aus dem Spiel holen und dir zu Hause hinzustellen. Lego scheint nichts für dich zu sein, denn (welche Frechheit von Lego), du zahlst ganz viel Geld und dann musst du es auch noch selbst zusammenbauen.

Mc Fly

Allein mit dem Kauf der Collectors Edition von D2, Shadowkeep und BL hätte man schon die Hälfte zusammen. Also nur weil man vielleicht selbst so etwas nicht kauft, kann es problemlos möglich sein, auf diesen Preis zu kommen. 😉

Nolando

wenn er allerdings erst seit 1 Jahr dabei ist, hat er maximal die collectors edition von BL geholt. die sind ja meist schnell ausverkauft.

Mc Fly

Er ist seit Destiny Jahr Eins dabei, nicht ein Jahr 😉

Nolando

haha wow voll falsch gelesen 😀

Garrati

Kannst du nicht rechnen?
8 Jahre x ca. 70€ für‘s Game sind 560€. Dann ca. das gleiche für PSN und schon hast du ein Ergebnis.

Kai "Showtime"

Ok, verlesen. Nicht erst 1 Jahr.
Allerdings sind wir bei aktuell 7 Jahren und PSN kostet 60. Sind also nur 910 + aktuelle Deluxe 100 + PSN für das nächste Jahr, dann biste mit aufrunden da.
Wobei ich PSN reinrechnen schon frech finde, da hat Bungie ja nix mit zu tun.
In deiner Rechnung könntest du natrülich auch noch Playstation mit rein rechnen. 😉

Aber egal, dann bezieh ich mich nur auf den restlichen Teil meines Posts. Spiele sind da um gespielt zu werden und nicht um dir was zu schenken. Dafür zahlst du, um dich durchs Spiel zu ackern und dadurch Belohnungen einzusacken (Bei Manchen Spielen ist die Belohnung sogar nur das Ende zu sehen 😉). Wenn du dich für die eine oder andere Belohnung in Destiny nicht krumm machen möchtest, deine Entscheidung.

Nehme ich für mich die 490 €, welche Bungie von mir bisher bekommen hat und teile diese durch meine bisher rund 2.500 Stunden mit Destiny, bin ich bei rund 0,20 € pro gespielter Stunde.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Kai "Showtime"
King86Gamer

1100€ ausgeben und 30€ sind dann zu viel. Finde ich schon geil 😅

Na gut muss ja jeder selbst entscheiden.

Alitsch

Also man könnte sagen es ist eine Season teurere Season mit Extras in die laufende Season reingeprescht wurde.
Die Art und Weise wie Bungie es umgesetzt hat finde Ich persönlich gut.

Ich persönlich habe es nicht geholt aus zwei Gründen: persönlichen Geschmack und Erinnerungen /Nostalgie.
Die Pistolen sind irgend wie nicht meins, stelle mich doof damit auf und habe genug von denen im Tresor.

Horn/Eisenbrecher hatte Ich in Ihre Glanzzeit und möchte Ihre Dasein nicht verändern durch die Neuversion.

Bei Zhalo Supercell hätte Ich eher zu gegriffen.

Pazifist

Schade das es keine Spielersuche gibt. Leider sind von anfänglichen 30 Membern bei uns kein einziger mehr aktiv. Über die App klappt es auch nicht. Als Ü50 Gamer ist es nicht einfach in Destiny.
Zum Paketpreis, ich finde es durchaus Legitim der Preis ist Okay, hab schon mehr für nix ausgegeben.

Energized

Auf welcher Plattformspielst du denn?

Bei uns sind auch nicht mehr so viele regelmäßig Online wie früher.
Aber generell immer genug um mindestens ein Dungeon spielen zu können.
Wir sind auch alle sehr hilfsbereit wenn jemand etwas benötigt.

Theiss

ich such grad n neuen clan ^^ Theiss_JTSTR auf der ps4/5. Ich helf auch gern Hütern ü50 😀

Er_wieder

Servus, ich hab Dir mal ne Anfrage auf PSN gesendet. Suche auch nach neuem Anschluss bei D”

Alitsch

Ich finde es auch Schade es beim Aktivitäten keine Spielersuche gibt oder ähnlichen Tool im Game selbst.
Und Spielersuche kann sich zu eine Arbeit ausarten.
Destiny ist ein Multiplayer aber kein e-Sport Game sein sollte, wo es auf Vereine aka Clan angewiesen sein sollten.
Destiny spielt man mMn am besten mit (real live) Freunden große Clans würde Ich nicht empfehlen, musste oft meine Freizeit/Spielzeit nach der herrschenden Clan Clique ausrichten , artete in Art Zwang.
Mit kleiner Clans hatte Ich mich besser aufgehoben gefühlt. (ca bis 15 Personen)

Irgendwann Mal war Ich den Spielersuche der maßen müde so dass Ich über ein Jahr schon als Lone Wolf unterwegs bin.

Energized

Wir sind auch ein kleiner Clan und zocken zusammen wenn es zeitlich passt.
Keiner muss zu gewissen Zeiten Online sein oder ähnliches.
Wir alle sind Berufstätig und haben eine Familie. Teilweise mit Kindern.

Wir würden gerne mal die Hardmode Aktivitäten angehen wie z.B. VOG.
Deswegen freuen wir uns wenn uns jemand helfen möchte.
Und zwingend im Clan müssen die Hüter auch nicht sein.
Jeder wie er mag. 🙂

Alitsch

klein ist fein,

Sorry falls sich jmd angegriffen fühlen sollte o.ä. meine letzte Erfahrung mit Clans liegt über 1 Jahr her und verallgemeinern wollte Ich auch nicht.
Es könnte einiges geändert haben von Zeitzwang gefolgt von Aufforderung Liste fürs Endgame (Klasse/Waffe/Rüstung hin bis zu Ornamenten so lang wie meine Einkaufsliste) zu chilligen Spielen.

Bin meistens beim PVP zurzeit bei EB, habe letztens PVE Endgame gemieden.

Big Spatz

Also ich zeig Bungie diesmal den Finger und leg mir dieses “30 Jahre Bungie Paket”…obwohl ich mir jede Season und DLC gegönnt habe, nicht zu. Finde es ne Frechheit gross mit der Gjallerhorn zu werben, diese dann aber an nen Dungeon zu binden, den man Solo nur schwer schaffen kann. Man braucht 2 weitere Leute…unterm Strich erhält Bungie 75€ von 3 Leuten nur damit sie die Gjallerhorn erhalten können. Gehts noch? Ne Season gibts für nen 10er, Witch Queen kommt für 40€…. da werd ich wohl für nen einzelnen Dungeon (+ Schnick-Schnacks Kosmetiks + “Krampf um die Gjallerhorn”) 25€ löhnen? Also ich nicht, ich steig erst wieder bei Witch Queen ein. Da gibts ne neue Kampage, neue Waffen und und und. Da find ich 40€ angemessen.Und wer weiss, evt ist dann ja die Gjallerhorn wieder hinfällig…weil es was neues gibt.

Übrigens, wie man aktuell aus US hört, sind erste Klagen gegen Bungie eingereicht. Geworben wurde mit “Kauft das 30 Jahre Bungie Paket” und erhaltet die Gjallerhorn. Nirgends stand “Ihr erhaltet nach Kauf die “Möglichkeit” die Gjallerhorn zu erhalten.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Big Spatz
Furi

Immer nur Mimimi…

Die Gjallarhorn erhält man viel zu leicht, meiner Meinung nach.
Wird Zeit, dass die Schwierigkeit und der Grind mal etwas angezogen wird, mittlerweile kriegst in dem Spiel ja alles hinterher geworfen, nur weil sich die Noobs beschweren, nicht mal nen Lost Sector auf Legend, solo clearen zu können. 🙁

Und mal so nebenbei, der Dungeon ist mega genial. Du verpasst die besten Inhalte, wenn du dich nicht mal aufraffen kannst in nem Multiplayer Game mit anderen zusammen zu spielen.
Oder du machst das Ding eben solo. Ist schwieriger, klar, aber absolut machbar.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Furi
Big Spatz

Aber ohne Noobs wäre Destiny schon lange am Ende bzw. nur ein “Randspiel”. Die Destiny -Zeiten wo “Twitcher” und “Youtuber” das täglich hoch und runter gestreamt haben sind längst vorbei. Man muss es für “Normale” zugänglich machen, sonst ist vorbei. Die, nicht böse gemeint “1.000 Hardcore Destiny- Zocker” machen das Kraut schon lang nicht mehr fett. Weil diese ja auch fern ab der Realität spielen. Kein Ding, sind diese ja auch mit Bungie “verbandelt” und erhalten Content usw. vor allen andern um dann die Fahne von Bungie hochzuhalten. Das ist aber nicht die Mehrheit. Und selbst Streamer, die für Bungie arbeit gemacht haben, sind nun weg. Es geht also nur für die Mehrheit und nicht für Einzelne.

Mr.Tarnigel

Naja Big Spatz hat schon recht das es wahrscheinlich Käufer gibt die nur wegen dem Hörnchen zugeschlagen haben ohne zu wissen das sie dafür etwas machen müssen. Man kann schon sagen das Bungie da nicht ganz ehrlich war.
Bin natürlich im allgemeinen dafür das Destiny mehr fordert.

Big Spatz

Ist ja auch alles ok. Solang Bungie mit so was Geld machen kann, ist es doch legitim. Solang Leute im Everversum sich ne Geste, Rüstung, Sparrow für nen 10er kaufen, funktioniert ja das System. So wie eben damit geworben wird ” Kauft 30 Jahre Bungie und erhaltet Gjallerhorn”. Erst nach Kauf erfährt man, achso…ich muss dazu noch 2 Freunde finden die dann ebenfalls das Paket gekauft haben müssen….nur damit ich das Teil dann erhalte😀. Naja wie gesagt ich verzichte da. Als wenn jeder, der das 30 Jahre Bungie Paket hat….Tag täglich nichts anderes macht als den Dungeon zu spielen. Ehrlich..,die meisten….1x durch=Gjallerhorn…..2xdurch=Kat….3xdurch…ähmmm warum?

Kadara

Warum mehr als 2x? Weil die Rüstungsteile z.B. auf GM nen extra Slot für die Artefaktmods haben.

Motzi

Das mit dem Extraslot klingt erstmal gut, ist aber immernoch dadurch limitiert, dass man nur 10 Punkte vergeben kann. In der aktuellen Linear- / Fusionsgewehr-Meta bringt das oft nichts, da die Mods extrem viele Punkte kosten.

Splitter

Das stimmt wohl, wäre aber auch broken wenn man das Limit überschreiben könnte.
Ist aber trotzdem ein Segen, vor allem bei den Handschuhen die im Endgame ja immer mit den Anti-Champion Mods zugeballert sind. Da kann man tatsächlich noch nen Waffen-Nachladeperk reinmachen und trotzdem gegen zwei Arten Champions was machen.

Furi

Looter Shooter / Grinden sagt dir was? Anderen helfen? Solo (flawless) meistern? Pinnacle Loot zu Beginn einer Season? Oder auch einfach nur so, weil’s Spaß macht?

Ich habe mehr als 100 Runs in den anderen 3 Dungeons…

Splitter

ähmmm weil die Dungeons bock machen und auch einen eigenen legendary Loot-Pool haben? (Rüstungsset + Waffen)
Neue Dungeons spiele ich für gewöhnlich 1x wöchentlich und das für ein Jahr oder so. Das Gjallarhorn ist doch nur das i-Tüpfelchen… auf den Dungeon kommt es an.

Wenn du den Sinn und Wiederspielwert hinter Dungeons (und dann vermutlich auch Raids) nicht siehst und vermutlich auch nie spielst… Was machst du dann die ganze Zeit in Destiny? Strikes/Gambit/Crucible bis zum abwinken?

Ich empfehle dir die trotzige Solo-Spieler Mentalität abzulegen und doch mal nach einem Clan zu suchen. Das ist nicht schwer, weil Clans eigentlich immer Mitglieder suchen und die Leute auch zu 95% sehr hilfsbereit gegenüber “Noobs” sind.
Du gehst auf die Bungieseite, dann Reiter Forum und im Forum dann auf den Bereich Clan-Rekrutierung. Da ist alles voll mit aktiven Posts. Suchst dir was deutsches aus, kontaktierst die und fertig!

Und schon wird aus deiner Meinung nach Solo unmachbaren Gyallarhorn plötzlich: Habe das Ding + Kat in 2 Stünchen Spielzeit.

SFS

Leider kapierst Du in Deinem Hass auf die bösen noobs nicht, dass bungie es sich mal wieder einfach gemacht hat und nicht ein dungeon und eine (Solo)exoquest erstellt hat, sondern halt nur ein dungeon und Füllaufgaben für die Exo – schade drum, aber darum werde auch ich einen Bogen um die Erweiterung machen (jahr 1/Destiny 1 Spieler) mit sicher mehr Spielerfahrung in EgoShootern als Du alt bist Furi!

Furi

Hey SFS,

ich habe bestimmt keinen Hass auf Noobs, ich war ja selbst auch mal einer.
Nur habe ich nicht rumgeheult, wenn ich irgendwo nicht weiterkam oder an irgendein Item nicht rangekommen bin. Ich hab anfangs nur solo gespielt und man merkt halt schnell, dass man alleine nicht weiter kommt. Also hab ich mich auf die Suche nach Gleichgesinnten gemacht. Bin nem Clan beigetreten, habe nette Menschen kennen und schätzen gelernt.
Destiny ist halt nun mal kein Singleplayer Game, darüber sollte man sich im Klarem sein. Und mal ehrlich, nach Feierabend, bei nem Bierchen mit netten Leuten zusammen durch den Dungeon zu stolpern, macht halt auch 1.000x mehr Spaß – den genau das ist es, was Destiny ausmacht.

Dass die Gjallarhorn nur im Dungeon erhältlich ist, war (mir zumindest) von vorn herein klar. Ich habe die Erweiterung auch nicht wegen der doofen Waffe und 2-3 Cosmetics gekauft, sondern nur wegen dem Dungeon.
Es ist ein richtig gelungener Inhalt und der darf m.M.n. auch kosten.

Und ob ich jetzt schon 10 oder 30 Jahre lang Egoshooter spiele ist irrelevant 😉
(Abgesehen davon ist Destiny nicht nur Egoshooter, sondern ein Multiplayer / Coop Looter Shooter!)

Mc Fly

“Destiny ist halt nun mal kein Singleplayer Game….”

Von daher sollte zumindestens eine grundlegende MP-Funktion zumindestens optional verfügbar sein: die Spielersuche! 🤷

Furi

Naja. Grundsätzlich hätte ich bestimmt nix dagegen, aber das ist nicht das was Destiny ausmacht. Du spielst halt dann allein mit Fremden. Destiny macht eben zusammen mit Freunden, Bekannten oder der Familie am meisten Spaß.

Mc Fly

“Du spielst halt dann allein mit Fremden”
Sorry aber was für ein Quatsch. 🙈
Das macht man auch, wenn man sich über die App eine Gruppe sucht wie es ja auch immer wieder hier empfohlen wird. Und du rätst quasi davon ab, weil, es sind ja Fremde 🙈

Viele in meiner Freundesliste, habe ich über Spielersuche in diversen Spielen mit MP-Part erst kennengelernt.
In meinen eigenen DestinyClan hab ich Leute gehabt, die ich auch nur durch die Spielersuche kennen lernte. Warum wir deshalb weniger Spass daran gehabt haben sollen, leuchtet nicht wirklich ein.
Zumal wir heute diverse andere Spiele zusammen zocken und teilweise sogar mancher privat bekannt wurde.

Aber gut, ich denke mal es bringt eh nix das weiter zu erörtern. Da sind die eigenen Meinungen dann doch zu festgefahren.

Furi

Ja, ich rate davon ab irgendwelche “LFG” Chats zu benutzen.
Es funktioniert, klar.

Du hast mich scheinbar nicht richtig verstanden.
Der Mehrwert einer Gruppe, eines Clans, von Freunden, die dich begleiten & unterstützen, ist halt was andres wie eine stupide LFG Suche.
Ich weiß net wie ich es sagen soll ehrlich gesagt..

Ich war auch Solospieler und hab jahrelang nix andres gekannt.

Es ist eine andere Welt, mit Freunden etc. dieses Spiel zu spielen als alleine.
Das mögen viele nicht verstehen, dass ist das warum Bungie das Matchmaking nicht aufmacht, aber es ist auch das, was für mich zählt.

Mc Fly

Allein Bungies Guide-Games stehen deiner Aussage entgegen.
Schätze aber das machst du nicht, denn da müsste man ja Fremden helfen….
Und damit Klinke ich mich endgültig aus 😊

Bon A Parte

Gibt es die noch? Haben sie die nicht vor Jahren abgeschafft?

Mac31

Hm, würde mich interessieren, wie groß eigentlich der Anteil der eingefleischten Soloplayer in Destiny ist? Die Hauptsächlich nur über die Spielersuche am Multiplayer teilnehmen. So klein scheint diese Gruppe nun nicht zu sein. Wenn man sich so ansieht wie bei den “Prüfungen von Osiris” die Spielerzahlen in die Höhe gingen, als man die Spielersuche dafür eingeführt hat.

Sleeping-Ex

Also über die Preisgestaltung kann man sich durchaus streiten. 30€ für das Paket grenzt meiner Meinung nach an Wegelagerei, aber sei’s drum.

Den Punkt mit der Klage halte ich bereits für fragwürdig. In den USA kommt man damit möglicherweise weiter, aber ganz ehrlich, die selbe Logik kannst du für jedes beliebige Exo anwenden, dass im Vorfeld zu einer Erweiterung präsentiert wird. Es stand auch nirgendwo dabei das ich für die Rüstungsexo’s in verlorenen Sektoren muss.

Meiner Meinung stellt das Herzstück des Pakets sowieso der Dungeon inkl. Rüstungssets dar, und nicht allein die Gjallarhorn.

Was ich allerdings nicht verstehe ist dieses Festhalten an einem Soloabenteuer…in einem MMO. Nicht das wir uns falsch verstehen, ich bin auch am liebsten allein unterwegs (mein Clan killt mich wenn er das liest 😂), aber ich würde niemals auf die Idee kommen mich darüber auszulassen warum ich nicht allein in einen Raid kann.
Vor zwei Jahren hab ich das in Kopf bekommen den ersten Dungeon solo zu laufen, das hat mich mal eben drei Tage gekostet. Das war aber eine bewusste Entscheidung für die ich mir dann Zeit genommen habe.

Wenn ich bewusst eine andere Entscheidung treffe oder mir nicht die Zeit nehmen will, dann entbehrt das jeglicher Grundlage für Kritik.

Und wenn ich mir die Zeit nicht nehmen kann, sollte ich mir überlegen ob das nicht positiv ist, wenn ich etwas habe das wichtiger als Destiny ist.

Schwaebmen

Also ich finde Destiny macht am meisten Spaß als multiplayer, finde es aber auch gut Aktivitäten Solo starten zukönnen dann gibt’s auch die ein oder andere challange, gestern dass neue flawless Emblem geholt 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schwaebmen
Sleeping-Ex

Genau so ist es ja richtig. Aber ich kann ja nicht erwarten das ich das selbe bekomme wie jemand der mehr Zeit und Energie dafür aufwendet.

EsmaraldV

Das ist ja genauso einfallsreich wie schon zu D1-Zeiten als die Kackwaffe recycelt wurde

EsmaraldV

Natürlich. Sonst würd ich mich hier nicht mehr up-to-date halten.

Sleeping-Ex

Ich wäre auch eher dafür gewesen die Waffe wie in den guten alten Zeiten einfach wieder in den allgemeinen Exo-Lootpool zu werfen. 😁

EsmaraldV

Entweder so und sich dementsprechend freuen, wenn das Ding mal droppt, oder wie zu D1-Vanilla-Zeiten an eine herausfordernde Questreihe knüpfen, die alles von einem abverlangt…

…ich schiele auf die legendäre “Dorn” oder “Der erste Fluch” -quest. Wenn man diese gemeistert hat durfte man völlig zu Recht stolz sein! “Der erste Fluch” war nicht sonderlich gut im PvP – ich hab dennoch ausschließlich mit dieser Waffe gespielt, nur um zu zeigen, dass ich diese Quest gemeistert hab! 😉

Wie Gjalla hier angeboten wird sorgt nur dafür, dass die Spieler ein klein-wenig Zeit aufwenden müssen um die Waffe zu erhalten. Das hat weder was mit “exotisch” noch mit Innovation zu tun – in meinen Augen eine traurige Entwicklung von D2.

Das selbe Problem gibts mMn. mit den Seasonpass-Waffen: Wieso gleich zu Beginn verschenken anstatt mal hinter ner ordentlichen Quest (ohne Timegate) zu verstecken?

Ich hoffe, dass auch Britta nun meine Meinung versteht.

Der_Frek

Nach der Empörung über die Dorn- oder LW-Quest in Destiny 2 (Welche ja nun nicht mal im Verhältnis zum ersten Teil stehen) kann man glaube ich lange darauf warten, dass so etwas anspruchsvolles noch einmal kommt.

Per se bin ich da bei dir. Einige legendäre Waffen sind mittlerweile exotischer als die Exos.

EsmaraldV

Ja ich befürchte auch, das diese Art von Quests nicht mehr kommen…

…diese Art war für mich Ansporn genug, D1 selbst zu den Flautezeiten zu spielen…herrlich wie wir geflucht haben bei diesen Quests 🙂

Nakazukii

Ich fand es viel zu einfach die Gjallarhorn zu bekommen 🙁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x