Destiny 2 wird Free-to-Play, weil Bungie genervt war, wie Forsaken lief

Warum wird Jahr 1 von Destiny 2 mit dem Grundspiel eigentlich kostenlos? In einem Interview sprach Bungie jetzt über die Beweggründe, Jahr 1 des Shooters im September kostenlos zu machen. Inspirationen dazu war die Community, aber auch die frühere Einstellung bei Erweiterungen.

Was ist New Light? Mit der kommenden Erweiterung Shadowkeep, Festung der Schatten auf Deutsch, gibt es auch eine spannende Änderung für alle Destiny-2-Interessierten, die sich bisher noch nicht getraut haben, ins Spiel zu schauen.

Jahr 1 von Destiny 2 wird als „New Light“ kostenlos auf den Markt gebracht. Die kostenlosen Inhalte enthalten unter anderem:

  • Das Grundspiel Destiny-2 mit der Kampagne und dem Leviathan-Raid
  • Den ersten DLC Fluch des Osiris
  • Den zweiten DLC Kriegsgeist

Zudem sollen Spieler alle Orte bereisen können, auch die, die mit einer Erweiterung ins Spiel gekommen sind, die sie nicht besitzen. Dazu zählt auch die kommende Expansion Festung der Schatten.

Destiny-2-Anfang
Mit New Light erstellen sich die Spieler einen Hüter und fliehen aus dem Kosmodrom, genau wie zum Start von Destiny 1

Einschränkungen soll es jedoch auch geben, etwa bei besonderen Aktivitäten wie exotischen Quests, der jeweiligen Kampagnen oder den Raids aus Forsaken und Shadowkeep.

Warum wird es kostenlos? In einem Interview mit VG247 sprach der Project Lead von Bungie, Scott Taylor, jetzt darüber, warum sich das Studio für den Free2Play-Weg entschieden hat.

Nachdem sich Bungie von Activision getrennt hat, habe man angefangen, Unterhaltungen mit den Spielern und dem Team zu führen. Man wollte herausfinden, was man tun könne, um Bungies Vision von einer globalen Gemeinschaft für Destiny zu verwirklichen. Man wollte Barrieren einreißen und Destiny 2 sollte zu dem Spiel werden, das dabei hilft.

Taylor erklärt weiter, dass das Team frustriert darüber war, dass die Spieler alle vorigen Inhalte von Destiny 2 spielen mussten, um die erste Erweiterung Forsaken überhaupt kaufen zu können.

Für Forsaken mussten die Hüter die vorherigen DLCs gekauft haben

New Light sollen sich die Spieler auf allen Plattformen einfach kostenlos herunterladen. Wenn sich die Hüter dann für weiteren Content interessieren, könnten sie sich diesen einfach dazukaufen.

Es wäre die Art und Weise, wie sich die Spieler und die Branche weiterentwickelt haben, die Bungie dazu brachte, diesen neuen Weg zu beschreiten.

Wie war das bei Forsaken? Zum Launch der ersten Erweiterung zu Destiny 2, Forsaken, waren die Spieler gezwungen, die beiden vorher veröffentlichten DLCs zu kaufen. DLC I Fluch des Osiris und DLC II Kriegsgeist wurden zwingend für Forsaken benötigt.

Dies änderte Bungie erst knapp einen Monat später. Ab dem 16. Oktober wurde die Erweiterung zusammen mit den beiden DLCs angeboten. Spieler, die die Erweiterung bereits vor diesem Datum gespielt hatten, erhielten zum Dank ein Bundle aus kosmetischen Gegenständen.

Mehr zum Thema
Alles zu Destiny 2: Shadowkeep – Release, Vorbestellen und Features
Autor(in)
Quelle(n): VG247VG247
Deine Meinung?
Level Up (29) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.