Lohnt sich Destiny 2 Forsaken? – Kaum Innovation, 5 Versprechen

Was bringt Forsaken eigentlich Neues zu Destiny 2? Ziemlich wenig, sagt unser Autor Schuhmann. Aber Bungie gibt 5 Versprechen, die Fans Mut machen. Kann man diesen Versprechen trauen und lohnt sich ein Kauf?

Was bringen Erweiterungen zu Spielen? Die typische Erweiterung eines „Game-as-a-Service“ bringt ein großes, neues Feature ins Spiel. Im Idealfall ist es ein Feature, nach dem sich Fans seit Jahren gesehnt haben.

Mit diesem Feature wird dann geworben und es wird in den Mittelpunkt der Präsentation des Addons gestellt.

  • Ein klassisches neues Feature bei MMORPGs ist etwa: „Ihr könnt jetzt fliegen!“ Das verwendete Final Fantasy XIV für „Heavensward.“ Nun sah man die Welt von oben – viele Spieler lieben das und die Bequemlichkeit des schnellen Reisens
  • Bei The Division stellte man mit DLCs neue Modi, etwa einen Survival-Modus, in den Vordergrund: „Ihr kämpft jetzt ums Überleben.“ Abwechslung vom Alltag – das mag man
  • Bei Guild Wars 2 gab’s plötzlich Mounts: „Guck mal, auf denen könnt Ihr reiten.“ – Mit denen ließ sich die Umgebung plötzlich neu entdecken. Sie sprangen oder konnten sich durch unwegsames Gebiet bewegen – jedem Guild-Wars-2-Spieler war klar, wie sich das Spiel ändern würde

Bei Forsaken wirbt Bungie zentral mit der Story um Cayde-6. Das zeigt schon: So ein typisches, neues Feature hat Forsaken nicht.

Daran sind die Hüter aber gewöhnt.

Destiny 2 Forsaken TS 12

Kaum Innovationen in Forsaken – klassische Story-Erweiterung

Was brachten Erweiterungen zu Destiny? Bei Destiny 2 gab es solche Neuerungen im Laufe der Jahre ohnehin nur in kleinen Dosen. Mal Private Matches als neues Feature von „Rise of Iron“, zwischendurch mal „Sparrow Racing“.

Gerne lockte Destiny auch mit dem Versprechen, jetzt endlosen Content durch clevere Mechanismen zu erreichen (Fluch des Osiris, Haus der Wölfe). Das stellte sich bisher jedoch immer als Flop heraus.

Mit diesen 16 Änderungen will Euch Forsaken Destiny 2 schmackhaft machen

Ansonsten setzte Destiny 2 konsequent auf Story-Erweiterungen – wie auch diesmal. Man verändert am Spiel nur wenig: vielleicht einige Spiel-Mechaniken. Ansonsten setzt man die Story des Spiels in den Fokus der Werbung.

Klar ist: Forsaken ist eine typische Content-Erweiterung. Es ist „mehr vom selben“ und keine große Feature-Erweiterung.

Was verspricht Forsaken?

Forsaken soll die Wende bringen: Aber Forsaken soll trotzdem eine Wende für Destiny 2 sein. Das verspricht Bungie und stellt diese Botschaften der Veränderung seit Monaten in den Mittelpunkt der Kommunikation.

Wir stellen Euch die fünf zentralen Versprechen von Forsaken vor.

destiny-uldren

1. Versprechen: Es gibt wieder Heldenmomente

Darum geht’s: Einzelne Spieler sollen im PvP wieder die Möglichkeit haben, durch überlegene Spielweise mehrere Gegner zu überraschen und zu bezwingen.

Wie will man das erreichen? Das PvP wird schneller. Super-Fähigkeiten und Skills werden mächtiger – einige Waffen ebenfalls. Es soll wieder schneller im PvP gestorben werden.

Denn nur, wenn Gegner innerhalb weniger Augenblicke umfallen, kann ein einzelner Spieler sie bezwingen. Haben die Gegner die Gelegenheit, dem ersten Feuer standzuhalten, können sie gemeinsam den Aggressor bezwingen.

Wichtigste PvP-Frage vor Destiny 2 Forsaken: Sinkt die TTK? Das sagt Bungie

An wen richtet sich diese Änderung? Diese Änderung zielt vor allem auf Streamer und sehr starke PvP-Spieler ab. Die sollen mit Destiny 2 wieder glänzen können.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Destiny 2 das Versprechen hält? Das ist sehr wahrscheinlich. Da sah man schon erstes Gameplay. Das PvP sah deutlich schneller aus. Das wird so passieren. Die Frage ist, ob das PvP dann auch für „den normalen Spieler“ interessanter wird.

Destiny-2-Forsaken-Uld

2. Versprechen: Diesmal gibt es keine Content-Dürre

Darum geht’s: Es soll keine langen Perioden geben, ohne dass neue Spielinhalte nachgeschoben werden. Auch bei Destiny 2 gab es etwa zwischen dem Januar 2018 und dem Mai 2018 wieder eine längere Trockenphase. Sowas soll nicht mehr vorkommen.

Wie will Bungie das erreichen? Das weiß nur Xur. Laut Bungie will man einfach jeden Monat irgendwas bringen: Ein Event, irgendwas Neues. So soll es Überraschungen, Geheimnisse und tolle Sachen geben.

Destiny 2 verspricht ein Jahr 2 ohne Content-Dürren – diesmal wirklich

An wen richtet sich diese Änderung? An alle Spieler von Destiny, vor allem an Vielspieler.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Destiny dieses Versprechen hält? Es ist sehr unwahrscheinlich, dass man diesem Satz wirklich eine Bedeutung geben wird. Vielleicht gibt’s dann in einem Monat nur ein lockeres Event, das jeder nach 30 Minuten durchgespielt hat.

Destiny 2 Forsaken Gambit 10

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Destiny sich unheimlich schwer damit tut, bedeutsame Spielinhalte herauszubringen. Auch den DLCs mangelte es daran. In der Regel gab es pro Jahr nur einen, maximal zwei „bedeutsame“, neue Spielinhalte. Dass es Bungie jetzt schafft, Content-Dürren komplett zu vermeiden, ist nahezu ausgeschlossen.

3. Versprechen: Gambit wird ein fantastischer neuer Modus

Worum geht’s? Bei Gambit spielen zwei Gruppen von Hütern indirekt im PvE gegeneinander. Es gibt aber auch eine leichte PvP-Einlage.

Wie will Bungie das erreichen? Man hat sehr hohes Vertrauen in den neuen Modus. Der Modus ist auch durchaus clever. Bungie versucht seit Jahren, PvP-Muffel in den Schmelztiegel zu bringen. Gambit versucht das jetzt, indem man einfach PvE zum PvP macht.

An wen richtet sich Gambit? An PvP-Muffel, denen PvE irgendwann langweilig wird und die zeigen möchten, dass sie besser PvE können als alle anderen Teams.

Destiny 2 Forsaken barone uldren Title

Wie wahrscheinlich ist es, dass Destiny dieses Versprechen hält? Die hochtrabenden Versprechen wird man wohl nicht halten. Nach dem ersten Eindruck ist Gambit ein cleverer Modus, der manchen sehr gefällt und der andere kalt lässt. Hat auf jeden Fall Potential.

4. Versprechen: Destiny 2 will das Hobby zurückbringen

Worum geht’s? Hiermit meint Bungie, dass man Spieltiefe und Langzeitmotivation zu Destiny bringen will. „Hobby“ ist der Sprachcode für „MMO“-Elemente.

Wie will Bungie das erreichen? Man orientiert sich weitgehend wieder an Destiny 1. Man will das Leveln schwieriger, aber auch vielfältiger gestalten, den Spielern mehr Entscheidungsgewalt über ihren Hüter und ihre Ausrüstung geben. Random Rolls kommen zurück. Es soll Titel und allerlei andere Sachen zu jagen geben.

Bei Destiny 2 gehört’s mittlerweile zum Hobby, sich drüber aufzuregen

An wen richtet sich die Änderung? Das richtet sich klar an Spieler, die vorhaben, jede Woche Destiny 2 für einige Stunden zu spielen. Man spricht da von einem „Livestyle“-Game, von einem Spiel, das man in sein Leben einbaut. Wie andere Leute regelmäßig ins Fitness-Studio oder ins Kino gehen, sollen Destiny-2-Spieler regelmäßig einloggen und sich dort unterhalten.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Destiny 2 dieses Versprechen hält? Das ist ziemlich wahrscheinlich, dass Bungie sich darum bemüht und es ihnen auch gelingt. Immerhin haben sie es in Destiny 1 ja auch geschafft.

Hier sollte man aber nicht erwarten, dass Destiny 2 als Hobby heißt, dass es immer was Tolles und Neues gibt, sondern mehr Tiefe und mehr Grind.

Entscheidend wird sein, wie viel Arbeit Bungie wirklich in die „Träumende Stadt“ gesteckt hat. Dazu lässt sich vorm Launch nichts sagen. Die Endgane-Zone bleibt bei aller Spoilerei noch Bungies Geheimnis.

Destiny 2 Forsaken TS 9

5. Versprechen: Wir sind jetzt fertig, durchdacht, einfach besser

Darum geht’s: Das zentrale Versprechen vor Destiny 2 ist es, dass Forsaken das beste Destiny aller Zeiten wird. Man habe das Beste aus Destiny 1 und 2 genommen, Fan-Feedback mit einbezogen, dazu noch einige Neuigkeiten hinzugefügt – und jetzt sei es … vielleicht nicht perfekt, aber so gut wie es nie vorher war.

Die mitschwingende Aussage ist hier: „Wir wissen, dass wir Destiny 2 durch eine Casual-Ausrichtung und Zeitdruck vermasselt haben, diesmal ist es wirklich gut.“

Destiny 2 Forsaken kaufen – Welche Edition für Anfänger und Rückkehrer?

Wie will Bungie das Erreichen? Durch mehr Sorgfalt und mehr Zeit bei den Systemen. Vor Destiny 2 wurde das Mod-System zusammengestückelt, die Random-Rolls sollten durch was Besseres ersetzt werden – das wurde dann nicht fertig. Jetzt hatte man Zeit, all diese Systeme zu vollenden.

An wen richtet sich das Versprechen? Ausnahmslos an alle Spieler.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Bungie das Versprechen hält? Das ist relativ wahrscheinlich. Sie hatten jetzt genug Zeit. Destiny 2 wurde in kleinen Schritten über die letzten Monate besser. Man kann davon ausgehen, dass Forsaken wirklich ausgereifter und durchdachter ist, als das Destiny der letzten Jahre.

destiny 2 forsaken lost sector 3

Forsaken kaufen – Ja oder Nein?

Lohnt sich Destiny 2 Forsaken?

  • Wer Innovation und „was Neues“ von Destiny 2 Forsaken erwartet, der kann ruhig skeptisch sein
  • Wer bei allen Ideen mit der Zunge schnalzt und „Jippie“ ruft, der hat Forsaken sicher schon vorbestellt
  • Wer sich unsicher ist, der sollte ruhig zwei Wochen mit der Kaufentscheidung warten. Bis dahin wird sich größtenteils herauskristallisiert haben, ob Destiny 2: Forsaken das hält, was es verspricht
Destiny 2: 6 Dinge, die Ihr vor dem Start von Forsaken wissen solltet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
43
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
231 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Brilliantix

nachdem ich jetzt den 3. Charakter auf LL600 hab ist es mir wieder so richtig Langweilig ,wenn ich das Spiel starte widert es mich schon nach 5 Minuten an 🙁

Sven Kälber (Stereopushing)

Ach jetzt kommt! Mal ganz abgesehen davon das wir halt jetzt echt wieder Destiny 1 haben 😀 Ich hab jetzt 1 Jahr immer wieder mal D2 gespielt, hat sich schon gelohnt als Zeitvertreib, hätte glanzvoller, innovativer, besser sein können. Aber passt schon. Forsaken wiederrum bringt mir alte D1 Grind Gefühle wieder, Casual Kuschelkurs vorbei. Als Geburtstagsgeschenk gerne genommen, dann auch weils um die 10€ beim Geschenk nicht ging, gleich wieder die Digital Deluxe mit allem. Ich seh das Game bekommt ein bischen mehr tiefe, i like that 🙂 Also werde ich diesen Wunsch, der mir eigentlich erst in 4 Tagen zusteht, auch nicht bereuen. Bisher hab ich ne sehr gute Zeit, die Sammlungen und alles sind als alter Loothorder/woller genau die richtige beschäftigung für mich. Stichwort: Warlock und Titan mit der fehlenenden ETZ/Titan/Nessus/Io Rüstung versorgen. Immer was zu tun wenn man nur will, ab jetzt gillts. Settingmäßig gefällt mir das dunkle an diesem DLC ganz gut 🙂

DrPuNk

Bis jetzt gefällt es mir ganz gut. Gestern 4 Stunden, heute vor der Arbeit nochmals 1,5.
Jetzt fehlt mir noch ein Abenteur in der Wirrbucht.
Bin gespannt was noch kommt. Aber Story ist echt mal gut erzählt, Spider find ich witzig und Ikora fand ich am Anfang auch mal super (*KRIEG*). Aber der Schlumpf, ich weis ja nicht, sind alle Titanen so Weicheier? 😉

Auf alle Fälle macht sich ein wenig das D1 Gefühl auf vin mir. Das ist echt toll.
Ob aber jetzt Forsaken ein Dauerbrenner wird, kann ich für mich noch nicht sagen.
Bin aber mal nach enem Jahr kräftig salzen nun wieder Zuckergeil 😀

Ah jo, PVP noch ga rnicht, kein Gambit und keine Strikes – yeah was zu tun xD

Schwenker

Mir geht Forsaken jetzt schon auf den Keks. Das fing schon mit der Änderung der Waffenslots los. In den Slots für Waffen mit Powermunition herrscht jetzt gähnende Leere während die eh schon vollen Kinetik- und Energiewaffen-Slots jetzt Dank zusätzlicher Granatenwerfer/Schrotflinten/Bögen und Sniper jetzt überquellen wie die Milch bei meinen üblichen Versuchen Pudding zu kochen …
Dass meine liebevoll zusammengestellte und gefärbte Rüstung aus Jahr 1 jetzt Makulatur ist … da freut sich der modebewusste Jäger doch nen Ast. War schwer genug dem ein passables Outfit zu verpassen.
Die Krönung des Ganzen bisher dann die neuen Kosten für’s Infundieren. Reiner timesink in meinen Augen, die benötigten Ressourcen dafür mal flockig verdoppelt.
Wenn jetzt noch die Story saugt, dann werd ich pissig …

Beppo

Die Meisterwerk Kerne sind nen Witz beim Infundieren… die kann man zwar halbwegs günstig bei einem neuen Händler kaufen, aber halt nur, wenn man auch die Erweiterung gekauft hat… sonst starrt man da etwas in die Leere, um im Kontext zu bleiben 😉
Ohne Forsaken jetzt bei jedem Infundier-Vorgang Meisterwerk Kerne rauszuhauen… wird witzig. Das war in der „Testwoche“ noch nicht so.
Und die Wahrscheinlichkeit, das gleiche Item auf höherem Level zu bekommen ist relativ gering, denn nur dann kostet es nur Glimmer… 5k, statt 8k + Material + Kerne

KingFritz

Genug gelabert – gehen wir es an….

sedu7

Also ich bin gespannt sber kann mich diesmal nicht mit dem beitrag identifizieren.

Es muss ja in der heutigen zeit immer slles „innovativ“ sein deshalb stimm ich da dem artikel nicht zu

Joe Banana

hat wer was anderes erwartet? „d1 ist tot aber hey leute ihr bekommt euer d1 zurück in form von d2 nur halt 1 jahr und 140€ später“

n0aimatall

Geht mir ähnlich, ich konnte mich noch nicht durchringen das Geld auszugeben. Gefühlt bei jedem „Feature“ denk ich mir: Gab’s das nicht schon so oder so ähnlich in D1?

Hodor

Also, wenn man sich ausschliesslich auf Destiny 2 bezieht, ist da schon viel Innovation beinhaltet.
Nur sind all diese Innovation in Destiny 2 Sachen, die den Übergang von Destiny 1 zu 2 nicht überlebt haben unf von Bungie gehortet wurden, falls sie dann mal wirklich mit dem Rücken zur Wand, was ja momentan etwa so der Fall damit.
Man hat viel „Neues“ für die Neuspieler und die „Veteranen“ lassen sich von Nostalgie blenden.
So hat man mit minimalstem Einsatz den höchsten Umsatz.
Die Qualität ist dann eine andere Frage, die sich erst im Laufe der Zeit beantworten wird.

Mc Fly

Wie ich gelesen habe, bringt der an(nu)alpass ???? keine neuen Planeten, sondern laut Bungie nur „Blasen bzw. neue Räume die freigeschaltet werden“…
Jooooaaaar, so hatte ich mir das schon gedacht und nur das DLC gekauft ????

Psycheater

Ich beherzige den letzten Tipp. Hab es nicht eilig und schau lieber ne Woche genauer hin, bevor Ich mich im Endeffekt ärgere.

Aber eigentlich zeigt das nur was Bungie für eine traurige Community um sich scharrt (nämlich uns alle). Wir geben uns mit quasi nichts zufrieden und lassen uns seit 4 Jahren immer wieder aufs neue vertrösten

BavariaCulture

Nicht immer nur meckern, den Dreck einfach deinstallieren und gut is 😀 ich hab es nicht bereut. 5 Wochen nach Release war doch schon zu sehen das es nichts wird.

Carti

Bei mir ists auch vor ner Woche von der Platte geflogen ^^ brauch den Platz mehr für hitman und Fallout ^^

Real123

Mehr als von allen anderen Games hier wie man jedes mal an den Kommentaren deutlich sieht. Von daher, nettes Eigentor!

Chriz Zle

Es ist nicht von der Hand zu weisen das das Update 2.0.0 letzte Woche schonmal bewiesen hat, das Bungie es noch drauf hat unseren Wünschen zu entsprechen!

-Waffenbalance ist aus meiner Sicht extremst ausgeglichen
-neue Random Roll Thematik konnte man sich bereits anhand von Exo Drops oder auch von den Flashpoint Drops anschauen (und ich persönlich empfinde das Mod-System 2.0 als großartig)
-im PVP hört endlich das Team geschotte Stück für Stück auf, ich kann auch einfach mal 2-3 Gegner nacheinander ins Visier nehmen und es überstehen.
-das Waffenslot System ist super gelöst und bietet einem nun einfach viel mehr Möglichkeiten

Somit kann ich persönlich sagen, das der Anfang absolut gemacht wurde!

Beppo

PvP ist schneller, besser… trotzdem zocke ich lieber die 4vs4 Variante – die jetzt alle Spielmodi enthält, auch z.B. Clash – und finde mich dann nach _jedem_ Match wieder im Orbit 🙁
Dazu kommt noch… _keine_ Clan XP (ggf. nur wenn man Forsaken nicht gekauft hat), egal welcher PvP Modus auch immer…

Das Teamgeschotte ist teils immer noch heftig… es verteilt sich nur etwas besser, da das „kaputte“ Matchmaking derzeit auch komplette Teams von „nicht so guten Spielern“ gegen Randoms antreten lässt, wo man dann als Einzelner schon mal 2-3 Spieler, die im Teamshot-Modus rumlaufen, im direkten Duell erledigen kann. Sind es aber „gute“ Teams oder gute Randoms, die auch als Team agieren, dann hat man überhaupt keine Chance, da die im Teamshot+kreuzen Modus dann Deinen AimAssist komplett auseinander nehmen. Da greift man selbst auf der Konsole dann schon mal lieber zu ner Waffe mit sehr niedrigem AimAssist und trotzdem verreißt die Waffe, wenn dir einer durchs Fadenkreuz rennt 😉

Chriz Zle

Ja der AimAssist ist echt ekelhaft!

Real123

Ka was der Jammerartikel soll. Destiny braucht keine Innovationen, Destiny IST die Innovation. Es gibt aktuell keinen weiteren echten MMO Shooter wie Destiny.
Selbst das irgendwann kommende Anthem sieht eher wie nen Division in Space als nen Destiny aus.
Echtes sci-fi Shooterfeeling gibts nur in Destiny, sonst nirgends. Von daher kann man das Spiel und das Universum in ruhe weiterentwickeln, WEITER… nicht ZURÜCK Bungie!!!

Blubb

Probier mal Warframe..Ist kostenlos und alle Updates DLC ebenso

Unreal321

Ähhhh – Nö – Du falsch liegen!

BavariaCulture

Gunplay und den Rest kannst komplett in die Tonne treten. Aber kein hate is ja cool wenn manche das immer noch suchten können..

treboriax

Das Setting mag zwar der USP des Franchises sein, aber innovativ (=neuartig) ist das nach vier Jahren halt nicht mehr.
Und zur Weiterentwicklung gehören eben ein paar innovative Ideen, da ich nicht jahrelang den gleichen Content in lediglich leichten Derivationen spielen möchte. Eine neue Gegnerrasse mit neuer Story hätte Destiny durchaus gut getan.

Der Pate

Also ich werde heute noch mit Forsaken weiter machen und danach heißt es Abstand nehmen, kommen genug andere Perlen die gespielt werden wollen.Wenns mal richtige inovationen gibt wie, Gefährten, ein PVP was Balancing hat, andere Alienrassen und zb mal bewohnbare Planeten mit irgendwelchen tieren, die man zb. Jagen und erbeuten muss für materialien das bringt wieder frischen Wind, dann schau ich mal wieder rein. Denn 4 Jahre immer das gleiche hält der beste Fan nicht aus.

Marc R.

„mit irgendwelchen tieren, die man zb. Jagen und erbeuten muss für materialien das bringt wieder frischen Wind“

Also spielst du ab nächster Woche dann Tomb Raider?

treboriax

Kommt TR schon nächste Woche? Nice, der letzte Teil hat mir extrem gut gefallen.

Peter

Probiers mit Warframe

Fr

Kling wie nen mix aus no mans sky monster hunter und ark.

Aber grundsätzlich, warum überhaupt forsaken gekauft?

Space Dorito

Also Forsaken hat ein Gamescom Award bekommen für das beste Add On deswegen macht mir das richtig Hoffnung. Ich selber habe es mir schon längst vorbestellt weil ich Tag 1 Destiny 1 spieler bin. Mir hat das Spiel schon immer gefallen , obwohl es manchmal echt tiefphasen gab. ICh freue mich auf die Erweiterung und hoffe sehr dass es so wird wie es gesagt wurde. Der neue Gambit Modus ist einfach spitze will ich hiernoch anmerken.

ConsoleCowboy

Bin ganz bei Dir, rate aber aber zu Skepsis bei solchen Sachen wie dem Gamescom Award…

ItzOlii

Ich frage mich ja wie man einen Titel für ein bestes Add on vergeben kann, bei dem nichteinmal das gesamte Volumen und die Qualität dessen bekannt ist?.

Fly

Wirklich wert is der Award halt nix, gab ja nur einen „Mitbewerber“ und da war eigentlich von vornherein klar, wer das Ding gewinnen wird.

DanteDeReaper

Die Konkurrenz war auch nur ein 10€ Addon von State of Decay 2.
Für mich hat der Award keine Bedeutung.

Beppo

… die Auswahl für di Jury war ja eh schon mickrig … das dann Forsaken „gewinnt“, war eh klar …

treboriax

Vergiss nicht, dass D2 ebenfalls bereits vor seinem Release haufenweise Awards gewann. 😉

Darauf sollte man sich aufgrund des Spielkonzeptes nicht verlassen, da die relevanteste Frage, „Macht es nach einem Monat noch immer Spaß?“, eben erst nach einem Monat geklärt werden kann.

TestGewn

Mein Post ist aber mehr als die Einleitung und die Gegenleistung von Bungie überzeugt mich nicht.

bosna4ever87

144hz hab ich, ohne Probleme!?

Fly

Groovy meint die Konsolenfassung.^^

bosna4ever87

Ahso hahaha ja du zahlst 400max für die Kiste und erwartest mehr als 30fps?

Fly

Durchaus, Battlefield zB hat 60fps, dedicated Server, bessere Tickraten.. kurz: Ja, auch auf einer Konsole können Games technisch deutlich besser abliefern, als Destiny es tut. ^^

bosna4ever87

Ja auf beschränkter Qualität. Bei teilweise so vielen Gegnern auf den Bildschirm packt die CPU das einfach nicht. Hat doch bitte am Anfang ein Statement zu abgegeben

Fly

Wenn du das PvE meinst, okay, gut. Aber du kannst mir nicht erzählen, dass Destinys PvP mit 6vs6 anspruchsvoller ist als ein 12vs12 Battlefield oder ein 6vs6 Titanfall 2 Match, wo es an jeder Ecke kracht und scheppert.

bosna4ever87

Ja ich rede von pve… Ja gut PvP könnte es durchaus sein dass sie es packt

Fly

Darum ging’s Groovy ja mehr oder weniger, okay er hats nicht dazu geschrieben. ^^
PvE okay, da kann man mit 30fps leben. Aber im PvP hinkt Destiny eben gewaltig zurück was die technischen Aspekte angeht und die Ausrede seitens Bungie dass da im PvP ja soviel los wäre, wirkt doch ein wenig komisch, sieht man sich andere Shooter und deren Technik an. Mir wärs an der Stelle lieber gewesen, wenn sie ehrlich gesagt hätten „Sorry, das gibt unsere Engine nicht her“ oder sowas, als da so eine Wischiwaschi-Ausrede auszupacken.^^

bosna4ever87

Destiny war für mich eh immer ein PC Spiel. Hab mich über gefragt wann es endlich für PC kommt. Und dann waren die technischen Probleme sofort weg und lief butterweich mit super genauen Steuerung wo ich nicht jährlich dir plus zahlen muss

ItzOlii

„Destiny war für mich eh immer ein PC Spiel. “

Wie denn das?
Destiny ist ja das Konsolen-game schlechthin:)

bosna4ever87

Ich hab es seit d1 Beta gespielt aber immer darauf gewartet wann es auf PC raus gebracht wird… Für Konsolen Spieler womöglich aber für PC Spieler ist es kein Konsolenspiel

Ego Shooter gehören einfach auf den PC

ItzOlii

Es geht in erster Linie um den PvP Part und da wären 60fps auch bei Destiny allemal möglich.
Im PvE absolut einverstanden, da packt die aktuelle Konsolengeneration keine 60fps ohne framedrops aber im PvP müsste das heutzutage ne Selbstverständlichkeit sein.

ItzOlii

Ähm ja im Jahre 2018 in dem 60fps auf Konsolen seit längerem möglich sind erwarten wir das.

m4st3rchi3f

Was hat der Preis der Konsole mit fps zu tun?
Gibt einen Haufen Spiele die 60 fps auf der der Konsole bringen, gibt genauso Spiele die auf nem 1000€ PC keine 60fps bringen.^^

Marc R.

Solange die Grafikkarte nicht mind. 1000€ gekostet hat, wird so ein PC sicher keine 60fps schaffen ????

bosna4ever87

Ja eben was für Spiele? Wenn du so hochkarätige Spiele in hoher Qualität mit hohen FPS spielen willst ist eben potente Hardware vonnöten

m4st3rchi3f

Fly oben hat zB schon mal ein Beispiel genannt.

Chriz Zle

TLOU in 60fps ist einfach ein Träumchen <3

Marki Wolle

Also meine PS4 zaubert mir auf meinen 70 Zoll 18K Fernseher mit konstanten 300 FPS ein Traumhaftes Bild + Raytracing^^

ItzOlii

Marki hab dir doch gesagt das mit dem Prototypen bleibt vorerst geheim. War keine einfache Sache den über die Vex Zeitachse ins Jahr 2018 zu befördern;-)

Marki Wolle

Oh sorry, habe den halt so günstig bekommen im Vex Store für 99,99 €. Ok dann spiele ich halt wieder mit der PS1 auch wenn die nur 60 FPS in UHD schafft.

ItzOlii

Haha:D
Na demnächst kommen ja die ersten 8K Modelle in die Regale- wir nähern uns also gemächlich deinem 18K Modell x)

Marki Wolle

Dann müsste ein 8K Modell ja so um die 40€ kosten wenn 18K bei 99,99 liegen oder?

ItzOlii

Na eben nicht Marki, aktuell zahlste mehrere Tausend damit du eben die Entwicklung förderst und in 20 Jahren die 18K Modelle für lediglich 99€ angeboten werden können????

Marki Wolle

Oha 20 Jahre, da gibts dann wohl auch Spiele die 80 TB Speicher fressen werden!

ItzOlii

Hehe genau aber wenn kümmert das dann noch bei 500 peta-byte Festplatten. Aber genau genommen wird bis dahin eh alles auf ner 500GB-Leitung gestreamed????

Marki Wolle

Ja klar meine Drölfmillionen 3 Fach gepolte Glasfaserleitung direkt in die Fritz Box 99.999 gesteckt saugt 80 TB in 2 Sekunden, von daher kein Problem.

Auch Smartphones können locker Live Streamen mit ihrer Geforce GTX 1080ti Nano ^^ wahlweise auch in 3D

ItzOlii

„Welcome to the future“????????

Mc Fly

Also bitte ja, bleib bei der Wahrheit. Du hast höchstens einen 16K TV und gegen meinen 32K sieht der so was von alt aus…… ????

Ousa

Die Endgane-Zone bleibt bei aller Spoilerei noch Bungies Geheimnis. (Hier ist ein Tippfehler)

Und nun zu mein Anliegen direkt an Mein-MMO:

Ich bin ein Destiny Spieler des ersten Tages und habe das erste Addon noch gut gespielt. Danach wurde es einfach nur Schrott. Selbst das beliebte TTKL oder wie das gehypte Addon heißt war für mich nutzlos.

D2 war dann eine Totgeburt. Gekauft gespielt und nach 2 Wochen gelöscht.

Bis heute warte ich, dass das Spiel wieder gut wird und Bungie „verspricht“ es ja. Deren Versprechen kenne ich und warte somit bevor ich 40 € für Müll ausgebe und nochmal ein Seasonpass für die Erweiterungen der Erweiterung ausgebe.

Mein Anliegen ist, sagt mir/uns, ob sich der Kauf lohnt. Wir wollen ein Destiny in WOW style. Unendlich viel zutun, Loot farmen um Content zu schaffen. Das ist, was MMOS Gamern bei der Stange hält. WOW macht es vor.

Space Dorito

Wenn du The Taken KIng meinst: Was warst du für ein Spieler wenn TTK für dich Schrott war. Dieses Dlc damals hat das Spiel um einiges Besser gemacht.

Ousa

Ja besser, aber nicht gut genug um mich zu fesseln. Das Lootsystem ist bis heute beschissen. Ich mach Dungeons um Raids machen zu können. Bei Destiny braucht man keine machen um Raids machen zu können. Wenn man dann diese Raidrüstung hat, kann man ein Lolli auf machen und daran Lutschen. Also lohnt der ganze aufwand am ende garnicht. Wenn ich LOW Rais mache will ich anschließend mit den gefarmten Rüstungen und Waffen was anfangen können. Es gibt ja keine Hero Raid ooder sowas. Aber da assoziiere ich zu sehr mit WOW die das Farmen von Loot einfach nur Perfekt drauf haben.

Jojoh

Ganz ehrlich bleib doch bei deinem WoW. Du schwärmst doch so sehr davon wieso willst du dann das Destiny so wird wenn du doch einfach WoW spielen kannst. Wie die anderen schon sagten wenn du taken King scheiße fandest dann wirst du nie mit der Destiny Reihe etwas anfangen können. Und mal so davon abgesehen, am Rande erwähnt Raid Rüstungen haben schon seinen Sinn in destiny und es gibt auch Prestige raids wenn du sowas meintest.

Eraser01

Genau so sehe ich das auch. Du schreibst mir aus der Seele. Es gab genug Spiele die locker 10 Jahre oder länger gezockt wurden, weil das Leveln nicht so einfach ging. Bungie und Co. lernen einfach nicht daraus, dass die Leute ein Game länger als 2 Wochen zocken wollen. Ich habe Angst, das die Leute wieder nach 2 Wochen max. LVL erreicht haben und das wars dann wieder. Ich sage das deswegen weil ich Clangründer bin und ich leider nach kürzester Zeit zusehen muss, wie einer nach dem anderen den Clan verlassen oder gar nicht mehr online kommen. Von mehr als 60 Mitgliedern waren zum Schluß nur noch 2 oder weniger online. Trotzdem habe ich die Hoffung nicht aufgegeben.

Real123

Wer the Taken King schrott fand, der hat entweder sowas von keine Ahnung, oder der sollte Abstand vom Destiny Universum nehmen, weil es einfach nichts für ihn ist.
The Taken King war zweifellose Spieleübergreifend eine der besten Erweiterungen die jemals für nen Game raus kamen.

Kitschi

ich finde den Preis einfach einen Witz, bei Diablo 3 Reaper of Souls damals waren die 35 Euronen schon viel, aber es gab ordentlich Content und einen neuen Char

Forsaken ist eher so wie ein Battlefield 1 DLC und die sind um 20 Euro schon ein Witz

dann noch der irrsinnige Nachteil für alle Nichtkäufer, womit man praktisch zum Spieler 2. klasse wird bzw. das Spiel praktisch in der Ecke werfen kann da man trotz der Patch 2.0 Änderungen keinen Spielsinn mehr sieht

Blub

Vor allem muss man die 2 ersten dlc kaufen um forsaken zu spielen
und die will ich wirklich nicht
Hab ich so auch noch nie erlebt

Kitschi

am PC zumindest ist man mit 35 für die Legendary Version wo die beiden DLC drinnen sind dabei

Blub

Spiele auf ps4 und da müsste ich um die 60 euro bezahlen nur um forsaken spielen zu können
Und das ist schon echt dreist
Gerade weil die ersten 2 dlc so grausig sind

Sxdead

Wenn man bedenkt das D2 und die 2 DLC jetzt kostenlos sind, hast du ein richtig mieses Geschäft gemacht!

Beppo

D2 ist kostenlos … die beiden ersten DLC sind es _nicht_ 😉

rokko loparo

brauchen geld:) auserdem ist D2 kostenlos weil zu wenige es vorbestellt haben

Levian

Was müsste denn in Forsaken drin sein um den Preis für DICH zu rechtfertigen?
Und weißt du denn schon wie lange man ca. mit dem neuen DLC beschäftigt sein wird?

marty

„Um Gottes Willen, ich hab einen Nachteil bei einem Spiel, wenn ich mir die Erweiterung nicht kaufe“ – Leut gibts ;-))

Real123

es zwingt dich niemand das Addon zu kaufen…. Ka was das gejammer hier soll.
Ich geh auch nicht im Elektromarkt zum Geschäftsführer und sag dass TV xy zu teuer ist, weil Mitbewerber zy günstiger ist. WTF?…

TestGewn

Nicht heulen wenn Andere eine andere Meinung haben und die gibts hier zu lesen. tl:dr: wenn einer hier gehen muss, dann du! (also wegen mir nicht)

Willy Snipes

Geht weniger darum dass er ne andere Meinung hat, sondern eher dass er stündlich seine Meinung ändert 😀
Vor 8 h war Destiny scheisse, vor 6 h will er wissen was er für eine Edition holen soll, vor 4 h war es wieder scheisse usw.
Erstmal Infos ranholen bevor man anderen ,,heulerei“ unterstellt.

LIGHTNING

Ja, ich denke wir brauchen nicht darüber zu sprechen, dass das fair gewesen wäre, aber ich denke, dass da nicht nur Bungie die Entscheidung fällt.

Im Endeffekt ist es ja auch wurst, entweder ist es einem das Geld wert oder man kauft es eben nicht. Bestelle mir ja jetzt auch keinen Ferrari oder verlange, dass es den für 5.000 € gibt, weil er mehr nicht wert ist. 😀

Vincent Doerk

Ich selber bin auch großer Destiny Fan. War vom zweiten Teil anfangs derbe Enttäuscht und habe es deswegen auch nach 3 oder 4 tagen deinstalliert. Es hat sich falsch angefühlt alles hinterher geschmissen zu bekommen. In D1 habe ich jede Kiste im Raid mit großer Spanung geöffnet und gehofft, dass der (verdammte) Falkenmond dropt. Als das geschah, war ich überglücklich. Hat nur noch das Ghjallahorn gefehlt. Die Jagt nach Exos war einfach gesagt, um einiges schwerer als in D2.
Dann haben die Entwickler noch die Collection ins Spiel integriert, was die Jagd jetzt wieder Schmackhaft macht. Fehlen nur noch Erfolge alla WOW und ich bin Zufrieden. Destiny hat allgemein ein super Gunplay und tolle Settings. Klar auch die sind ausbaufähig. Ich habe ja die Hoffnung, dass mit D3 oder einfach nur Destiny Infinty (Der Name nur als Idee) wirklich offene Planeten kommen und nicht diese „Fake“ offenen runden Kreis Areale. Ich denke jeder Destiny Spieler wird verstehen was ich meine.

Summa Summaru: Ich freue mich aufs neue Addon und das was Bungie präsentiert hat, hat mich überzeugt wieder mit Destiny anzufangen 🙂

ItzOlii

Bin auf jeden Fall gespannt ob Forsaken den Erwartungen gerecht werden kann, ein gutes Gefühl hab ich grundsätzlich. Allein das neue/alte Waffensystem hat für mich D2 enorm aufgewertet und es spielt sich schon fast wieder wie in den guten alten Zeiten.
Nun hoffe ich dass die Endgame-Zone ordentlich was hermacht, samt Geheimnissen ala Grabschiff und der Raid an die Erfolgsgeschichte der VoG und KF anknüpfen kann. Dann ist zumindest für mich die Erweiterung ein voller Erfolg und Destiny wieder unangefochtenes Main-Game von mir.

Horst_Diskret

Maaaan! ihr machst ja einen heiden Terz hier in der Fan-Boy Gemeinde! Bin selber Year-1 Destiny Veteran und schmeisse gerne 40.- Bungo in den Hals. (69.- ja- Jahrespass- gönn Dir!!) Und warum??? Weil Destiny mega-geil ist und es immer schon war. Leute- echt jetzt -Als sie damals Destiny 1 rausgehauen haben gab es einen mega hype und plötzlich endlos viele Hüter, die sich die Nächte im Raid um die Ohren hauen und sich eine riesige Fanbase bildet dann ist das doch eine gute Sache oder nicht? Diese riesigen Erwartungshaltungen zu erfüllen sind halt auch nicht leicht umzusetzen, ok- der Osiris DLC war echt ne Frechheit. Mir egal, hab ultra bock auf Forsaken! BTW brauche in ca. 10Tagen ein nettes Raid team…

TestGewn

„riesige fanbase“? die sollte Bungie doch locker ernähren können. fanbase existiert, aber wie groß? Gewinne macht man nicht mit der Fanbase, sondern mit solchen Leuten wie mir, mit Geld und Lust auf zocken, ohne eine Arbeit draus zu machen.

Space Dorito

Ps4? Gt EdwardDawnssan-

groovy666

Mich holt das dlc definitiv nicht zurück…

Nächstes mal destiny für mich dann die d3 beta und falls bungie/Activision dann endlich (vorallem technisch) liefern bin ich gerne wieder dabei…

bosna4ever87

Technisch!?

Chriz Zle

Naja bspw. keine 10 Minuten warten bis das Menü geladen ist ^^

Bienenvogel

Das wäre mir viel wichtiger als irgendeine FPS Zahl.

m4st3rchi3f

Das wäre ein Traum. In der Hinsicht kommt es mit auch vor als hätte sich D2 in der Hinsicht auch wieder zu D1 zurückentwickelt, zum Release kam es mit nicht so schlimm vor wie mit den aktuellen Ladezeiten.

bosna4ever87

Ist doch gefixt Meldung kam gestern mein ich

m4st3rchi3f

Du meinst jetzt glaube ich die Wartezeiten beim Matchmaking.

ConsoleCowboy

Nachdem Sie die PS3 und die 360 nicht mehr zu unterstützen brauchen hätte ich eigentlich aber auch mehr „Opulenz“ erwartet. Da war ich technisch auch etwas underwhelmed.

TestGewn

Ich frage mich ja schon, wie man es übersehen kann, das ich genau von dieser Sammlerversion rede. Die ist nämlich genauso schlimm überzogen. Und wie der Artikel es hier auch schön beschreibt, ist, egal welche Version auch immer, der Vollpreis für ein AddOn. Dank meiner D2 Vollpreisversion mit Sammlerquatsch und Noppen und dem ersten Jahrespass, gehe ich davon aus, das ich weiß was man erwarten kann: Nichts was diesen Preis rechtfertigt. Aber ich schrieb auch das es D2 suchties geben wird, die das Prima finden. Und nein ich meine nicht dich damit. Lassen wir doch mak zeit vergehen ob Bungies Gier belohnt wird. Von mir, jemandem der einiges Geld an Games ausgibt, jedenfalls nicht.

ConsoleCowboy

Als „Senior“ – der oft Collectors kauft und so – findest Du 79€ für eine Komplettedition inkl. Season Pass völlig überzogen? Ist jetzt kein absoluter Schnapper, aber das ist doch ehrlich gesagt ein ganz normaler Preis. Und wenn ich dich recht verstehe besitzt Du schon D2 mit allem und lamentierst noch herum weil Du Dir jetzt irgendwie alles grad nochmal kaufen wolltest und dir das zuviel ist? Komm ich nicht dahinter grad…

TestGewn

Für ein AddOn sind 79 Euro in der Tat überzogen. Und ich lammentiere immer noch nicht. Nimms nicht persönlich. Du magst das Game und ich finde das gut! Ehrlich!

ConsoleCowboy

Dabei hatte ichs echt grad persönlich genommen. Verflixtes Internet! Ich finde Dich grundsätzlich total gut! In allem. Sogar wenn Du seit 20 Posts über den Preis eines Spiels lamentierst, dass du nur 30 Stunden gespielt hast, eher lauwarm (deine Worte!) findest und von dem Du scheinbar bereits alle Add-Ons gekauft hast. Jetzt möchtest Du leider nicht auch noch das Komplettpaket erwerben – das kann ich total nachvollziehen. Ehrlich! Finde ich auch gut wie lange Du darüber noch reden willst – aber hey: Das Internet ist für Dich da!

TestGewn

Sorry, aber du bist echt ein fanboy der es nicht verkraftet wenn man „sein Spiel“ kritisiert. Insofern ist jede Diskussion mit dir Sinnlos. Und ja das Forum (nicht das Internet) ist dafür da. Das Forum muss ja auch dein Fanboy geseiere aushalten.

Mazing

Wenn man Deine Antwort mal weiter spinnt, komme ich zu dem Ergebnis…. Wofür eigentlich überhaupt Videospiele spielen?
Bringen tut einem das alles eh nichts außer vielleicht Spaß an der Freude.
Bei uns vor der Tür gibt es einen Smart, der ist komplett mit Kuscheltieren von Fröschen voll gestopft.
Frag ich mich auch was soll das aber warum soll ich das ganze verurteilen wenn es dem betreffenden Spaß oder Freude macht, lass Ihn doch.
Auch ohne Notwendigkeit kann eventuell jemand der Sache was abgewinnen auch wenn Du das nie könntest.

Think about it! Hinter dem Tellerrand fängt die Welt an….

rokko loparo

wie ich recht hatte….

m4st3rchi3f

Mit was genau?

Chriz Zle

Mit ALLEM!

m4st3rchi3f

Dachte ich es mir. 😉

Marki Wolle

Und noch mehr^!

ConsoleCowboy

mit Recht!

Dani Wabi

Herr Schuhmann, ein halbwegs kritischer Kommentar … da wisch ich mir doch glatt mal ne Träne aus dem Auge, dass ich das noch erleben darf 😛

Und jetzt mache ich etwas, was ich an dieser Stelle nie für möglich gehalten hätte:
Ich verteidige Destiny 😛

Für mich persönlich braucht es keine neuen Features … zumindest keine Killerfeatures a la Mounts etc, wie in dem Artikel angesprochen. Sie sollen einfach ein gutes, lohnenswertes Spielgefühl wieder herstellen. Mit ein paar Inhalten, die Spaß machen.

Das Destiny mit der Story und Caydes Ableben wirbt, da hab ich ja schon was zu gesagt. Das ist für mich sogar unter GZSZ Niveau. „Guck mal, unser/euer Held stirbt, ist das nicht voll mega dramatitschhhhhh….das müsst ihr sehen!!!“ (Was mich übrigens auch immer etwas an Bungie zweifeln lässt, denken die wirklich irgendeine Sau spielt das Spiel wegen seiner Story? Die Charaktere sind superblass und die Geschichte keine Geschichte wert. Es geht um Loot verdammt nochmal…und eine gute Zeit dabei, sich ihn zu verdienen).

Ich muss sagen, ich freue mich auf „alte“ Features die zurückkommen. Ich finde es zwar nachwievor läherlich, dafür zu bezahlen, aber so ist Gaming halt heutzutage, v.a. bei Bungie. Auf das neue, alte Waffenslotsystem freue ich mich am meisten…endlich mal wieder Spaß mit einer Schrotflinte oder Sniper. Etwas mehr Vielfalt bei den Waffen, vllt ein paar fordernde PVE Inhalte(bspw für geheime Exo Waffen), und vor allem ein durchdachteres Mod bzw. Charakterindividualisierungssystem. So dass das basteln am Char wieder Spaß macht.

Ich würde mir auch wünschen wenn diese doofe Progresssystem was die Höhe der Itemdrops steuert, wegfällt. So dass man bspw. mit Power Level 200 auch mal etwas auf PL 300 finden kann..so als Beispiel. Und nicht so künstlich, wie an der Schnur gezogen, peu a peu hochkommt. Wo das System immer nur den Powerlevel des Spielers abgleicht und dementsprechend Ausrüstung abwift. Da gabs auch überhaupt keine Überraschungen, mal davon ab dass das System dumm ist, permanent Waffen zu benutzen, die man dämlich findet, nur um das PL hochzutreiben. Aber ich glaube, letzteres bleibt Wunschdenken.

ConsoleCowboy

Ich hab nicht die geringte Ahnung was Du uns eigentlich sagen willst. Erst stellst Du Dich schützend vor einen Kritiker weil er deiner Meinung nach von den Fan-Bois getrollt wird – dann haust Du unter alles was Dir nicht passt schön mal nen Angriff raus. Jetzt kommt mal wieder ne Wendung und Du freust Dich selbst auf Forsaken – wo wir anderen grad vor 10 Minuten noch doofe Schafe waren, die unktitisch alles fressen was uns Bungo vorsetzt. Magst Du vielleicht erstmal in eine Tüte pusten und dich sammeln?

Anton Huber

Junge junge, hast du dir heute freigenommen um den Kommentarbereich zu rapen?
Stell dich mal nicht so in den Mittelpunkt, deine Meinung ist nicht mehr wert wie die der anderen.

Fly

„…denken die wirklich irgendeine Sau spielt das Spiel wegen seiner Story?…“ –
Ja, hier, ich. Nicht unbedingt wegen der im Game erzählten, viel mehr wegen der ganzen Lore die es in D1 in den Grimoirekarten gab. Und die es jetzt ja auch wieder gibt, ich lese auch gerne und viel und hab kein Problem wenn mir die tiefergehende Story in Textform hingelegt wird – was nicht heißt, dass ich nicht gerne eine super Ingame-Story nehmen würde.
Natürlich ist das nicht der ausschlaggebende Punkt, aber für mich waren/sind an Destiny drei Sachen wichtig: Spaß mit Freunden, gescheiter Loot, und eben die Lore. ^^

Bienenvogel

Das unterschreibe ich so.

TestGewn

Wegen Story? Na ich!

Bozz Borus

Danke toller Beitrage, vorallem mit dem Fazit unten-

Peter Gruber

„Bungie versucht seit Jahren, PvP-Muffel in den Schmelztiegel zu bringen.“ Daher ist es auch eine gute Idee das SBMM nicht zu reparieren.

Andi

Diesmal wird alles gut, diesmal ganz bestimmt! Und wenn doch nicht … dann nächstes mal… ganz bestimmt…

DeLuXe

Jedes Jahr auf den gleichen Mist reinzufallen ist anscheinend in Mode????????

ConsoleCowboy

Als Bungie uns „Fixed-Rolls“ und „Friendgame“ und „Eisenbanner für jeden – egal welches Level“ vorgsetzt hat, uns mit Exos zugemüllt hat und aus Space-Magic ein lustig-banales Cowboys um Witzi-Witzi-Weltall gemacht haben, habe ich hier Gift und Galle gespuckt, weil die eines meiner Lieblingsgames verhunzt haben. Salz wem Salz gebührt.
Seit Warmind scheinen die aber den Schuss gehört zu haben, und alles was bis jetzt kam war einfach nur „viel besser als vorher“. Wieso jetzt also immer weiter schimpfen, wo sie doch endlich auf die Community hören und echt Verbesserungen voran treiben. Klar, geht halt immer mehr und Gratis-Lollies müssten sie auch verteilen. Aber am Ende des Tages ist eines meiner Fav-Games besser geworden und da sag ich mal: Good Job.

LIGHTNING

ConsoleCowboy: „…und aus Space-Magic ein lustig-banales Cowboys um Witzi-Witzi-Weltall gemacht haben…“
Cowboys stehen also nicht auf Western? 🙁

ConsoleCowboy

Au – das stimmt natürlich. Wie winde ich mich denn da jetzt raus :-)))

Marki Wolle

Nachdem wie D1 zum Schluss war ist es für mich eine Selbstverständlichkeit das wir jetzt die guten Systeme wieder haben. Leider ein Teil davon kostenpflichtig:(

Aber wenn wir jetzt mal nur die Story betrachten (ab Forsaken) ist es in der Tat ein guter Job das jetzt mehr Dramatik rein kommt.

Ghaul und Leviathan waren ein Witz.

Naja den Rest kennst du vielleicht.

Wir werden sehen wie Forsaken einschlägt oder auch nicht.

ConsoleCowboy

Die hätten einfach D1 weiter ausbauen sollen… gibt auch kein WoW2 oder so.

Marki Wolle

Volle Zustimmung!

DarkShadow

Eisenbanner-Rüstung, 2 Bögen und ein Schwert… ^^ Mittelalter meets SCi-Fi 😀

Marki Wolle

Heute könnte es noch ziemlich abgehen hier.

Die Pros
Die Kontras
Die Gehypten mit Rosa Roter Brille
Die Hater

und vielleicht eine Prise Salz^^

DarkShadow

Ich salze.. ist eh meine Lieblings-Geste ^^

Marki Wolle

Aber bitte erst nach Release, damit das auch fundiertes Salz ist;)

ConsoleCowboy

Vor Warmind war das Forum lustiger als das Game selbst 🙂

Marki Wolle

Lustiger aber auch Salziger, naja für mich haben sie erst ab jetzt geschnallt worauf es ankommt, Warmind fand ich nicht so Prall vor allem wie das mit dem Protokoll gehandhabt wurde.

ConsoleCowboy

Stimmt, aber für mich war das der Punkt, an dem die so langsam den Kurs gefunden haben, auch wenn Warmind selbst nicht der Knaller war. Es war danach schon etwas besser.

Marki Wolle

Wahrscheinlich weil es schon nach Forsaken gerochen hat^^

TestGewn

So wird es sein. Dann gibts die Gruppe die das hier lustig finden.

Marki Wolle

Was meinst du mit lustig finden?

noobkiller

ich erinnere mich noch an die Zeiten als du einer von den Salzstreuern warst 😉

Puschka-SRB

Nur das fettgedrucktw gelesen und shon meinen senf dazu geben xD zum glück komen die net mit neuen sachen sondern bringen das alte system zurück. Den wie wir vor einem jahr gesehen haben hat bungie es nicht ao mit neuen sachen, ich sag nur mal die entfernung der randomrolls ???? back to the roots ist manchmal besser als eine umkrempelung eines erfolgreichen systems.

DrPIMP

Noch viel besser als „Back to the roots“ ist der Deutschunterricht, den du nachholen solltest.

Marki Wolle

Punkt 4 hat bis jetzt in Destiny 2 komplett gefehlt – mal sehen was jetzt noch kommt.

Und zu Punkt 5 können sowieso die meisten nur die Hände über den Kopf zusammen schlagen, nach all den tausend Rückschritten bei D2.

Nach einem Jahr wachrütteln seitens der Community wird Bungie wieder so langsam in die richtige Richtung gedrückt…….

Gerd machts heute nochmal spannend^^

DarkShadow

Da solltest du dich nochmal besser informieren. Das Level Cap ist schon jetzt nicht mehr an die DLCs geknüpft und das würde auch keinen Sinn machen. Das Dämmerung und Eisenbanner für alle frei sein werden, wurde von Bungie auch schon vor Wochen gesagt. Alles andere wird dem Grundspiel hinzugefügt und steht für alle Spieler frei.

Ohne DLCs wirst du in Zukunft keinen Zugang zu Endgame-Aktivitäten aus den DLCs haben (bspw. Raid), aber die Zeiten wo das Addon Pflicht war, sind vorbei. Aus dem Fehler hat Bungie anscheinend gelernt.

Klix

Ich geh dann ins PvP und spiele mit der Waffe 🙂

Cerberus

DrPIMP gehört wahrscheinlich zu den Typen die jetzt wegen den 40 Euros heulen, aber in Fortnite pro Jahr 300 Mücken raushaut. 🙂

Sleeping-Ex

Da bleibt ja dann auch nicht mehr viel für Forsaken. 😀

Cerberus

Stimmt HeHe 🙂

Dani Wabi

wie fühlt man sich eigentlich, wenn man sich in einer Gruppe über einzelne Leute lustig macht? Stark und clever?

Cerberus

mimimimi

Andreas Straub

ja genau. Ohren zuhalten und Kopf in den Sand 😉

TestGewn

Wir sind von deiner Eloquenz beeindruckt.

ConsoleCowboy

Daher cool, dass Eisenbanner und Trials jetzt wieder Level und Lichtlevel unterscheiden. Die neue coole Knarre mit den God-Rolls (YEAH!!!) brintgt endlich wieder was im direkten Contest.

Klix

Wenn beide das gleiche Level haben, kann sie den Unterschied machen. Oder worauf willst du hinaus? Verstehe es grad nicht

ConsoleCowboy

Nein nein, ich will ja nur sagen: mit Forsaken macht das Loot und der Grind wieder mehr Sinn, weil es sich im PVP auswirkt und man sich über jedes Powerlevel und jede etwas besser gerollte Waffe freut – da man sie gleich im Wettbewerb nutzen kann.

Klix

Ach so sorry. Genau das finde ich auch gut 🙂 Was an sich keine Innovation ist, da es in d1 schon so war. Aber der loot ist dadurch einfach interessanter und belohnender.

DrPIMP

40 Euro für nichts Neues. Paar neue Schusseisen, neue Super und ein neuer PvP Modus , aber das wars. Ich frage mich, wer das kauft? Das ist ein 10 Euro DLC in meinen Augen, nicht mehr.

Dani Wabi

Lass dich von den Trollen hier nicht ärgern, die fressen eh alles was ihnen vorgesetzt wird ,völlig unkritisch.

Aber deine Kritik in Ehren, aber war es bei Destiny je anders? Ich kann mich bis auf den Taken King an keinen Inhalt erinnern, wo man wirklich dachte, man bekommt etwas entsprechendes für sein Geld. I.d.R. sind aber alle DLCs aller Hersteller komplett überteuert, wen nman bedenkt was man für 60€ bekommt(nämlich ein ganzes Spiel) und was man dann für 20,30,40€ bekommt …. kleine Bruchstücke eines Spiels, an denen weder soviele Leute, noch ansatzweise solange gearbeitet haben.

Jedes kosmetische Item dürfte höchstens wenige Cent kosten, es ist nicht mehr wert … aber unsere Schafe, u.a. auch die Jungs die hier bei kritik sofort an zu heulen fangen, verstehen das nicht und kaufen und kaufen ^^

ConsoleCowboy

Wenn Du nicht den Raid, die Story und (das wissen wir aber noch nicht) die anderen End-Game Aktivitäten vergessen hättest, würde ich Dir zustimmen. Und es sind glaub ich auch echt viele Schusseisen…

Dani Wabi

Ja, waren echt viele…vor allem waren viele Schusseisen im Spiel, die a) total langweilig waren b) kaum Alleineinstellungsmerkmale hatten und c) kackndreist einfach nur von D1 rüberkopiert wurden, evtl ne andere Farbe, et voila, fertig ist das neue Destiny Ausrüstungsstück.

Ihr seid echt vergesslich, muss ich schon sagen. Bungie sind die MEISTER im Recyclen. Die sollten sich mal bei unserer Müllabfuhr bewerben, das kann niemand so gut wie du. Da würde ich mal etwas aufpassen mit solchen Aussagen, die suggerieren, dass es ganz viele tolle neue Inhalte gibt. Bei Bungie musst du immer erstmal schauen. Wieviele redesignte Sachen gibt es in D2 aus D1? Hunderte! ALso ist das Argument, viele neue Sachen bzw. Schusswaffen eher ein schwaches Argument, da du ja nicht weißt, was da wieder rauskommt.

Und die Story, über die superblassen Charaktere … die wird sicherlich auch wieder total seicht, wie alles bisher.

Und welche Endgame Aktivitäten meinst du?

Mal davon ab, schon klar dass es neben den alten Features und so auch noch paar andere Sachen gibt. Wäre selbst für Bungie arg dreist nur das alte Zeug zurückzubringen und sonst nichts, oder?

Etwas weniger jubeln und verteidigen, und etwas mehr besinnen und nachdenken, wie es bisher war.

ConsoleCowboy

„Die sollten sich mal bei unserer Müllabfuhr bewerben, das kann niemand
so gut wie du. Da würde ich mal etwas aufpassen mit solchen Aussagen,
die suggerieren, dass es ganz viele tolle neue Inhalte gibt. Bei Bungie
musst du immer erstmal schauen“
Du kennst mich doch gar nicht. Und die Müllabfuhr macht nen guten Job, also halt die doch mal da raus.

LIGHTNING

Es gibt einen neuen Waffentyp, 9 neue Super (von 18 auf 27, also eine Steigerung um 50%), einen neuen Spielmodus, einen neuen Bereich, einen neuen Raid, 4 neue PVP Maps, neue Strikes uvm.

DrPIMP könnte genau 0 davon basteln, weil er a) keine Ahnung von Entwicklung und b) keine Ahnung von 3D Modellierung hat, aber nach seiner fachkundigen Expertise hat alles einen Wert von maximal 10 Euro.

Ja, ne is klar.

Dani Wabi

Du bist doch der Typ der jetzt schon vorab „JA JA JA DESTINY HYPE HYPE HYPE“ am schreien ist, oder? Das ist mindestens so schlimm wie die „Destiny ist viel zu teuer/doof“-Postings. Mal davon ab dass seine Meinung doch völlig legitim ist. Quasi alles was jetzt kommt hätte längst im Spiel drin sein sollen. Und ja, die neuen tollen Super. Wir haben auch neue tolle Super zu D2 bekommen, schon vergessen? Man, das war ja alles innovativ und super spaßbringend…da hatte man richtig das Gefühl, da haben hunderte Menschen stundenlang dran gearbeitet.

Oh, wait … das war ja auch alles total hingerotzt und die Aufregung kaum wert. Neue Skilltreees, haha, das ich nicht lache. Seichte oberflächliche grafische Änderungen waren das, sonst gar nichts, völlig irrelevant fürs Spielgefühl.

Und komm, Maps wurden schon teilweise wiedervewertet, was eine neue Zone bedeuten kann, habt ihr doch alle beim DLC 1 gelernt…das kann gut sein, kann aber auch der größte dampfende Haufen sein.

Du solltest den Ball mal ganz flachhalten, du weißt doch gar nicht was das ist, sich kritisch mit Inhalten auseinander zu setzen, du Jubelfanboy.

LIGHTNING

Zumindest weiß ich als Entwickler wieviel god damn Aufwand so ein Spiel ist. Wenn man sich mal den Aufwand von Destiny 2 hernimmt mit einem 300 Mann Team so eine Welt zu erschaffen und dann vergleicht mit Indy-Titeln, die für 19 € angeboten werden, aber von 5 Leuten gebaut werden können, dann ist 39€ halt eben nicht zuviel und auch nur möglich, weil die Playerbase groß genug ist!

Dass das ganze dann natürlich trotzdem scheiße sein kann und keinen Spaß macht, steht außer Frage, aber das ist ja auch hochgradig subjektiv.

Klix

Bleib doch mal locker 😀 Nur weil er jetzt nix negatives geschrieben hat, ist er nicht gleich jemand der alles von Bungie hyped was ihm vor die Füße geworfen wird. Da freut sich jemand auf die Erweiterung und das ist einfach seine Meinung.

TestGewn

LOL, klar neue Knarren: also nur neue Skins und geänderte Statistiken.

Und dann das „uvm“, wovon keiner weiß was es sein soll.
Dr. Pmip muss nix basteln, aber wir können uns gerne mal über Software Entwicklung unterhalten.

LIGHTNING

uvm.: zum Beispiel Exorüstungen und -Waffen, Random Rolls, mehr Aufträge (z.B. Everversum)

Nur weil ich kein Bock mehr hatte zu schreiben, heißt es nicht gleich „und keiner weiß was es sein soll“. 😛

Ok, dann erzähl doch mal wie du einen AAA-Shooter raushaust, der besser ist als Destiny und ihn für 19€ anbietest. Vielleicht kauf ich den dann!

Vergleiche auch mal Preise von Software: PhpStorm kostet 120€ im Jahr, Office ebenso, Adobe Suite kostet 400€ im Jahr, Vegas kostet 600€. Und diese Software ist insgesamt mit seeeeeehr viel weniger Aufwand zu entwickeln als ein Spiel wie Destiny. Nur sind deren Verkaufszahlen exorbitant niedriger, weshalb es teurer sein muss.

Insofern kann man schlecht behaupten, dass es das Geld nicht wert sei. Klar könnten sie es auch billiger anbieten, aber sie könnten es ebensogut auch deutlich teurer machen…

DarkShadow

Dann warte bis es für 10€ zu haben ist. Wir fangen dann heute schon einmal an Spaß zu haben 😉

kotstulle7

Das ist zwar nur meine bescheidene Meinung, aber selbst ein geiler Raid, der mich bei der Stange hält, ist mir 40 euro wert

Dani Wabi

Und genau deswegen wirst du auch immer eine Kotstulle bleiben und nie ein Rieseneinlauf werden.

Sleeping-Ex

Auch wenn in einem Spiel wie Destiny die verschiedensten Leute aufeinander treffen bin ich immer wieder überrascht wie dieses Thema rundum Forsaken förmlich seziert wird.

Ich hatte mit Destiny 1 meinen Spaß, also habe ich mir Destiny 2 geholt. Ich hatte mit Destiny 2 ebenfalls viel Spaß, also hole ich mir Forsaken – Fertig ist die Laube.

Möglicherweise bin ich zu einfach gestrickt oder eben auch kein Vollzeit-Fan wie viele andere, aber die Frage ob die Versprechen gehalten werden juckt mich null.

Sollte ich mich „hintergangen“ fühlen bin ich raus, das ist kein Hexenwerk.

Auch wenn ich viele Stunden in Destiny versenkt habe stellt das Spiel nicht den Mittelpunkt meines Universums dar – daher überrascht es mich umso mehr wie man sich so viele Gedanken darüber machen kann. Autoren einmal ausgenommen, die verdienen ihr Geld damit.

Fly

Solche Versprechen können aber auch die Hoffnung aufkeimen lassen, das ein Game viel besser wird, als es momentan ist. Sollten die Versprechen dann gebrochen werden, dann ist das schon ein Vertrauensbruch, deshalb würd ich als Entwickler niemals Dinge versprechen.
Ich hatte zum Beispiel nach der E3 wieder Hoffnung dass Star Wars Battlefront 2 doch noch was wird, nun ja, durch die ganze Kommunikation seitens der Entwickler auf reddit geh ich stark davon aus, dass das wieder nur Marketinggewäsch war.

Das anfängliche Versprechen, das Spiel stark mit Content zu unterstützen, war jedenfalls blanker Hohn. Ein Jahr her, keine neuen Waffen, auch sonst nicht viel neues, völlig unakkurate Skins die seit Release in den Daten waren..
Also sollte ein Nachfolger kommen, hole ich mir den maximal im Ramsch für nen Zehner, und ich hätte nie gedacht das ich sowas über ein Star Wars-Game sagen würde.^^
Das mit den Gedanken drüber machen, es kommt halt darauf an wie sehr sich da eine „emotionale Bindung“ – nenn ich es mal – zu Destiny insgesamt aufgebaut hat. Die ist bei mir zB sehr stark, weil ich mich seit jeher intensiv mit der Lore beschäftigt habe und da vollkommen drin eingetaucht bin. Da hat das verhunzte D2 Vanilla und CoO schon verdammt wehgetan. ^^

Sleeping-Ex

Bin ich bei dir.

Ich war allerdings nie wirklich in der Lore drin, auch wenn ich sie bis zu einem gewissen Grad hochspannend finde. (Höre ich den Namen Shin Malphur allerdings noch einmal passiert ein Unglück. 😀 )

Die emotionale Bindung baue ich eher selten zum Spiel auf, viel mehr zu meinen Mitspielern, besonders wenn ich mit diesen Menschen auch spielübergreifend weiter zu tun habe.

Diese Gespräche und Momente in Spielen bleiben mir im Gedächtnis, nicht ob Bungie mir mal wieder vergessen hat zu sagen das es ab jetzt weniger XP für irgendwas gibt.

Fly

Die Bindung kommt natürlich auch dazu, wir haben ja auch unsere WhatsApp-Gruppe wo wir auch über allerlei andere Dinge schreiben und auch andere Geames zusammen zocken.

Aber dieses gemeinsame Destiny-Spielen hat dann doch gefehlt, ein Teil hat dann R6: Siege gespielt, ein anderer Battlefield und so.. jetzt isses doch ganz cool zu sehen, wie fast alle wieder D2 abends daddeln und man dann gucken muss „Okay welche Party hat grad noch Platz und was genau tun die Jungs überhaupt, ist da noch ein Plätzchen im Trupp frei?“ 😀

Dani Wabi

Vermutlich bist du nicht so ein arger Gamer, schon gar nicht seit vllt über 20 Jahren. Destiny ist doch auch ein Paradebeispiel dafür, was in der Branche seit Jahren schief läuft.

Eventuell stört dies auch einen Teil der Spieler und u.a. bei Destiny entlädt es sich dann. Für mich persönlich war Gaming seit ich fünf bin ein Hobby. Und über 30 Jahre später ist es halt immer noch so. Irgendwann hat man neben dem zocken auch angefangen, sich über andere Dinge in der Branche zu informieren, bzw. man hat einfach mehr mitbekommen. Und ich finde es wichtig, dass wir kritisch sind bzw. bleiben, dies hat u.a. schon eine Online Only Konsole verhindert und kürzlich erst einen Stream für 22€(Star Citizen). Und ich finde es halt auch interessant, was in dieser Branche abgeht. Man könnte sagen, es ist eine neue Meta Ebene in seinem Hobby 🙂

Und gerade ich empfinde so Dinge wie sie bei Destiny passieren, als extrem kontraproduktiv für den Spielspaß. Ich kann mich einfach immer weniger mit einem Hersteller identifizieren, der mich mit seinen Produkten versucht zu verkackeiern.

Ich bin auch aktuell auf Kriegspfad mit Sony, welche ich seit ich Geld besitze unterstütze, aber nach den letzten Erfahrungen dort, wird dies mein letzter Sony TV sein, auch mein letztes Sony Handy.

Und so ist es eben auch mit Herstellern von Spielen. Man kann mich ja einmal veräppeln, auch zweimal, aber irgendwann ist dann halt Schluss. Und wenn man mit Destiny so eine Hassliebe verbindet, wie viele Spieler, dann verleitet das nunmla auch zu emotionalen Äußerungen.

Es ist klar dass es Familienmenschen, die Vollzeit arbeiten und wie gesagt sich um eine Familie kümmern müssen ,ergo quasi kaum Zeit haben das Spiel zu spielen(und die Fehler zu entdecken und sich darüber aufzuregen), da nicht so eine emotionale Bindung haben. Mit einfach gestrickt hat das aber wenig zu tun.

Sleeping-Ex

Dein Kommentar gefällt mir am meisten. 😀

Ich glaube noch nie kam jemand auf die Idee das ich erst seit kurzem zocke oder das ich möglicherweise Familienvater bin. Gefällt mir wirklich gut.

Ich zocke seit deutlich mehr als 20 Jahren und auch wenn ich Vollzeit arbeite nutze ich nahe zu jede frei Minute um zu zocken – zugegeben, das ist leicht wenn man nur einen Mitbewohner hat der es genauso hält.

Und auch ich habe den Wandel in der Branche mitbekommen, allerdings sehe ich da nichts was grundsätzlich schief läuft, eher Dinge die kacke sind, aber dem Lauf der Dinge geschuldet sind.

Wie gesagt, ich kann absolut nachvollziehen wenn die Spieler so an ihrem Spiel hängen, nichtsdestotrotz überrascht es mich immer wieder als wie intensiv sich das tatsächlich darstellt.

Duke885

Es stellt vielleicht nicht den Mittelpunkt deines Universums dar, aber für viele den Mittelpunkt ihrer Freizeitgestaltung.
Ich weiß ja nicht wann du mit Destiny angefangen hast, aber für viele Konsolenspieler war Destiny das 1 Game, dass MMO Elemente auf die Konsole gebracht hat und somit auch dieses feeling transportiert hat.
Man hat Stundenlang zusammen an Raids, PVP Matches und Geheimnissen gehangen und ist als Community das 1 mal so richtig zusammen gewachsen.
Früher hat man immer viele Spiele nacheinander alleine durchgespielt oder ab und zu mal im Coop. Seit Destiny hat sich das für viele geändert.
Deshalb ist Destiny für diese Community auch mehr als einfach nur ein banales spiel was man evtl in der Freizeit mal anschmeißt und aus dem Grund werden die Aussagen viel mehr gewichtet und vielleicht auch von einigen Leuten etwas emotionaler aufgenommen.

Sleeping-Ex

Ich gönne es jedem der sagt „Destiny ist mein Hobby“. Und all die Gründe die du aufgezählt habe ich auch mitgemacht – Ich bin irgendwann kurz nach Release in Destiny eingestiegen.

Auch beim Punkt mit der Community bin ich voll bei dir. Das ist das einzige „Forum“ in dem ich aktiv bin, weil ich hier wirklich einige coole Leute getroffen habe.

Insgesamt neige ich allerdings zu einem sehr rastlosen Verhalten, daher kann ich die ganzen Gründen nachvollziehen sich so intensiv mit dem Spiel zu beschäftigen, betrachte das ganze allerdings trotzdem aus „sicherer“ Entfernung.

ConsoleCowboy

BTW: „1. Versprechen: Es gibt wieder Heldenmomente“
Ich finde der Autor hat leider immer noch nicht (wenn ich mich an die Kontroversen Diskussionen hier nach dem Launch und rund um Osiris erinnere) die Auswirkung einer hohen oder niedrigen TTK kapiert. Eine niedrigere TTK hilft nicht per se „guten Spielern“ oder „Streamern“ gegen „schlechte Spieler“ (die jetzt also das Nachsehen hätten) sondern „Solo-Spielern“ gegen „Sweaties“. Bei der niedrigen TTK früher haben sich Teams auf dem Headset gegen Pick-up Gruppen von Solisten tendenziell viel stärker durch gesetzt (Ausnahmen gab’s natürlich immer). DIe schnelle TTK hilft auch dem N00b oder Solisten ab und an mal einen glorreichen Moment zu haben. Am Ende gewinnt natürlich das Team mit den besseren Spielern – der „schlechtere“ Spieler oder der „Gute Solo/Streamer“ hat jetzt aber viel mehr spaßige Momente oder reißt häufiger mal was echt krasses. Mir, als mittelmäßigem Ballermann macht es jetzt mehr Spaß, auch wenn ich nicht das Leaderboard anführe.

DarkShadow

Sehr guter Kommentar 😉

LIGHTNING

Du vergisst da einen sehr wichtigen Code:
If player == streamer {
health += 200%;
damage += 300%;
autoaim +=1000%;
}

Das haben die eingebaut, damit Destiny 2 leicht aussieht in den Streams und die Noobs kaufen das denn und denken sie seien auch instant so Götter!

P.S.: If commentauthor == lightning {
irony += 99999999999999999999999999%
}

Klix

In D2 gabs bisher sehr wenig Innovation. Das wäre im Grunde auch nicht schlimm, wenn der loot stimmen würde. Bisher hat aber auch der nicht gestimmt. Keine Innovation + kein interessanter Loot = kein Bock auf das Spiel. Die Aktivitäten könnten noch so eintönig sein, wenn ich ne geile Waffe mit den bestimmten perks haben will, dann grinde ich dafür auch den langweiligsten Strike. Darauf hoffe ich jetzt mit forsaken. Denn die Innovation kann noch so gut sein wie sie will, wenn die Belohnung nicht stimmt, ist da auch schnell die Luft raus.

TestGewn

ROFLMAO!
79 Euronen für eine Erweiterung die keine neuen Planeten, sondern nur „Blasen“ hat? Gehts eigentlich noch? Ich bin Seniorgamer, ein zahlender Kunde der sich gerne Sammler Editionen kauft, Pets bei WoW, oder Skins. Deshalb natürlich immer die Version „con Tutto“. Habe mir (natürlich) das größte Pack Destiny 2 zugelegt. Finde Destiny2 eher Lauwarm und jetzt 79 Tacken nur für ein „AddOn“ mit allem?

pfffffffprrruuuuuuust LOL! Nope, so nicht!
War bei Destiny genauso? Habe keine Konsole, will keine. Schert mich einen Dreck. Nö lass ma den „Hardcore Destinaten“ den Zutritt. So nicht Jungs, keine Vorbestellung, nein, warten bis das AddOn bei nem Keyhandler für ein paar Tacken zu haben ist. Das ich Sammlereditionen gern habe, bedeutet nicht, das ich sie zwingend haben muss.

ConsoleCowboy

RTFM

TestGewn

Von welchem“Manual“ schreibst du? Vom Artikel? Deinem Post? Ich gehöre zu der Gruppe mit der man am meisten Geld machen kann. Aber verarschen lasse ich mich nicht. Ich sage auch nicht das D2 schlecht ist, aber so richtig gut ist es nicht. Ich rechne ja nicht mal die Stunden auf die ich D2 gezockt habe und „ob es das Geld wert war“. Das AddOn ist überzogen teuer und Bungie hat mit D2 und dem Jahrespass nicht gezeigt, das sie aus D1 gelernt haben.

Wenns um Fun pro Geldwert geht, habe ich mit GTA5 und Elite Dangerous ganz andere Dinge am rennen. Und im Moment kann ich mich mit Monster Hunter World locker hinweg trösten. Und morgen den Rocketpass für Rocket League kaufen. Und vielleicht eben auch irgendwann Forsaken für ’nen Spottpreis. Halt ohne Galama.

ConsoleCowboy

Dann hast Du einen extrem gutem Geschmack wenn es um Games geht, ein feines Gefühl für Preis/Leistungsverhältnisse und bist ein Top Kunde für alle Publisher. Außerdem findest Du D2 mit allem sein Geld nicht wert. Das versteh ich wohl. Den ganzen Rest bei dem es nicht um Dich ging hab ich nicht verstanden.

TestGewn

Das mit dem Lesen ist nicht so deine Sache, was?`(RTFM? LOL!) Ich habe mich zu deinem Pech nicht über D2 beschwert, ich finde es nur lange nicht so gut wie du. Lass mal gut sein.

ConsoleCowboy

„Finde Destiny2 eher Lauwarm“
„Oh und meine Stundenzahl von D2 ist eher bei 30 angesiedelt.
Ist nicht so prickelnd wie die Fans es haben wollen, sonst würde es Bungie ja besser gehen.“

Ach doch, ich lese schon ganz gerne. Und Deine Worte (siehe Zitate“) zeigen doch ganz gut, dass Du D2 jetzt offenbar nicht sein Geld wert findest. Das sag ich doch. Lass mal gut sein…

TestGewn

Echt toll wie du liest was du willst! Geh in Garten Steine werfen. Oder Geldscheine. xD

Sleeping-Ex

Bezieht sich Senior auf dein Alter oder auf die Anzahl von Stunden die du in Spielen versenkt hast?

TestGewn

Beides

Sleeping-Ex

Gut zu wissen.

ConsoleCowboy

Weiste bescheid.

chevio

Ich freu mich die letzten Tage schon sehr auf Forsaken und wenn ich mir dann vorstellen will, was ich als erstes mache, dann fällt mir nichts ein. Voll diffus irgendwie. Der Artikel hilft mir grade sehr meine Erwartungen zu sortieren. Danke!

ConsoleCowboy

Story durchzocken. Merken das einem noch zig Level fehlen. Endgame Aktivitäten zocken, Raidgruppe per App finden, Looten. 🙂

chevio

jo da hast schon Recht. =) Kann auch nicht sagen was genau meine Stimmung gerade dämpft. Lassen wir das. Wird bestimmt fett.

EliazVance

Persönlich habe ich aus Destiny 2 massiv mehr Spielzeit herausgeholt als aus den meisten anderen Vollpreistiteln die man sonst so kauft. Preis/Leistungsmäßig hats für mich immer gepasst, und eine gewisse Grundfaszination für das Univerusm, den optischen Stil und das Gameplay ist eh da.

Entsprechend habe ich Destiny 2 keine Sekunde bereut, und das Addon ist für mich ein Pflichtkauf – unabhängig von irgendwelchen Versprechungen. Hauptsache mehr Destiny, und wieder zahlreiche Stunden Spielspaß.

Dabei verlasse ich für Destiny eigentlich völlig meine übliche Schiene, da Shootermäßig sonst nur Taktikshooter wie Tarkov/Arma bei mir Anklang finden.

Arnold Steiger

Endlich mal einer der es erwähnt Danke… Mir gehen diese Negative Posts schon so am A…. 90% von denen die am jammern sind haben 100+ Stunden ( Ja is nicht viel für ein MMO) Aber vergleicht es mit einen anderen Game das genau soviel kostet…. Einmal Story durch MaX 30 Stunden und wird wieder verkauft! Genauso finde ich es schade das bei MeinMMO nur noch negativ Meldungen als Schlagzeilen kommen… Naja Negativschlagzeilen verkaufen sich halt besser… lg

Darius Wucher

Weiß nicht wie lang du schon mit Bungie zu tun hast aber da ist das normal, da muss sich immer wer beschweren wie schlimm alles ist und das jedes mal ohne ruhe zu geben. Eigentlich ist das doch fast überall so (auch in der Realität).
Aber das auf MeinMMO nur negatives steht find ich null, hat in meinen Augen die perfekte Balance aus Kritik und News/Infos.

Arnold Steiger

Ja eh schon seit D1 Beta und früher Halo ^^ … Ja Trotzdem nervt es langsam

Darius Wucher

Dann bist es ja auch schon gewohnt, ignorier Sie einfach. Sich da ärgern ändert leider nicht. Aber ich versteh dich voll, geht mir ähnlich ich hab es nur aufgegeben.

Guest

Ich finde aber genau diesen Vergleich aber sehr schwach, weil für mich nicht die Spielzeit ausschlaggebend dafür ist, ob ein Spiel geil und gut ist oder nicht.
Mal als Beispiel: In Nier Automata habe ich ca. 20 – 30 Stunden reingesteckt und das waren seit Witcher 3 die intensivsten Stunden, die ich je bekam. Das Spiel war für mich jeden Cent wert.
Ich habe in D2 vor paar Monaten so an die 5 Stunden investiert, um dieses Sturmgewehr von Savathun zu farmen. Letztendlich bekam ich das Ding, empfand es als schwach und nicht brauchbar. Diese 5 Stunden waren dementsprechend für die Katz, diese Farmerei hat mir auch keine Freude bereitet. Sie war eher lästig, aber da musste ich halt durch um diese Waffe bekommen zu können.
Also was ich sagen will: Grad bei MMOs würde ich nicht jede verbrachte Sekunde auf die Goldwaage legen.
Ein Tag im Phantasialand ist mittlerweile fast so teuer wie eine Destiny Erweiterung und man verbringt dort auch nur höchstens seine 10 Stunden, aber ich kann dir versichern, dass mir dieser Tag mehr Bock machte, als die 20 Stunden von Curse of Osiris.

Vielleicht sehe nur ich das so, aber mir hat auf jeden Fall nicht jedes Warten im Orbit, jeder Flug zum Turm, jeder Dämmerungsstrike und andere Aktivitäten Freude bereitet. Meistens waren diese Aktivitäten nötig, damit ich ein Item bekomme, mit welchem ich eventuell Spaß haben kann, aber das klappt halt nicht immer. Also diese Summierung der Spielstunden ist für mich echt kein Indikator für ein geiles Game.

Levian

Sorry hänge mich grade an folgenden Satz auf

„Ich habe in D2 vor paar Monaten so an die 5 Stunden investiert, um dieses Sturmgewehr von Savathun zu farmen. Letztendlich bekam ich das Ding, empfand es als schwach und nicht brauchbar. Diese 5 Stunden waren dementsprechend für die Katz, diese Farmerei hat mir auch keine Freude bereitet. Sie war eher lästig, aber da musste ich halt durch um diese Waffe bekommen zu können. „

Ich weiß nicht ob es an meinem Alter liegt, mittlerweile zocke ich seit 30 Jahren aber ich mach doch nix in einem Spiel worauf ich kein Lust habe, außer eventuell wenn mich ein Bekannter anhaut ob ich ihn helfen kann Langweile aber nette Gespräche. Bin nun kein Hauptberuflicher D2 Zocker aber bisher immer meinen Spaß gehabt und wenn keine Lust mehr, Game aus.

Guest

Also das ist doch in MMOs nicht unüblich. In WoW muss man doch auch beispielsweise Heros abfarmen, bevor man große Aktivitäten machen kann, die einem mehr Spaß machen, wie Raids. Da kann mir auch keiner sagen, dass jede Hero-Instanz auch beim 16. Versuch so richtig Bock gemacht hat.
Mein Lieblingsbeispiel für Destiny ist diese Waffe „Schlechtes Karma“. Damals musste man hierfür eine Quest absolvieren, die abverlangte, dass man über 20 Strikes beendet um diese Waffe zu bekommen. Als ich die Waffe bekam, hatte ich damit unglaublich viel Spaß im Schmelztiegel, aber der Weg dahin war grausam. Diese 20 Strikes, die hierfür nötig waren, da hat mir wirklich kaum eine Sekunde Spaß gemacht.
Also dieses Phänomen, dass man erst etwas „Arbeit“ in ein MMO reinstecken muss, damit man etwas bekommt, womit man erst so richtig Spaß haben kann, das ist auf jeden Fall nicht unüblich. Also damit bin ich mit Sicherheit kein Einzelfall.
Gibt schon gute Gründe, weshalb man beispielsweise in WoW die Spielmarke einführte, das Twinken erleichterte oder man seinen Charakter mit Echtgeld direkt aufpuschen kann.

Aber du hast nicht Unrecht, also ich habe da auch ganz klar meine Grenzen. Beispielsweise habe ich in Warmind dieses Exo-Scoutgewehr nie gefarmt, weil ich einfach wusste, dass es mir zu mühselig ist und ich im Gegenzug nichts bekomme, welches mir Freude bereiten könnte.

Fly

Die Polarislanze macht doch richtig Spaß! O.O 😀

Guest

Spiele ja mehr PVP als PVE und in PVP nehme ich nie Scouts, außer höchstens mal den Jadehasen, also mir bringt die Waffe einfach nichts und einen Exo-Slot würde ich für diese auch ungern opfern. Sage ja nicht, dass es eine schlechte Waffe ist, aber ist einfach nicht so ganz mein Fall.

Fly

Gut, im PvP gibts natürlich deutlich bessere Sachen.^^
Im PvE mag ich das Geräusch wenn die Perfekte Fünfte lädt, und Explosionen sind ja sowieso ganz hoch oben im Kurs bei mir.^^

Levian

Glaube mir zu Everquest Zeiten habe ich auch noch viel mitgemacht, worauf ich keine Lust hatte um gutes Loot zu bekommen. Mit HDRO hat sich das bei mir geändert musste ich z.B. Erze farmen, habe ich versucht dies mit Quests zu verbinden.
Irgendwann war der Punkt erreicht egal bei welchen Spiel macht es kein Spaß wird es nicht gezockt bzw. der part des Spiels.
Bei D2 machen mir die Strikes richtig Spaß aber PVP ist solala daher habe ich kein gutes Loot aus dem PVP weil ich es links liegen lasse.
Gut ich spiele auch nur 3-4 die Woche max 2-3 Stunden also ist eigentlich immer genug zu tun für mich 😀

TestGewn

„Luft raus“ kam bei mir sehr schnell bei D2.

Cerberus

Genau, ich bin jetz bei rund 3000 Stunden mit Destiny (Klar waren die meisten bei D1) und würde sagen Preis/Leistung absolut sensationell.
Ganz zu schweigen von den vielen Freundschaften die geschlossen wurden. (sogar mit persönlichen Treffen) UNBEZAHLBAR!

TestGewn

Pech, weder jammere ich, noch kriegst du mich mit dem +100 Stunden armutsargument. Hier gehts um eine Erweiterung zum Vollpreis. Oh und meine Stundenzahl von D2 ist eher bei 30 angesiedelt. Ist nicht so prickelnd wie die Fans es haben wollen, sonst würde es Bungie ja besser gehen.

ConsoleCowboy

Dafür das du nicht jammerst, schreibst Du aber echt viel. Und die Erweiterung kostet immer noch nur 39€ egal wie oft Du jetzt was von Vollpreis faselst.

TestGewn

Ah, die Contenance verlieren… Nicht egal, sondern lese was ich schreibe! (got your RTFM back now) Wie ich erläutert habe: sogar 79 als Sammler wie mich. Ja man kann lange Text schreiben ohne zu jammern, aber du entwickelst ein Verhalten, das man „Fanboys“ zuschreibt. Denk mal darüber nach.

ConsoleCowboy

Oh Mist. Du hast Recht! Da muss ich jetzt echt mal drüber nachdenken. Fertig. Die Erweiterung kostet trotzdem nur 39. Sogar für Sammler wie Dich! Und Du hast schon seit deinem erstem Post heute ein Verhalten entwickelt, das man „Trollen“ zuschreibt. Aber machen wir uns nichts vor – da werden wir wohl beide kaum noch drüber nachdenken müssen.

TestGewn

Nachdenken ist schwer wenn man sich an jemandem „rächen“ muss und „klugscheissen“ muss wenn sein geliebtes Spiel kritisiert wird.

LIGHTNING

Schreibt man „Livestyle“ nicht egtl. „Lifestyle“? Ist doch der Lebensstil und nicht der Gelebetestil. 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

231
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x