Destiny 2 verspricht ein Jahr 2 ohne Content-Dürren – diesmal wirklich

Bei Destiny 2 soll das Jahr 2 niemals langweilig werden. Content-Dürren wird es nicht geben, verspricht Bungie. Doch das haben wir schon mal gehört.

ViDoc zum Jahr 2: Am 4. September startet Destiny 2 mit dem Forsaken-Release in das Jahr 2. Bungie veröffentlichte dazu kürzlich eine Roadmap, in der sie die wichtigsten Meilensteine des anstehenden Destiny-Jahres skizzierten. Zudem stellten sie ein Video, ein „ViDoc“, online, in dem die Entwickler über das Jahr 2 und die Highlights der Roadmap sprechen:

Was erzählen die Entwickler über die Zukunft von Destiny 2?

Im Jahr 2 wird es 4 Seasons geben, wobei jede Saison drei Monate andauert. Jede Saison bringt kostenlose Inhalte, Events für alle Destiny-2-Spieler und Content, der im kostenpflichtigen Jahrespass enthalten ist.

Die wichtigsten Aussagen in dem ViDoc zur Jahr-2-Roadmap:

  • In Destiny 2 soll das „Hobby“ zurückkehren – das heißt, man soll häufiger und bessere Gründe haben als bisher, sich regelmäßig in Destiny 2 einzuloggen
  • In jeder Woche, in jedem Monat, über das ganze Jahr hinweg soll es etwas Neues zu jagen, zu tun, zu erfahren geben. Das sei der Plan für Jahr 2
  • Alles, was man aus Destiny 1 mit The Taken King, aus Destiny 2 und aus dem Community-Feedback gelernt habe, stecke man nun in Forsaken
  • In Season 4, der ersten Season von Jahr 2, soll es extrem viel zu tun geben. In der ersten Woche steht die Kampagne und Gambit im Vordergrund, in der zweiten Woche der Raid und dann gibt es noch in der Open-World allerhand zu entdecken. Zudem wird es Überraschungen, Geheimnisse und die Evolution der Träumenden Stadt geben
    Destiny 2 forsaken Dreaming City 2
  • In den kommenden Saisons starten neue Events und Rituale mit frischem Anstrich. Dabei wird es Prämien geben, an die alle Hüter kommen können, auch wenn sie nur wenig Zeit haben. Und es wird exklusive Prämien geben, für die man viel Zeit investieren muss – und Skill mitbringen muss, so Bungie
  • „Das Wichtigste, was wir mit Jahr 2 ändern wollen, ist, dass es niemals eine Content-Dürre geben wird“, so Bungie. Es werde immer etwas zu tun geben. Größere Content-Lieferungen erhält man jedoch nur mit dem Jahrespass
  • Man bekommt mit dem Jahrespass Zugang zur Schwarzen Waffenkammer, welche die besten Waffen aus dem Goldenen Zeitalter beinhalten soll
  • Zudem gibt es allerhand Geheimnisse in den kommenden Saisons zu entdecken. Beispielsweise kommt der Drifter, der Gambit-Vorsteher, mit einem riesigen Felsen an, den die Community bereits mit der Dunkelheit in Zusammenhang bringt:
destiny-2-rock
  • Destiny 2: Forsaken soll das Beste aus Destiny 2 mit dem Besten aus Destiny 1 verbinden – und so die bisher beste Destiny-Erfahrung liefern, so Bungie

Die komplette Roadmap für das Jahr 2 von Destiny 2 stellen wir hier kompakt vor.

Keine Content-Dürren mehr? Das haben wir doch schon mal gehört

Stetiger Content-Fluss: Bungie verspricht also, dass es keine Content-Dürren mehr geben wird. Bei einer solchen Aussage kommen bei vielen Hütern jedoch Zweifel auf. Denn dieses Versprechen hören sie nicht zum ersten Mal.

Bereits Ende 2016 erklärte Activisions Eric Hirshberg, dass es in Destiny 2 einen stetigen Strom an Content geben werde, der die Hüter dauerhaft beschäftigen könne. Während in Destiny 1 die Content-Lieferungen mit zu großen Abständen erschienen, habe man nun einen neuen und pfiffigen Ansatz gefunden, kontinuierlich Inhalte zu liefern, so Hirshberg.

destiny-2-barone

Dennoch klagten die Hüter über fehlende Langzeitmotivation: Im Vergleich zur DLC-Politik aus Destiny 1 hat sich in Destiny 2 aber nichts geändert. Es gab zwar mehr Events, wie die Fraktions-Rally, diese konnten jedoch nicht für Langzeitmotivation sorgen. Destiny 2 hatte zu viele andere Probleme, wie fehlende Random-Rolls oder die Casualisierung, als dass die Hüter dauerhaft ihre Zeit in Destiny 2 verbracht hätten.

Man darf also vorsichtig sein

Bereits dieses Versprechen konnte Bungie nicht einhalten – zumindest bei Weitem nicht in dem Maße, wie es sich die Hüter erhofften.

Jahr 2 hat bessere Vorzeichen: Allerdings nimmt Bungie mit Forsaken einige Änderungen vor, die tatsächlich für mehr Langzeitmotivation sorgen werde. Die Random-Rolls kommen zurück, das Waffen-System wurde überarbeitet, das PvP hat man schneller gemacht. Dies soll dazu führen, dass die Hüter gerne mehr Zeit in Destiny 2 verbringen und sich regelmäßig einloggen.

Ist ein Jahr ohne Content-Mangel möglich? Trotzdem – eine Saison dauert drei Monate im Jahr 2, das ist eine lange Zeit. Viele Hüter werden die neuen Inhalte in den ersten Wochen durchgespielt haben, da wird es für Bungie kaum möglich sein, alle Spieler dauerhaft bei der Stange zu halten.

Dass es ein Jahr lang ständig etwas zu tun geben wird – das ist nicht vorstellbar.

Destiny 2 kriegt bald schwere MGs und Bungie inszeniert das prächtig
Autor(in)
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

159
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Eddie Fast
Eddie Fast
1 Jahr zuvor

Kann es sein das bungie die schmiedewaffen bei bei bruder vance deaktiviert hat. Ich bekomme keine paradoxen Verstärker mehr.

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

hahahaha
ich tue grade etwas, was ich noch nie getan habe und nie tun wollte und nie dachte, dass ich es je tun würde.
Ich gebe meine Meinung zu einem Artikel ab, den ich nicht einmal gelesen habe. Der Titel sagt mir schon alles.

Wenn Bungie wirklich glaubt, dass ihnen das noch einer glaubt, haben die jetzt wirklich zuviel am Klebstoff geschnüffelt^^ Wie es so schön heisst, ist ja Papier geduldig. Sie können also soviele vollblumige RoadMaps aufstellen, wie sie wollen, aber daraus was werden, na wohl eher nix. Die würden uns vor Forsaken alles versprechen, damit es nur einer mehr kauft.

Es denn man hm, man nennt das simple Recyling von Design von so gut wie allen Zeugs Content – dann ja dann auf jeden Fall

Anar89
Anar89
1 Jahr zuvor

Das Problem ist einfach, man beschränkt sich zu sehr auf das Kritisieren, also das kannst du gerne tun aber ich merke das dich Bungie mehr als enttäuscht hat. Mit Zitaten wie „Geld gegen den Monitor“ versuchst du jetzt zu belegen das Bungie Geld geil ist, also viel zu teuer.

Ich habe auch langjährige Freundschaften über Destiny geschlossen die quasi bezahlt – unbezahlbar sind. Jeder der sich das Spiel kaufen will soll es doch einfach tun, warum muss man immer jedem Zitate unter die Nase reiben, warum muss immer jemand so gegen Entwickler wettern. Nur weil tausende von Menschen gegen Zucker sind und sagen, dass es ungesund ist, geht man ja trotzdem nicht in die Foren und sagt überall das Coca Cola der größte „Mist“ ist.

Mein Beitrag sollte nur den Standpunkt vertreten warum mir Destiny Spaß macht. Deine Meinung darfst du natürlich gerne äußern aber jegliches schlecht machen eines DLC´s Games etc. bevor man es gesehen hat halte ich einfach für unfair.

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
1 Jahr zuvor

Zugang zur schwarzen waffenkammer? ????

JamMamela
JamMamela
1 Jahr zuvor

Klein Bungie und ihre großen Reden ????????????

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Naja, mal abwarten. Die Roadmap und Forsaken ansich stimmen mich aber positiv. Spaß macht es seit Warmind schon.

Jojoh
Jojoh
1 Jahr zuvor

Ich muss auch sagen seit warmind hab ich eigentlich immer noch regelmäßig gespielt ich bin jetzt gerade erst angekommen wo ich normalerweise bei Osiris und so schon in zwei drei Wochen war, wo es langsam wieder was neues zu tun geben muss. Und ich hab nichtmal alle Ep Waffen oder gar die redrix mitgenommen

Jack Damon
Jack Damon
1 Jahr zuvor

Lügen Bungo Lülülü xD

40kFulgrim
40kFulgrim
1 Jahr zuvor
Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ich bleibe bei meiner Aussage von gestern; unter dem ersten Bericht bzgl. „Niemals Content Dürre“. Sie werden es nicht schaffen. Weil es vllt. auch gar nicht möglich ist es den Spielern aufgrund ihres Spielverhaltens genügend Content zu liefern. Aber Ich glaube auch generell nicht daran und finde das Bungie sich hier lieber hätte bedeckt halten sollen mit solchen Aussagen

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Bungie sollte sich mal klar ausdrücken aus welchen Fehlern man lernt. Ganz klar sagen das und das war ein großer Kritikpunkt, das und das machen wir nun. Wir wollen mehr Content bringen, wie sieht der aus, Mehr Raids oder Srikes? Mehr World Content und Events?
Diese Interviews werden von Gamern gelesen, und wir haben nun 2-4 Jahrzehnte PR Gelaber hinter uns. Sobald etwas nach zuviel PR klingt schalten wir ab, oder es CDPR und die Leute glauben einfach ersmal alles.
Wie dem auch sei, das Spiel ist selbst Solide find ich, es mangeld einfach an Fülle. Überladet es mit Content, gebt den Hütern keine Atempause. Und macht kein Destiny 3.

Niko Stacherl
Niko Stacherl
1 Jahr zuvor

Wird die schwarze waffenlammer hleich freigeschaltet? Oder erst später?

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Im Dezember, steht auf der Roadmap. Ist wohl der Name des ersten kostenpflichtigen DLCs

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Einfach nur mehr von denselben langweiligen Aufgaben ist kein Content. Die meisten Spieler sehen das wohl anders.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

In einem MMO will man sich etwas erarbeiten und nicht alles in den A**** geschoben bekommen. Wenn Dir sowas nicht gefällt hast Du D1 mit sicherheit nie gespielt.
Dieses Gefühl endlich nen God Roll deiner Lieblingswaffe zu bekommen war der Hammer.
Der Freudenschrei wenn Du endlich die Gaddel bekommen hast.
Wenn nach dem 40igsten Run VoG im Hard Mode die erste Fatebringer gedropped ist etc.

Das sind Momente die Destiny so einzigartig gemacht haben, und Bungie versucht uns dieses Gefühl erneut zu vermitteln. Ob es klappt kann man nicht vorhersagen, wir werden es in den nächsten Wochen sehen.

Aber dieses ständige rumgenörgel an Content der noch nicht mal released wurde nervt wie die Sau.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Das Rumgenörgel gehört doch bei Destiny dazu. smile
Von Bungie kommen übertriebene Versprechen, die überhaupt nicht gehalten werden können, und von den Spielern übertriebene Kritik, obwohl sie unzählige Stunden mit Destiny verbringen.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Nein kein Youtube, sondern Reddit und Social Media. Wenn es Dir nicht empfehle ich Dir folgendes:

1. Deinstalliere das Spiel
2. Lösche Deinen Disqus Account
3. Fang an CS, LoL oder Fortnite zu spielen, da passt Deine salzige Schreibweise wunderbar hin.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Ich sag nur: die Beta damals hat sich ja richtig Kacke gespielt. Total lahm.
Community meckert.
Und was hat Bungie gesagt: ja, das wäre ja eine veraltete Version und die richtige wäre dann ja gaaaanz anders und viel besser.
Und??
Einen Scheiß war es anders. wink
Ich glaube dem Haufen kein Wort mehr.

NurEinLeser
NurEinLeser
1 Jahr zuvor

stetigen neuen Content sollte es bereits in teil 1 mit Einführung des everversums geben. nicht erst mit teil 2.
und d2 sollte im vorfeld angeblich auch keine mini-dlcs besitzen sondern nur große.
aber was bungie labert ist immer schon nicht das gewesen das sie abliefern.
ganz zu anfang als forsaken noch in plaung und angekündigt war hies es ja auch das es im jahr 2 keinen seasson pass geben wird.
ok, stimmt ja auch, der heisst jetzt annual pass.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Das passiert mir nicht mehr:-)
Aber die aktuellen Spielerzahlen sind für einen Entwickler schon wichtig im Hinblick auf Erweiterungen und Nachfolger.

Max
Max
1 Jahr zuvor

Es wird nie und ich meine nie wieder so geil wie in Jahr 1. Das Spiel ist durch es ist immer das gleiche nur mit ner evt anderen Story. D2 war und ist für mich eine absolute Enttäuschung 2 Monate länger hat es nicht gedauert das Spiel komplett uninteressant zu machen.. Schade war d 1 Sucher vom ersten bis zum letzten Tag. Was ich halt dreist finde das wir für das neue dlc bezahlen müssen! 100 Euro für nur Rotz und jetzt schon wieder Geld reinstecken? Ich hoffe die meisten haben daraus gelernt.
RIP Destiny ruhe in Frieden

Mik Dundee
Mik Dundee
1 Jahr zuvor

R.I.P heisst doch Ruhe in Frieden. Wieso 2x ? Naja, ich glaube nur Forsaken geb ich mir jetzt auch noch, bei den ganzen Rest und Teil 3 wird definitiv gewartet.

Jojoh
Jojoh
1 Jahr zuvor

Zuerst einmal du warst von Destiny 1 von Anfang bis ENDE da? Ok wusste nicht das Destiny 1 Server abgeschalten sind und man gezwungen ist auf Destiny 2 umzusteigen. Und in wiefern ist das dreist für neuen dlc content zu zahlen? Das ist völlig normal? Aber auch gut.

Marvin
Marvin
1 Jahr zuvor

Hahahahhaa made my day.
Das wird Bungie nie schaffen NIEMALS.
Es seidenn Bungie bring mal richtigen Grind ins spiel. Sprich mal 2 Wochen farmen für ein Titel etc.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Hier wäre ich auch sehr vorsichtig!

Im groben ist es wieder genau 1 Jahr mit 2 Erweiterungen, wo genau sieht Bungie dann das stetige?

Bis jetzt sieht es so aus wie immer seit 4 Jahren.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

3 Erweiterungen*

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Die müssen einfach regelmäßig Events raushauen. Die Eisenbanner Belohnungen müssen beschränkt werden. Ich fand es in Destiny 1 besser das man bestimmte Waffen nur bekommen kann wenn man das Event nicht verpasst hat. Jetzt gehe ich und Suchte 2 Tage durch und habe quasi alles was es bei Lord Salami in der ganzen Season geben wird.
Wöchentlich wechselnde Vendor Rolls die man nur bei denen bekommen kann. Das Rufsystem bei den Fraktionen muss wieder eingeführt werden etc.

Klar sind das sind alles Sachen die es schon gab und für viele wäre das vielleicht ein Schritt zurück, aber wir haben uns damals alle gefreut als wir die IB Rüstung nach 3 Eisenbannern komplett hatten. Ich spiele seit 6 Wochen am Rechner und ich habe in 2 IBs alle Waffen, alle Ornamente und alle Rüstungen freigeschaltet und ich habe Eisenbanner nur nebenher gespielt.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Events, die altbekannten Inhalt lediglich neu anstreichen, sind in meinen Augen kein neuer Content. Die Fraktionsrally ist das beste Beispiel dafür: Das war eine reine Beschäftigungstherapie, aber mitnichten frischer Content. Und wenn sie jede Woche ein anderes Event mit jeweils irgendeinem Lootpool aus Reskins bringen, das wertet das Spielerlebnis für mich nicht auf.

Neue Raid-Trakte, Strikes, Gebiete, abwechslungsreiche und umfangreiche Quest mit einzigartigen Belohnungen (à la Wisper)… sowas verstehe ich unter echtem „Content“.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Das wird sich mit den Random Rolls ein bisschen ändern. Aber das komplette Token Sammelsystem muss angepasst werden immer wieder Lost Sectors laufen nervt.

Bobby
Bobby
1 Jahr zuvor

Ganz allgemein gesagt stehe ich Forsaken mittlerweile eher positiv gegenüber. Die Versprechungen von Bungo sind allerdings lächerlich. Die lernen echt wenig aus Ihren Fehlern…

Was ich allerdings noch lächerlicher finde, ist die Tatsache, dass Forsaken den Gamescom Award für das beste Addon/DLC bekommen hat. Das Ding ist nicht mal veröffentlicht und bekommt schon Awards, bevor die Mehrheit (aka wir die Gamer) das Spiel über einige Wochen ausgiebig testen konnten, um dann eine „fundierte“ Kritik zu äußern.

Macht aus meiner Sicht leider überhaupt keinen Sinn..

Mik Dundee
Mik Dundee
1 Jahr zuvor

Dazu kommen noch fremde Federn, mit dem mann sich schmückt. Hier ein Auszug von mein MMO.

Content durch Gastarbeiter: Die Video-Dokumentation zu Forsaken beginnt mit der Aussage von Project Lead, Scott Taylor: Jetzt habe man die Möglichkeit, die man vor Jahren nicht hatten, mit Leuten außerhalb des Studios zusammenzuarbeiten, um die beste Version von Destiny zu finden. Das ist ein Code für: „Endlich haben wir die Hilfe, die wir schon bei Destiny 1 gebraucht hätten.“ Es scheint also klar: High Moon Studios werkelt da kräftig an der Story von Forsaken mit und entlastet Bungie.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

-EDIT-

Habs gefunden, ist halt der erste Kostenpflichtige DLC, stand ja in der Roadmap.

-EDIT Ende-

„Man bekommt mit dem Jahrespass Zugang zur Schwarzen Waffenkammer, welche
die besten Waffen aus dem Goldenen Zeitalter beinhalten soll“

Weiß man schon was die Schwarze Waffenkammer genau ist? Ist das die Kollektion der Jahr 1 Waffen welche man gesammelt hat, oder ist das etwas was noch nicht enthüllt wurde?

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Ach, sind wir schon soweit angekommen? Was soll das bedeuten mit dem jahrespass und die besten Waffen? Bedeutet das etwa, dass Leute die „nur“ die Erweiterung kaufen, die besten Waffen nicht bekommen? Sehe ich da eine unelegante Pay Wall? Sie geben sich nicht einmal Mühe ihre ungehobelten Aktivitäten zu vertuschen. Dreistigkeit setzt sich wohl durch.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ähhhm hast Du meine Frage gelesen?? Ich wollte Infos und keine Spekulation über versteckte Kosten anheizen.

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Ja, das habe ich. Aber mir ist das relativ was du schreibst oder nicht. Du bist Mittel zum Zweck. Ich möchte nur meine Meinung äußeren und dafür reichen mir Stichworte wie „Schwarze Waffenkammer“ und „Jahrespass“.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
1 Jahr zuvor

Bungie wird die Spieler dazu “ motivieren“ die Dlc’$ zu kaufen, ob es mit Licht lvl bei Eisenbanner oder Prüfung der 9 ist, oder …..
Das ist der Strategie.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Im Vidoc wurden doch kleine Inhalte/Ausschnitte von der Waffenkammer gezeigt. Es handelt sich dabei um ne Erweiterung der Story.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Nein die Sammlung der Jahr 1 Waffen kommt schon am 4.9.

Die Schwarze Waffenkammer ist irgendeine Aktivität die du mit dem Annual Pass frei schaltest.

gferl
gferl
1 Jahr zuvor

Mich stört eine gewisse Contentdürre gar nicht so. Da kann man dazwischen auch mal was anderes spielen.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Ein wenig OT ^^ – Meine Eindrücke: Der gestrige Test-Abend hat alles in allem Spaß gemacht. Die
neuen/alten/neuen Waffenslots sind gewöhnungsbedürftig, gerade weil man
erstmal schauen muss, welche Waffe Kinetik- und welche Energieschaden
macht, aber es ergeben sich viele schöne neue
Kombinations-Möglichkeiten. Auch der Granatwerfer ist endlich wirklich
stark (getestet mit „Highlight des Spiels“ im PvE + PvP). Im PvP musste
(und muss ich noch immer) komplett umdenken. Die Graviton-Lanze trifft
man aktuell scheinbar nicht mehr oft. Sie ist, im Vergleich zur
Konkurrenz, nun nicht mehr so OP. Ich hatte ein paar Matches gebraucht,
um eine Kombi zu finden, die gut funktioniert. Schrotflinten erweisen
sich im Nahkampf als unverzichtbar. Zum Snipern bin ich (leider) noch
immer zu doof. Da muss ich mehr üben, da man wirklich außergewöhnlich
oft im PvP weg gesnipert wird. Es gab gestern ganze Teams, die nichts
anderes taten und auf diese Weise ganz übel dominieren konnten. Die habe
ihren Sniper-Pulk nur kurz verlassen, um unsere Synthesen einzusammeln. Sehr demotivierend. Da müssen sich noch Konterstrategien entwickeln. Wenn dich
nämlich zwei oder drei Sniper auf einmal auf´s Korn nehmen, kannst
direkt den Hut nehmen. ^^ Ist aber stark Mapabhängig. Die Dämmerung erschien mir sehr…leicht. Da wird sicherlich noch gedreht. Auch öffentliche Events liefen irgendwie wesentlich einfacher, wenn man immer mit Pumpe unterwegs sein kann und die Heavy zusätzlich böse reinhaut. Was mich
allerdings total angefressen hat: Warum wurde, mit der Raiden-Flux, ein
weiteres Jäger-Exo generft? Jetzt macht sich die Verlängerung der Super
kaum mehr bemerkbar. Sinnlos! Generell hatte ich den Eindruck, die
Arcstrider-Super ist verkürzt worden. Kann das Jemand anhand seiner
Erfahrungen bestätigen?

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Raiden-Flux generft? Das höre ich zum ersten Mal. ???? Hab zwar Dienstag damit gespielt, mir fiel aber nix auf. Soweit ich weiß stand davon auch nix in den Patchnotes.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Davon steht auch nichts drin aber gestern war meine Super, trotz Fluxrüstung, sehr schnell leer. Das bin ich garnicht mehr gewohnt. Bisher konnte ich die Löst-Sector-Bosse Solo über den Yordan prügeln. Gestern war damit ganz schnell Schluss. Ein Bug? ????

Maxstar91
Maxstar91
1 Jahr zuvor

Haben die Lost Sector Bosse nicht einfach mehr Lebensenergie als zuvor? Vlt daher der Eindruck?

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Achso? Das ist an mir vorbei gegangen. Naja, ich werde das bei Gelegenheit nochmal testen. Vielleicht trügt der Eindruck. Im PvP hatte ich aber auch den Eindruck, die Dauer sei generell gesenkt worden. Na schauen wir mal. ????

Nemesis1104
Nemesis1104
1 Jahr zuvor

ging mir gestern im EP genauso, gefühlt ist es jetzt gleich lang ob mit oder ohne Raidenflux…

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Vielleicht funktioniert der Perk momentan nicht nich. Mal schauen wie es nach dem Day-One-Patch aussieht.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Das mit der Raiden-Fluxs kann ich nicht bestätigen. Meine Super hielt vorgestern gefühlt genauso lange.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Ich hatte gestern den gegenteiligen Eindruck. Meinem Kumpel ging es ähnlich, als ich ihn nach seinem Eindruck fragte!? ???? Ich spiele mit dem Jäger eigentlich nur noch das Funkenmariechen und das ist mir schon beim ersten Zünden der Super beim Sector-Boss aufgefallen!?

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Dein Eindruck ist auch richtiger als meiner. Die Superdauer ist tatsächlich reduziert. Sobald du aber von der Fluxs den Buff dreimal gestackt hast und diesen hälst, dann hält die Super wieder ewig. Läuft der Buff aus ist die Super sehr schnell wieder beendet.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
1 Jahr zuvor

Ich muss es mit R.flux bestätigen,wobei ich nicht weiß, ob es ein Bug ist ?
Würde da was angekündigt ?

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Angekündigt wurde es definitiv nicht. In den Patch notes steht zumindest nichts darüber. sad

CandyAndyDE
CandyAndyDE
1 Jahr zuvor

Weil ich seit Tagen wieder Genörgel lese, dass man für alte Waffen nochmal bezahlt:
Wenn ich mich so an die Zeit mit Halo erinnere, da hat niemand genörgelt, wenn das Assault Rifle oder die Magnum aus Halo 1 wieder dabei waren.
Man bezahlt doch für die Story und die neuen Gebiete. Die einzelnen Waffen sind doch mehr Goodies als Content. Die werden ja auch nicht als super awesome Neuheit bezeichnet, sondern es wird lediglich gesagt „Die Waffen kehren zurück“.
Kann das Genörgel irgendwie nicht so richtig nachvollziehen.

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Naja… als Goodies würde ich Ausrüstung und Waffen jetzt nicht bezeichnen, aber vielleicht haben wir da eine andere Definition und meine kognitive Auffassung müsste gewaltig gestört sein. Aber der Hype um Rüstungen und Waffen waren (meiner Meinung nach) der größte Hype in Destiny 1 und meiner Auffassung nach der Grund warum die meisten Leute überhaupt erst spielen.

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

Das kann man so sehen bei Singleplayer Spielen. Die sind so aufgebaut, dass jedes Spiel in sich geschlossen ist und du somit auch immer eine neue Story erlebst. Da baut das ja auch aufeinander auf und man bekommt dann halt auch Waffen, die man aus der Vergangenheit kennt. Würde dann ja auch Loretechnisch passen.
Bei D2 muss man das ganze aber um einiges kritischer sehen. Am Anfang wurde uns ein Spiel versprochen, mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Destiny ist ein shooter MMO. Sag mal den Leuten von WOW oder sonstigen MMO’s, dass die alle Ihre Waffen verlieren, die Sie sich teilweise hart erspielen mussten, nur um diese Waffen dann in den nächsten Erweiterungen wieder nachgeschoben zu bekommen.
Uns wurde bei D2 release gesagt, dass wir alle unsere Waffen aufgrund des Angriffs verlieren und jetzt bekommen wir sie alle nach und nach wieder. Loretechnisch ist das für mich auch irgendwie mehr als fragwürdig.
Ich finde es aktuell auch nicht schlimm, aber das man sich drüber aufregen kann, finde ich schon nachvollziehbar.

Chief
Chief
1 Jahr zuvor

LSHMSFOAIDMT

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Ich glaubs dann wenns soweit ist

tripletreiber
tripletreiber
1 Jahr zuvor

Ich habe das Gefühl, das alles was wir für D2 verkauft bekommen haben, eigentlich DLCs für D1 waren.
Und jetzt bekommen wir unsere Waffen und Rüstungen aus D1 als DLC für D2 wieder, gegen Bezahlung versteht sich. Ich sag nur ‚Respekt‘ an bungo, Hausaufgaben gemacht. Kontent zwei mal verkaufen ist halt besser als ein Spiel zu entwickeln das die Gamer von Anfang an gut finden und das genug Kontent enthält.

Nun, auch ich habe den DLC geordert, in der Hoffnung das D2 endlich das wird was uns versprochen wurde.

ItzOlii
ItzOlii
1 Jahr zuvor

Ich habe für das anstehende Jahr 2 auf jeden Fall ein besseres Gefühl als noch bei D1, die Roadmap sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus und wenn bei den Inhalten die Qualität stimmt dann erwartet uns wohl ein abwechslungsreiches Jahr mit kurzen Content Dürren, im Vergleich zu D1 dazumal.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Kommt das jetzt eigentlich für PC auch?? Eher nicht, oder?

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Also bungie hat sich ja in der Vergangenheit, was solche Aussagen angeht, als sehr zuverlässig herausgestellt….. nicht. Wieder einmal leere Lippenbekenntnisse, was aber nicht schlimm ist, da meine Leidenschaft für dich bereits erloschen ist bungie.

Theiss
Theiss
1 Jahr zuvor

wieso haben die eigentlich alles das aus d1 rausgenommen, d2 rausgebracht, nur um es uns jetzt für, wie ich finde, viel geld wieder zu verkaufen? So sehr ich destiny auch liebe und alles, aber fühl ich mich da nicht zurecht verarscht? das soll kein hate sein oder so, nur ein grundlegender gedanke der mich seit den ganzen ankündigungen zu forsaken beschäftigt. Alles das, was jetzt kommt, gab es genau so schon mal, random rolls, schnelleres pvp, größerer Tresor, etc etc, das hat man alles rausgenommen, und uns dann d2 verkauft. jetzt packen sie wieder alles rein, verkaufen uns das als innovation und wollen dafür wieder den vollpreis eines spiels? Ich bitte um Meinungen die mich von meiner sicht abbringen, weil eigentlich möchte ich mich nicht verarscht fühlen sondern forsaken genießen xD

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Sehe ich ähnlich, daher ist die Brücke zwischen mir und bungie zerstört. Finde ich sogar fast schade, da ich das Spiel mal echt mochte und mir eine schönere Zukunft für das franchise gewünscht hätte.

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Moin,
soweit ich weiß hat die Community danach geschrien, deswegen auch die Änderung an den Waffenslots.
Eigentlich wollten Sie ja die Casual-Schiene fahren, aber da gab es einen großen Aufschrei.

Draeth
Draeth
1 Jahr zuvor

Das mag zwar wahr sein, aber fairer Weise muss man auch sagen, dass Sie das alles von vorn herein haetten beibehalten sollen ????‍♂️ man haette auf D1 aufbauen und nicht 10 Schritte zurueck gehen sollen. ????‍♂️ In sofern fuehlt man sich schon zurecht ein bisschen verarscht. ????

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Das neue Waffensystem wurde ja eingeführt, weil es viele Beschwerden über die Meta und das Balancing im PvP gab,
(eigentlich wurde ja eine Seperate Balance von den Spielern gefordert, die losgelöst vom PvE ist), es wurde aber ein anderes System entwickelt.
Jetzt fehlen den Spielern die Random-Rolls und so weiter.
PvP war zu Laggy – Spieler zahl wurde reduziert.
->Spieler sind unzufrieden, wollen 6v6 Modi.
Würde Bungie ein Abstimmungssystem einführen,
wäre es evtl. besser, sonst sieht man nur die
Personen die unzufrieden sind.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Es gibt ein Abstimmungssystem. Nennt sich Spielerzahlen;-)

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Also müssen wohl alle deutsche mit der aktuellen Politik zufrieden sein?
Wir haben ja Bevölkerungszahlen, denen das nicht gefällt, die werden schon auswandern. grin

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Thema etwas weiter verfehlt.

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Es kann sein, das einige Spieler voll zufrieden sind, aber auch mal ne Pause von Destiny einlegen( ein anderes Spiel ist draußen, evtl. aus persönlichen Gründen keine Zeit), das Bedeutet aber nicht, das man das Spiel nicht mag.
Es gibt unzählige Spieler die nicht zufrieden waren, aber dennoch gespielt haben.
Die Spielerzahl sagt halt nichts darüber aus, was einem einzelnen Spieler an dem Spiel nicht gefällt.
Allein an der Spielerzahl wirst du das nicht festmachen können.
Ich z.B. habe Diablo 3 gerne gespielt, hab auch zwischendurch wieder über Monate täglich gespielt, dann aber wieder Monate lang nicht. Nur weil ich nicht Spiele sagt es nichts darüber aus, ob ich damit zufrieden bin oder nicht.

Nur weil wenige noch Diablo 2 spielen, heißt es nicht, dass das Spiel schlecht ist.

Wenn aber Bungie beim Login eine Abstimmung zu der TTK macht, ob diese zu hoch ist, kann Bungie diese Daten auswerten.

Spielerzahlen allein sagen halt nichts konkretes aus.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Völlig richtig. Die Spieler hören aus verschiedenen Gründen auf oder legen Pausen ein.

Bei Destiny 2 ging das aber sehr abrupt. Pd9 spielte dann auch noch kaum einer. PVP und PVP war/ist unheimlich zurückgegangen. Auch in der öffentlichen Wahrnehmung hat es kaum noch eine Rolle gespielt. Das sollte doch bei einem MMO oder GAS wirklich nicht so schnell passieren. Bungie hatte da ja auch Verglecichszahlen zu D1.
Es war, denke ich, ziemlich klar für Bungie das etwas nicht stimmte. Was genau haben sie dann aus der Com erfahren.

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

Sorry, und wieder einer der ein Singleplayer Spiel mit einem MMO vergleicht. Im Allgemeinen auch als Casual bezeichnet wink (nicht böse nehmen). Auf solche Leute wurde D2 auch gezielt ausgerichtet, nur leider hat sich das auf lange Sicht nicht ausgezahlt und die Leute die Jahrelang D1 als MMO gezockt haben sind sauer gewesen. Natürlich ist ein MMO schlecht, wenn die Spielerzahlen rapide zurück gehen, oder es ist einfach nicht mehr auf der höhe der Zeit und schlichtweg alt. Da man nicht sagen kann, dass Destiny schon verbraucht und alt ist, wird da wohl der andere Grund für die geringen Spielerzahlen sprechen.
Da gibt es aber das beispiel von WOW wo das Spiel gut ist und die Spielerbasis, trotz des hohen alters, noch ziemlich stabil ist.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Singleplayer-Spieler = Casual? Unsinnige Pauschalierung.

Davon abgesehen im konkreten Fall nicht unbedingt zutreffend: Diablo 3 ist zwar kein MMO, aber auch kein SP – es kann zu viert gespielt werden. wink

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

pvp *losgelöst* vom pve, würde so viele probleme (los-)lösen
grin
sagen so viele, schon so lange

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Wenn die mit der Casual-Schiene dauerhaft Erfolg gehabt hätten, hätte die Community schreien können wie sie will. Es wäre nichts geändert worden.

Die Wahrheit ist, dass es sich zwar sehr gut verkauft hat, aber nach kurzer Zeit die Spielerzahlen stark gesunken sind. So lässt sich natürlich nichts im Everversum verkaufen und für Forsaken und D3 wird es so auch schwer. Bungie hat gemerkt, dass so ein Game nicht ohne intakte, aktive Community funktioniert, und das sind nunmal nicht die Casuals. Daher wird alles unternommen um den Kern zurückzuholen.

Erkenntnis: Es gibt diese Änderungen/“Rückschritte“ um weiterhin Einnahmen zu generieren und nicht, weil die Com geschrien hat.

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Falls du einen Job hast,
gehst du dahin um deine Kunden zufrieden zu stellen oder um Einnahmen zu generieren?

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Thema knapp verfehlt.

Neku3005
Neku3005
1 Jahr zuvor

Das hat eine Wechselwirkung, aber ich verstehe was du meinst.

Andi
Andi
1 Jahr zuvor

Genauso ist es auch. Die Frage ist ob es eben ein Versuch war der nach hinten losgegangen ist, oder Kalkül!? Die meisten die so richtig angepisst sind behaupten Letzteres, ich bin mir da nicht so sicher. Nehme es daher eher mit einem Schulterzucken hin und genieße Forsaken, das wäre dann auch mein Rat.

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

Das ist wirklich schön mit welch Unbekümmertheit und Naivität du durchs Leben laufen kannst. Du bist fast wie ich, nur das ich es richtig einzusetzen weiß. Dir fehlt die Performance, mein Junge.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

D2 war eher aus der Not geboren. Zeitdruck und schlechte Entscheidungen. Ich würde nicht denken, dass es Kalkül gewesen ist alles rauszulassen um es dann später wieder häppchenweise zurück zu bringen.
Die haben einfach Kacke gebaut und versuchen jetzt ihre Fehler zu beheben, damit das Franchise weiter leben kann. Ohne die ganzen Änderungen würden doch die Verkaufszahlen von Forsaken eine Katastrophe werden.

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Um dir dieses gefühl zu nehmen: die random rolls, waffen slots, pvp gabs für jeden kostenlos mit dem patch am dienstag dafür mustest du nichts zahlen.
Dass das ganze 1 jahr gedauert hat ist trotzdem scheisse und auch ich finde man wäre besser bei d1 geblieben und hätte dlc content geliefert

Genjuro
Genjuro
1 Jahr zuvor

Wenn das ein Punkt sein sollte, dann hast du natürlich absolut recht.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Diese schwarze Waffenkammernummer hört sich zumindest saugeil an.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

dacht ich mir auch ^^
aber was genau es damit auf sich hat.. weiß noch keiner soo genau, oder?
zumindest hab ich zum ersten mal davon gehört bzw gelesen bis dato

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Hört sich ein wenig nach buy2win an, wenn die besten Waffen über den anualpass erhältlich sind.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

bei einem spiel, wo es im endeffkt nur einen winner geben kann, nämlich ein NPC namens Tess~, kann es gar kein „buy2win“ geben ^^
…ne jetz im ernst, also sollten die waffen der black chamber (viel) besser als der rest werden, wäre der nächste shitstorm definitv da^^

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Glaub ich auch.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Auch keine Ahnung. Klingt aber toll.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Return of the black hammer?!?!

Andi
Andi
1 Jahr zuvor

Ein Haufen reskins… mit schwarzen shadern drauf… wink

Anar89
Anar89
1 Jahr zuvor

Ich kann jeden verstehen der Enttäuscht ist, selber habe ich damals die Destiny Collectors Edition gekauft, mich mit meinem Bungie T-Shirt Stundenlang hinter das Spiel geklemmt. Destiny 2 war für mich anfangs selber etwas knapp und auch hier muss wieder jeder selbst entscheiden ob er erneut einem Entwickler eine Finanzspritze gibt.

Anfangs wollte ich mir Forsaken auch nicht holen, da ich den Fehler gemacht habe mir die Beiträge derer durchzulesen, die anscheinend einen ziemlichen Hass auf die Bezahlstrategie von Bungie haben. Stell dir die Frage warum dir die anderen sagen sollten warum du etwas nicht kaufen oder unterstützen solltest, macht es dir weiterhin Spaß = ja – kaufen / nein – nicht kaufen.

Das Dir (ich bin mal so frei) der Vergleich nicht gefällt verstehe ich aber ein Spiel mit dem Wert von essen und trinken zu vergleichen war nicht mein Anliegen. Eher wollte ich speziell auf Genussmittel eingehen z.b. Alkohol, Zigaretten.

Jetzt schweife ich vom Thema ab:

Ja natürlich könntest Du dann jede Woche ein neues Spiel kaufen, wenn Dich das glücklich macht, wenn es Dich glücklich macht jeden Tag eine Packung Zigaretten zu Rauchen obwohl du weißt das es schlecht für Dich ist und damit den Hersteller unterstützt, wird dich daran auch niemand hindern.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Ich bleibe in der Hinsicht vorsichtig und habe keine großen Erwartungen. Den Pass habe ich jetzt auch noch nicht gekauft. So eine Content-Dürre ist für mich persönlich eigentlich kein Riesenproblem, ich sehe das dann positiv – Zeit für andere Spiele oder Sachen. Es gibt ja aber auch die Sichtweise auf die Aussagen von Bungie. Und wenn das wieder nicht so hinhaut, dann haben sie wieder etwas versprochen und nicht gehalten, was man ihnen definitiv ankreiden kann und wird. Ein Urteil wird man sich eh erst bilden können wenn die DLCs kommen.

Moons
Moons
1 Jahr zuvor

Sehe ich genauso – gerade Warmind hat mir wieder gezeigt, dass ich von Mai-August viel weniger zocke. Da braucht es im Sommer keine riesigen Events.

Aber es ist natürlich besser, wenn trotzdem was zu tun ist. Man muss einfach sehen, wie umfangreich die DLCs werden.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Jau.
So oft wie die Verbalkeule ausgepackt wurde und nichts dahinter war, da darf man ehrlich gesagt heute nichtmehr getriggert werden. Man sollte sich einfach denken ,,ok, lasse labern, das können Sie ja“ statt sich wieder total darüber aufregen.
Abwarten, Taten statt Worte Gebühr schenken.

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Zu Beginn nicht. Ich erinnere mich noch an die Stunden die ich Drehmetall, Heliumfilamente, Geistblüthen und Relikteisen an meinen Farming-Spots abgefarmt habe.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Auf der Venus gab es damals eine angesagte Tour um effizient die Kisten abzufarmen.

Loki
Loki
1 Jahr zuvor

Man wird sehen, ob das wieder nur Marketing Geblubber sein wird. Ich hole mir erst mal nur Forsaken und dann den Annual Pass wenn es mich bockt.

Aktuell macht das Spiel wieder mehr Spaß.

Levian
Levian
1 Jahr zuvor

Sorry dieser Vergleich hinkt. Ich kann nur unterschreiben was Anar89 geschrieben hat, mir geht es genau so. Es ist ein Hobby für mich, perfekt um in den Feierabend zu starten 3-4 die Woche für ein paar Stunden und das ist es mir allemal wert. Und ja, ich war von den letzten beiden DLCs mehr als enttäuscht.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

„…Alles, was man aus Destiny 1 mit The Taken King, aus Destiny 2 und aus dem Community-Feedback gelernt habe, stecke man nun in Forsaken..“

Genau so was haben sie auch vor dem D2 Release erzählt…
Wie hieß es damals auch noch: „man wüsste jetzt, wie es geht“.
Öhm…jo…

Loki
Loki
1 Jahr zuvor

aber jetzt wissen sies wirklich, ich schwöreeeeeeeeeeee. Zumindest wissen sie es jetzt, wenn sie es wieder verkacken können sie das Franchise in die Tonne stecken, zumindest werden die Zahlen nicht so wie erwartet sein.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Das hab ich mir auch gedacht ;-))

Dumblerohr
Dumblerohr
1 Jahr zuvor

Dann brauchst du schon keine Winterreifen auf den Sparrow machen xD

Dumblerohr
Dumblerohr
1 Jahr zuvor

Ich erinnere mich noch an die Aussage der Entwickler zum Dark Below Trailer damals: „We heard what players wanted. The wanted more“
Haha
Aber egal kann ja nur besser werden. In der Zeit ohne Content spielen wir halt RdR2

Anar89
Anar89
1 Jahr zuvor

Also meine Meinung zu Destiny 2, hat sich nicht verändert.

Es ist und bleibt ein gutes Spiel, jeder der Abends für 3-4 Stunden abschalten will kann sich mit Freunden online treffen einen Strike, PVP etc. machen. Selber habe ich Destiny 2 jetzt vor 1-2 Wochen wieder angefangen, um die Kriegsgeist Kampagne vor dem neuen DLC zu beenden und habe hier sicherlich schon wieder an die 20 Stunden Spielspaß gehabt ( Kampagne ist natürlich durch aber die Protokolle und Sammelbares gibt es ja auch noch ). Ich hatte in Destiny noch nie eine „Contentdürre“ da ich es immer in Maßen genossen habe.

Das neue Forsaken DLC habe ich mir jetzt für die 39 € gekauft, warum fragt Ihr euch? Es wäre genauso wie wenn ich mit Freunden Abends etwas trinken gehe und 40 Euro für Drinks ausgebe (für wenige Stunden), so zocke ich halte für viellelicht ca. 30 Stunden mit meinen Freunden.

Also mein Fazit, jeder muss wissen wofür er sein Geld ausgibt, wie viel Zeit er in ein Spiel stecken will. Wenn jemand jeden Tag die Zeit hat 10 Stunden Destiny 2 zu spielen wird der Content eben schnell durch sein. Diesen Zockern (und ich war auch mal so) rate ich hier Abends zu einem guten Buch, bzw. genießt die viele anderen Dinge die da draußen auf euch warten und dann wenn Ihr mal wieder etwas spielen wollt macht es eventuell auch wieder mehr Spaß.

Grüße Anar89

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Wollte mir Destiny 2 neu holen habe destiny 1 gespielt….was würdes du mir raten soll ich es auf der ps4 oder auf dem pc holen?

Moons
Moons
1 Jahr zuvor

So gut das Spiel auf dem PC auch ist .. spiel es dort, wo du mehr Freunde hast, mit denen du es spielen kannst. smile

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Ja glabe hast recht den die meisten spielen es halt auf ps4

bacuya
bacuya
1 Jahr zuvor

Anbieten würde es sich aus rein finanzieller Sicht momentan auf der PS4. Dort bekommst du das Grundspiel im September als PSPlus Mitglied geschenkt (Mitgliedschaft brauchst du ja eh zum online zocken). Auf dem PC sind die spielerzahlen aktuell glaub ich auch nicht so der Kracher.

swisslink_420
swisslink_420
1 Jahr zuvor

Auf der Ps4 ist D2 im moment gratis für psplus Kunden (=

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

^^dachts mir auch grad xD… evor paar min die mail bekommen mit den september spielen..

die erhoffen sich dadurch wsl doch einiges an einnahmen,
denn bei ps plus wirds wsl ’nur‘ d2 ohne dlcs geben.. oder?

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Ok danke wusste ich nicht….kann man die beideren erweiterung plus forsaken zussamen bekommen oder muss man alles einzelnd holen kostet ja dann viel oder

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Destiny auf pc oder ps4 holen?

sipt
sipt
1 Jahr zuvor

auf PS4 kriegst Du es jetzt ohne DLC umsonst mit PS plus… Zum ausprobieren ideal, ich würde es mir jetzt grad nicht auf PC kaufen.

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Oh danke wusste ich nicht

Genjuro
Genjuro
1 Jahr zuvor

Spielst du lieber 30FpS mit Controller oder „unendlich“ Frames (je nach PC) mit Maus und Tastatur? Nein ich sage nicht PC Masterrace………das ist eine ganz normale Frage.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

PC.
warum? ganz einfach: weil es D2 auf dem PC gibt wink

hast allerdings x-freunde, die es auf der playsi zocken.. dann dort
;P

Alderrusse
Alderrusse
1 Jahr zuvor

Das ist eine Frage die nur du dir beantworten kannst.

Ich habe Jahre lang D1 und D2 auf der Playsi gespielt aber bin mit Warmind umgestiegen. Nicht weil ich mit dem Controller nicht klarkomme, Story etc. Spiel ich am Pc immernoch mit Controller, eher weil ich gerne meine Spiele in maximaler Schönheit erlebe.

Destiny 2 ist für mich auf PC ein komplett anderes Spiel (genug Rechenpower vorausgesetzt)

Aber sei dir bewusst. Wenn du einmal die 120+fps Marke gespielt hast wird es schwer wieder auf 30Fps zurück zukommen wink

Mag sein das die Player Base auf PS4 deutlich größer ist, dennoch habe ich weder Probleme mit Pvp noch mit Raids bezüglich der Gruppenbildung.

Lg

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

auf pc?
-ja
warum?
-spiel es und du weißt warum

;D

(story etc spiel ich btw auch sehr gerne mit controller, oder pve sachen im allgemeinen
..eigtl kann man ja mehr oder weniger mit beidem gleichzeitig zocken^^)

Alderrusse
Alderrusse
1 Jahr zuvor

Ja das stimmt. Dieser fliegende Wechsel zwischenden Eingabe Geräten ist mal richtig gut umgesetzt!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

ep genau das mein ich :))
gerade pve, pvp wird dann eh eigtl immer mit MT gezockt und man hätte meist keine zeit beim snipen zb dann kurz auf MT zu switchen, außer man ist mal zu faul bzw will lässiger im sessel flexen.. dann wird auch mal mit gamepad gezockt im pvp,
aber im pve zu geil… der fliegende wechsel wie du so schön sagst smile

Torres
Torres
1 Jahr zuvor

Danke für die antworten….

Also auf dem Pc könnte ich mit einer viel besseren grafik spielen da ich ein sehr guten rechner habe….Die frage ist ob ich da spieler für die raids usw finde habe zur zeit nimanden der es mit mir auf pc oder ps4 zocken würde, ich würde mir leute suchen die frage ist ob man auf pc genügend und schnnel spieler findet…..auf ps4 ist es leichter oder?

Alderrusse
Alderrusse
1 Jahr zuvor

Wie gesagt, bisher noch keine Probleme mit der Spielersuche gehabt.

Und wenn du keine Mates und auch noch nen fetten Rechner hast, wäre die Entscheidung für mich mehr als eindeutig!

Aber probier es doch auf beiden System mal aus.
Ps4 ist momentan kostenlos und wenn es dir so reicht dann bleib dabei!.

Lg

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Geht echt flott das ganze smile

LUCANVOMDIENST
LUCANVOMDIENST
1 Jahr zuvor

Jedes Jahr die selben Lügen, seit Destiny 1

Liernier
Liernier
1 Jahr zuvor

Bester Titel eines Artikels auf Mein MMO ever, vor allem die letzten beiden Wörter nach dem Spiegelstrich, einfach göttlich. Hab ich mich weggeschmissen vor Lachen. ????????????

Natürlich hoffe ich, dass das Versprechen diesmal eingehalten wird, sehe das aber ähnlich skeptisch wie der Autor.

Zunächst freue ich mich auf Forsaken, danach sehen wir weiter.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

LOL, der ist gut wink

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Naja ein kleiner Lichblick, Waffen must du nur einmal hochziehen.
Immerhin ein Kleiner Ausblick dass du nicht überbäschaftigt bist.

(Achtung: Dieser Kommentar könnte Spuren von Sarkasmus enthalten)

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Das ist auch meine größte Sorge ????

Dani S
Dani S
1 Jahr zuvor

Hab am Anfang Destiny gespielt und da war irgendwie schnell die Luft raus nicht nur bei mir sondern auch bei den anderen 6 Leuten mit denen ich gespielt habe.
Am besten Warframe als alternative da gibt es immer neuen Content und das ist auch noch umsonst.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
1 Jahr zuvor

Am besten Warframe als alternative da gibt es immer neuen Content und das ist auch noch umsonst.
———————
Warframe ist ein cooles Spiel, aber umsonst ist es nicht. Es gibt immer Leute, die für irgendwas im Spiel Geld bezahlen, ansonsten würde das Spiel in der Form nicht existieren. Luft und Liebe alleine hat noch kein Entwicklerstudio am Leben erhalten.

Der Gary
Der Gary
1 Jahr zuvor

[…]Warframe ist ein cooles Spiel, aber umsonst ist es nicht. Es gibt immer Leute, die für irgendwas im Spiel Geld bezahlen[…]

Stimmt, es kostet 0,49€ oder so im Store.
Das war es dann aber auch schon. Nur weil andere in einem F2P Titel gerne Geld ausgeben bedeutet dies nicht, dass ein Spiel nicht umsonst ist.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
1 Jahr zuvor

F2P würde nicht funktionieren, wenn die Leute nicht bezahlen würden. Ein Beispiel, wo es nicht funktioniert hat: Gigantic von Perfect World war ein F2P MOBA, was nach einem Jahr schon wieder eingestellt wurde, weil die Entwickler kein Geld eingenommen haben.

Die Entwickler sind darauf angewiesen, dass es Leute gibt, die dafür bezahlen.

Wenn niemand Geld ausgäbe, würde das Spiel überhaupt nicht existieren und du könntest es gar nicht spielen.
Du spielst es vielleicht ohne zu bezahlen, aber nur weil andere dafür bezahlt haben. Die Aussage mit dem „es ist kostenlos“ stimmt halt nicht so ganz. Verstehst du?

PS: bei Xbox Live kann Warframe übrigens für 0 € heruntergeladen werden

Dani S
Dani S
1 Jahr zuvor

Das mag sein man kanns trotzdem umsonst spielen und ja wenns mir nicht gefällt dann hör ich eben wieder damit auf.

Anders ist es da aber bei Destiny ich kauf es und weiß dann erst obs mir gefällt. Gefällts mir nicht dann hab ich halt 30 Euro zum Fenster rausgeschmissen

Kevin&shannon Pomplun
Kevin&shannon Pomplun
1 Jahr zuvor

OT: An alle mal ne frage und vllt ist es auch nur Wunsch denken. Aber kann es möglich sein, das es das letzte Wort so nicht mehr geben wird, sondernals Beispiel die Pikass als kat den Perk fächerfeuer bekommen könnte? Ich hab auf reddit mal gesehen das ein dataminer angeblich diesen gefunden hat und im Last stand Trailer hat cayde ja mal kurz so geschossen, wollte mal eure Meinung zur Möglichkeit hören.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Die Perks der Pikass sind ja schon bekannt, also nein, Fächerfeuer hat sie nicht. Vielleicht kriegen wir irgendwann die Last Word wieder oder eine neue Exo mit gleichem Prinzip, aber bisher ist da meines Wissens nach nichts weiter zu bekannt.^^

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Les mal was er geschrieben hat.
Fächerfeuer als Katalysator.
Das ist schon was anderes wenn man es so drauf hauen könnte und auch ne interessante Theorie.

Kevin&shannon Pomplun
Kevin&shannon Pomplun
1 Jahr zuvor

Ich selber würde mir das letzte Wort mehr als alle anderen wünschen, aber es war so ne generelle Überlegung, als KAT für Pikass oder eine andere Handfeuerwaffe wobei die Pikass hier der Last Word am nächsten kommt

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Stimmt, das mit dem Kat hab ich komplett übersehen. ^^“
Aber ich finds schwierig davon auszugehen, weil Cayde im Trailer so schießt. Da gings ja mMn eher darum dass das ganze Actionreif aussieht und ihn als den harten Gunslinger zu zeigen, der er ja ist.
Was nicht heißen soll, das ich mich über nen Last Word nicht freuen würde… ^^

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Jau, das denke ich auch. Er feuert halt immer so.
Wird wohl Wunschdenken bleiben sad
Dear Last Word… we miss you.

Kevin&shannon Pomplun
Kevin&shannon Pomplun
1 Jahr zuvor

Ja klar und gut inszeniert ist es Aufjedenfall aber ich hoffe so oder so dass das letzte Wort eine Rückkehr feiert oder zumindest eine ähnliche Waffe mit dem Perk daher ist es auch reines Wunsch denken. Aber unmöglich ist mir bungie ja nichts wink

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Das sieht einfach besser aus und wurde deshalb so im Trailer animiert. Der Perk würde den Revolver sowas von OP machen, das würde 24 Stunden später eh wieder generft werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.