Darum finde ich es gut, wie Guild Wars 2 gerade das Spiel verbessert

Am 28. Mai möchte Guild Wars 2 neue “Quality of Life”-Änderungen ins Spiel bringen. Diese reihen sich in eine Vielzahl von Anpassungen ein, die in den letzten Monaten bereits durchgeführt wurden. Unser Autor Alexander Leitsch findet das Anpacken alter Systeme sehr positiv.

Guild Wars 2 feiert im August den siebten Geburtstag. Im Laufe der Zeit veralten Spiele und das merkt man dem MMORPG auch an. Doch seit April 2018 überarbeiten die Entwickler viele alte Systeme. Und das gefällt mir sehr gut.

Am kommenden Dienstag soll es weitergehen. Dabei scheint die neuste Änderung eigentlich sehr unspektakulär.

Was erwartet uns im kommenden Patch? Für den Patch am 28. Mai sind kleine Anpassungen an Ausrüstung mit auswählbaren Attributen geplant.

Wenn ich Aufgestiegene Schmuckstücke mit der Währung Winterbeeren gefarmt habe, dann hatte diese Ausrüstung bestimmte Werte zur Auswahl. Diese beschränkten sich bisher auf die Erweiterung Heart of Thorns.

Doch nun wird alles vereinheitlicht. Egal woher die von mir gefarmte Ausrüstung stammt, die auswählbaren Werte passen sich dem Stand meines Accounts an. Würde ich nur Path of Fire besitzen, dann könnte ich auch nur diese Werte und die des Grundspiels nutzen. Natürlich besitze ich alle Erweiterungen und kann entsprechend auf alle Werte zugreifen.

Dabei gibt es jedoch drei kleine Ausnahmen:

  • Hergestellte Rucksäcke
  • Rüstungs- und Waffenbelohnungen aus Elite-Spezialisierungssammlungen
  • Attributkombinationen, die im Zusammenhang mit Schlachtzügen und Fraktalen stehen

Soweit so unspektakulär. Sieht man diese Änderung jedoch im Zusammenhang mit den vielen weiteren Anpassungen, dann ergibt sich langsam ein Gesamtbild.

Guild Wars 2 möchte einsteigerfreundlicher, übersichtlicher und auch allgemein verständlicher werden. Und mit den neusten Patches gelingt das auch.

GW2 Festung HoT

Weniger Müll im Inventar, Unterwasserkampf und Vereinheitlichung

Wo liegt der Anfang der QoL-Neuerungen? ArenaNet war lange dafür bekannt Systeme in Guild Wars 2 zu “Verschlimmbessern”. Mit der Überarbeitung im August 2014 begann man den Einstieg in das Spiel zu verbessern.

Die Entwickler entschlackten das System zu Beginn und entfernten einfach Inhalte wie den Downstate oder Elite-Fertigkeiten, um ihn erst mit späterem Level wieder freizuschalten.

Zwar wurden Anfänger jetzt nicht mehr von Inhalten erschlagen, aber plötzlich von Mechaniken überrascht, die es zu Beginn einfach nicht gegeben hat. Ich habe viele Stunden damit verbracht, Leuten zu erklären, was genau der Downstate ist und wann sie Fertigkeiten dafür erhalten.

Auch einige Änderungen wie die an den Eigenschaften habe ich immer kritisch gesehen. Um ehrlich zu sein habe ich nicht damit gerechnet, dass ArenaNet nochmal die Kurve bekommt und sinnvolle Überarbeitungen einbaut.

Doch Seit 2018 sieht alles anders aus.

Quality of Life im Jahr 2018: Fast alle Neuerungen in Bezug auf Spielsysteme in 2018 wurden von den Spielern frenetisch gefeiert. Den Anfang machte das Glyphen-System im April. Damit wurde zum ersten Mal ein einheitliches System für Sammelwerkzeuge mit Bonus-Effekten geschaffen, was ich selbst in einem Podcast schon gefordert hatte.

Es folgen eine große Überarbeitung des Unterwasserkampfs, die Rückkehr vom totgeglaubten Fest der vier Winde, eine Erweiterung der Garderobe und eine Überarbeitung der Runen und Sigille.

Ich konnte mein Glück kaum fassen, packte ArenaNet doch tatsächlich viele Dinge an, an die ich nie geglaubt hätte.

Quality of Life im Jahr 2019: Dieses Jahr gab es sogar Neuerungen und Ankündigungen, mit denen ich nie gerechnet hätte. Die Anpassungen am Loot-System aus dem März, die dafür sorgen, dass das Inventar nicht mehr mit Ausrüstung zugemüllt wird, war schon ein ordentlicher Bonus.

Mein Herz erobert haben die Entwickler aber mit der Ankündigung zum Speicher-System von Builds. Dieses Feature ist zwar noch nicht im Spiel, wird aber seit dem Release 2012 heiß diskutiert.

Guild Wars 2 kündigt Inhalte an, die endlich einen alten Wunsch erfüllen

Ein langer Weg, aber ein guter

Warum QoL-Änderungen wichtig sind: Mir ist zwar durchaus bewusst, dass man mit den aufgezählten Änderungen keine neuen Spieler gewinnt und dass nur wenige Veteranen deshalb jubelnd zum MMORPG zurückkehren.

Warum waren Inhalte wie Tränke und Spielzeuge jahrelang nicht in der Garderobe? Warum ignorierte man den Unterwasserkampf so strikt? Diese und viele weitere Fragen stellten die Spieler immer wieder.

Möchte man Spieler langfristig an ein Spiel binden, dann muss dieses auch einige Komfort-Funktionen und vor allem ein einheitliches System haben. Und genau das fehlte Guild Wars 2 über viele Jahre.

Der richtige Weg: ArenaNet hat für mich einen richtigen Weg eingeschlagen. Regelmäßige Story-Episoden wie jetzt der Ewige Krieg, zusätzliche Inhalte wie Fraktale und Raids, regelmäßige Balance-Patches und viele Anpassungen alter Systeme.

Alleine in den ersten 5 Monaten gab es 9 größere Updates für Guild Wars 2, darunter auch das Reittier Kriegsklaue für das WvW. Doch der Weg ist noch lange nicht komplett gegangen. Es fehlen wichtige Updates wie das Allianz-System oder eben die Build-Templates.

Doch wenn ArenaNet da weiter am Ball bleibt, dann hat Guild Wars 2 für mich noch eine lange Zukunft, auch und gerade weil alte Systeme immer wieder überarbeitet werden.

Wer etwas Neues zu Guild Wars 2 sehen möchte, sollte unbedingt die neue Karte spielen:

Darum loben Spieler die neue Map in Guild Wars 2: „Eine der besten überhaupt“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KohleStrahltNicht

Das Spiel war zu Anfang toll aber irgendwann fehlte die Itemspirale.
Man wurde gefühlt nicht stärker , trotz höherwertiger Ausrüstung.
Dazu waren die Erweiterungen viel zu schwer……

AYW

lol gehts noch… viele Spieler finden GERADE DAS von absoluter Bedeutung von GW2
sich sein Legendary gear zu erfarmen dauert eine ganze weile je nachdem ob du es über Pvp, Wvw oder pve erfarmst …. falls du aber darauf stehst das du dir immer wieder neues Gear nach einem update/addon/erweiterung neu erfarmen mußt steht dir der markt offen für andere Spiele
Guild Wars 2 ist das einezige Spiel auf dem Markt wo man auch einfach mal andere Klassen im Pvp testen kann ohne sich irgendwas erfarmen zu müßen… find ich absolut klasse und das PVE in diesem Spiel ist eines der besten was du findenst… ständig neue Erweiterungen der living story hält die Leute bei Laune … falls dir das aber zu schwer ist empfehle ich dir einer Gilde beizutreten, dann wirds viiiiiiiiiiiiiiiel einfacher.

Sven Böttcher

Guild war 2 hat sich entwickelt und wird immer mehr anspruchsvoller für neue Spieler! Ich empfehle eine Gilde für neue Spieler!

Luigee

F2P Müll

curry-meister

F2P? vorher bekommste das denn F2P?

Vallo

Das Grundspiel und der Rest? ????‍♂️

Harndrang Monster

gw2 wird besser und besser! freut mich mit abstand einfach bestes mmo auf dem markt

NoSFa

Der große Wurf ist das doch wohl eher nicht… Gerade mit der Himmelsschuppe Ein Zeitliches Limit? Mit einem Zeitlichen Limit? Ehhh… Was passiert beim nächsten Addon?
Das Gleiche? 5 min am Tag spiel bar? Schaffst eine Mission nicht
Pech!? Da fragt man sich ob man da wirklich die richtigen Leute
gefeuert hat! Von dem aufwand mal zu schweigen… Ich finde es
wirklich gut das man nicht gleich alles hinterhergeworfen bekommt,
aber mal im Ernst man kann es auch übertreiben! Und Iden Reichtum
bei den aufgaben ist auch sehr sehr fraglich! X mal das Ei versuchen
zu brüten an einer richtigen stelle zb Lava? Nicht genug Maggi für
die Suppe darum das ganze mehrfach wiederholen? Oder dem EI erzählen
von seiner Geschichte? Ja ich schau auch jeden Abend hinunter zu
meinen Beinen und erzähl denen was OMG!

hcp

Ist das Mount spielentscheidend? Wohl sicher nicht. Warum du gleich mit Vergleichen kommst, die mal RICHTIG absurd sind, will ich schon garnicht mehr hinterfragen. Tut mir echt leid, dass du dein Mount nicht in 3 Stunden hattest. lel

NoSFa

Das was ich geschrieben habe bezieht sich NICHT nur auf das Mount. Sondern Allgemeinen zustand von wegen (Darum finde ich es gut, wie Guild Wars 2 gerade das Spiel verbessert)
Den meine Meinung ist Momentan das die Entwicklung negativ und nicht positiv ist…

AYW

bitte hört auf mit dem Timegate quatsch … Anet hat bereits kommentiert das Sie diese Art nochmals überdenken und die Himmelsschuppe wurde bereits im timegate bereich “generft” damits schneller geht …. ich finds voll in Ordnung das man mal nicht alles an einem tag erspielen kann und die leute danach sofort off gehn um aufs nächste kapitel living story zu warten

Badoldy

Tja … was andere gut finden treibt wiederum welche in die Flucht. Wie mich :/ Veränderungen sind gut und schlecht. Sicherlich sind wir uns einige, dass einige Punkte verbessert wurden sind.

Dennoch wurde auch vieles, meiner Meinung nach, in eine Richtung entwickelt, die mir nicht zusagt. Das Spiel bleibt weiterhin eins der besten und fairsten MMO´s auf dem Markt.

Gruß

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x