Darum loben Spieler die neue Map in Guild Wars 2: „Eine der besten überhaupt“

Am 14. Mai wurde die neuste Guild Wars 2 Story-Episode veröffentlicht. Mit ihr kam auch das neue Gebiet Drachensturz ins Spiel. Und dieses Gebiet hat es den Spielern wirklich angetan: Einige sagen, Drachensturz sei eine der besten Maps in Guild Wars 2 aller Zeiten.

Was ist das Besondere an Drachensturz? Die neue Karte, die mit dem Patch „Ewiger Krieg“ zu Guild Wars 2 gekommen ist, erhält aktuell viel Lob. Dabei werden drei Besonderheiten in den Vordergrund gestellt:

  • der Aufbau der Events
  • das Nutzen der Beherrschung
  • die wunderschöne und abwechslungsreiche Optik

Die Kombination dieser drei Eigenschaften sorgt im Reddit für einen regelrechten Hype. Die Spieler überschlagen sich mit Lobpreisungen.

So bezeichnet der Reddit-Nutzer One-Dos-San-Chaar den Drachensturz als eine der best designten Karten in Guild Wars 2.

Screenshot des Melandru-Gebiets von Drachensturz

Eine Mischung aus Silberwüste und Widerstand des Drachen

Was ist das Besondere an den Events im Drachensturz? Aufgrund ihrer Event-Struktur zählen die Silberwüste und der Widerstand des Drachen zu den beliebtesten Karten des MMORPGs, obwohl ihr Aufbau sehr unterschiedlich ist.

Der Nutzer MartRane bezeichnet Drachensturz als eine Mischung dieser beiden Karten. Es gibt Außenposten, an denen viele kleine Events zu erledigen sind, ähnlich wie in der Silberwüste.

Gleichzeitig bekämpft man am Ende der Event-Kette gemeinsam aus unterschiedlichen Positionen einen Alt-Drachen, vergleichbar mit dem Widerstand des Drachen.

Der Alt-Drache Kralkatorrik in der neuen Karte

Gibt es gute Belohnungen auf der Karte? Ähnlich wie in der Silberwüste erhält man für das Erledigen von Events Schlüssel. Mit diesen kann man nach Abschluss der Event-Kette Truhen öffnen und Loot erhalten. Darin findet ihr seltene Materialien, Champion-Taschen und mehr.

Außerdem erhält man für den Sieg über alle Champions der Events die Brust-Rüstung des neuen Nebelscherben-Sets.

Die neue Nebelscherben-Rüstung

Alle Beherrschungen auf einer Karte vereint

Seit Heart of Thorns und der Lebendigen Welt Staffel 3 gibt es viele verschiedene Beherrschungen wie das Gleiten, das Nutzen von Hüpfpilzen oder die Essenzen des Eichenherzens. Doch meistens wurde diese Beherrschungen nur in der dazugehörigen Episode genutzt.

So ist es im Drachensturz: Das neuste Guild Wars 2 Gebiet hingegen nutzt so gut wie alle im Spiel vorhandenen Beherrschungen. Und an vielen Stellen lohnt sich der Einsatz sogar.

Mehr zum Thema
Braucht Guild Wars 2 wirklich den Nachfolger Guild Wars 3?

Das liegt daran, dass sich die Karte in drei getrennte Zonen teilt. Im Dschungel-Abschnitt der Karte lohnen sich Hüpfpilze und Essenzen des Eichenherzens, da die Karte vertikal aufgebaut ist.

Aufgrund ihrer Größe lassen sich auch Ley-Linien und die Thermorohre gut nutzen. Kombiniert mit den Reittieren und dem Gleiten, was sich sowieso überall einsetzen lässt, wird so fast jede Beherrschung des Spiels genutzt.

Das finden auch die Spieler gut, wie der Beitrag von sparcoevo beweist. Sein Lob an ArenaNet für das Zurückbringen der Beherrschungen ist aktuell der Reddit-Thread mit den zweitmeisten Upvotes.

Der Brennende Wald – Ein weiterer Teil von Drachensturz

Neues Reittier und die nächste Legendäre Waffe

Das steckt drin im neuen Patch: Neben der Karte dürft ihr euch auch auf weitere Neuerungen mit dem Patch „Ewiger Krieg“ freuen. Ein Highlight ist das neue legendäre Großschwert Exordium, welches euch von der Fansite Guildnews in einem Video vorgestellt wird.

Auch das neue Reittier Himmelsschuppe, zudem wir euch bei MeinMMO noch einen Guide veröffentlichen werden, ist ein absoluter Hingucker.

Wie lief das letzte Quartal für Guild Wars 2 nach den Entlassungen im Februar? Wir verraten es euch:

Mehr zum Thema
So starteten die MMORPGs Aion, Blade & Soul und Guild Wars 2 in das Jahr 2019
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.