CoD Warzone: Twitch-Streamer befreit sich aus Gulag, verliert aber gegen das BattleNet

Der Twitch-Streamer summit1g hat sich die neue Warzone zu Call of Duty: Modern Warfare angeschaut. Dabei starb er zu Beginn der Runde, konnte aber über das Gulag wieder zurückkehren. Dann jedoch besiegt ihn das BattleNet.

Was ist passiert? Der Streamer Jaryd ‘summit1g’ Lazar widmete sich auf Twitch dem neuen Call of Duty: Warzone, einem Battle Royale zu Modern Warfare, das erst am 10. März erschienen ist.

In dem angesprochenen Match wird er zuerst getötet und landet zusammen mit Mitspielern im Gulag. Aus diesem Gulag können die Spieler sich zurück ins Spiel kämpfen. Nach seinem Ausbruch wird er zurück in die Welt entlassen und darf erneut mit dem Fallschirm abspringen.

Doch kurz nach der Landung minimiert sich sein Spiel plötzlich. Zuerst vermutet der Streamer, dass sein Spiel abgestürzt ist. Doch der wahre Grund war das BattleNet, das just in diesem Moment ein Update durchführen wollte.

Bis sich das Spiel wieder geöffnet hatte, war summit1g bereits erneut besiegt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Twitch-Streamer wird richtig sauer auf das BattleNet

Wie reagiert summit1g darauf? Nach seinem Tod im Spiel teilt der Streamer ordentlich gegen das BattleNet aus:

Wurde aus dem Spiel getabbt, weil das Programm, dass das Spiel ausführt, beschließt, mir mitzuteilen, dass es ein Update gibt. Suck my dick, Dude!

Warum zwingt es das Spiel zur Minimierung? Es ist mir scheißegal, ob es ein Update gibt. Sag mir das, wenn ich nicht in einem Spiel bin.

Ist euer Programm nicht schlau genug, um zu wissen, dass ich in einem Spiel bin, dass die verdammte Anwendung benutzt?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Sein Frust ist bei den Sätzen deutlich hörbar. Doch das hielt ihn nicht davon ab, noch viele weitere Stunden in Warzone zu verbringen. Sein Livestream dauerte zu diesem Zeitpunkt bereits 2 Stunden an und er lief noch 13 weitere Stunden.

Kuriose Situation im Gulag: Neben dem Tod war auch die Situation im Gulag zuvor bereits sehr kurios. So landete summit1g zusammen mit einem Mitspieler im Voice-Chat in der Arena.

Der Twitch-Streamer konnte den Kampf zwischen seinem Freund und einem fremden Spieler von oben verfolgen und Tipps geben, die seinen Mitspieler wieder ins Spiel zurückbrachten.

Außerdem blieb für summit1g selbst kein Gegner mehr übrig, sodass er zum Ablauf des Countdowns ohne Kampf wieder mitmischen durfte.

Der Twitch-Streamer ist generell bekannt dafür viele Shooter zu spielen und auch mal darin zu scheitern:

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jackfu

Wow, was für ein kurioser Artikel.

Mike

Ja hab das mit dem BNet auch gehabt allerdings hat sich bei mir das Spiel nicht minimiert. Wäre doch nen Beitrag wert “Spieler findet Trick damit sich das Spiel bei BNet Update nicht minimiert” .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x