10 wesentliche Änderungen in CoD Warzone, die euch nach dem Pacific-Update erwarten

Am 08. Dezember kommt das große Pacific-Update von Call of Duty: Warzone. Das ist das bisher größte Update des Battle Royale und mit dabei ist eine neue Map, frische Grafik und eine langersehnte Überarbeitung des Anti-Cheat-Systems. MeinMMO zeigt euch die wichtigsten Änderungen in einem schnellen Überblick.

Was ist da los? Über 1,5 Jahre nach dem Start des kostenlosen Battle Royale Call of Duty: Warzone steht die erste, große neue Map an: die pazifische Vulkan-Insel „Caldera“.

Doch das sogenannte „Pacific-Update“ ist mehr als ein reines Content-Update. Es ist eine Neuausrichtung. Grafik, Anti-Cheat, Gameplay-Mechaniken – vieles in Warzone wird angepasst und damit ihr wisst, worauf ihr euch da einlasst, fassen wir die wichtigsten Änderungen in je ein paar Zeilen zusammen und zeigen euch Links mit weiterführenden Infos.

Update 08. Dezember – 17:40 Uhr: Die neue Map ist online. Sollte es noch zu Problemen kommen, helfen wir euch in unserem Liveticker zum Release. Leider ist nun auch bekannt, dass es keinen FoV-Slider auf den Konsolen geben wird.

Update 08. Dezember – 13:00 Uhr: Die Patch Notes für das Pacific-Update sind online und auch das erste Gameplay zur neuen Map lässt sich schon finden.

Es stellt sich heraus, dass Warzone doch nicht komplett auf die Vanguard-Engine wechselt und dass der Anti-Cheat-Treiber erst später zu uns kommt. Wir haben die Infos im Artikel aktualisiert.

Wollt ihr erstmal mehr über den Ablauf des Updates wissen und wann Warzone für 12 Stunden nicht spielbar ist, dann findet ihr hier alle wichtigen Infos.

1. Neue Map „Caldera“ mit frischem Setting

Erstmals wechselt Warzone seine große Karte und siedelt über vom grauen Verdansk im Kalten Krieg zur grünen Insel Caldera im Weltkrieg. Die neue Map ist mit der alten Karte kaum vergleichbar – nur bei der Größe ähneln sich das Urlaubs-Paradies und die Ostblock-Stadt Verdansk.

Außerdem gibt es einen kleinen Zeitsprung wie damals bei der Einführung von „Verdansk ’84“. Allerdings geht es dieses Mal in das Jahr 1944.

Ihr braucht euch aber keine Sorgen machen, dass eure „modernen“ Items nichts mehr wert sind – alle Waffen aus Cold War und CoD MW bleiben im Spiel und auch eure Operator könnt ihr weiterhin nutzen.

Mehr Bilder, einen Größenvergleich und den ersten Trailer von Caldera findet ihr in unserem Artikel zur neuen Map:

Alles zur neuen Pazifik-Map in CoD Warzone – Release, Bilder & Größe

2. Neue Story dreht sich um „Nazi-Jagd“

In den 6 gemeinsamen Seasons mit Cold War ging es um die Jagd auf den Top-Spion „Perseus“, der auch schon in der Kampagne von Cold War das Thema war. Die Season-Story haben wir euch hier kurz zusammengefasst.

Auf Caldera jagt ihr ebenfalls wieder Fieslinge – dieses Mal geht es jedoch um Nazis. Einige Funktionäre sind vor der drohenden Niederlage des Zweiten Weltkriegs geflüchtet und haben sich dafür unter anderem die malerische Pazfik-Insel Caldera ausgesucht.

Ein gealterter Captain Butcher (bekannt aus CoD: WWII) erklärte den Helden von Black Ops in einem Bunker unter Verdansk, dass seine Jagd zusammen mit der Taskforce: Trident auf Caldera begann:

Neuer Trailer zeigt den Beginn der Story von CoD Warzone mit Vanguard

Ein zweites Cinematic zeigt Captain Butcher zusammen mit 3 Soldaten der Taskforce Trident auf dem Weg nach Caldera. Der ungemütliche Trip zeigt, dass die Bewohner der Insel nicht gerade glücklich über das Eintreffen der Spezialeinheit sind:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie es dann weitergeht, erfahrt ihr jedoch erst mit dem Start der ersten gemeinsamen Live-Season von Warzone und CoD: Vanguard.

3. Warzone bekommt ein Grafik-Update

Update 08. Dezember – 13:00 Uhr: Die Grafik bleibt zum großen Teil so, wie ihr sie kennt. Das gilt auch für das Movement und die Waffen. Zwar scheint die Optik generell besser zu sein. Aber eine Umstellung auf die Grafik von Vanguard gibt es nicht.

Eine sehr spannende Änderung: Warzone bekommt ein fettes Grafik-Update und wechselt auf die Engine von CoD: Vanguard.

CoD Warzone: Die besten Grafik-Einstellungen für mehr FPS am PC

So ganz ist noch nicht klar, welche Auswirkungen das haben wird. Änderungen beim Movement sind denkbar und auch das generelle Spielgefühl kann sich dadurch deutlich von der „alten“ Warzone unterscheiden. Auch die Wirkungsweisen von Perks wie „Geist“ könnten sich dadurch ändern.

Im Bereich des Möglichen wäre aktuell jedoch auch ein reines optisches Update. Die Warzone bleibt dann in großen Teilen, wie ihr sie kennt, sieht aber hübscher aus und braucht wohl dank „Texture-Streaming“ auch weniger Speicherplatz.

Wollt ihr euch ein wenig Gameplay des neusten CoDs ansehen, binden wir euch hier ein Video des deutschen CoD-YouTubers „Fantou“ sein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

4. Gameplay-Anpassungen bringen neue Mechaniken

Obwohl noch nicht alle Details zur Grafik-Umstellung und Anpassungen beim Gameplay bekannt sind, haben die Entwickler bereits einen kleinen Einblick zugelassen. Hier die ersten Anpassungen:

  • Gulag gibt euch bessere Waffen
  • Loadouts lassen sich erst später kaufen
  • Ihr könnt durch flaches Wasser laufen
  • Es gibt Gas-Kanister und Gas-Masken-Anpassungen
  • Neue Aufträge bieten frische Mechaniken

Zudem sprachen die CoD-Macher auch schon über kleinere Buffs und Nerfs für Ausrüstungen. Dadurch ist bekannt, dass der Herzschlag-Sensor im Spiel bleibt, es also keine komplette Umstellung auf das Ausrüstungs-System von Vanguard gibt.

Mehr über die Änderungen beim Gameplay haben wir euch hier aufbereitet:

5 kommende Gameplay-Änderungen in CoD Warzone, mit denen keiner gerechnet hat

5. Knapp 40 neue Waffen ab Tag 1

Wie im letzten Jahr bei der Integration von Cold War kommen alle neuen Vanguard-Waffen ins Spiel. Das sind beinahe 40 Schießeisen. Sobald das Pacific-Update online ist, könnt ihr die neuen Waffen im normalen Battle Royale verwenden. Mit dabei sind:

  • 7 Sturmgewehre
  • 6 Maschinenpistolen
  • 4 Leichte Maschinengewehre
  • 3 Scharfschützengewehre
  • 3 Marksman Rifles
  • 4 Schrotflinten
  • 5 Pistolen
  • 4 Raketenwerfer

Wollt ihr mehr über die Waffen von Vanguard lesen und ein paar Tipps, welche Knarren ihr für Warzone vorbereiten solltet, dann schaut hier vorbei:

6. Flugzeuge machen die Insel unsicher

Warzone bekommt neue Fahrzeuge und mit dabei sind Flugzeuge, die ihr selbst durch den Himmel steuert.

Zwar sind die Flieger im normalen Battle Royale noch nicht aktiv, doch mit dem Start von Warzone: Pacific gehören auch „Dogfights“ zum Repertoire des Battle Royale.

Passend dazu kommen auch „Anti-Air-Trucks“ ins Spiel. Mit diesen Fahrzeugen habt ihr eine effektive Waffe gegen die tödlichen Flieger.

Die neuen Fahrzeuge gibt es jedoch zum Start exklusiv im Modus „Vanguard Royale“ und bisher ist noch nicht bestätigt, dass die Flieger auch im normalen Battle Royale unterwegs sein werden.

Den ersten Schnipsel Flieger-Gameplay könnt ihr im Launch-Trailer von Caldera begutachten:

CoD Warzone zeigt Trailer zum Pacific-Update mit Flugzeugen und Gameplay

7. Vanguard bekommt eigene Spielmodi

Neben dem normalen Battle Royale gibt es besondere Modi, die auf das neue Vanguard zugeschnitten sind. Zum Start der Season 1 gibt es dafür das „Vanguard Royale“:

  • Nur Waffen aus Vanguard sind erlaubt
  • Flugzeuge und die Anit-Air-Trucks sind verfügbar
  • „Moderne“ Items sind nicht erlaubt
cod warzone vanguard royale regeln

Die Modi konzentrieren sich auf den neuen Content der Season 1 und dem Pacific-Update. Später soll auch eine angepasste Version von Beutegeld ins Spiel kommen – „Vanguard Plunder“. Wollt ihr also die neuen Flugzeuge ausprobieren, dann schaut euch zuerst die Vanguard-Versionen der Modi an.

Mehr zu CoD: Vanguard in der Season 1 findet ihr hier:

CoD Vanguard & Warzone: Große Season 1 startet am Mittwoch – Alles zu Release und Content

8. Anti-Cheat soll für ein sicheres Battle Royale sorgen

Mit dem neuen Anti-Cheat-System „RICOCHET“ möchte Warzone aufräumen und die Probleme mit Hackern und Cheatern im Spieler in den Griff bekommen. Das System besteht aus 4 Teilen:

  • Serverseitige Analyse-Tools
  • Verbesserte Untersuchungsprozesse
  • Erhöhung der Konto-Sicherheit
  • Kernel-Treiber auf dem PC

Der Kernel-Treiber kommt allerdings doch erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Sobald das Pacific-Update durch ist, profitiert ihr von allen Teilen des neuen Anti-Cheats und so läuft auf dem PC dann ein Kernel-Treiber nebenbei mit, wenn ihr Warzone spielt.

Mehr Hintergründe zu RICOCHET und Antworten zum PC-Treiber findet ihr in unserem Übersichts-Artikel:

CoD Warzone hat bald ein neues Anti-Cheat-System – Das ist „RICOCHET“

9. Neue Arten von Events angekündigt

Darüber ist noch nicht allzu viel bekannt. Jedoch sollen die Entwickler nach der Überarbeitung der Warzone-Engine mehr Möglichkeiten bei der Erstellung und Durchführung von besonderen Live-Events haben. Ein Leak deutet beispielsweise ein Vulkan-Ausbruch an (via Twitter).

Es soll regelmäßige Season-Events geben und dazu zeitlich begrenzte Events mit besonderen Spielmodi. Ob die geringe Content-Dichte aus dem ersten Jahr der Warzone damit behoben werden kann, muss sich noch zeigen. Doch die Entwickler machten deutlich, dass sie nun mehr Möglichkeiten haben und diese auch nutzen wollen.

Das erste Live-Event der Season 1 ist übrigens ein Feiertags-Event. Die Details dazu gibt es aber noch nicht,

cod vanguard warzone event festive favor
Ein Bild vom ersten Live-Event „Festive Fervor“.

10. Ungeklärte Fragen: Next-Gen & FoV-Slider

Bis kurz vor dem Release bleiben weiter Fragen zu den Konsolen-Versionen offen:

  • Keine klare Aussage für Versionen auf PS5 und Xbox Series
  • Unklar, ob der FoV-Slider auf den Konsolen kommt

Besonders die Sache mit dem FoV-Slider auf den Konsolen ist für mich persönlich sehr wichtig und auch eine Version für die Next-Gen-Konsolen würde sicher viele Spieler freuen. Bisher gibt es dazu jedoch keine festen Aussagen. Sobald es neue Infos gibt, findet ihr sie auf MeinMMO.

Habt ihr jetzt noch Fragen zum Pacific-Update in Warzone, dann stellt sie gern in den Kommentaren.

Quelle(n): Call of Duty
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lieblingsleguan

Gibt es schon Infos über Flugzeuge außer dem Bild?
Die Rede war mal von “Dogfights”, das abgebildete Modell ist aber eine SBD Dauntless, also ein Dive Bomber, nichts für Dogfights.
Dafür hat das Ding 2 Sitzplätze (MG Schütze hinten), könnte auch lustig werden, wenn man darin Platz nehmen kann.

Lieblingsleguan

Hab es gerade bei JGOD gesehen. Es gibt nur das eine Flugzeug und das heißt lapidar “Fighter Plane”. Ob es im Spiel ein Doppelsitzer ist, konnte ich allerdings nicht sehen.
Bin gespannt, wie sich das mit M+T spielt, meinen HOTAS kann ich vermutlich nicht nutzen… 😉
(In BF 1942 bin ich damals ganze Abende lang nur geflogen mit meinem ollen Saitek Cyborg, das war fein.)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x