Entwickler von LawBreakers schließt: Radical Heights gescheitert

Nach zwei wenig erfolgreichen Spielen wurde das Entwicklerstudio Boss Key Productions nun geschlossen. Die Server des Battle-Royale-Games Radical Heights sollen für die nahe Zukunft noch online bleiben.

Kurz und schmerzlos teilte Cliff Bleszinski gestern über Twitter mit, dass sein Studio Boss Key Productions geschlossen wurde. Das Entwicklerstudio wurde erst vor vier Jahren gegründet, war jedoch mit ihren zwei veröffentlichten Spielen wenig erfolgreich.

Kein Erfolg mit LawBreakers und Radical Heights

Welche Spiele hat das Studio veröffentlicht? Bleszinski hat Boss Key Productions im April 2014 gegründet, um den Arena-Shooter LawBreakers zu entwickeln. Das Spiel besitzt eine hohe Skill-Anforderung und ist von klassischen Shootern, wie etwa Unreal Tournament, inspiriert, eine Reihe für die ebenfalls Cliff Bleszinski verantwortlich ist.

LawBreakers Zero-G-Kampf

LawBreakers schaffte es jedoch nicht, die Massen für sich zu begeistern, weshalb sich das Studio gleich an den nächsten Titel machte.

Mehr zum Thema
LawBreakers auf dem Weg zu F2P, Studio widmet sich neuem Projekt

Laut Bleszinski hat sich Boss Key Productions „in einem letzten verzweifelten Versuch“ dem Battle-Royale-Genre zugewandt. Jedoch konnte sich auch Radical Heights nicht genug von der Konkurrenz in Form von Fortnite und PUBG abheben.

Nur ein Mal konnte sich das Battle-Royale-Spiel, das am 10. April auf Steam  in den „Extreme Early Access“ ging, aufbäumen. Bei der Notfallwartung von Fortnite am 12. April, als die Server stundenlang nicht erreichbar waren, schien Radical Heights für die Spieler eine passende Alternative zu sein.

Radical Heights

Als auch noch der bekannte Fortnite-Streamer Ninja das Battle-Royale-Spiel auf seinem Twitch-Kanal zeigte, schien das Glück für Radical Heights perfekt. An diesem Tag sahen mehr als 200.000 Leute dem Spiel auf der Streamingplattform zu, was es zum meistgeschauten Titel machte.

Mehr zum Thema
Radical Heights war der große Gewinner des Fortnite-Ausfalls

Danach konnte Radical Heights jedoch anscheinend nicht an den plötzlichen Erfolg anknüpfen. Auch nach dem Ende von Boss Key Productions sollen die Server von Radical Heights jedoch „für die nahe Zukunft“ noch online bleiben.

Was wird aus Bleszinski? Der Studiochef will nach dem Ende von Boss Key Productions in sich gehen und sich um seine Familie kümmern. Er hofft jedoch, irgendwann wieder „etwas Neues“ entwickeln zu können.

Autor(in)
Quelle(n): VG247
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.