Take Two stampft Borderlands Online ein – 150 Mitarbeiter verlieren ihren Job

Der Publisher Take Two hat sein Projekt Borderlands Online eingestellt. Bei der Schließung des Studios verlieren 150 Mitarbeiter ihren Job.

Borderlands Online sollte eine „Free2Play“-Online-Version von Borderlands für den asiatischen Markt werden. Mit der Borderlands-Franchise, wie wir sie im Westen kennen, hätte das fertige Spiel wohl nicht viel zu tun gehabt. Es war als Looby-Shooter geplant.

Borderlands-OnlinePublisher Take-Two-Interactive hat sein 150-Mann starkes Studio 2k China in Shanghai geschlossen, das arbeitete an Borderlands Online. Wie ein Sprecher mitteilte, habe man ermittelt, dass ein weiteres Investments in das Studio, bis zum Abschluss der Projekte, ganz besonders eine Fertigstellung von die Borderlands Online, keinen angemessen Ertrag geliefert hätte. Man versucht, die von der Schließung betroffenen Mitarbeiter anderweitig im Unternehmen zu beschäftigen, wenn das möglich ist.

Take Two will weiter in Asien bleiben und dort AAA-Titel für die Region produzieren: Das von Visual Concepts China entwickelte NBA 2k Online sei hoch profitabel und von der Entscheidung nicht betroffen. Auch von Civilization Online verspricht man sich einen finanziellen Erfolg.

Autor(in)
Quelle(n): VB
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.