Gearbox entfernt Borderlands 3 vorübergehend aus Epic Games Store

Der Online-Shooter Borderlands 3 ist nicht mehr als Vorbestellung im Epic Game Store für den PC erhältlich. Der Entwickler sagt, man hätte den Verkauf zeitweise ausgesetzt. Es klingt, als handelt es es sich um eine Reaktion von Gearbox auf den laufenden Mega Sale, bei dem es Borderlands 3 für 49,99€ gab.

Darum geht’s bei dem Sale: Bei dem großen „Mega Sale“ im Epic Game Store gibt es jedes Spiel im Store, das mehr als 14.99€ kostet, für 10€ weniger.

Das heißt, dass kleine Spiele wie „John Wick Hex“, die sonst 17.99$ kosten, für 7.99$ zu erhalten sind.

Es heißt aber auch, dass die großen Blockbuster-Spiele wie Borderlands 3, die noch erscheinen sollen, 10€ günstiger sind.

Statt 59,99€ bekam man Borderlands 3 in der Standard-Edition für 49,99€. Auch die anderen Editionen von Borderlands 3 waren günstiger zu kaufen.

Das scheint Gearbox nicht zu gefallen. Sie haben das Spiel jetzt aus dem Store zeitweise zurückgezogen.

Borderlands 3 Editionen Titel

Gearbox nennt keine Gründe, sagt „ist sehr bald zurück“

Das sagt jetzt Gearbox: In einem Statement zu PC Gamer sagt Gearbox: „Wir arbeiten eng mit Epic zusammen und haben vorübergehend Borderlands 3 aus dem Shop genommen. Wir freuen uns darauf, das Spiel sehr bald zum Epic Games Store zurückzubringen.

Wir werden den Preis von Spielen respektieren, die während des Mega Sales gekauft wurden.“

Gearbox nennt keine Gründe, warum man Borderlands 3 aus dem Store entfernt hat.

Alles, was wir zu Borderlands 3 wissen: Release, Klassen, Story, Kauf

Was steckt dahinter? Schon vorher hatte Paradox Interactive sein heiß erwartetes Spiel Vampire. The Masquerade – Blooodlines 2 zurückgezogen.

Es hieß, man wusste nicht so recht, was der Sale bedeuten würde. Paradox hielt es offenbar für ein schlechtes Signal, dass der Titel schon vorm Release vergünstigt zu haben ist und zog das Game aus dem Epic Games Store zurück.

Gut möglich, dass Gearbox jetzt ebenfalls so entschieden hat.

Vampire Masquerade Bloodlin 2 Screenshot

Wann kommt Borderlands 3 zurück? Ein genaues Datum nennt Gearbox nicht.

  • Gearbox sagt „very soon“
  • der Mega-Sale geht noch bis zum 13. Juni.

Die Frage ist jetzt, ob Gearbox mit „very soon“ vielleicht den 14. Juni meinen könnte.

Im Vorfeld hatte es viel Aufregung darum gegeben, dass Borderlands 3 in den Epic Games Store und nicht auf Steam kommt:

Borderlands 3: Chef erklärt den Deal mit Epic – Dabei kommt Steam nicht gut weg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caliino Calii

Und da sind sie dahin die 15-20% welche Entwickler beim Epic-Store mehr bekommen xD

Sgt. Butterbread

Was ich noch gelesen habe: dadurch, dass es ein glatter Abzug von 10$ ist, führt es wohl in manchen, besonders ärmeren, Ländern dazu, dass es ein Rabatt von bis zu 70% wird. Paradox passt seine Preise beispielsweise daran an, wie arm oder reich ein Land im Durchschnitt ist. Durch diese 10$ ist die Balance jetzt komplett im Eimer und für Paradox ist es schlicht unmöglich das wieder vernünftig zu richten. Ein Rabatt von 70% auf Vorbestellungen is einfach abartig. Deshalb zieht man es aus dem Verkauf. Epics Umsetzung war wohl einfach schlecht durchdacht, man hätte zum Beispiel anfragen können, wer bei dem Sale mitmachen möchte. So haben sie sich wieder blamiert und die Publisher haben auch was abbekommen.

Dafür

Peinliche Aktion… da versucht man sich so mühevoll als Robin Hood für Entwickler darzustellen, und dann wird einem von dem undankbaren Haufen gleich beim ersten Sale in die Weichteile getreten.

Evtl. hat der nächste Raubtierkapitalist bei seiner feindlichen Marktübernahme ja mehr Erfolg, indem er seine Exklusivdeal Knebelverträge mit einer Vollpreis für immer Garantie verbindet.

MODisatser

oh ha die Schaufel wurde zum Bagger… GG

Seska Larafey

umm.. vielleicht ist hier „Zeit“ der Knackpunkt… Wann wird Epic den Rabatt Anteil auszahlen? Sofort oder nach ein Jahr Mitgliedschaft oder sogar noch länger, vielleicht verrechnen Sie es mit anderen Service Sachen gegen, das am ende Summa sumarum = 0 entsteht? Solange fehlt halt die Rabatt Differenz den Entwicklern…

Aber ich rate nur löcher herum und kenne die kleinen AGBs nicht von Epic Store

Michael

Die 88% reichen wohl nicht. Verkauft sich wohl nicht besonders gut. Wäre man doch mal bei einer anderen Plattform geblieben.

Bindigo

Was hat a mit b zu tun? Klär mich auf.

Danny B

Gut das ihr auch erwähnt habt das epic die 10€ zahlt und das der Entwickler dadurch nicht weniger Geld bekommt. Denn sonst hätte man ja wieder vieles falsch verstehen können.

Gerd Schuhmann

Genau das hatten wir erst im letzten Artikel über den Sale geschrieben, der am 17. Mai erschien, also einen Tag, bevor der aktuelle Artikel kam:

„Der Sale wird von Epic Games veranstaltet. Der 10-Euro-Sonderrabatt kommt also direkt von Epic. Damit haben die Publisher nichts zu tun. „

Der Abschnitt findet sich im Artikel über den Rückzug von anderen Spielen aus dem Sale.

https://mein-mmo.de/problem

Dieser Artikel ist im aktuellen Artikel zusätzlich verlinkt. Wer weiterführende Informationen zu Artikeln haben möchte, der kann den Links folgen.

Es wäre wichtig gewesen, das näher zu erwähnen, wenn Gearbox explizit vom Sale gesprochen hätte. So ist das Interessante am Artikel, dass Borderlands 3 das zurückzieht, was sie dazu sagen, wie viel der Rabatt betrug usw.

Die Unterstellung, wir würden hier Epic irgendwas „unterstellen“ oder absichtlich was „Falsch darstellen“ … find ich immer anstrengend. Ich wüsste nicht, welchen Groll wir gegen Epic hegen sollten.

In einem Kommentar unter dem Artikel, also genau da, wo du kommentierst, gibt’s auch noch einen Kommentar von mir, wie ich die Aktion sehe.

Danny B

Ich bin kein epic Fan und ich sehe die Business Seite die epic hier verfolgt. Ich finde einfach bei einem solchen Thema fehlt hier einfach noch etwas. nur zu schreiben das die Spiele 10€ billiger sind und einige publisher ihre Spiele zurück ziehen für diese Zeit, dies dann mit PR Aussagen zu untermauern ist nicht genug. Aber hier müsste doch eindeutig auch mal darauf hingewiesen werden das epic eine eigentlich gute Aktion hat und publisher das aus banalen PR Gründen nicht wollen.
Außerdem sieht man es ja auch hier in den comments das nicht jeder alle eure links in einem Artikel klickt, diese liest um all Informationen zu haben.

Hammerschaedel

„banale PR Gründe“ ist auch nur eine Mutmaßung, vielleicht wollten die auch einfach nur nicht das ihr Spiel verramscht wird, oder das Käufer die das Spiel schon vor den release gekauft haben,sich jetzt verarscht fühlen weil sie den vollen Preis gezahlt haben…

Bonebanger

Bei dem Exklusivdeal mit Epic gehts es nur um den puren Profit ist ja wohl logisch, dass die Lackschuh Abteilung bei Geabox sicher nicht zu einem „sale“ einwilligt.

Erinnert mich irgendwie an den sale im Baumarkt Praktiker „Auf alles 10% *ausgenommen Tiernarung“ Nur könnte man hier sagen „10€ Rabatt auf alles *ausgenommen Titel Geldgeiler Publisher“

Aber Spaß bei seite, ich vermute die Artikel im Sale werden von Epic gesponsort, die pumpen eh gerade überall ihre Kohle rein wo es ein Loch zu stopfen gibt. Ich denke eher Gearbox sorgt sich um ihren Ruf, was auch angebracht ist bei dem Exklusiv hate und dem „etwas peinlichen“ CEO.

Bendigo

Gearbox wird vermutlich wissen das viele Gamer nicht überlegen und die Lawine los geht… Bestes Beispiel, Reddit.

Shin Malphur

Das hat eher damit zu tun, dass die großen Publisher während der Vorbestellerphase keinen günstigeren Verkaufspreis haben wollen. Wie bei den Steam-Sales tritt ein Lerneffekt bei den Kunden ein. Die kaufen dann nicht mehr zum Vollpreis, sondern warten auf den nächsten Vorbesteller-Sale. Daher absolut nachvollziehbar. Dass aber Epic ohne Absprache einen solchen Sale startet zeigt irgendwie, dass die noch nicht so viel Erfahrung mit ihrem Shop haben.

Koronus

Bezüglich VtMB2 das erinnert mich daran, dass man noch im März auf GoG Local Pricing hatte und so bei der Blood Moon Edition 10€ Guthaben zusätzlich erhielt.

Seska Larafey

Ja hatte ich auch ab und zu.

Aber hier im diesen Fall scheint wohl das „Mass“ überschritten worden zu sein, wo es auf die Entwickler zurückfallen könnte wenn es wirklich eine Preiserhöhung geben kann

in Kurz: Sie sind besorgt um ihren Ruf

Sgt. Butterbread

Naja dann gehen sie schon zu EGS, kriegen einen größeren Teil vom Kuchen und auf einmal erlaubt sich der Ladenbesitzer einfach einen Rabatt, wie Steam bei jedem Sale. So eine Frechheit. Denen passt das einfach nicht, dass sie weniger Kohle durch die Aktion kriegen. Ironischerweise lässt mich das noch mehr Abstand zum EGS nehmen. Angeblich sollte es ja auch für Gamer billiger werden. Sieht man, wie gut das klappt. Da wird dann einfach das Spiel so lange vom Markt genommen.

Seska Larafey

Das ist es ja, das Spiel ist noch gar nicht auf dem Markt. Es handelt sich hier also um „Luftbuchungen“

Paul

Soweit ich den Sale verstehe zahlt Epic den 10€ Rabatt aus eigener Kasse. Von daher sollte es gearbox egal sein ob der käufer 60€ zahlt oder ob der Käufer 50€ zahlt und epic 10€ da sie im endeffekt genau dasselbe kriegen (sie kriegen natürlich nicht die vollen 60€ aber die % die Epic und gearbox kriegen sollten in beiden fällen identisch sein).

Durch die Aktion kriegen sie also nicht direkt weniger Geld sie verkaufen vermutlich sogar mehr wenn sie es für 50€ verkaufen.

Es hat vermutlich daher nicht so offensichtliche Gründe es hat wohl eher mit etwas anderen zu tun. Beispielsweise wenn sich durch den Sale 50€ bei den leuten einbrennt warten die Leute lieber auf den nächsten 50€ sale anstelle von den unreduzierten 60€ was die Sales nach dem epic sale durchaus negativ beinflussen könnte da Gearbox wahrscheinlich keinen Sale in absehbarer Zeit geplant hat. Lange mit einem Sale zu warten macht ja bei neuen Titeln durchaus Sinn. Ich weiß ja nicht wie die return policy bei epic ist aber vielleicht ist das Problem auch das viele leute borderlands 3 returned haben um es für 50€ wieder zu preordern was auch kosten aufwerfen würde.

Seska Larafey

Vielleicht decken sich nun Fans mit der Rabatt Aktion so mit dem Spiel ein das sie am ende ein Verlustgeschäft wird? Aber ich habe gelesen das der unterschied von der Rabatt Aktion von Epic bezahlt wird?

Ich verstehe es auch nicht so ganz, es sei den am ende wenn das Spiel erscheint bekommt es eine Preiserhöhung

Amazon z.b. stellt auch ein Dummy Preis rein für ein Spiel das noch in Entwicklung ist… Aber Sie setzten es hoch ein und erstatten dann die Differenz wenn der Preis niedriger wird wenn es erscheint. andersherum wird ein Schuh daraus oder?

Ich habe kein BWL oder so studiert

Gerd Schuhmann

Ich glaube das Geheimnis ist einfach, dass Epic Games so schweineviel Geld mit Fortnite verdient hat, dass die keine Ahnung haben, wo sie mit dem Geld hinsollen.

Sie setzen grade aggressiv ihr Geld ein, um sich als Player in allen Fronten für die nächsten Jahre festzusetzen, um eine starke Position zu haben, wenn der Hype um Fortnite abflaut:

– die pushen das Entwickler-Team von Fortnite
– die bauen ihre Firma aus
– die promoten eSports und Social Media
– die pushen ihre Unreal Engine gegen Unity und werben da Entwickler-Teams ab
– die machen Partnerschaften mit SpatialOS und knallen da Geld in „Fonds“ rein
– die bauen ihre Store weiter auf, kaufen sich Exklusiv-Titel und geben Rabatte

Die Frage bei Epic ist gerade: „Wir haben so wahnsinnig viel Geld kurzfristig verdient -> Wie können wir das einsetzen, damit wir langfristig besser dastehen?“

Aus der Warte ist zu erklären, was sie machen. Denen geht es gar nicht darum, jetzt mit dem Epic Games Store Geld zu verdienen – sondern die wollen damit in 5 Jahren Geld verdienen und jetzt alles dafür tun, um die Basis zu schaffen.

Man muss sich halt klar machen: Wenn Epic eine gute Idee zu Weihnachten für einen Skin hat, dann verdienen die damit Millionen und das mit minimalem Investment. Der Erfolg von Fortnite skaliert wahnsinnig gut und mündet direkt in den Gewinn.

Hunes Awikdes

Ich bin auch gespannt, ob das auch so endet, wie bei den Saudis mit ihrem Öl und ihren aufgeschütteten Inseln, auf die keiner mehr will.

Seska Larafey

Ich wollte auch schon einige male schreiben was Epic machen würde wenn in Fortnite ihre Spieler weglaufen würden

Aber das könnte schnell falsch verstanden werden

Da scheint wirklich jemand Gedanken zu machen wie sie auf so was vorbereiteten

Wrubbel

Langfristiges Denken????????bin gespannt wann Steam darauf anfängt zu reagieren.

Ein Punkt hast du mMn übersehen. Epic hat gerade die jüngste Generation von Gamern am Wickel. Also die sonst zukünftigen Kunden von Steam. Wenn es Epic gelingt diese dauerhaft an ihren Store zu binden, wird der Punkt kommen, wo Epic Steam dann vollkommen an Marktmacht überlegen ist.

Seska Larafey

Da ist was dran…

Theojin

Aber nur, wenn plötzlich alle Gamer über 25 plötzlich und unerwartet sterben oder aus anderen Gründen aufhören, Spiele zu kaufen. Denn von denen besitzen die meisten ein gutes Portfolio an Spielen auf ihren Steam Accounts.

Das Problem mit Epic ist in meinen Augen einfach nur, daß man eine extrem aggressive Strategie fährt, und dabei auf den eigenen Ruf und ein Stückweit auch auf die Gamer scheißt.
Und Rabattaktionen sind schon toll, vor allem wenn die Studios dann anfangen, ihre Spiele direkt bis ein, zwei Wochen nach Aktionsende aus dem Store zu nehmen.

Da ich schon seit Jahren keine Musthave Titel mehr gesehen habe, die exklusiv in irgendwelchen Shops waren, werde ich auch nach wie vor das Jahr warten und mir die ganzen Epic Exklusivdinger dann fertig gepatcht und für die Hälfte des Preises bei GOG oder Steam holen. Einzig die Gratisgames bei Epic greife ich ab ( die sind zwar bisher durch die Bank weg für mich eh nur Schrott, aber hey, kosten ja nix ), aber dort Geld zu lassen ( wo Epic außerhalb dieses Sales noch nicht einmal billiger als Steam ist ), fiele mir derzeit im Traum nicht ein.
Aber ich mag ja auch Fortnite, bzw. BR nicht wirklich, da schließt sich der Kreis dann.

Wrubbel

Du verstehst mein Gedankengang nicht. Egal was mit den Steamnutzern passiert, solange es Epic mit Fortnite schafft die neuen jungen Gamer an sich zu binden und auch zu halten, bekommt Steam keinerlei Neukunden. Ergo kommt der Zeitpunkt, wo Epic Steam einfach überholen wird. Ob es so Eintritt, weiß ich natürlich nicht. Mir auch egal mich interessiert als Ps4ler weder der PC noch Fortnite, da mir BR überhaupt nicht mein Genre ist. Ich finde diesen Konkurrenzkampf hoch interessant und bin auf den Sieger gespannt.

Store

Du bist Epic egal. Das hört sich zwar hart an, aber die wollen nicht die Spieler, die jahrelang bei Steam waren überzeugen zum Epic Store zu wechseln, sondern die wollen versuchen, die jüngeren Spieler dazu zu bewegen, den Epic Store zu bevorzugen und auch nach Fortnite noch weiterzunutzen. Das ist auf lange Sicht gesehen deutlich besser.

sonämlich

Genau! Epic ist die „alte“ Gamergeneration fast schon egal. Die wollen die neuen Generationen in den Store locken. Das sieht man auch schon an den kostenlosen Spielen alle paar Wochen. Erwachsenen Spielern sind die Spiele mehr oder weniger egal, weil sie sich eh alles kaufen können was sie möchten, aber für jüngere Spieler ist das denke ich schon was ganz besonderes. Epic macht das schon ganz clever.

Wrubbel

So sehe ich das auch.

Hodor

Kleine Kinder sind halt (in eer Regel) viel naiver und denen kann man um einiges leichter das Geld aus den Taschen ziehen, damit sie untereinander mit ihren ach so tollen Skins flexen können.
Bei der heutigen Generation an Jugendlichen wird sich sich Epic weiterhin dumm und dämlich verdienen.

Ähre

Danke. Einer der wenigen der wirklich versteht was da passiert und nicht einfach dumm gegen epic hatet.

DJ Michii

mehr ist da nicht hinzuzufügen
und hey, so schlecht ist der Epic Store nun echt nicht.
Hab da mittlerweile auch 3 Titel gekauft. 😀

Stöpsel76

Naja im mom ist es so das sie mit der Kohle nur so um sich schmeißen.
Ich frage mich jetzt aber was passieren würde wenn der Hype um Fortnite sich dem Ende neigt und der Rubel nicht mehr so flockig aus der Tasche fällt wie derzeit.
Derzeit besticht Epic vor allem durch den „Hype“ um Fortnite und der Exklusivität des Epicstores.
Die Engine lassen wir erstmal weg da sie derzeit das einzige ist was wirklich nachhaltig ist.

Brilliantix

Diese Firma steht für mich auf der Selben Stufe wie EA nur das Epic es in viel Kürzerer Zeit geschaft hat sich unbeliebt zu machen und ich hoffe das sie daran zu Grunde gehen keine andere Firma hat dies mehr verdient als Epic.

Marco Schnee

Naja da liegen noch Welten wenn ich sehe was ea so geleistet hat und epic. Epic hat mit den battle Pass ein faires bezahlt model gezeigt wo gegen ea mit battlefront eine großen shit storm verursacht hat. Aber ja man kann viel behaupten wenn der tag lang ist nicht war 😉

Ist doch klar das epic nun angreift mit fortnite haben die ein perfektes system entwickelt rum um fortnite ( Streamer esport battle Pass u. S. W) Was ein menge geld ein bringt. Wie jeder weiß jedes spiel / Trend hat auch ein ende und wollen nun ein Standbein aufbauen. Für alle Fälle falls fortnite kein gewinn macht. Was ja auch klug ist

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x