Alle 7 Maps von Battlefield 2042 im Überblick: So verändern sich die Schlachtfelder

Battlefield 2042 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X) bietet direkt zum Start 7 gewaltige Karten. Wir zeigen euch, wie der Multiplayer-Shooter für Abwechslung sorgt und welche Besonderheiten jede Map bietet.

MeinMMO stellt euch hier die 7 Karten für den Multiplayer vor, die euch direkt zum Release von Battlefield 2042 zur Verfügung stehen. Lest, welche Naturkatastrophe für Zerstörung auf den Multiplayer-Karten sorgt aber auch, in welches Setting das jeweilige Schlachtfeld euch verfrachtet.

Damit ihr euch schon jetzt ein besseres Bild der Maps machen könnt, zeigen wir euch sowohl die offiziellen Artworks als auch Screenshots aus dem echten Gameplay. Bis der Shooter erscheint, updaten wir den Beitrag stets um neue Infos, damit ihr immer auf dem Laufenden seid.

Wie groß sind die Karten? Als zum Reveal bekannt wurde, dass Battlefield 2042 ja “nur” 7 Maps für den Multiplayer bietet, ging ein Raunen durch die Community. Doch die jetzt gezeigten Größenvergleiche zeigen: Verdammt, jede Map ist gewaltig. Die größte der 7 Karte, ist quasi schon halb so groß, wie die gesamte Warzone-Map “Verdansk” aus Call of Duty.

Die großen Karten sind dabei jeweils in Sektoren eingeteilt, um die ihr in den Modi “Eroberung” und “Durchbruch” kämpft. Aufgrund der erhöhen Größe, wurde das Arsenal an Boden, Wasser und Luft-Fahrzeugen gehörig aufgestockt. Doch die Karten sollen dennoch auch ausreichend Bereich bieten, in denen der Nahkampf als Infanterie-Soldat wichtig ist.

Mehr dazu: Battlefield 2042 zeigt Größe seiner 7 Launch-Maps im Vergleich zu alten Karten

Orbital

Die Map “Orbital” führt euch nach Französisch-Guyana wo ihr um einen Weltraumhafen kämpft. Die gewaltige Rakete im Herzen der Map ist schon aus diversen Leaks bekannt und ihr versucht die Kontrolle, um den Abschuss zu erlangen. Ihr kämpft aber auch in den umliegenden Gebäuden der Startrampe.

Das sorgt für Veränderung: Die Rakete steht hier nicht nur zum Spaß. Im Verlauf des Matches wird der Countdown eingeleitet und die Triebwerke werden gezündet.

Ob der Start gelingt auf Orbital diesmal?
  • Der Start soll aber nicht immer glücken. Wenn ihr Pech habt, verwandelt sich die Map nach einer Fehlzündungen in eine Trümmer-Landschaft.
  • Ihr kämpft dann natürlich in den Ruinen weiter um den Weltraum-Hafen.
  • Zu allem Überfluss warnt EA auch davor, dass hier jederzeit Stürme auftreten können.

Sanduhr (Hourglass)

Auf der Karte “Sanduhr” kämpft ihr in der Metropole Doha, tief in der Wüste Katars. Die Zivilisation hat hier längst den Kampf gegen die Natur verloren.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die Wolkenkratzer von Neon City unter dem heißen Sand begraben werden – so wie es mit dem verschütteten Fußballstadion schon passiert ist. Fast aussichtslos, aber ihr sollt hier einen Konvoi retten.

Das sorgt für Veränderung: Auf Sanduhr tobt ein gewaltiger Sandsturm.

Ohne Sandsturm sieht es auf Sanduhr richtig idyllisch aus
  • Der Sturm kann euch Deckung bieten und eine Großoffensive verhüllen.
  • Auf der anderen Seite nimmt euch der Sand aber gehörig die Sicht und macht euch so auch verwundbar.
  • Der Sandsturm kann auch zum Tornado werden, um alles in seinem Weg aufsaugen
  • Im Gameplay ist auch zu sehen, wie der wütende Sturm euer HuD stört und selbst die Flugbahn von Helis drastisch verändert.
  • Die Lichtverhältnisse der Karte sollen durch die dynamischen Sandstürme ständig im Wechsel sein.

Kaleidoskop

Auf der Map “Kaleidoskop” kämpft ihr um ein strategisch wichtiges Datenzentrum. Ihr bewegt euch durch mehrere Etagen des Gebäudes – im Fahrstuhl könnt ihr kurz verschnaufen und das Loadout eures Spezialisten anpassen.

Die Südkoreanische Metropole beeindruckt mit weiteren Wolkenkratzern, zwischen denen ihr euch mit Seilrutschen bewegt. Ihr sollt sogar eine TV-Station einnehmen können.

Das sorgt für Veränderung: Wir wissen noch nicht so recht, was hier für Veränderung sorgt. Im Trailer war aber schon ein Wirbelsturm zu sehen.

Frachtliste (Manifest)

Die Map “Frachtliste” wird als Labyrinth aus Containern beschrieben. Euer Ziel ist es, den strategisch wichtigen Hafen am Rande Singapurs unter eure Kontrolle zu bringen. Auch wenn es hier klar um Nahkampf geht, sollen zwei enterbare Schiffe im Hafenbecken für Abwechslung sorgen.

Das sorgt für Veränderung: Während ihr auf Frachtliste kämpft, schwingen Kräne Container umher. So verändert sich das Layout der Karte ständig:

  • Wo eben noch ein Durchgang war, versperrt nun ein tonnenschwerer Frachtcontainer den Weg und zwingt euch zum Umdenken.
  • Durch die Tropische Lage wird die Map aber auch von Tornados heimgesucht. Ziemlich mutig, bei dem jederzeit ausbrechenden Unwetter dann mit dem Heli in die Luft zu steigen.

Abgelegt (Discarded)

Die Map “Abgelegt” verfrachtet euch an die Küste Indiens. Durch die drastischen Wettersituationen liegen hier zahlreiche Schiffe auf dem Trockenen. Euer Ziel ist es die gestrandeten Wracks der Ozeanriesen auszuschlachten – oder der Gegenseite den Zugriff auf wichtige Ressourcen aus den Schiffsrümpfen zu versagen.

Das sorgt für Veränderung: Die Spieler rätseln noch darüber, was sich genau auf Abgelegt abspielt.

Die auf Abgelegt gestrandeten Tanker sind gewaltig
  • Bestätigt sind Stürme, die euch ins Innere der Schiffswracks zwingen.
  • Zudem soll sich aber auch ein getarntes U-Boot an der Küste der Map verstecken, das wohl ein paar Überraschungen bereithält.

Wer mehr über die Waffen wissen möchte, mit dem ihr auf den Maps von Battlefield 2042 Zerstörung anrichtet, ist hier genau richtig:

Das sind alle 15 Waffen aus Battlefield 2042, die wir bisher kennen

Umbruch (Breakaway)

Die Karte “Umbruch” oder im Briefing auch “Gegenangriff” genannt, spielt in der Antarktis. Ihr liefert euch auch der größten Karte, die Battlefield 2042 zum Release bietet Kämpfe um Öl – was auch sonst?

Dabei könnt ihr ein gewaltiges Felsmassiv beherrschen, auf dem eine Radarstation thront. Von hier aus setzt ihr zum Sturzflug an. Die Karte bietet aber auch weite Eis-Flächen, ein Hafen und Raffinerie-Anlagen. Ihr könnt auf der großen Map schnell von A nach B kommen, indem ihr mit Ketten bewährte Schnee-Fahrzeuge nutzt oder euch lässig auf ein Hovercraft schwingt.

Umbruch lässt euch die weiten Distanzen mit dem Boot, dem Heli und Kettenfahrzeugen überbrücken

Das sorgt für Veränderung: Die gewaltige Map bietet Silos und Treibstoff-Tanks, die in bester Videospielmanier auch hochgehen können.

  • Das löst einerseits eine gewaltige Explosion aus – so fliegen Trümmer umher und schaffen neue Deckung.
  • Das hier raffinierte Öl kann aber auch Feuer fangen und so das Schlachtfeld verändern. Ihr müsst euch also auch mit Dauerbränden rumschlagen, die gleich ganze Areale unpassierbar machen.

Neuanfang (Renewal)

Die Karte “Neuanfang” bietet ein interessantes Setting: Die eine Hälfte der Map ist eine raue Wüste. Hier kämpft ihr um eine Solar-Anlage, die mit unzähligen Parabolspiegeln Sonnenlicht einfängt und daher so wertvoll ist.

Die andere Seite der Karte sieht wie eine andere Welt aus: Grüne Wiesen und moderne Gebäude für reiche Landwirte sorgen für einen krassen Kontrast. Getrennt werden die beiden Hälften von einer enormen Mauer, die sich wie ein Trennstrich durch die Karte zieht.

Das sorgt für Veränderung: Es ist noch nicht so ganz klar, was sich auf Neuanfang alles im Laufe der Runde ändert.

  • EA spricht kryptisch von extremen Bedingungen. Wenn wir raten müssten, wäre ein Mauerfall wohl eine gute Wahl.
  • So würde der Sand aus der Wüsten-Seite der Karte in das schöne Grüne Oase übergreifen. Ob die Solar-Anlage zudem auch für Feuer sorgt, immerhin bündelt sich hier extreme Hitze?

Im Rahmen der E3 2021 veröffentliche Battlefield erstmalig echtes Gameplay. Schaut euch einige der vorgestellten Karten hier im Video an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was sagt ihr zu den 7 Maps, mit denen Battlefield 2042 an den Start geht? Freut euch die Abwechslung oder habt ihr Angst, dass DICE die gewaltigen Schlachtfelder nicht mit Action füllen kann? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Bald schon dürfen wir übrigens mit neuem Gameplay rechnen. Zudem soll dann nächsten am. 22. Juli Monat der mysteriöse 3. Modus enthüllt werden, der ein “Liebesbrief an Veteranen”. Und dann findet ja auch noch die Demo und der technische Test statt, bei dem ihr selbst Hand anlegen dürft: Open Beta in Battlefield 2042: Alles zum Start und den Inhalten des Tests

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Blackpain

Von einer Zerstörung ala Battlefield Bad Company 2 hat man aber nichts mehr gehört, oder? Häuser, Wände wegsprengen usw…?

Scardust

Gabs in BF4 auch, wurde das eingespart in den darauf folgenden Teilen? Bin da nicht mehr ganz im Bilde weil ich nach dem Performance Desaster von BF4 die Reihe auf Eis gelegt habe.

Cheesecake-Gangster

Ich hoffe doch sehr dass die schnell neue Maps liefern werden und nicht alten Kram aus alten Teilen, 7 Maps sind für den Preis jedenfalls viel viel viel zu wenig.

McPhil

Gegen überarbeitete Versionen von alten Maps für das Jahr 2042 hätte ich nichts einzuwenden. Also auch wirklich größer für 128 Spieler angepasst und erweitert.

Snoopy

7 maps lang vollkommen sind hier doch nicht in COD

Cheesecake-Gangster

7 Maps hat man nach einer Woche totgespielt.

Croaker

Alles was an Leaks ich bisher über den vierten Gamemode (BF Hub) gelesen habe, könnte die bedenken mit zu wenig Maps zerstreuen. Zitat von PCGH “Ein neues Gerücht von Leaker Tom Henderson scheint zu bestätigen, dass es bei dem noch “geheimen” Spielmodus womöglich um den sogenannten “Battlefield-Hub” handeln können, bei dem Spieler klassische Karten, Waffen und Fahrzeuge fahren könnten.”

Scardust

Alte Inhalte sind zwar auch Inhalte, aber ob man für ein (Überspitzt ausgedrückt) Copy&Paste Geld zahlen soll ist doch höchst fraglich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x