Ashes of Creation macht auf Fortnite – Ist das PvE-MMORPG in Gefahr?

Die Entwickler von Ashes of Creation haben in der vergangenen Woche den Release ihres PvP-Ablegers angekündigt. Dieser wird für alle kostenlos spielbar sein und mit Battle Royale starten. Ähnlich begann auch die Erfolgsgeschichte rund um Fortnite. Müssen wir uns deshalb Sorgen um das PvE des Spiels machen?

Im Juli 2017 ging das Spiel Fortnite in den Early Access. Zu der Zeit gab es nur „Rette die Welt“ und damit lag auch der ganze Fokus auf diesen Modus:

Während man tagsüber die Welt erkundet und Gegenstände sammelt, wird man in der Nacht von Zombies attackiert. Gemeinsam mit anderen Spielern kann man sich eine Festung bauen, um den Angriff der Zombies zu überleben.

  • Der große Erfolg von Fortnite kam jedoch mit dem Battle-Royale-Modus. Epic wollte so spontan und früh auf einen Trend reagieren, aber Rette die Welt stand weiterhin im Fokus.
  • Battle Royale wurde als eigenständiges, kostenloses Spiel im September 2017 veröffentlicht, schlug dann aber mehr oder weniger überraschend ein wie eine Bombe.
  • Und was ist aus Rette die Welt geworden? Der Survival-Modus, der sich noch immer im Early Access befindet, wird auch im Jahr 2018 nicht erscheinen.

Könnte dem MMORPG Ashes of Creation ein ähnliches Schicksal drohen? Verschieben sich die Prioritäten der Entwickler zu Gunsten des PvP-Standalones Apocalypse und zögert sich so der Release weiter hinaus?

Ashes of Creation bringt Battle Royale noch 2018 – Gratis für alle

Was ist Ashes of Creation?

Das von vielen unserer Leser heiß erwartete Ashes of Creation verspricht eigentlich ein großer Erfolg zu werden. Es soll zurück zu den Wurzeln aller MMORPGs gehen und gezielt die Spieler ansprechen, die die soziale Komponente mögen und gerne in einer Gemeinschaft spielen.

Aber gleichzeitig soll Ashes of Creation auch einen modernen Anstrich bekommen: Etwas, was den neu erscheinenden Oldschool-MMOs fehlt.

Die 3 neuen MMORPGs, denen ihr 2019 am meisten zutraut

Im Fokus stehen auch Rollenspieler, die durch das spezielle Housing-System nicht nur ihre eigene Wohnungen nach Belieben gestalten können. Es wird auch die Möglichkeit geben, eine Taverne oder Ställe zu besitzen. Zudem kann man sich selbst zum Anführer einer Stadt aufschwingen und ihre Ausrichtung bestimmen.

Und auch PvE-Inhalte wie zum Beispiel das Crafting, Dungeons und Raids sind geplant.

AshesOfCreation_Screenshot

Durch das Node-System wird es zu einem gemeinsamen Ausbau, aber auch zu PvP-Kämpfen kommen. So können andere Fraktionen Städte angreifen und zerstören. Dies findet jedoch alles in der offenen Welt und in einem übersichtlichen und geplanten Szenario statt.

Die Welt in Ashes of Creation levelt wie eine Klasse in einem MMORPG

Zudem setzt Ashes of Creation auf ein Abo-Modell. Das Spiel an sich wird zwar nichts kosten, jedoch wird ein monatlicher Beitrag fällig, um die Spielwelt betreten zu können.

Housing Ashes of Creation

Warum ist Apocalypse eine Gefahr?

Am 17. Dezember soll die Free-to-Play-Version von Ashes of Creation erscheinen. Einige Spieler sehen diese jedoch als problematisch an. Zum einen werden Ressourcen von der Entwicklung des eigentlichen MMORPGs abgezogen, damit Apocalypse veröffentlicht werden kann:

  • Das Spiel braucht vor allem in der Anfangsphase viel Aufmerksamkeit, damit die Server stabil laufen und es zu keinen großen Balancing-Problemen kommt.
  • Außerdem sind weitere Spielmodi wie ein Festungskampf und gemeinsame Koop-Horde-Schlacht geplant.

Zum anderen könnte es aber auch passieren, dass bei einem entsprechenden Erfolg von Apocalypse nicht mehr so intensiv an Ashes of Creation weitergearbeitet wird.

Ashes of Creation Apocalypse 3

Wie steht es um das PvE in Ashes of Creation?

Noch scheint das PvE von Ashes of Creation nicht in Gefahr zu sein. Die Entwickler von Intrepid Studios bezeichnen Apocalypse nur als Beta, um Server und das Kampf-System ausführlich zu testen.

Ein Release des MMORPGs ist für das Jahr 2019 geplant. Die PvE-Inhalte sollten also bereits soweit fortgeschritten sein, dass sich eine Verzögerung der eigentlichen Entwicklung nicht mehr lohnt.

Auch das Finanzielle ist bei Ashes of Creation kein Problem. Gründer Steven Sharif ist selbst Millionär, hat mit my.com einen finanzkräftigen Publisher gefunden und plant bis Jahresende mit 200 Mitarbeitern.

ashes of creation Town 2

Vieles wird aber auch davon abhängen, ob das eigenständige Spiel überhaupt erfolgreich wird. An Fortnite sieht man gut, wie schnell sich der Fokus verschieben und wie weit der Release des eigentlichen Spiels in den Hintergrund rücken kann.

MMORPGs im Dilemma: Fans wollen Innovation oder auch nicht
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sina Tyler
Sina Tyler
1 Jahr zuvor

ich warte mal einfach ab….mein fokus liegt immer auf pve…ich frage mich nur, wenn ich das hier lese, wie sie alles unter EINEN hut kriegen wollen…

Tronic48
Tronic48
1 Jahr zuvor

Wenn der PVP Teil einschlägt wie ne Bombe wird es kein PVE Teil geben, wenn nicht werden sie sich mehr auf den PVE Teil Konzentrieren, zumidest wird es so ablaufen wie derzeit bei Fortnite, auf den PVE Teil warten wir auch schon ne halbe ewigkeit.

Wer was anderes glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsman.

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Da der chef ein MMORPG entwickeln wollte welches er selber spielen will, bezweifel ich das die das MMORPG fallen lassen werden :). Vor allen dingen : AoC Apocolypse ist ne Art minigame… das Maingame wird sowohl PvP als auch PvE teile haben. AoC Apocolypse hat nur 2 modis die auch der Hauptteil haben wird.

Ben
Ben
1 Jahr zuvor

Also ich mach mir da keine Sorge.
Es ist nur ein Modus, der Später definitiv in Spiel rein kommen wird. Das wird halt wie bei Black Desert ein Modus sein denn mal besuchen kann, aber nicht muss. Ich finde es gut das Sie es machen, damit man das Spiel( ein kleinen Teil ) davon immer testen kann und sehen kann ob sich was an den Animationen oder Performance ändert.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Ich wünschte es gäbe wieder PvE Tests wie in Alpha 0. Den was man in A0 sehen konnte war schon super.

Saigun
Saigun
1 Jahr zuvor

Hier stand Mist.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Nope, uns haben sie persönlich gesagt, dass es definitiv auch für Spieler sein soll, die nur PvE mögen. Das ist schon eine berechtigte Angst, die öfter in den Kommentaren geäußert wurde. Das haben wir aufgegriffen.

Im Text wird ja auch deutlich gemacht, dass es um den PvE-Teil des Spiels geht. Gleich in der Einleitung.

„sondern auch an solchen Titeln auf Newsseiten“

-> Wir sind die einzigen, die über Ashes of Creation in Deutschland berichten. Sogar weltweit am meisten.

Saigun
Saigun
1 Jahr zuvor

Ok gut das ist neu für mich, wenn das von den Entwicklern so gesagt wurde muss ich mich Entschuldigen. Tut mir leid, ich lösche den Text wieder.

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Hier auch ein Artikel dazu: https://mein-mmo.de/ashes-o

ChimiChanga
ChimiChanga
1 Jahr zuvor

Naja, mal sehen. Am Donnerstag wird ja erstmal ein halbstündiger Livestream gestartet, bei dem der Fortschritt bei den PVE-Inhalten gezeigt wird. Dann wird man ja sehen, ob sich dahingehend was tut

DNS
DNS
1 Jahr zuvor

Auf jedenfall eine gute Gelegenheit mal in Teile des Spiels reinzusehen, ohne viele Euros ausgeben zu müssen. In welcher Phase ist das eigentliche Spiel momentan? Noch in Alpha?

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
1 Jahr zuvor

Ja, noch in der Alpha. Noch laufen die Server auch nicht die ganze Zeit. Die Alpha Phase 2 mit ist für das Q2/3 geplant. Da gibt es dann 24/7 das Spiel für Baker. Die Beta müsste dann relativ schnell folgen, wenn ein Release noch 2019 drin sein soll.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

ich hoffe nicht, das Spiel sieht so vielversprechend aus! ich bin echt gespannt wie die das umsetzen wollen mit den städten etc. nichtdas es hinterher einfach ein paar starke Gilden gibt den alles gehört und alle anderen schauen in die Röhre! (war bei Arche Age und der Piraten Fraktion genauso auf mein Server, gab nur eine Gilde entweder du gehörst dazu oder die töten auch dich)

Yura
Yura
1 Jahr zuvor

Wer nach PvE oder Allgemein ein gutes Spiel mit dem man mit seinen Freunden auf Entdeckungstour gehen kann, sehnt, wird das andersweitig machen müssen als im AoC.

AoC war von Anfang als ein PvP-Spiel geplant gewesen – die Entwickler ruderten allerdings zurück und planten schliesslich doch noch PvE-Inhalte einzuführen.

Eine ehrliche Frage: Wenn das Grundgerüst und das Syst drumherum bereits fertig gestellt ist – denkt Mensch dann tatsächlich noch dass das PvE im Spiel gut sein wird wenn diese Inhalte „kurz vor knapp“ auf die schnelle in ein System implementiert die nicht dafür gedacht ist?

AoC als „gut“ zu bezeichnen ist zu weit hergeholt. Womöglich könnte es ganz ok sein, aber mehr wird das Spiel auch nicht sein. Besonders nicht für PvE-Spieler.

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Ich werds auf jeden Fall ausprobieren. Bin schon sehr gespannt.

Sarakin
Sarakin
1 Jahr zuvor

Wenn das wirklich so eintreffen sollte, braucht mir keiner mehr zu erzählen das die Mehrheit der Spieler lieber PvE spielt als PvP.

Andy
Andy
1 Jahr zuvor

Ich könnte mir vorstellen dass PVE Spieler sogar die Minderheit wenn auch nicht gerade eine Kleine sind,allerdings wenn es so weiter geht von jedem ignoriert werden.Das Geld scheint sich wohl einfacher mit PVP verdienen zu lassen.
Ich selbst kann mit Pvp gar nichts anfangen,allerdings hätte ich auch kein Abo bezahlt für ein pve Spiel.
Hab schon mind.2 gute Alternativen.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Nein PvE Spieler sind die Mehrheit jede Umfrage bei der dies gefragt wude ging zu gunsten der PvEler aus. Nur ist es so das PvP Spieler für Publisher und Entwickler interessanter sind.

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Repräsentative Umfragen? Ich denke global wird sich das schon due waage halten.

Fain McConner
Fain McConner
1 Jahr zuvor

Wenn du die Leute fragst, die ein Rollenspiel möchten, dürften PvE-Spieler wirklich die Mehrheit sein. Wenn du alles zusammenquirlst, was online so gespielt wird, mag das anders aussehen. Global kommt noch dazu. Nur bringt es mir als westlicher PvE’ler wenig, wenn Milliarden Chinesen PvP lieben.

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Globalisierung trifft mittlerweile halt alle bereiche ;). Ich selbst sehe mich auch eher als pve’ler, bin aber nicht pvp abgeneigt. Dementsprechend bin ich vollkommen flexibel. Aber gerade das open pvp ( karawanenbewachen oder auch angreifen, sind elementare teile des spiels und machen schon den reiz aus… von ganken allerdings halte ich nichts).

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Repräsentativ natürlich nicht…
Bei Umfragen bei Foren und auf Gamingseiten bei denen meist unter 300 Leute maximal mitmachen ist das natürlich kaum gegeben.

Ich nehme eher die Anzahl der Umfragen über einen Zeitraum von ca. 15 Jahren zusammengenommen für den Ansatz meiner Aussage.

UND es ist natürlich nur das eingeflossen was ich per Zufall gesehen habe. Da kann man natürlich auf einen kleinen Horizont meinerseits plädieren wink

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

PvP ist mir in einem MMO ziemlich egal, wenn ich PvP will dann spiele ich etwas, was zu 100% auf PvP ausgelegt und balanziert wurde.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.