So interessant wird das Housing in Ashes of Creation

In Ashes of Creation spielt das Thema World-Building eine sehr wichtige Rolle. Über dieses System lassen sich Städte errichten und Häuser bauen. Bis man jedoch zu dem eigenen Haus kommt, muss man erstmal gemeinsam einen Ort ausbauen.

Die gesamte Welt von Ashes of Creation ist in abgegrenzte Zonen unterteilt. Jede Zone hat dabei eine sogenannte Node, einen zentralen Ort, an dem später auch Städte gebaut werden können. Je nach Umgebung haben diese Nodes dann noch einen anderen Fokus, auf den wir am Ende des Artikels nochmal eingehen werden.

Wie bekomme ich ein eigenes Haus?

Jede Aktivität in einer Zone, egal ob Questen, Sammeln oder Raiden, hat Einfluss auf den Ausbau der Node. Erst nach einer gewissen Zeit kann diese dann zu Städten ausgebaut werden.

Wann wird die Node zu einer Stadt? Es gibt insgesamt fünf Stufen, die eine solche Node erreichen kann:

  • Expedition (wenige Stunden)
  • Encampment (viele Stunden)
  • Village (wenige Tage)
  • Town (viele Tage)
  • City (wenige Wochen)
  • Metropolis (viele Wochen)
Die Welt in Ashes of Creation levelt wie eine Klasse in einem MMORPG

Mit dem Erreichen der dritten Stufe kann in einer Node dann gebaut werden. Zuerst gibt es jedoch nur wenige Bauplätze. Je weiter sich eine Stadt entwickelt, desto mehr Platz wird es in ihr geben. Bis zum Ausbau zu einer großen Metropole sollen viele Wochen vergehen.

Ashes of Creation Stadt
So sieht eine Node als Metropole aus

Das erste eigene Haus: Die ersten Häuser sind nur wenigen Spielern vorbehalten. Sie können nach dem Ausbau zu einem Dorf wie im echten Leben gekauft werden. Spieler werden zudem in der Lage sein, Häuser an andere Spieler zu verkaufen, wenn sie zum Beispiel in eine andere Node ziehen möchten.

Die ersten Häuser haben nur ein Zimmer und sind nicht besonders prunkvoll. Sie stehen jedoch in der offenen Welt und sind nicht instanziert.

Ashes of creation größeres Haus
Konzept eines größeren Hauses in Ashes of Creation

Die Stadt entwickelt sich weiter: Je größer die Stadt wird, desto größer werden auch die Häuser. Bereits errichtete Gebäude wachsen dabei automatisch mit. Dies soll Spieler belohnen, die schon früh in eine kleine Node investieren.

Mit dem Ausbau wird aber auch weiterer Bauplatz zur Verfügung gestellt. Dort können sich wiederum Spieler ansiedeln, jedoch wieder in den kleinen 1-Zimmer-Häusern.

Optisch passt sich eine Stadt der Fraktion an, die sie kontrolliert. Gehört sie den Menschen, haben sie einen anderen Stil, als wenn die Stadt den Elfen gehört.

ashes of creation Town 2
Town – Eine Node der Stufe 4

Was kann ich mit meinem Haus machen?

Jeder Spieler kann pro Server ein eigenes Haus besitzen und dies nach belieben dekorieren und Einrichten. Dafür wird es Möbel geben, die man frei platzieren kann. Ein wichtiger Aspekt soll auch das soziale Leben sein, welches man in sein eigenes Haus verlagern kann.

Zusätzlich wird man sein Haus auch für die eigenen Berufe nutzen und seine Erfolge auszustellen können. Je weiter die Stadt voranschreitet, desto mehr Möglichkeiten soll es mit dem Haus geben.

Ashes of Creation sagt: Auch PvE-Spieler werden Spaß haben

Kann ich mein Haus verlieren? Da Nodes auch attackiert werden können, könnt ihr euer eigenes Haus auch wieder verlieren. Bei einem Angriff werden zuerst die kleineren Häuser zerstört und im weiteren Verlauf dann die größeren.

Doch euer Fortschritt ist nicht komplett verloren. Sollte euer Haus zerstört werden, gibt es ein Vorlagen-System, dass automatisch die Einrichtung und den Aufbau dieser rettet. So könnt ihr dann alles in einem neuen Haus wieder aufstellen.

Ashes of Creation Haus innen

Das Apartment-System

Wer wie auch im echten Leben nicht genug Geld für ein eigenes Haus hat, kann auf sogenannte Apartments zurückgreifen. Diese sind vom grundsätzlichen System den Häusern sehr ähnlich.

Was ist an Apartments anders? Apartments stehen nicht in der offenen Welt, sondern sind komplett instanziert. Es gibt einen Ort, von dem aus die Apartments aller Spieler betreten werden können.

Sie bestehen permanent nur aus einem Raum, wobei auch die Größe des Raums mit dem Ausbau der Stadt wächst. Da man hier nicht auf den limitierten Platz angewiesen ist, der den Preis in die Höhe treibt, greift man auf ein anderes System zurück.

Je mehr Apartments eine Stadt besitzt, desto teurer wird der Kauf eines neuen. Außerdem werden die Apartments noch vor den kleinen Häusern bei einem Angriff zerstört. Auch hier greift jedoch das Speicher-System.

Ashes of Creation City Hall
Die Stadthalle einer größeren Node

Ich werde Tavernen-Besitzer!

Wer nicht von einem Haus träumen möchte, kann in Ashes of Creation sogar noch weiter gehen und eine Taverne oder eine Schmiede betreiben. Von den sogenannten „Freeholds“ lässt sich nur ein einziges Gebäude pro Account errichten.

Wie funktionieren Freeholds? Freeholds können nur errichtet werden, wenn man eine entsprechende Blaupause und die dazugehörigen Materialien besitzt. Sie sollen teuer sein und können von Spielern in Nodes an speziellen Orten platziert werden.

Besitzer der Gebäude können diesen, wie auch bei Schiffen, einen eigenen Namen geben. Mit dem Ausbau der Städte sollen die Freeholds auch für Fortschritt sorgen. So werden Tavernen neue Quests für die Spieler freischalten oder Holzfäller-Lager für Rohstoffe sorgen.

Ashes of Creation Environment

Welche Freeholds gibt es? Die folgenden Gebäude wurden bereits angekündigt:

  • Schmieden
  • Gehöfte
  • Holzfäller-Lager
  • Gasthöfe
  • Mühlen
  • Schreine
  • Ställe
  • Tavernen
Pre Alpha Gehöft Ashes of Creation
Ein Gehöft aus der Pre-Alpha

Wer führt eine Stadt an?

Damit eine Stadt auch wirklich funktioniert, benötigt sie einen Anführer. Jede Node hat dabei einen anderen Fokus. Es gibt:

  • Göttliche Nodes
  • Ökonomische Nodes
  • Militärische Nodes
  • Wissenschaftliche Nodes

Je nach Node wird der Anführer unterschiedliche bestimmt. Bei den göttlichen und wissenschatlichen wird demokratisch gewählt. Bei einer ökonomischen Node erkauft man sich den Vorsitz. Wer in einer militärischen Node regieren möchte, kämpft darum in einer Gladiatoren-Arena.

Das politische System wird eine wichtige Rolle spielen, wie wir euch in diesem Beitrag bereits verraten haben.

Ashes of Creation - Lebendige Welt mit Karavane

Wie kann ich Ashes of Creation spielen?

Demnächst wird es einen PvP-Ableger des Spiels geben, den ihr kostenlos spielen könnt. Ashes of Creation: Apocalypse ist dabei vor allem eine Test-Umgebung für Balancing und Server-Stabilität.

Das Haupt-Spiel befindet sich noch in einer Alpha-Phase, in die ihr aktuell nur kommt, wenn ihr im Shop ein Paket für 250,00$ kauft.

Mehr zum aktuellen Stand von Ashes of Creation:

Lange nichts mehr gehört: Was läuft gerade bei Ashes of Creation?
Autor(in)
Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

Die Idee klingt toll aber die Menschen heutzutage sind alle irgendwie total kaputt. Ich sehe es schon kommen nur Idioten und alle machen was sie wollen xD

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Es wäre schön wenn, aber ich kann mir noch nicht ganz vorstellen das das funktioniert. Spieler die die Häuser besetzen. Zergs die die Stadt einreissen. Da könnte schnell Frust aufkommen. Denke man müsste das mehr an Gilden binden. Wir werdens sehen.

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Ich gehe mal davon aus, das die Häuser nur der Besitzer betreten kann (und Leute, die er dazu einlädt). Alles andere wäre doch Nonsense, dann kann ja jeder da rein und wer weiß was anstellen…

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Dein haus ist ne safezone, nur wenn die stadt angegriffen wird, ist auch dein haus angreifbar.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ich meinte das auch anders, wie in Archeage zB wo bestimmte Spieler sich erstmal alle Häuser unter den Nagel reissen.

Marbossa
Marbossa
1 Jahr zuvor

Ich bin immer noch unsicher ob ich mir das 75$ Paket gönne xD ich warte wohl noch ein bisschen bis mehr bekannt ist und schlage vllt dann zu, weil 75$ sind nicht grade wenig.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Das hört sich ziemlich geil und interessant an muss ich sagen ????????
Die ein oder andere news zu aoc hat mich jetzt schon positiv überrascht, werd das Game weiterhin im auge behalten und ich hoffe mein mmo bleibt auch dabei ????✌????

Was hats mit „Ashes of Creation: Apokalypse“ genau auf sich?

Viciskander
Viciskander
1 Jahr zuvor

ist im Prinzip das pvp was als f2p spiel diesen Monat veröffentlicht wird. hat wohl 3 modi. stadtbelagerung, battle royal und das dritte fällt mir grad net ein. kann also jeder spielen auch wenn man kein founder pack gekauft hat. so kann man sich schonmal mit dem kampfsystem, grafik und Handling also Steuerung vertraut machen. sind ja dinge die auch darüber entscheiden ob einem ein spiel gefällt oder nicht.

rainer
rainer
1 Jahr zuvor

Was für ein Blödsinn, was da mal wieder versprochen wird und man dann später doch rausfindet das alles nicht ohne einen „summit computer“ funktionieren wird. Am Ende wird dann wieder über Versprecher diskutiert. Und dann 250 Doller damit man an der Alpha teilnehmen kann, das ist unglaublich, auch das es immer wieder Leute gibt die dafür Geld ausgeben.

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Freu dich doch einfach, dass es so dumme leute wie mich gibt, die das spiel in form von geld & zeit unterstützten und du es nicht machenbrauchst… genieße das spiel wenn es ende nächsten jahres rauskommt und alles is gut. Btw zahlt man nur einen bruchteil des Geldes für den direkten alpha zugang. Man bekommt ja noch sachen wie : spielzeit, Kosmetik und co. Die machen ca 75% des geldwertes aus.

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Okeeee, endlich mal ein MMO bei dem das Kampf-Gameplay zumindest mal nicht total Banane ausschaut. Schaut sehr gut aus und auch das Housing klingt interessant. Werd ich mal auf dem Schirm behalten.

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

Das Spie liest sich so interessant, ebenso sind die veröffentlichten Videos richtig toll anzusehen… aber die Kooperation mit den Publisher my . com ist für mich ein no-go.

Christoph Bauer
Christoph Bauer
1 Jahr zuvor

Hallo Ahmbor ich bin da voll bei dir
Finde das Spiel vom Lesen auch super toll
aber als ich my.com las wusste ich schon bescheid
Mittlerweile wird das bei mir mit den Publishern immer schlimmer wo ich einen Bogen herum mache

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Auf dem Papier alles super aber ich sehe jetzt schon Leute wieder rummeckern weil die ganzen Häuser 2 Sek nach Nodeausbau bereits besetzt sind.

Derio
Derio
1 Jahr zuvor

Oder ständig alles im Arsch ist weil es zerstört wurde, und man keinen Bock hat alles tausend Mal neu einzurichten. Irgendwann will man auch mal Ruhe davon haben.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
1 Jahr zuvor

Zumindest das Speicher-System soll dafür sorgen, dass der Einrichtungsfrust nicht aufkommt. Aber klar, für sowas entscheidet man sich dann aber auch in einem Spiel, das seinen Fokus auf das PvP setzt, auch wenn es viele viele PvE-Features gibt

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Ständig geht schonmal nicht weil “ je größer die stadt, umso mehr cooldown hat die möglichkeit eine stadt anzugreifen.“ . Ich meine etwas von nem monat cooldown gelesen zu haben. Ebenfalls wird der angriff angekündigt , also einfach drauf und los ist nicht. In der größten stadt meine ich etwas von 1 woche vorbereitungszeit gelesen zu haben. Willste nicht das deine bude brennt, schieb den hintern an dir Front, und vertrau nicht nur auf den nachbar.

Fain McConner
Fain McConner
1 Jahr zuvor

Ist für Leute die auf PvP stehen und richtig viel Zeit haben vielleicht eine Option. Hab ich das verwechselt – ist es eins von den vielen Speieln mit Zwangs-PvP? Dann schade, ist es eh nichts für mich.

Riddah
Riddah
1 Jahr zuvor

Es wird ein pvp lastiges Spiel, aber es soll auch pve anteile geben sodass man nicht gezwungen wird, ständig am pvp teilzunehmen. Berufe, quests, dungeons… im prinzip alles was auch anderen mmo haben nur anders gewichtet :). Und so oder so, ist das Spiel noch nicht aus der alpha raus. Schau es dir in nem halben jahr nochmal an, dann sollte es in der alpha 2 sein, dort sieht man dann mehr gameplay.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
1 Jahr zuvor

Ich empfehle dir den im Text verlinkten Beitrag: https://mein-mmo.de/ashes-o

Da wird genau auf das Thema PvE in AoC eingegangen

self1sch
self1sch
1 Jahr zuvor

Muss man sehen, ich kann mir vorstellen, dass besonders am Anfang sich kaum einer ein Haus leisten kann. Wird wohl ein Wettrennen wer am schnellsten die Kohle zusammen hat grin

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Klingt auf jeden Fall interessant, mal sehen wie es sich entwickelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.