Ashes of Creation: Apocalypse kommt kostenlos – Das steckt dahinter

Ashes of Creation befindet sich noch immer in einer geschlossenen Alpha-Phase. Ab Dezember dürfen aber alle Spieler eine neue Version des MMORPGs spielen. So sollen die für Stresstests genutzten PvP-Inhalte als eigenständiges Free-to-Play-Spiel „Ashes of Creation: Apocalypse“ erscheinen.

Was ist Ashes of Creation: Apocalypse? Im Rahmen eines Livestream-Events am 31. Oktober kündigten die Entwickler von Ashes of Creation an, dass sie ihre aktuellen PvP-Inhalte als eigenständiges Spiel herausbringen möchten.

Dies wird den Namen Ashes of Creation: Apocalypse tragen und kostenlos spielbar sein. Die aktuellen Tester dürfen bereits Hand anlegen, während alle anderen Spieler ab Dezember Zugriff auf die Inhalte haben sollen.

metropolis

Welche PvP-Modi wird es geben? Geplant sind drei Spielmodi für den Ableger von Ashes of Creation:

  • zum einen gibt es den Battle Royal Modus, der ursprünglich sogar gar nicht weiterentwickelt werden sollte.
  • außerdem gibt es einen Castle Siege Modus, bei dem eine Burg erobert werden muss
  • und den Horden-Modus, in dem 50 Spieler eine Stadt verteidigen

Bringt mir das neue Spiel Fortschritte? Es soll über Ashes of Creation: Apocalypse möglich sein, auch Fortschritte in das eigentliche MMORPG Ashes of Creation zu übernehmen. So soll gesammelte Erfahrung in das Hauptspiel übernommen werden können.

Auch soll man über den PvP-Ableger kosmetische Inhalte, Erfolge und sogar Möbel freischalten können. Den größten Gewinn haben aber die Entwickler selbst, da sie das PvP, die Server-Performance und die Balance auf Herz und Nieren testen können.

Fans hoffen auf diese 6 Indie-MMORPGs – Welches passt zu dir?

Die Community sieht die Ankündigung zweigeteilt

So reagieren die Spieler: Die Community von Ashes of Creation sieht den Schritt zweigeteilt. Besonders Spieler, die bisher nicht in der Alpha sind, freuen sich darauf das MMO anzutesten. Andere Spieler jedoch befürchten, dass sich der Fokus der Entwicklung verschieben könnte.

Sollte der Ableger bereits erfolgreich genug sein, könnte sich Ashes of Creation so zu einem reinen PvP-Spiel entwickeln und die anderen Inhalte fallen einfach hintenüber. Selbst wenn dies nicht geschieht, könnte sich die Entwicklung verzögern, weil Ressourcen für das Free-to-Play-Spiel benötigt werden. Ob ein Release bis 2020 dann noch gelingt ist fraglich.

Ashes of Creation will mit Hybrid-Kampfsystem bei allen MMORPG-Fans punkten
Quelle(n): Livestream
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deader
Deader
1 Jahr zuvor

Rette die Welt lässt grüssen oje oje.

Zuerst wird der Fokus auf den f2p Titel gelegt und wenn der gut ankommt rip pve oder dann Jahre später.

Wetten das man im f2p skins ect ala Fortnite kaufen kann?

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

joah…das lief damals ja schon mit H1z1 richtig gut….battle royale hype…cash war da…original hat man drauf geschissen.
ich seh das äußerst skeptisch.

Snaeros
Snaeros
1 Jahr zuvor

Also versteh ich das ganze richtig, ab Dezember kann jeder, nicht nur Backer, diesen PvP Modus spielen? Bin ich glatt dabei, mal was anderes.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
1 Jahr zuvor

Ja genau

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Wenn ich nur BR lese kommt mir das kotzen…..

Alex Lein
Alex Lein
1 Jahr zuvor

BR ist aber nur EIN Modus. Da hast du noch 2 weitere, die viel interessanter sind.
Burg Schalchten und den Horde- Modus (Ein Modus, wo die Spieler die Monster spielen und eine Stadt angreifen)

John Wayne
John Wayne
1 Jahr zuvor

Bis jetzt haben sie außer BR nichts anderes gezeigt also ich bleibe extrem skeptisch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.