Die neue Klasse „Archer“ im MMORPG Blade & Soul ist cooler, als ich dachte

Auf der gamescom 2019 konnte unser Jürgen die neue Archer-Klasse in Blade & Soul ausprobieren. Lest hier, warum er anfangs kaum scharf auf die neue Klasse war, sie aber mittlerweile großartig findet.

Was hat es mit der neuen Klasse in Blade & Soul auf sich? Ich habe Blade & Soul schon lange nicht mehr gespielt und sollte auf der gamescom 2019 erstmals wieder die neue Bogenläufer-Klasse anspielen.

Dazu muss man wissen, dass ich Bogenschützen nie sonderlich cool fand. Weder Legolas noch Hawkeye noch diverse Bogenwaffen aus Games haben mich jemals überzeugt. Ich finde Bögen einfach langweilig.

Viel cooler finde ich hingegen Pistolen, Kanonen und Gewehre. Und das alles gibt es schon in Blade & Soul, nämlich bei der Klasse des Gunslingers.

„Warum sollte ich eine neue Fernkampfklasse mit Bogen spielen, wenn ich einen Typen mit Kanonen bekommen kann?“, fragte ich die Entwickler bei der Präsentation der Klasse auf der gamescom 2019.

Das steckt in der neuen Archer-Klasse

Was ist die Rolle des Archers? Erstmal wurde mir die Klasse von einem Entwickler vorgeführt. Ich sah einen asiatisch anmutenden Bogenschützen, der Trainingspuppen mit Pfeilen spickte. Der Archer ist primär eine Schadensausteiler-Klasse. Ihr Job ist es, Gegner aus der Distanz mit Pfeilen zu spicken und ihnen zuzusetzen.

Doch der Archer kann auch Verbündete mit Buffs verstärken und ist überhaupt eine sehr vielseitige Klasse, die nicht nur im Fernkampf ihre große Stärke hat. Spätesten mit dieser Aussage hatten mich die Entwickler neugierig gemacht. Doch was ist wirklich an den Aussagen dran?

So spielt er sich: Zum Glück konnte ich bald darauf selbst mal den Archer anspielen. Und in der Tat, der Bogenschütze spielte sich wirklich angenehm flüssig und intuitiv.

Das sei so gewollt, denn anders als der Gunslinger, den man nicht so leicht erlernt, aber später recht simpel spielt, ist der Archer das genaue Gegenteil. Man kommt gut in die neue Klasse rein und kann sofort loslegen.

Daher konnte ich mit einem moderat ausgestatteten Bogenschützen reihenweise Gegner in einer alten Tempelstadt umlegen. Der Bogen des Archers ist nämlich eher einer Art Maschinengewehr, das Pfeile in extremer Geschwindigkeit raushaut. Allerdings muss man dazu stehen bleiben.

Das ist die Besonderheit der Klasse: Es gibt aber eine Kampfhaltung, die mehr Mobilität erlaubt, dafür aber diverse Buffs deaktiviert. Man muss also entscheiden, ob man lieber wild schießend durch die Gegend rennt oder stationär einen Pfeilhagel raushaut. Außerdem hat der Bogenschütze, obwohl er nicht viel aushält, mehr Unverwundbarkeits-Skills als jede andere Klasse im Spiel.

Später im Spiel wird aber Positionierung wichtig und man spielt den Bogenschützen taktisch und voller Präzision. Die Klasse ist also wirklich leicht zu lernen aber schwieriger zu meistern.

Jürgens Fazit: eine wirklich coole Klasse für (Wieder-)Einsteiger

Der Archer hat mich wirklich überrascht. Ich habe eine langweilige Fernkampfklasse erwartet, nicht einen hochmobilen und trotzdem taktisch anspruchsvollen Helden, der wirklich von Sekunde 1 an Spaß macht.

Das ist meiner Meinung nach wirklich sinnvoller als die Herangehensweise des Gunslingers, der eher kompliziert zu Spielbeginn ist und daher gerade neue Spieler und Wiedereinsteiger unnötig frustet. So cool ich damals nämlich den Gunslinger fand, so wenig spaßig fand ich ihn im Spiel auf der damaligen gamescom 2017, wo ich ihn ebenfalls anspielen konnte.

Daher kann ich die neue Klasse nur empfehlen, und das sowohl für (Wieder-)Einsteiger in Blade & Soul, die eine spaßige Klasse suchen, als auch für erfahrene Spieler, die vor allem im Endgame große Ansprüche an ihre Klasse haben.

Wann erscheint der Bogenläufer? Die neue Klasse erscheint zusammen mit dem Update „Sturm aus Pfeilen“ am 18. September. Das Update ist wie gewohnt kostenlos.

Blade & Soul zeigt Unreal Engine 4 Trailer – Sieht wie neues MMORPG aus 2019 aus
Autor(in)
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Seska Larafey
Seska Larafey
5 Monate zuvor

Hat Blade & Soul langsam sein „Windows 10“ Problem im Griff oder hattest du nichts bemerkt als du es „wieder“ installiert hast?

Als ich es nach langer Zeit installierte, gab es den alten „Maus Window“ Bug usw und nur mit Tricks lief der 64Bit Client stabil (FPS).

ich hatte auch den Gunslinger als wieder einsteiger genutzt, aber irgendwann war auch die Luft raus. Das scheinen wir gemeinsam zu haben

Aber Bogen das schiessen kann wie ne MG? Klingt gut… Aber hand aufs Herz, konntest du ohne „Probleme“ wieder das Spiel von vorne anfangen? Das Tutorial und so weiter? Ich weiss nicht ob ich wieder komplett von Vorne anfangen kann

Erzkanzler
5 Monate zuvor

Ich warte auf das Engine/Grafik-Update. Denk dann ertrag ich selbst noch mal alles von vorn grin

Seska Larafey
Seska Larafey
5 Monate zuvor

Ich vielleicht auch, den die Story ist unterhaltsam. Aber ein 3tes oder xtes mal wieder von vorne anfangen? Ich glaube da bin ich zu „Ausgebrannt“. In BD ist es schnell auf lvl 55 zu kommen, aber dann zieht es steil an. In Blade & Soul ist das immer noch „Arbeit“ und der Rest der Server Karawane ist in den End Kontent Bereich, aka man ist meistens „einsam“

und mit Cash Shop direkt einen lvl 50 kaufen? Ich weiss nicht so recht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.