Apex Legends: Entwickler klagt, manche Spieler wollen alles umsonst

Bei Apex Legends gab es auch am Sonntag noch Ärger um die Mikrotransaktionen. Nachdem die Stimmung am Freitag überkochte, äußert sich jetzt ein anderer Entwickler auf reddit zur Kritik an den teuren Skins bei „Iron Crown“. Der sagt, es ärgere ihn persönlich, wie Spieler fordern, dass sie alles umsonst bekommen. Auch wenn sie Skins als zu teuer empfinden, sei das kein Grund für Beleidigungen.

Wer spricht da? Es meldet sich Carlos Pineda zu Wort, der ist Senior Game Designer bei Respawn. Er hat an Apex Legends und Titanfall 2 gearbeitet. Vorher war er bei Infinity Ward an Call of Duty: Ghosts und Call of Duty: Modern Warfare 3 beteiligt.

Er hat etwa dafür gesorgt, dass man in Apex Legends jetzt „Gern geschehen“ über ein Emote ausdrücken kann.

Nachdem am Freitag der Project Lead, Drew McCoy, auf Reddit die Spieler von Apex Legends als „Schmarotzer“ bezeichnet hat, findet Pineda ruhigere Worte zur verfahrenen Situation um die Skins des Event „Iron Crown.“

Hier hatte sich Apex Legends bereits für die Skins in Lootboxen entschuldigt und Änderungen angekündigt – doch die Beschwerden der Fans reißen nicht ab.

apex-legends-tv-absage-titel-01

Es ist doch schon so viel kostenlos

Das sagt er: Pineda schlägt einen versöhnlicheren Ton an als sein Kollege am Freitag. Im Kern äußert er sich aber ähnlich. Pineda sagt (via reddit):

„Die Sache, die mich persönlich ärgert, sind all die Leute, die mehr kostenlosen Kram in einem kostenlosen Update fordern. Solos sind kostenlos. Das Map-Update ist kostenlos. Die Challenges und Belohnungen sind kostenlos. Wenn man dann noch mehr kostenlos fordert, ist das ziemlich abgefuckt.“

Laut Pineda, würden einige Leute allein im aktuellen Thread bei reddit fordern, dass man sich die Skins kostenlos erspielen kann.

apex-bangalore-skin-iron-crown
Einer der Skins des Events.

Wenn es zu teuer ist, kauft es einfach nicht

Das ist die Lösung: Laut Pineda gibt es eine einfache Lösung für das Problem.

„Ihr gebt Euer Geld so aus, wie Ihr es als gerecht empfindet. Das macht mir nichts aus. Es ist ein Teil davon, wie die Wirtschaft bei einem Free2Play-Spiel funktioniert.

Wenn es um Preistreiberei geht – Was mich auch stört ist es, wenn Leute treten und schreien, dass Dinge zu teuer sind. Lass uns annehmen, dass die Skins wirklich zu teuer sind – gibt das Leuten das Recht, um sich zu treten und uns „gierige Schweine“ zu nennen?

Ich denke, eine Menge Sachen sind zu teuer, aber ich schrei Leute deshalb nicht an.“

Laut Pineda sei es okay, zu sagen „Das Ding ist mir zu teuer, ich kauf es nicht“

Aber „Das Ding ist mir zu Teuer, also fickt Euch, Ihr gierigen Schweine“ ist nicht okay.

apex-lifeline-skin-iron-crown

Entwickler sprechen Klartext – auch emotional

Das ist das Besondere: Was heraussticht ist, dass die Entwickler im selben Ton auf reddit sprechen wie die Spieler.

Dinge sind nicht „ärgerlich und müssen geändert werden“ – sondern Dinge sind „fucked up.“

Das bringt eine Emotionalität rein, die im Austausch zwischen Spielern und Entwicklern nicht gewohnt ist. Respawn gilt als „anderes Gaming-Studio“ – offenbar pflegen sie zurzeit auch eine andere Kommunikations-Kultur nach außen. Hier sprechen nicht die Community-Manager, sondern Entwickler.

Ob das so bleibt oder sich nach dem aufgeregten Wochenende wieder ändert, wird man sehen.

Mehr zur Vorgeschichte des aktuellen Konflikts bei Apex Legends um die Skins des Event „Iron Crown“ lest Ihr hier:

Apex Legends entschuldigt sich für Skins in Lootboxen – Macht 12 kaufbar
Autor(in)
Quelle(n): dotesports
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.