Darum ist der Battle Pass von Apex Legends ideal für Leute, die wenig Zeit haben

Der Battle Pass in Apex Legends war viel Kritik ausgesetzt. Nach der ersten Woche zeigt sich aber: So schlimm ist er eigentlich gar nicht. Unser Autor Benedict hat einen riesigen Vorteil für sich entdeckt.

Was macht den Battle Pass so gut? Ein besonderes Feature ist es, das den Battle Pass meiner Meinung nach besonders für Leute mit wenig Zeit gut macht: Die „Resting Experience.“

So nennen die Entwickler das Feature, mit dem man für das Spielen der verschiedenen Legenden in Apex Legends mehr Erfahrung bekommt. In der ersten Woche nach Release des Battle Pass waren das 25.000 Bonus-EXP, die für jede Legende verfügbar sind.

Apex Legends Legend Bonus

In der zweiten Woche wurde aber nicht einfach auf 0 gesetzt, damit sich Spieler noch einmal die 25.000 erspielen konnten. Der aktuelle Stand wurde einfach beibehalten und das Maximum auf 50.000 gesetzt.

Respawn teilte in einem reddit-Post zur Info über die anzugehenden Probleme mit, dass das ein bleibendes Feature sei. Die maximalen Bonus-EXP steigen einfach bis auf 250.000 an.

So funktioniert der Battle Pass: Die EXP sind notwendig, um in den verschiedenen Stufen des Battle Pass aufzusteigen. Durch die Stufen gibt es immer mehr Belohnungen, bis zu einer Maximalstufe von 100.

Spielt man den Battle Pass durch, gibt es sogar genug Apex Coins, um auch den nächsten Battle Pass kaufen zu können. Nette Idee, mit einem Haken.

apex-battlepass-for-free
Die notwendigen Apex Coins kann man sich einfach erspielen.

Das wird kritisiert: Die Stufen des Battle Pass brauchen gefühlt enorm viele Erfahrungspunkte. Die lassen sich zwar boosten durch ein Spiel mit Freunden oder eben diese „Resting Experience.“ Aber es dauert trotzdem ewig. Das Fehlen von Challenges macht das nur schlimmer.

Für Spieler wie mich mit wenig Zeit, die entweder viel zu tun haben oder auch andere Spiele zocken, klang das deswegen echt ätzend. In der relativ kurzen Zeit den Battle Pass durchzuspielen erschien unmöglich, denn im Juni soll bereits Season 2 starten.

Das führte dazu, dass Spieler wie mein Kollege Jürgen den Battle Pass wirklich schlecht fanden. Das System, so wie es ist, nimmt aber einfach viel Druck und Zwang aus dem Pass, sodass ich wieder mehr Lust hab, mir die Stufen zu erarbeiten.

apex-grind-01
Der Grind nervt viele Spieler

Auch Fans finden das gut

Die Entscheidung kam nicht nur bei mir gut an. Auch die Fans sind mehr als zufrieden mit diesem System.

Bereits vor dem offiziellen Post von Respawn ist einigen Leuten auf reddit aufgefallen, dass die Erfahrungspunkte nicht zurückgesetzt wurden. Sie fanden die Idee super, falls das denn kein Bug war:

Falls sich das wirklich einfach erweitert statt sich zurückzusetzen, könnte das das beste Feature von Season 1 bis jetzt sein. Bitte behaltet das.

HyperionDS auf reddit

Respawn bestätigte schließlich, dass es sich nicht um einen Bug handelt. Für mich ist das ein guter Schritt zum „besten Battle Royale“.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
manicK

Habe nur paar Runden gespielt, aber Dauer ist ordentlich.

Würde nicht behaupten dass man da als wenig Zocker was abstauben kann.

Fred Feuer

Ich verstehe den Punkt nicht. Inwiefern macht es das *wesentlich* besser? Denn ich habe auch wenig Zeit und bin praktisch in derselben Situation wie der Autor. Für mich bedeutet die Neuerung nur, dass man nicht gezwungen ist jede Woche direkt 8x25k XP zu farmen. Aber es verhindert nicht, dass man auf lange Sicht iiiirgendwann sehr viel Zeit in das Spiel steckt. Kurz: Am Ende *muss* man ca. 12 Wochen x 8 x 25k XP erspielen (das reicht übrigens nur bis ca Level 90). Und ich habe bei mir festgestellt, dass ich trotz XP-Boost min. 1,5 – 2 Std pro Level brauche. Und da kann man reden wie man will: Das sind ca. 220 Std. zocken in ca. 90 Tagen. Für- *ein* – Spiel. Und für relativ langweiligen Loot. Finde die Havoc auf PS4 zum Beispiel recht sinnfrei und bin nicht gerade heiß auf den Skin. Finde das Konzept daher nicht gut und es führt dazu, dass Leute wie ich den BP nicht kaufen. Obwohl ich das Spiel gern unterstützen würde, da das Gameplay genial ist. Ich würde mir auch am Ende Level kaufen, wenn der Loot gut wäre. Kurz: Die Kombination „langweiliger Loot“ + „lange Levelphase“ sorgen bei mir für wenig Motivation überhaupt anzufangen….

LIGHTNING

Seh ich auch so. Ich will den Murks aus dem BP auch einfach nicht haben. Auf der anderen Seite wüsste ich auch nicht was guter Inhalt für so einen BP gewesen wäre außer vielleicht ne neue Map, die aber sehr viel Aufwand ist. 😉

LonesomeRider87

Klar muss man die Erfahrung trotzdem frei spielen und es ist ordentlich Grind für durchwachsene Belohnungen… Und die Frage ob man sich das antun will ist durchaus berechtigt. Ich für meinen Teil hab noch Spaß am Spiel und hab mir den Battle Pass gegönnt. Und falls es nicht bis Stufe 100 reicht dann weine ich dem Skin auch nicht nach.
Zum eigentlichen Thema bezüglich „Resting Experience“
Der Vorteil ist halt, dass die Exp die man in einer Woche nicht schafft nicht „verloren geht“ sondern man so theoretisch auch in Woche 3 statt nur 25k, 75k Bonus Exp verdienen kann wenn man die 2 Wochen davor nicht dazu kam.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x