Das wünschen sich 2000 MeinMMO Leser für Anthem, damit es endlich besser wird

In unserer Osterumfrage zu Anthem wollten wir von Euch wissen, was Ihr von BioWares Action-RPG haltet. Nun lösen wir auf, was Ihr Euch für die Zukunft von dem Titel wünscht und wo die Entwickler BioWare unbedingt nochmal ansetzen müssen.

Was wünschen sich die Spieler? BioWare arbeitet derzeit daran, Anthem wieder auf Kurs zu bringen. So sollen nun Bugs ausgemerzt und der Loot überarbeitet werden.

Zudem ist ein Testserver geplant, auf dem die Spieler neue Inhalte schon vor der Veröffentlichung testen können.

Doch wünschen sich das auch die Spieler? Was müsste Anthem ändern, damit die Freelancer zufrieden sind und Spieler, die den Titel schon zur Seite gelegt haben, wieder zurückkommen? Das wollten wir in unserer Umfrage herausfinden.

Das war unsere Umfrage: Über die Osterfeiertage haben wir eine Umfrage zu Anthem veröffentlicht, die die Meinung der MeinMMO-Leser einfangen sollte. Zuerst wollten wir wissen, was Ihr von dem derzeitigen Zustand von Anthem haltet. Nun lösen wir auf, was Ihr Euch für die Zukunft von BioWares Action-RPG wünscht.

Was müssten die Entwickler verändern, damit Ihr zufrieden mit Anthem seid?

Das wünschen sich die MeinMMO-Leser für Anthem

Im Durchschnitt haben sich knapp 2100 unserer Leser an der Anthem-Umfrage beteiligt. Hier kommen Eure Antworten, was Ihr über die Zukunft von Anthem denkt und was Ihr Euch für das Spiel wünscht.

Falls Ihr aufgehört habt, Anthem zu spielen: Würdet Ihr nach einiger Zeit nochmal ins Spiel schauen?

2086 Teilnehmer haben auf die Frage geantwortet, ob sie nach einiger Zeit nochmal bei Anthem vorbeischauen werden, falls sie derzeit aufgehört haben zu spielen.

  • „Ja, ich würde nach etwa 6 Monaten nochmal reinschauen“ antworteten 44% der Teilnehmer
  • 10% würden nach etwa einem Jahr nochmal bei Anthem vorbeischauen
  • 11% würde nicht mehr reinschauen
  • 35% der Antworten entfielen auf „Ich spiele noch“
Anthem Stronghold The Sunken
Einige Leser, die mit Anthem aufgehört haben, würden nach einiger Zeit nochmal reinschauen.

Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft von Anthem am meisten?

Diese Frage beschäftigt anscheinend unsere Leser, denn 2134 Teilnehmer haben geantwortet. Hier sind die Ergebnisse, was sich unsere MeinMMO-Leser für die Zukunft von Anthem wünschen.

  • Besseren Lootdrop wünschen sich 25%
  • Mehr Story wollen 13%
  • Neue Items (Rüstungen, Vinyls, Waffen, ect.) wollen 10% der Teilnehmer
  • Mehr Variation in den Aktivitäten, die es jetzt schon gibt (Missionen, Strongholds, Events) wünschen sich 26%
  • Mehr ganz neue Aktivitäten wollen 19% von Euch
  • Mehr Javelins wünschen sich 2%
  • Anderes wünschen sich 5% der Teilnehmer

Fazit der Umfrage: Man kann zwei große Erkenntnisse ziehen

  • Anthem hat durchaus eine Chance auf ein Comeback – viele unserer Leser sind bereit, dem Spiel eine 2. Chance zu geben
  • aber Anthem braucht dazu mehr und abwechslungsreichere Aktivitäten und bessere Belohnungs-Systeme
Die Entwickler arbeiten derzeit an den Inhalten rund um den Cataclysm.

Das sagen unsere Leser zur Zukunft von Anthem

Unserem Aufruf sind die MeinMMO-Leser fleißig gefolgt und haben nicht nur an der Umfrage teilgenommen, sondern Ihre Meinung auch gleich als Kommentar dagelassen. Wir haben einige Stimmen von Euch eingefangen:

Andrej Delany meint: „Ich wünsche mir für Anthem: 
1.Mehr Loot
2.Besseren Loot/besseres Loot-System 
3. Ein Vielfaches an Festungen/Raids. 4 Festungen sind 12 zu wenig! 
4. Bugfixes
5. Eine Möglichkeit, nach einer Festung die nächste zu spielen ohne 4 Ladescreens und den sinnlosen Besuch in der Basis
6. Sinnvolles Crafting“

(Anmerkung der Redaktion: Einen Wunsch haben die Entwickler schon erfüllt: Schmiede und Missionen lassen sich nun von überall aus aktivieren, ohne zurück nach Fort Tarsis zu müssen)

Anthem Versunkene Zelle Arena
Zuletzt kam die Festung „Die Versunkene Zelle“ zu Anthem, die mit solch einer Aussicht aufwarten kann.

Unser Leser Tony Ostermann schreibt: „Schnellreisepunkte wären super im Freien Spiel und eine Möglichkeit, nicht ständig nach der Mission wieder in der Schmiede oder Ähnlichem zu sein. Dazu Modifikationen für die Javelins, mit denen man Ressourcen besser finden kann und mehr Auswahl um die Javelins besser aufzuwerten.“

Gibt Nichts schreibt: „Was bei Anthem fehlt sind Raids. Das merke ich in letzter Zeit immer mehr. Als Beispiel Destiny 2: Seit September 2018, als es kostenlos im PS+ war, hab ich über 1000 Stunden da reingesteckt in die Welt. Das Gros der Zeit in Raids, weil es einfach spaßige, herausfordernde Aktivitäten sind, die sich dort richtig lohnen. Bei Anthem ist es anders. Man läuft die Festungen wieder und wieder und wieder. Jede „Mechanik“ kann man solo machen, es bedarf keinerlei Absprachen und nichts. Und das ist es, was dem Spiel meiner Meinung nach fehlt: Die benötigte Koordination, um weiterzukommen.“

Anthem Gkück Mathe Meme
Viele Leser wünschen sich mehr Loot.

Gothsta meint: „Inzwischen ist bei mir etwas die Puste raus. Ist relativ normal bei mir, jedoch hatte ich gehofft, länger geflasht zu sein. Ich warte nun erstmal auf das Cataclysm-Event was nun mal endlich kommen könnte. Ansonsten werde ich mir Borderlands 3 doch etwas genauer anschauen… Wobei ich da schon sagen kann, dass mir lediglich einer der 4 Kammerjäger zusagt.“

Unser Leser Nomad schreibt: „Ich finde diese Diskussion völlig übertrieben. Es gibt weit schlechtere Spiele. Mir und meiner Frau macht es Spaß, das Spiel zu spielen. Ja, es gibt auch besseres, aber das Fliegen und die Kämpfe machen Laune. Wir haben allerdings auch nicht die Absicht, in möglichste kurzer Zeit Max Gear, Max Hero, oder was weiß ich zu sein. Bisher haben wir auch wenig Bugs oder Crashes. Ich hab ja schon so manches Spiel gespielt und „abgewertet“, aber das, was hier abgeht, hat Anthem nicht verdient. Ich hab immer öfter das Gefühl, als wenn die negativen Kommentare von der aktuellen Konkurrenz „gefeuert“ werden, gezieltes Shitstorming. Trauriges Gehabe!“

Unsere Umfrageauswertung zum derzeitigen Zustand von Anthem findet Ihr hier:

Anthem: Spielt das noch wer? So sehen 2000 unserer Leser den Online-Shooter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marki Wolle

Habe diese Woche nochmal reingeschaut, leider ist es trotz der Qualitiy of Life Änderungen auf Konsole immer noch viel zu träge.

Waffen sehen alle gleich aus, Rüstungen naja etc…. egal

Auch das es quasi „nur“ diese Jungle Map gibt, mit 4 Festungen (Strikes) ist echt zu wenig für mich.

Was die Perspektiven und das Fliegen angeht ist es bei Anthem zwar ganz gut, aber bei dem ganzen Rest muss es sich eben gegen z.B. Destiny behaupten und da stinkt es leider ziemlich ab.

Das EA sagt, man solle diese Games nicht vergleichen, hilft leider nichts. Denn die Spieler tun es nun mal.

PBraun

Ein Punkt, der mir zu selten genannt wird – vermutlich ist es eben wirklich vielen nicht so wichtig -, ist die Map. Ich finde, daß da zu wenig geboten ist. Man bewegt sich im Wesentlichen immer in der selben Umgebung. Die ist ja nicht schlecht, aber es müsste genau davon mehr geben. Immerhin steht doch ein ganzer Planet zur Verfügung.

Tronic48

So, jeder der mich kennt weis wie ich zu Anthem steh, und ja ich bin ein Fanboy, is also kein Problem wenn mich wer so bezeichnet, ich find Anthem immer noch klasse, aber.

Der Loot, und da gebe ich jeden recht der sich Über den Loot beschwert, den wir sind ja auf der Jagt nach dem immer besseren sachen/Items, wenn da aber erst nach merreren Stunden, bei manchen sogar Tage mal was dropt ist das nicht mehr Lustig, den das ist nicht sinn dieses System.

Mehr von allem, also, Dungeons, Strongholds, Events, mehr Spieler im Freeplay, mehr Leben im Freeplay, wie z.b. Tiere, Events wie eskortieren/bewachen, Craften der Waffen/sockel wo man dann ein größeres Magazin oder ein anderes Fernrohr raufpackt, andere Elemantare, wie Feuer/Eis u.s.w, eben ein sockel system wie in Diablo 3 oder so.

Was nicht rein sollte, jedenfalls nicht so wie sich das manche aus Destiny 2 Wünschen, keine Raids wo man komplexe aufgeben lösen soll, sich nur Über Ts absprechen kann/soll/muss, nur um dann am Ende eine Waffe zu bekommen, die es dann auch nur dort gibt, das spaltet wieder die Com/Spieler, weil das eben nicht jeder mans sache ist, und ganz besonders kein PVP, egal welcher art, wenn dann nur getrennt, heist, Waffen/Rüstungen die man nur im PVP verwenden darf, jedoch nicht im PVE, u. anderesrum.

so, das mal vorerst von mir.

KruemmelKrieger

Würde Raids zwar in Anthem recht interessant sein (müssen ja keine aufwendigen Mechaniken sein), ansonsten gebe ich dir recht. Wenn/Falls das umgesetzt ist/wird werde ich sicher wieder in Anthem reinschaun 🙂

Marki Wolle

Keine Angst^^ bei Third Person Titeln kann man gar keine aufwendigen und kryptischen Mechaniken wie z.B. bei Destiny einbauen, da man z.B. kleine versteckte Sachen, Schalter, Codes, Hebel oder andere Dinge gar nicht erkennen würde.

Gastschreiber

Also erstmal würde ich mir wünschen das Anthem auf den stand (Content und Stabilität) kommt wie Vanilla Destiny 2 oder Division 2. Alleine um das Ziel zu erreichen werden die wohl noch bis ende 2019 daran sitzen. Und dann halt endlich mal intressantes Loot. In Destiny 2 gibt es so coole Abwechslungsreiche Waffen/Rüstungen die man einfach Sammeln will weil sie so einzigartig sind. Dazu noch das einige Waffen mit einer coolen Quest verbunden sind. Allerdings ist das ein Ziel was Anthem leider nie erreichen wird befürchte ich. Des weiteren fehlt es Anthem an Aktivitäten die man einfach so macht weil sie spaß machen. In Destiny 2 gibt es da ja Gambit oder PVP. Division 2 hat da die Darkzone. Damit meine ich jetzt nicht Anthem braucht PVP (was bei dem Game auch kaum funktionieren würde) aber Anthem braucht irgendwas was man noch nebenbei machen kann.

Und dann braucht das Game wesentlich,WESENTLICH mehr vom Hauptcontent, was schwer wird, da Bioware noch soviel nachzuholen hat. Und damit meine ich nicht noch mehr langweilige Strongholds sondern andere Modis damit endlich mal Abwechslung reinkommt.

Tronic48

Sorry, aber für mich hört sich das so an als wolltest du aus Anthem, ein Destiny 2 machen wollen, wenn dir Destiny 2 so gut gefällt, dann Spiel doch das.

Waffen die mit einer Quest verbunden sind, ja, ja, ich kann mir schon denken was du damit meinst, z.b, Wispern des Wurms, oder die neue Perfektionierter Ausbruch, die wären alle gut wenn nur nicht immer diese Timegates din wären, das jedenfalls macht es für die meisten unspieltbar/erreichbar, über sowas freuen sich nur die wo sie haben, und im PVP dann andere Spieler die sie nicht haben um ballern können, jedenfalls solange bis sie wieder generft wird, und dann wird auch dort wieder gemecket werden, BioWare soll sich das gut überlegen bevor sie sowas einzubauen, den die mehrheit Spielt sowas nicht.

Gambit u. oder PVP, oder auch Darkzone, alles recht und schön, frage, wieviele Spielen das, die meisten Post die ich im Bungie forum Lese, meiden diese Aktivitäten, empfinden es als Müll, deine Ideen sind nicht so der bringer, auf Mein MMO hatten wir grad ein Artikel, wo es darum geht wieviele Spielen noch Destiny 2, also so dolle ist Destiny 2 nicht mehr.

Würde Bungie mal diese schreiß Timegates weglassen, und jede menge Mops reinsetzen, wo man sich dann Stunden drin aufhalten könnte, wäre das um Welten besser, hinzukommt, das sogut wie jeder der diese Waffen hat, nie wieder da rein geht, also sollten da auch mehr Waffen u. oder Rüstungen dropen, so das diese Aktivität auch danach noch besucht wird.

KruemmelKrieger

Es gibt ja auch normale Exo Quests, nicht nur diese beiden „Halb-Dungeon“ Quests:)

Timegates finde ich nicht mehr so stark präsent wie früher. Wenn du dich darauf beziehst dass zb. Gambit Prime Karten wöchentlich released wurden und nicht auf einmal kann ich das bisschen verstehen. Ich finde es jedoch gut so da man dadruch jede Woche etwas zu tun hat und wenn man mal eine Woche nicht zum zocken kommt kann man es gemütlich nachholen – das sage ich als Corespieler.

Die Aktivitäten mit Mops gibt es schon, mehrere sogar (EP, Blinder Q., Schmieden).
Wenn du da mehr willst solltest du vlt mal Diabolo probieren. Für mich passt das ganze nicht so zu Destiny, man könnte aber zu den alten Hordenmodis exklusive Rüstungen hinzufügen^^

Aber zurück zum wesentlichen, er hat nur Vorschläge gemacht wie man Anthem verbessern kann und hat dabei Beispiele von anderen Spielen gebracht. Ich finde die Vorschläge gut. Ein paar Quests für spezielle Waffen wären schon mal eine Motivation das Spiel wieder zu starten. Auf lange Sicht braucht es jedoch Aktivitäten die Abwechslungsreich sind und Spaß manche (Bsp.: PvP und Gambit in Destiny). Ein Pvp würde allerdings in Anthem nicht funken, da muss sich Bw halt was einfallen lassen 🙂

Aja und nur so nebenbei, die täglichen Spielerzahlen des PvPs in Destiny sind fast gleich mit denen des Pves 🙂
Soviel nur zu dem Thema „die meisten Post die ich im Bungie forum Lese, meiden diese Aktivitäten“^^

Tronic48

jo, Lies meinen neuen Post, zu mehr was Anthem braucht oder nicht.

Mio2105

Was ich mir auf mein-mmo mal wünschen würde wäre eine Umfrage zwecks Euro Spiel Zeit Verhältnis hoffe man versteht die Frage ????. Hab für Anthem 60euro bezahlt und an die 100std gespielt was ich für den Preis okay finde. Es gibt aber Leute die haben 200std+ auf den Tacho und beschweren sich das es nix zutun gibt und das das Spiel keine 60euro wert ist also wie viel Spielzeit muss den ein spiel bieten um 60euro zugerechtfertigen. Wäre mal interessant zu wissen

Gerd Schuhmann

Ich denke das kann man so pauschal echt schwer sagen, weil die Leute das anders werten:

– Zeit, in der man was „Neues erlebt“ – Missionen, das erste Mal macht, Story erlebt

wird in der Regeln „wertvoller“ bewertet als

– Zeit, in der man was „Altes wiederholt“ – etwas grindet, auf eine Belohnung zuspielt, sich mit was abmüht

Das kann man eigentlich sehr gut sehen, wenn man die Gespräche verfolgt.

Wobei ich das auch so sehe: Dass Online-Gaming generell ein sehr günstiges Hobby ist, unter der Voraussetzung, dass man die Ausgaben bei Mikrotransaktionen im Griff hat.

MKX

Es ist schon sehr still um anthem.

Nomad

stimmt, ich bin ganz überrascht, dass hier nicht gleich wieder „die Haters abgehen“. Vielleicht sind sie durch meinen Post „aufgeflogen“ 🙂
„Scherz beiseite“, ich hab so einiges an schlechten und mageren Spielen gekauft, bei denen ich weit weniger Spaß hatte. Ich wunder mich immer noch, dass es so zerrissen wurde. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass so mancher, nach vollmundigen Ankündigungen, seine Enttäuschung ausdrückt. Die hatte ich bei Anthem nicht, also diese Erwartungshaltung. Es ist für mich nicht „das Spiel der Spiele“, aber es macht mehr Spaß, als so manches andere.
Somit, ich offe, dass sie es weiter verbessern, mehr Abwechselung reinbringen, mehr Content, meinetwegen auch mehr Loot für die „Loot-Junkies“. 🙂

old dog

Ist jeder der ein negatives Kommentar schreibt ein hater oder wo ziehst du hier die grenze? Den spielern wurde etwas vorgegaukelt was nicht so ist. Heutzutage wird man viel zu schnell als hater oder fanboy abgestempelt. Jeder hat seinen meinung und darf diese (gott sei dank) kundtun. Die korrektur übernimmt das mein mmo team.

Nomad

nein, Kritik ist berechtigt. Aber was bei Anthem so Mancher abgelassen hat, das entbehrt jeglicher Grundlage. Vor allem, auf jeden neuen Artikel geht immer das selbe „Gehate“ ab: „EA, Bioware, … alles BlaBlaBla..“. Das hat mit dem Spiel und seinen Features wenig zu tun. Wei schon gesagt, Anthem ist für mich nicht das Super-Spiel. Aber auch nicht das schlechteste.

old dog

Das Spiel hat Potenzial nur wurde aaa- Qualität und Service versprochen. Davon seh ich nicht viel und da darf man sich doch beklagen.

Yuzu qt π

Bessere Open World Events deren Schwierigkeit manauch erhöhen kann für bessere Belohnungen (Siehe Destiny 2 mit Heroischen Events).
Mehr Gegner + Boss Spots in der Open World.
Bessere Belohnungen im Open World.
Mehr Spieler auf der Open World.
(Jetzt mal ehrlich, 4 Leute auf so einer Großen Map ist viel zu wenig)
Aufträge die man „On the Go“ mitnehmen kann während man im Open World unterwegs ist und nebenbei abschließen kann für Belohnungen.
Finde ich könnte verbessert werden und sogar noch mehr was das Open World betrifft.
Das Gameplay selber, macht richtig Spaß, keine Frage, man brauch nur genug zu tun und schon wollen die Leute am Liebsten nur noch im Javelin sein.
Daher finde ich sollte Bioware sich vollkommen auf ihre Open World konzentrieren und diese zu einem großen Ding machen wo jeder gerne ist und seine Zeit verbringt, alleine oder mit anderen, weil es dann immer was zu tun gibt was sich auch lohnt.
Wenn dann noch der Loot stimmt, so das man vernünftig belohnt wird mit Masterwork und Legendären Sachen (Lila EQ sollte komplett raus), dann macht auch der Grind nach dem Perfekten Roll und Build mehr Spaß, weil die Rolls ziemlich Stark Random sind brauchen die Spieler trotzdem einiges an Zeit alles zu bekommen was sie wollen, dadurch das aber nur noch ab Masterwork Sachen droppen ist die Motivation wesentlich höher als wenn man eine Kiste öffnet und es springen 5 Lilane Sachen ins Gesicht.
Und wenn jetzt Leute ankommen das bei Destiny doch auch Lilanes droppt: da kann man auch nur ein Exotic ausgerüstet haben, ist also ne ganz andere Geschichte.
Open World, das ist meine Meinung wo die ihren Fokus reinsetzen sollten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x