Pokémon GO: Grüner-Bildschirm-Bug nervt Trainer bei Raids!

Trainer sind angefressen: Nach Raid-Kämpfen kommt es zu einem grünen Bildschirm in Pokémon GO. Der Grund ist unklar, aber es passiert vielen Spielern.

Die Trainer unter Euch, die regelmäßig raiden, haben vermutlich schon den neuesten Pokémon GO-Bug bemerkt. Nach einem Raid-Kampf gibt es einen grünen Bildschirm und nichts passiert. Der Fehler kommt zustande, wenn man den Raid-Boss besiegt hat und die Fang-Herausforderung startet.

Green Screen in Pokémon GO

Viele Spieler berichten auf Reddit, Facebook, Twitter und Co. über einen neuen Bug, der sich in den letzten Tagen in Pokémon GO einschlich. Betroffen sind Spieler, die in Raids kämpfen. Nachdem der Pokémon-Boss besiegt wurde, sollte das Raid-Event eigentlich zum “Fangen” übergehen. Doch genau da hakt das System.

Ein grüner Bildschirm erscheint und sorgt für eine Zwangspause. Dagegen hilft ein Neustart der Pokémon GO-App.

Quelle: PokémonGOHub

Raid-Boss hat falsche WP

Nach dem Neustart der App bemerken einige Trainer, dass sie nicht mehr die “richtigen” WP-Werte der Bosse sehen können. Es scheint, als würde durch den Bug jeder Trainer, der an diesem Kampf teilgenommen hat, die gleichen (falschen) WP angezeigt bekommen.

Auch, wenn jeder Trainer die gleichen WP sieht, wurden die wirklichen Wettkampfpunkte bereits festgelegt. Wenn Ihr den Boss fangt, werdet Ihr diese dann sehen.

Um schon vor dem Fang die wirklichen WP zu erkennen, achtet Ihr genau darauf, wie die WP des Bosses sinken, nachdem er besiegt wurde. Die Punkte-Anzeige bleibt irgendwann stehen und das sind dann die wirklichen Punkte.

Betretet keine Raids in den letzten 5 Minuten!

Damit Ihr durch diesen Bug nicht Eure Raid-Pässe verliert oder verschwendet, solltet Ihr keine Raids betreten, deren Countdowns bei weniger als 5 Minuten stehen. Es bleibt dadurch einfach zu wenig Zeit, die App neuzustarten und mit der Fang-Challenge anzufangen.

Der Raid-Boss Entei wird uns verlassen und macht Platz für ein neues legendäres Pokémon