Die Ersten spielen auf Xbox One bald offiziell mit Maus und Tastatur

Xbox-Insider können bald Maus- und Tastaturunterstützung für Xbox One testen. Microsoft aktiviert den Support der Eingabegeräte, wenn die Entwickler dies möchten.

Wie Microsoft unlängst mitteilte, sollen Mitglieder des Testprogramms Xbox-Insider in Kürze Maus- und Tastaturunterstützung auf der Xbox One testen. Der Support der Eingabegeräte soll für einen Titel nach dem anderen hinzugefügt werden, wenn die jeweiligen Entwickler dies wünschen. Einer der ersten Titel, für die Maus und Tastatur auf der Konsole getestet wird, wird Warframe sein.

Microsoft lässt Maus und Tastatur testen

Wie wird getestet? In den kommenden Wochen sollen ausgewählte Mitglieder des Xbox-Insider-Programms Maus und Tastatur auf der Xbox One testen dürfen. Also kommen nicht alle Teilnehmer des Testprogramms für den Probelauf infrage.

Mit welchen Spielen wird getestet? Eines der ersten Spiele, bei dem die Maus- und Tastaturunterstützung aktiviert wird, ist Warframe.

warframe-revenant

Microsoft will den Support der Eingabegeräte für einen Titel nach dem anderen aktivieren, jedoch nur, wenn die jeweiligen Entwickler dies auch wünschen. Für alle anderen Titel ändert sich nichts. Die Maus- und Tastatureingabe soll für die Spiele standardmäßig nicht aktiviert sein.

Für das Feature will man eng mit den Studios zusammenarbeiten, damit es Spaß macht sowie fair und richtig ausbalanciert ist.

Partnerschaft mit Razer: Wie das Unternehmen mitteilte, sollten die meisten kabelgebundenen oder kabellosen USB-Tastaturen und -Mäuse auf Xbox One funktionieren. Dazu arbeitet man mit Razer zusammen, um den Spielern exklusive Mäuse und Tastaturen zu bieten.

Weitere Informationen zu dem Feature, den Titeln, die Maus und Tastatur unterstützen und über die Zusammenarbeit mit Razer sollen in der Ausgabe von Inside Xbox vom 10. November folgen.

Xbox One folgt auf PS4: Bei der Konkurrenz PS4 ist es schon länger Gang und Gäbe, dass die Konsole neben den normalen Kontrollern auch Maus und Tastatur unterstützt, etwa mit lizensierten Eingabegeräten.

Fortnite hat Lösung für Maus und Tastatur auf PS4 und Xbox One
Quelle(n): Xbox, Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Whoopy_TV

Alles halb so wild wie ich finde, Destiny 2 hat das auf dem PC
indirekt realisiert. Spiele ich mit Tastatur und Maus bleibt alles
normal, greife ich zum Gamepad geht der Aim-Assist an und das Spiel
verhält sich wie auf Konsole. Die Mischung (Tastatur und Maus versus Gamepad
mit Aim-Assist) ist echt i.O. da es sich daduch trotzdem relativ ausgeglichen
spielt (meine Meinung). Ob mit Tastatur und Maus oder Gamepad hielt sich meine K/D
ähnlich (mittelklasse PvPler). Denke richtig bemerkbar würde sich das
doch eher im Profi-Segment machen und da es sich da um wirkliche
kompetitive Modi bzw Modi mit Wettkampfcharakter handelt, müssen dort ja
eh gleiche Bedingungen herrschen, somit wäre das Mischen der Peripherie
dort auch schon Geschichte.

Konsolenspieler (mich mit eingeschlossen weil PC und Konsole) dürfen halt nie vergessen das es bei fast allen Spielen einen mächtigen Aim-Assist gibt , das vergessen viele halt. Ich erinnere mich da noch an die kurze Phase von CS:GO auf der Xbox (ja das gabs mal) ohne Aim-Assist , das war für viele das
Grauen par excellence und hat sich so oder so nicht so weich gespielt
wie man es von Konsolenshootern gewohnt ist.

Viel schlimmer ist dann, wenn Leute mit den Teilen von Xim oder so an den
Start gehen und von Maus und Tastatur + Aim-Assist profitieren.

——————————————-
Ich finde es gut, wenn die Konsolen so langsam mit dem PC verschwimmen.
Vielleicht werden sie ja dann endlich von Wohnzimmertrauglichen PCs
ersetzt, wo das Betriebssystem bei Anschluss an einen Fernseher oder
Heimkino-System ( ja das erkennt das Windows mittlerweile sogar :D) ein
Interface anzeigt was sich mit dem Gamepad steuern lässt a la Windows 8
Kachel-Optik und sich so vernünftig von der Couch bedienen lässt (Aufbau wie auf den aktuellen Konsolen im Store usw.). Denn ja die Konsolen bremsen die Spiele-Entwicklung aus, das ist einfach so. Ein weiterer Vorteil wäre das Profitieren von Sprachchats wie Discord / Teamspeak, den deutlich stabiler laufenden Servern und joa. Hatte das nicht jeder schonmal, einen Kumpel der auf ner anderen Plattform zockt
…. mehr muss ich das nicht ausweiten 😀 bin eh schon sehr stark vom
Thema abgewichen 😀

Abschließend bleibt zu sagen, dass ist nur meine persönliche Meinung ! 🙂

Joker#22737

Umgekehrt hätte ich als PC Spieler mit Gamepad gerne die Möglichkeit nur gegen PC Spieler mit Gamepad zu spielen – gerade wenns Richtung PvP geht, dort spielt man mit Controller und TV einfach nicht gerne gegen Leute die mit M+T und Monitor spielen – etwa in Destiny.
Der Wohnzimmer PC muss wohl erst in der Gesellschaft ankommen 😉

Bernd

Man fragt sich eigentlich wirklich, warum die so einen Aufwand betreiben.

Wer schlau genug ist, kauft sich einen Rechner und entsprechende Hardware wie etwa den Steam Link für seinen TV, um Spiele sowohl mit Maus+Tastatur als auch Controller zu spielen. Anschließend hat man die Möglichkeit, sowohl am PC als auch am TV zu spielen. Wie man es wünscht.

Warum sich die Leute aber den unglaublichen Aufwand betreiben müssen, eine Konsole zu kaufen – nur um am Ende dann doch mit Maus und Tastatur zu spielen, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Vor allem deshalb, weil eine Konsole limitiert ist – ein Computersystem kann man upgraden. Die Kosten sind überschaubarer wenn nicht sogar günstiger im Preis/Leistungsverhältnis zu einer Konsole.

Bei der PS4 bspw. sind “außenrum” nur Billig-Teile verarbeitet – das fängt bereits mit dem brüchigen HDMI-Port an. Es gibt nichts, was ein Kauf von einer Konsole in der heutigen Zeit(!) rechtfertigen würde. Ich würde es verstehen wenn es um eine Nintendo-Konsole geht. Ich besitze ebenso einige Nintendo-Konsolen. Das wars dann aber auch schon. Und viele Exklusiv-Titel erscheinen ebenso nicht in der Menge oder sind nur Zeitexklusiv, zumal vieles dann auch (anschließend) auf den PC portiert wird zu einem wesentlich günstigeren Preis (Halo, Gears of War).

vanillapaul

Jetzt erklär doch bitte einmal was an einer Konsole “unglaublich Aufwendig” ist. Das Anschließen der Kabel?

Bernd

Es ist schön zu sehen, auf einen eher “allgemeinen Aussage” von mir einzugehen als auf die Punkte, auf die ich näher eingegangen bin.
Ich kann dir nur wie folgt antworten: Das “unglaublich aufwendig” bezieht sich auf wesentlich mehr Punkte, von dem ich nur einige genannt habe, als dem Anschließen der Konsole an sich.

Das hat zum einen damit zu tun, dass die Konsole in Preis/Leistung katastrophal ist – zum anderen sich die Exklusives nicht immer lohnen – bei einigen Konsolen auf “spezielle Hardware” geachtet werden muss um Tastatur/Maus anzustöpseln, Controller-technisch nicht alle Freiheiten hat, die Konsole aufrüstbar ist, die Hardware der Konsole sehr sensibel ist, und und und. Im Prinzip habe ich damit nun meinen Ursprungskommentar wiederholt.

Frystrike

Was ist denn bitte am Preis/Leistungsverhältnis einer Konsole Katastrophal? Eine Konsole kostet 399 EUR inkl. Kabel und Controller. Fernseher weil wir ja eine PS4 Pro oder One X haben 699 EUR 4K + HDR in 55 Zoll. sind wir bei ca. 1098 EUR um zu starten (wobei wir den Fernseher ja schon vorher hatten ziehen wir den wieder ab) 399 EUR um zu starten. Ich werde hier bei dem Vergleich immer wieder etwas angefeindet aber ganz erhlich, wenn die Leute von einem PC sprechen auf dem man zocken möchte ist es hald nunmal so. Der Gaming PC kostet gute 1000 EUR dann hab ich aber noch nix gscheitets gekauft. Also gehe ich auf 1600 EUR da hab ich dann ein mittelklasse Gerät… Dazu Kommt eine passende Tastatur (keine 10 EUR cherry office) sondern eine passende Logitech für sagen wir mal im Angebot 100 EUR dazu eine Maus, weil 3 Tasten mit Kabel da auch nicht reichen nehmen wir wieder eine Logitech G series für nochmal 100EUR dann bin ich schon bei 1800 EUR OHNE Bildschirm können aber auch einen Mittelklasse Gaminglaptop kaufen für 2000 EUR… Wo ist denn da der Vergleich? Das wäre wie wenn du sagen würdest: Du kannst nicht verstehen warum sich die Leute einen Dacia Sandero kaufen und keinen Audi RS6…

Zaborg

Wie wäre es wenn man die Hardware kauft wenn diese im Angebot ist oder eben nicht direkt das teuerste wenn man sich einen PC zulegt? Ich z.B. habe mir vor 4 Jahren eine Roccat Tyon für 49€ gekauft und dazu benutze ich eine Shark Zone K30 für 25€. Macht also gerade einmal 75€ für sehr gute Hardware, welche seit gut 4 Jahren Hardcore Spielen einwandfrei funktioniert.

Außerdem kann man sich einen PC, welcher über dem Niveau einer PS oder Xbox liegt, für bereits um die 800 Euro zulegen. Wahrscheinlich noch ein bisschen günstiger wenn man Angebote oder Ausverkäufe berücksichtigt. Dann haben wir da Konsolen wo du fast nur die Markenware kaufen kannst was Controller und Co. betrifft. Auch muss man für den online Modus bezahlen und die Spiele sind deutlich teurer als für den PC wo man diese auf Seiten wie g2a, greenmangaming etc. für einen Apfel und ein Ei kaufen kann.

Ein PC ist einfach attraktiver, sowohl was Leistung betrifft und eben auch auf lange Sicht das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein PC ist in der Anschaffung vielleicht teurer, aber auf lange Sicht sticht dieser die Konsolen wegen Leistung/Performance, fehlenden online-gebühren, günstigen spielen und mehrere Monitoren/Anwendungen etc. gnadenlos aus.

Bernd

Ich raide in ein bestimmtes MMORPG und bin in Shooter relativ gut über den Durchschnitt und habe nen Office Logitech-Keyboard und ne Billig-Amazon-Exklusiv Gaming-Mouse für zusammen ca. 35 Euro. 😀

Bernd

Den Fernseher möchte ich sehen für 700 Euro. Wer soviel Geld für ein 4K HDR Fernseher (nur fürs Gaming!) hinblättert, hat zuviel Geld. Diesen bekommt man heutzutage schon hinterhergeschmissen auf Amazon im Angebot für rund 500 von bewährten Marken.

Wenn du es nicht schaffst, einen vernünftigen Computer für 900 Euro zusammenzustellen die alle gängige Spiele in hohen Einstellungen abspielen kann, dann ist es nicht mein Problem. Wenn du dies aber in deine Argumentation nutzt, warum ein PC so doof ist, dann nenne ich das schwach. Ich empfehle dir dazu, meinen Kommentar bzw. Antwort nochmal zu lesen und auch den von Zaborg.

Frystrike

Ein Fernseher mit 4K HDR ist nicht gleich ein Fernseher mit 4K HDR da gibt es schon gewaltige Unterschiede in der Bildqualität da solltest du nochmal schauen. Ich weiß nicht in welchen Schnäppchen Blättern du PC Teile findest um die höchste Einstellung zu spielen für 900 eur . Aber ok dann nehmen wir an der PC kostet 900 eur die PlayStation kostet deswegen immer noch 399 immer noch über die Hälfte weniger und selbst wenn du einen 500 eur Fernseher mit schlechter Qualität kaufst auch ok. Der PC ist und bleibt um einiges teurer und du musst ihn regelmäßig mit neuen Teilen versorgen damit du auf dem laufenden bist. Nicht zu sprechen von den ganzen Updates auf nem PC von was weiß ich nicht alles. Alleine eine anständige Grafikkarte kostet ja schon 400 eur. Wenn man sagt der PC ist so viel besser dann gehe ich auch davon aus dass man sich einen Pc mit anständigem Niveau zulegt und nicht etwas für 800 oder 900 eur das ein bisschen über XBOX Niveau ist. Wenn dann schon richtig und nicht auf medion Basis…

vanillapaul

Du vergisst dabei einen wesentlichen Punkt, weshalb ich mich auf das “unglaublich Aufwendig” aufhänge: Eine Konsole ist im weitesten Sinne immer noch Plug&Play. Auch wenn es nicht mehr so einfach wie zu PS2 und Original Xbox ist.
Deshalb passt die Aussage “unglaublich Aufwendig” nicht. Du kaufst die Konsole deiner Wahl, schließt sie an, richtest dir einen Account ein und los geht es.
Mehr musst du nicht machen. Ein PC ist da um ein vielfaches aufwendiger. Du musst ihn pflegen, damit Anwendungen und Spiele drauf laufen. Bei Spielen musst du drauf achten das er die Minimalvorraussetzungen erfüllt. Wenn das nicht der Fall ist muss man nachrüsten. Genauso wie mit Zusatzprogrammen wie Teamspeak, solche Features hat eine Konsole von Haus aus dabei.
In meinen Augen ist der PC die mit Abstand aufwendigste Plattform um zu spielen und dem drum herum.
Für den einfachen Feierabendzocker, der keine hohen Ansprüche an Grafik hat, ist die Konsole die bessere Wahl.

Bernd

Ich fange da mal am besten bei Null an. Auf den Quatsch von Frystrike gehe ich jetzt nicht ein.

Selbstverständlich ist eine Konsole ein Plug&Play. Der PC ist es auch. Darauf gehe ich aber im zweiten Absatz näher ein. Ja, ein PC ist aufwendig in der Aufrüstung. Allerdings erhältst du Leistungstechnisch und preislich ein optimal-abgestimmtes Computersystem, dessen Komponente jederzeit und problemlos ausgetauscht werden kann.

Ein optimales System mit 1060er Grafikkarte und ab i5-76XX reicht aus, um viele aktuelle Spiele auf hohen Einstellungen für einige Jahre zu spielen. Preislich liegen wir da auch bei weit unter 1000 Euro. Vermeidest du, irgendwelche Komplett-PCs von Saturn zu kaufen und dich für ein paar Stunden mit den einzelnen Komponenten zu beschäftigen, also sowas wie:

– Was der Unterschied zw. 1060, 1070 und 1080 Grafikkarte ist,

– Welcher Intel-Prozessor gerade aktuell ist und wie teuer die Generation davor im Vergleich ist,

– Welcher Mainboard wird am häufigsten gegriffen und ist sie kompatibel?

Wirst du einen guten System haben.

Beschäftigst du dich – oder du mit einem Freund – oder du mit einem Computerfachgeschäft mit dem du auf Augenhöhe (!) bist, dann kannst du nichts falsch machen. Eine Konsole ist aber so, wie sie ist, fix und limitiert. Du kannst sie zwar einschalten, auf “Spiel starten” drücken und fertig. Aber das wars auch schon. Sonst steht sie nur in der Gegend rum. Des Weiteren kommt noch hinzu, dass Einzelteile Qualitativ sehr schwach sind. Wie als Beispiel schon erwähnt der sehr sensible HDMI-Port oder das Verbindungsstück am Mainboard. Bei der PS4.

Der PC ist ebenfalls Plug&Play. Aber im übertragenen Sinne. Hast du deinen PC in dein Schlafzimmer aufgebaut, kannst du damit spielen und arbeiten, im Internet surfen etc. Aber was ist, wenn du im Wohnzimmer spielen möchtest? Dazu hast du entsprechende Hardware wie etwa Steam Link. PC eingeschaltet lassen, ins Wohnzimmer laufen. Controller nehmen (ob Xbox Controller, PS-Controller, Nintendo-Controller, ist egal!) und einschalten. Spiel auswählen, starten. Du möchtest Lokal mit jmd. spielen? Einfach den 2. Controller einschalten. Er wird sofort erkannt.

Nach 4 oder 5 Jahren, müssen anschließend andere Leute eine neue Konsole kaufen, weil es von dieser eine neue Version existiert (Xbox One S, Playstation 4 Pro) oder noch mehr hinblättern (Playstation 5?), während du lediglich deine Grafikkarte auszutauschen brauchst.

Aber ich verstehe deine bzw. folgende Argumentation:
“Für den einfachen Feierabendzocker, der keine hohen Ansprüche an Grafik hat, ist die Konsole die bessere Wahl.”
Du hast in dem Fall Recht. Aber der “einfache Feierabend-Zocker” verpasst so einiges.

Bernd

Korrigiere eine Kleinigkeit:

“… und ab i5-76XX” => “… und ab i5-7XXX”

Mehr darüber kannst du auch im Kommentar von Zaborg lesen.

Aber der stärkste Plus haben weder Frystrike noch du erwähnt: Die Nutzung von Steam Link, weshalb die Konsole durch PCs sogar schon im Wohnzimmer verdrängt werden und wie in mein Kommentar angesprochen. Das ist der wichtigste Argument, was für PC und gegen Konsole spricht.

vanillapaul

Ich kann deiner Argumentation voll und ganz folgen. Aber mittlerweile bin ich auch nur noch ein einfacher Feierabendzocker. Und ehrlich gesagt habe ich nicht das Gefühl das mir etwas entgeht. Ich kann mich nicht daran erinnern jemals vor der Konsole gesessen zu haben und dann dachte “Mist, jetzt wär ein PC grad besser.”
Die Sache ist ja auch die, das man sich, egal wofür man sich schlussendlich entscheidet, das man sich vorher hingesetzt und sich genau überlegt was man für Ansprüche an die jeweilige Plattform hat. Nur danach sollte man sich richten. Nicht danach was einem von außerhalb erzählen lässt. Das kann man machen um sich über Funktionen zu informieren. Alles andere liegt bei einem selbst.
Und für mich macht eine Konsole Sinn. Ein PC nicht.

huhu_2345

Nintendo Konsolen sind okay weil du einige hast?
Ein bisschen Engstirnig von dir, nicht?

Also einen grossen Aufwand um meine Playstations zu kaufen hatte ich nie.
In den Warenkorb, dass wars eigentlich schon^^

Einige erhoffen sich einen Vorteil, wenn sich mit M+T gegen Controller antreten.
Das wars für die meisten schon.

Joker#22737

Nintendo Konsolen stechen durch ihre Exklusivität heraus, das meinte er. Xbox und Playstation sind unterm Strich nichts anderes als vereinheitlichte PCs, klar gibts auch dort Exklusives, aber Nintendo ist einfach eine andere Hausnummer.
Habe vor kurzem PS und Xbox verkauft und muss gestehen dass ich deren Titel auch sehe zu schätzen gelernt habe.
God of War, Ratchet and Clank, Halo und vor allem Skate 3 (old but gold) gibts leider nur dort.

huhu_2345

Ja, und?
Auch diese könnte man einfach für den PC umsetzten.
Konsole bleibt Konsole, da machen Spiele keinen Unterschied.
Ist wahrscheinlich einfach nur die Nostalgie die für ihn den Unterschied macht.
Finde die Aussage, von wegen nicht Zeitgemäss aber Nintendo geht immer, einfach bescheuert.

Bernd

Uii, da haben wir aber jemanden erwischt, die sich nur die Rosinen rauspicken kann.

Anstatt auf meinen Kommentar einzugehen, stört es dich dass ich Nintendo auf eine höhere Ebene stelle als Microsoft und Sony? Und deiner Meinung nach kommt es aufgrund der “Nostalgie”?

Ich möchte Nintendo nicht schön reden. Nintendos Konsolen sind Preis/Leistungstechnisch nicht gerade besser als die Konkurrenz. Auch wenn dessen Konsolen aber eine höhere Langlebigkeit vorweisen können als die PS4, die bereits nach einer Berührung einen Motherboard-Defekt vorweisen. Und mit diesen Kommentar will ich auch nicht sagen, dass Nintendo “ach so toll” ist. Aber der größte Unterschied zwischen Nintendo und Sony/Microsoft ist, dass letzte Austauschbar sind. Sie sind zu vernachlässigen. Microsoft und Sony unterscheiden sich am Ende nicht mehr viel von einander oder von PC-Systemen und -Marken. Nintendo bewahrt bis heute eine gewisse Identität, ein “Erkennungsmerkmal”, während die Playstation und Xbox nichts anderes ist als Computersysteme, die auf nur eine Funktion beschränkt sind und das noch nicht einmal wirklich gut können.

Meine Hauptaussage bzw. meine Kernaussage war das jedoch nicht gewesen. Sie war und ist weiterhin, dass Konsolen im Allgemein – ja, dazu gehört auch Nintendo – durch Streaming wie Steam Link ersetzt werden können. Controller her, einschalten, (installiertes) Spiel auswählen und starten. Befass dich – wenn schon – mit meiner Kernaussage.

huhu_2345

Die einzige Kernaussage die ich feststelle ist das du Sony und Microsoft nicht magst.
Bei Nintendo rechtfertigtst du dir den Kauf trotz deinen Kritikpunkten, während die anderen, Plauschal, sowieso überflüssig sind.
Das annähern der PC Architektur macht es den Entwickler angenehmer und auch Nintendo nähert sich.
Mit meiner Konsole ersetzte ich eben den PC als Gamingplattform, was genau stört die daran?
Steam Link, ja da habe ich verstanden was deine “Kernaussage“ ist.
Aber meine Konsole steht eben da wo ich mich in meiner Wohnung sowieso am meisten aufhalte.
Ja, der Trend zeigt Richtung Streaming etc. aber deshalb sollte ich meinen PC auch primär für Gaming nutzen,
wieso?

Bernd

“Die einzige Kernaussage die ich feststelle ist das du Sony und Microsoft nicht magst.”

Danke, mehr ist dem Tunnelblick nicht hinzuzufügen. Dabei habe ich meine Aussage bzw. “Statement” hinsichtlich Nintendo mit meiner Antwort wieder korrigiert. Wieso wir nun überhaupt über Nintendo sprechen müssen, verstehe ich nicht. Wäre es dir angenehmer, wenn ich sage dass Nintendo nur Schrott produziert? Bist du *dann* zufriedengestellt?

“Mit meiner Konsole ersetzte ich eben den PC als Gamingplattform, was genau stört die daran?”

Das stand so in dem Kontext nicht zur Diskussion?

“Aber meine Konsole steht eben da wo ich mich in meiner Wohnung sowieso am meisten aufhalte.”

Dann hast du die Kernaussage meinerseits doch nicht verstanden.

“…aber deshalb sollte ich meinen PC auch primär für Gaming nutzen, wieso?”

Siehe meine Punkte, die ich genannt habe hinsichtlich PC als “Multi-Plattform” und Merkmal (Office & Gaming, Gaming im Wohnzimmer, Aufrüstbar- und Langlebigkeit, Qualitätsgarantie).

Tschuldigung, aber wir drehen uns nur im Kreis. Wenn du nicht auf meine Punkte eingehen willst bzw. nur das rausliest was du rauslesen möchtest, ist es deine Sache. Aber fange bitte nicht an, auf eine Unsinnige Basis an mit mir zu diskutieren. Das wird mir wirklich zu grotesk, wenn ich meinen Kommentar bzw. meine Punkte ein drittes mal wiederholen muss.

Tebo

Ich denke, das Microsoft das sehr wohl steuern wird. Es war ja mal im gespräch, das sich Controller Spieler aussuchen können, ob sie gegen M+T Nutzer spielen. Die M+T Nutzer sollten diese Wahl nicht haben.

D.h. das M+T nur gegen Ihresgleichen spielen, außer der jeweilige Controller Spieler lässt es zu. Dürfte aber nur ein kurzes vergnügen am Controller sein

Sunface

Dann bitte input based matchmaking wie Fortnite das machen möchte. Machen sie das schon? Trifft es auch XIM/Cronus User? Ansonsten ist es nutzlos.

Frystrike

Denke nicht, dass es XIM und Cronus user treffen wird, denn diese Geräte spielen der Konsole vor, dass sie ein Controller sind. Soweit ich weiß kann das nicht erkannt werden.
Sie sagen zwar dass sie es könnten glaube aber dass soll nur der abschreckung dienen.

Sunface

Denke ich auch.

BigFreeze25

“Wenn die Entwickler es wünschen”…
Wenn zum Beispiel ein BF5 und Cod sich dafür entscheiden das zu unterstützen, dann wäre das ne große Sache…mit Maus und Tastatur hat man einen enormen Vorteil gegenüber allen, die weiterhin mit Controllern spielen. Auf kurz oder lang würde das die Spielerfahrung von Leuten mit Controllern wahrscheinlich ziemlich stark beeinflussen…ins negative. Die Leute, die dann mit M+T zocken, hätten hingegen mehr Spaß als auf dem PC 😛
Also ich fände es zumindest überraschend, wenn große Shooter-Titel das unterstützen würden…aber halte es auch nicht für ausgeschlossen. Bin gespannt.

Sunface

Beides ist bereits komplett verseucht mit XIM/Cronus Nutzern. Ist günstiger und anscheinend auch besser. Es ist aber auch möglich mit dem Controller richtig gut zu werden. Siehe TheBrokenMachine.

BigFreeze25

Ich glaube egal wie gut man übt: der Controller wird M+T niemals das Wasser reichen können. Hast du schonmal Pro-Gamern auf Konsole bei Titeln wie CoD oder Halo zugesehen? Die zocken allesamt auf Low-Sensivity, da High-Sensivity einfach zu unpräzise ist.
Von XIM/Cronus habe ich schon gehört, aber ich dachte bislang das ist eher eine Randgruppierung und es wäre vom Feeling her nicht so gut wie wenn man wirklich am PC spielt…
Zocke allerdings auch keine Shooter auf Konsole, kann das also schwer beurteilen.

Sunface

Ja ich glaube M+T wird immer besser sein bis auf ein paar Ausnahmen. Wie zb. TheBrokenMachine oder aber auch Apo. Die sind einfach wirklich gut am Stick. 🙂

stefanhirsich

Xbox One folgt auf PS4: Bei der Konkurrenz PS4 ist es schon länger Gang und Gäbe, dass die Konsole neben den normalen Kontrollern auch Maus und Tastatur unterstützt….

ja …aber das sind alle nur halbgare sachen(schrott) …microsoft setzt wie immer auf hohe qualität und das ist auch richtig so…. der controller von meiner ps4 ähnelt nicht umsonst einer billigen platikpistole , wenn man den in der hand hält…. deshalb finde ich , das die xbox der ps4 auf keinen fall folgt , liebes mmo-team 😉

Psycheater

Find Ich nicht gut. Spielen schon genug Spinner mit M+T um sich nen Vorteil zu verschaffen und wenn dem evtl. Tür und Tor geöffnet wird sehe ich schwarz um die Fairness

CoolhandX

Erst lesen bzw. informieren, dann antworten. Das was Du meinst sind hardwareseitige Zusätze und das geht in Richtung cheaten z.B. mit Cronus Max, M$ hingegen wird das jedem Entwickler selber überlassen, auch dem Spieler mit wem er spielen will.

Zitat von Drwindows.de:

Microsoft hat mit allen großen und kleineren Studios zusammengearbeitet und sie auf die Maus- und Tastatur-Steuerung auf der Xbox One vorbereitet. Ob und wie diese in den Spielen nun umgesetzt wird, liegt weiterhin in der Hand der Entwickler, eine Pflicht gibt es nicht. Heißt ganz konkret: So lange diese Option nicht explizit in Titel integriert oder bei bereits auf dem Markt befindlichen Spielen per Update nachgerüstet wird, ändert sich nichts – dann steht nur der Controller als Eingabemethode zur Verfügung. Das dürfte vor allen Dingen für die Gegner von Maus- und Tastatur-Support auf der Xbox wichtig sein, denn diese hatten stets die Befürchtung geäußert, dies könne einen unfairen Vorteil bedeuten.

Erzkanzler

Ein längst überfälliger Schritt, natürlich wollte man die “Kanibalisierung” des PC-Marktes so lang wie möglich aufhalten, aber mal so ganz unter uns Pastorentöchtern, da baut der größte Betriebssystemhersteller einen preisgünstigen Kleincomputer der standardisiert in den Massenmarkt geworfen wird…. und verbietet jegliche Nutzung abseits von Gaming (ja ja surfen kann man wohl auch… viel spaß beim eingeben von URLs) und beschränkt die Eingabe dann auch noch auf vorgegebene Eingabegeräte…

Schon traurig, das sich diese Idiotie lange Zeit als Goldgrube halten konnte.

bambule

Fragmentierung ist einfach scheiße, in vielen Bereichen, so auch im Gaming. Auf einer Konsole hat sowas für mich persönlich nichts zu suchen. Es ist doch gerade das besondere, dass alle das selbe Eingabegerät oder die selben Framerates sowie Auflösungen haben, das sorgt für das höchste Maß an Wettkampftauglichkeit. Am Ende haben wir so einen Mist wie am PC, tausende Eingabegeräte, verschiedenste Auflösungen und Framerates. Leute die mit 240 FPS zocken, treffen dann auf Leute mit 30 FPS und denken dann auch noch sie seien gut. Eine Konsolenversion und eine Eingabevariante und alle hätten die selben Vorraussetzungen und der Skill wäre entscheindend, es war mal so, jetzt leider nur noch ein Traum.

Erzkanzler

Es zu belegen wird sehr schwer, aber ich denke in 99% aller Fälle ist unterschiedliche Hardware auch am PC nicht das was entscheidet wer “überlegen” ist. Die Spieler-“Elite” denen 240 FPS wirklich einen merklichen Vorteil bringen, würden Spieler die mit 30 FPS spielen so oder so aus den Socken ballern. Allein schon durch die geolokale Entfernung zum Internetknotenpunkt ergibt sich ein Chancenungleichgewicht. Von “höchstem Maße Wettkampftauglich” kann also eh keine Rede sein.

Technik sollte sich an den Menschen anpassen, nicht anders herum. Und welche Möglichkeiten des Fortschritts uns durch das geschlossene System Konsole verwehrt worden sind (Verfügbarkeit von günstigen Computern mit Programmierschnittstellen usw.) kann man nur erahnen 😉

Chiefryddmz

word hoch 1000
dem ist nichts mehr hinzuzufügen

Tebo

Wie meinst Du das?

“Und welche Möglichkeiten des Fortschritts uns durch das geschlossene
System Konsole verwehrt worden sind (Verfügbarkeit von günstigen
Computern mit Programmierschnittstellen usw.) kann man nur erahnen ;)”

Erzkanzler

Nimm an, Microsoft hätte keine geschlossene Spielekonsole sondern einen leistungsfähigen standardisierten Kleinstrechner auf den Markt gebracht (also die Xbox als System ohne Software-Reglementierung) dann hätten entweder andere Hersteller nachziehen müssen, wir hätten also deutlich günstigere Hardware-Voraussetzungen für alle Nutzer gehabt, oder kostengünstige einheitliche leistungsstarke Systeme hätten flächendeckend zur Verfügung stehen können.

Nicht nur das einer größeren Bevölkerungsschicht der Zugang zu Rechnern erleichtert worden wäre (allein schon durch den Preis) auch viele Ressourcen hätte man sinnvoller einsetzen können als die Optimierung für unzählige PC-Komponenten und Systeme diverser Hersteller.

Aber wie erwähnt, viel “was wäre wenn”, man kann es eben nur erahnen.

Frystrike

Verstehe deinen Ansatz nicht ganz. Du kannst heute in den Media Markt maschieren und mit einem Laptop für EUR 299 rausspazieren.

Tebo

Ich glaube nicht das das so gekommen wäre.

Auch wenn ich ein PC Fan bin, denke ich, die Zeiten wo man allein im Büro vorm PC sitzt oder eben das hantieren mit Tastatur und Maus sind überholt und nicht der Trend der Zeit.

Das hatten Sony und Microsoft erkannt und haben voll auf eine erschwingliche Alternative gesetzt, in der man gemütlich, neben Freunden mit Gamepad auf dem Sofa sitzt.

Der PC hat selbst heute noch was “nerdiges” und immer Vorurteile wie zu teuer halten sich tapfer.
Ein “Wohnzimmer-PC” wurde zwar entwickelt, aber richtig verkauft hat er sich aus genau den oben genannten Gründen nicht.
Das man auf lange Sicht gesehen bei der Konsole ordentlich draufzahlt, sehen nur wenige.

Marketingtechnisch hat hier Sony gute Arbeit geleistet.

maledicus

“”(ja ja surfen kann man wohl auch… viel spaß beim eingeben von URLs)””

Tastaturen funktionieren schon immer an der Xbox One, ich hab von tag 1 an wo ich auf konsole spiele eine kleine funktastatur. Insofern war das eingeben von URLs kein problem, ebenso wie nachrichten schreiben, oder auch ingame Chat wie bei TESO o. Warframe funktioniert.

Konsolenhardware abseits von gaming für andere nutzung freigeben finde ich problematisch, zum einen bringt es mehr fehlerquellen, zum anderen möglichkeiten zu cheaten wie auf dem PC wenn die freiheiten zu groß werden sollten. Für mich ist der eingeschränkte zugriff des nutzers auf die hardware abseits von gaming genau die stärke und weswegen ich eine konsole dem PC gaming ( das ich 25 jahre betrieben habe ) vorziehe.

Die einfachheit für den nutzer bei so einem vollintegrierten spielesystem ist gerade die stärke aus meiner sicht.

Beste grüße.

Alex Oben

Jetzt habe ich mich über Jahre hinweg als ehemaliger Pc Spieler an Ego Shooter mit Controllern gewöhnt und dann sowas… Jetzt muss ich mich irgendwie wieder an M+T gewöhnen sonst hab ich bald keine Schnitte mehr -_-

Guest

Da musst du dir keine Sorgen machen, also ich glaube nicht, dass Microsoft so blöde ist und die Funktion für alle Spiele freischaltet. Die werden schon genau wissen, dass Leute beispielsweise CoD gerne auf der xbox mit Controller zocken und gegen gleichwertige Gegner antreten möchten.

Frystrike

Dann müssten sie das ganze aber nicht Testen. Denke wenn die Freischaltung da ist erkennt das System ja definitv, dass da M+T gespielt wird und dann soltten die Kollegen einfach in die M+T Lobby geworfen werden. Das ist meiner Meinung nach auch der nächste Schritt in Richtung Cross Play für Shooter zwischen Xbox und PC

Visterface

Sowie ich das verstanden habe, bietet Microsoft nur das Gerüst, die Umsetzung obliegt den Spielehersteller. Ich denke, dass das doch kommen wird, wird doch fast jedes Spiel auch auf PC umgesetzt und ist damit schon in der Entwicklung für Maus und Tastatur geeignet.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x