Hori TAC Pro im Test: Maus und Tastatur für PS4 – Passt das zusammen?

Seit Anfang November ist Horis TAC Pro auf dem Markt, der etwas andere „Controller“ für die PlayStation 4. Wir haben uns das lizensierte Set aus Tastatur und Maus genauer angesehen.

Die „PC Master Race“ prahlt gerne damit, dass ihre Plattform gerade bei FPS-Shootern den Konsolen überlegen sei. Und den „Konsoleros“ bleibt nichts anderes übrig als einzugestehen: Ja, die Steuerung mit Maus und Tastatur hat bei Shootern einfach Vorteile. Man kann damit schneller reagieren, präziser zielen, sich rascher bewegen. Die Controller-Steuerung kann an diese Aim-Präzision nicht heranreichen.

Passend zur Shooter-Saison 2016 erschien nun ein Produkt, das dieser Ungerechtigkeit begegnen will: Ein von PlayStation offiziell lizensiertes Set aus Tastatur und Maus für PS4 und PS3 – das „Tactical Assault Commander Pro“, oder kurz: TAC Pro.

Dieser besondere „Controller“, der von Hori (Japan) designt wurde, wirbt damit, für „FPS Domination“ entwickelt worden zu sein und eine PC-Kontrolle an der PS4 zu ermöglichen. Doch hält das TAC Pro, was es verspricht?

Was ist Horis TAC Pro?

Mit dem TAC Pro können alle PlayStation-Games problemlos bedient werden. Es besteht aus zwei Komponenten:

  • Eine Tastatur mit 20 mechanischen Tasten: Diese Tasten sind überwiegend mit den Zeichen eines Dualshock-Controllers versehen, beispielsweise Viereck, Kreis, L1, Options oder auch die Share-Taste. Zudem ist die PlayStation-Taste und ein Touchpad eingebaut – wie man es  auch von einem handelsüblichen PS4-Controller kennt. An der linken Seite der Tastatur kann ein Headset eingestöpselt werden, an der rechten Seite befindet sich ein Stick, darüber die X-Taste und ein LED-Backlight-Display. Ferner sind mehrere Kippschalter für die Konfiguration vorhanden. Die Handballenauflage ist verstellbar.hori-tac-pro-ansicht
  • Eine optische Gaming-Maus mit 3200 DPI: Die Empfindlichkeit kann mit 8 Stufen eingestellt werden (von 400 – 3200 DPI). Die Maus hat ein angewinkeltes Kabel, ein Scroll-Rad, zwei Tasten zur Empfindlichkeitseinstellung und zwei seitliche Tasten, welche L1 und R1 entsprechen. Die linke Maustaste entspricht R2 (Feuern), die rechte Maustaste entspricht L2.hori-tac-maus

Welche Features hat das TAC Pro?

  • Das Set ist voll programmierbar. Ihr könnt die Tasten individuell belegen und bis zu drei Nutzerprofile erstellen. Diese Profile speichern die Tastenbelegung und die Empfindlichkeitseinstellungen. Um zwischen den Profilen nahtlos zu wechseln, bewegt Ihr lediglich einen Schalter rechts an der Tastatur auf 1, 2 oder 3.
  • Snipe-Button: Damit wird die Mausempfindlichkeit verringert, um die Präzision zu steigern.
  • Quick-Button: Erhöht die Mausempfindlichkeit für rasche Bewegungen.
  • Walk-Button: Verringert die Bewegungsgeschwindigkeit. Das soll einen ähnlichen Effekt erzielen, wie wenn man mit dem linken Stick am Controller nur ein bisschen in eine Richtung drückt.

Mit diesen drei Spezialtasten könnt Ihr während einer Partie auf Knopfdruck die Sensitivität beeinflussen, ohne aufwendige Konfigurationen vorzunehmen.

Wie läuft die Installation und Einstellung ab?

Die Installation ist  einfach, auch wenn einen die zahlreichen Tasten und Einstellungsmöglichkeiten zunächst abschrecken können. Steckt die Tastatur mit dem USB-Kabel in die PlayStation 4, steckt die Maus via USB-Kabel in die Tastatur und schon ist die Hardware-Installation abgeschlossen.

Die Konfiguration der Tasten und der Mausempfindlichkeit ist komplizierter, jedoch wird in der Bedienungsanleitung alles anschaulich auf Deutsch erklärt. An der rechten Seite der Tastatur befindet sich ein Schalter, den Ihr auf Off (fürs Zocken), auf Assign oder auf Adjust stellen könnt. Mit Assign weist Ihr die Tasten zu, mit Adjust stellt Ihr die Empfindlichkeiten ein. Mithilfe des LED-Displays und des Sticks an der Tastatur könnt Ihr die Einstellungen vornehmen.hori-tac-tastatur

Die ersten Schritte mit dem TAC Pro

Ich konnte das TAC Pro nun einige Zeit lang testen. Dabei habe ich Destiny, Battlefield 1 und Titanfall 2 an der PS4 gezockt. Es ist allerdings tatsächlich möglich, auch alle andere Games damit zu spielen, die nichts mit FPS am Hut haben. Ich absolvierte sogar eine Partie in FIFA 17 – was jedoch nicht zu empfehlen ist.

Als ich das TAC Pro das erste Mal vor mir ausgepackt daliegen sah, kamen Zweifel auf. Auf den ersten Blick sieht das Gerät beängstigend komplex aus – ganz im Gegensatz zu meinem vertrauten PS4-Controller. Allerdings war die Installation, wie oben beschrieben, kinderleicht, weshalb die anfänglichen Bedenken schnell verflogen.

Der zweite Eindruck … war jedoch auch nicht besser. Ohne weitere Einstellungen vorzunehmen stürzte ich mich in Destiny. Die Steuerung mit der Tastatur ist nach einer kurzer Eingewöhnungsphase kein Problem. Die Tasten fühlen sich gut an und lassen sich angenehm drücken. Allerdings: Die Maussteuerung war erschreckend mies: Sie war schwammig, unpräzise – einfach schrecklich.

Die Erkenntnis kam schnell: Es sind ausführliche Konfigurationseinstellungen nötig. Hier benötigt es einige Zeit und präzise Feinjustierungen, bis die perfekte Balance aus Mausempfindlichkeit, Mausbeschleunigung und Ingame-Sensitivität gefunden ist. Die Zeit muss man sich aber nehmen. Dann läuft’s. Dann passt der Gesamteindruck.hori-ingame

Was mir am TAC Pro gefällt

  • TAC Pro tut das, was es soll: Falls Ihr Tastatur und Maus für die PS4 wollt, ist das TAC Pro genau das, was Ihr sucht. Alle Games können damit gespielt werden. Es ist aber besonders für First-Person-Shooter geeignet.
  • Tastatur und Maus liegen gut in der Hand. Die Tasten sind angenehm zu bedienen.
  • Interessante Features: Gerade die Quick-Taste kann einem in FPS Vorteile verschaffen, da damit extrem schnelle Bewegungen möglich sind.

Was mir daran nicht gefällt

  • Die Handballenauflage ist etwas wackelig: Ich denke nicht, dass sich dies negativ auf die Leistung im Spiel auswirkt, jedoch liegt die Handballenauflage nicht eben auf dem Tisch auf. Für den stolzen Preis von rund 150 Euro kommt mir das „billig“ gelöst vor.
  • Das TAC Pro ist umständlicher als ein Dualshock-Controller. Ihr braucht stets eine ebene Fläche für die Maus. Auf der Couch ist es daher schwierig, damit zu spielen. Zudem lässt sich die Tastatur ausschließlich via Kabel an die PS4 anschließen. Wireless ist nicht möglich.
  • Nicht für Linkshänder designt.hori-amazon

Was ich mich frage: Für wen ist das TAC Pro geeignet?

Wir haben das TAC Pro bereits zum Release in einem Artikel vorgestellt und in den Kommentaren zeichnete sich deutlich das Bild ab: Dieses Produkt ist umstritten. Manche bezeichnen es als „ehrenlos“, andere sogar als Betrug, mit Maus und Tastatur im Multiplayer zu spielen.

Viele User halten es ohnehin für seltsam, dass das TAC Pro offiziell lizensiert ist. Schließlich ermöglicht es den Spielern, die bereit sind, viel Geld dafür auszugeben, gegenüber anderen Spielern Vorteile im PvP. Die Einheitlichkeit an den Konsolen ist ein Punkt, der vielen Konsolen-Spielern wichtig ist. Und nun kommt das TAC Pro und wirbt damit, in Shootern zu dominieren.

Allerdings: Ganz so schnittig wie am PC sind die Bewegungen auch mit dem TAC Pro nicht. Dass sich mein FPS-Gespiele nun schlagartig verbessert haben soll, konnte ich in der Zeit nicht beobachten. Features wie der Quick-Button sind recht nützlich, jedoch denke ich nicht, dass die Vorteile mit dem TAC Pro „unfaire“ Ausmaße annehmen. Schließlich sind die PS4-Games für Analog-Sticks designt – samt Auto-Aim. In manchen Games lässt sich Auto-Aim zwar ausschalten, während man in anderen hingegen nicht mal die nötige Sensitivität erreichen kann, um die Vorteile einer Maus nutzen zu können.

Aber ja, wenn man sich ausgiebig mit den Einstellungen beschäftigt und die Tastatur und Maus perfekt beherrscht, sind in manchen Situationen sicherlich Vorteile gegeben, jedoch meiner Meinung nach nicht in den Dimensionen, die viele PS4-Spieler „befürchten“. Denn an eine PC-Kontrolle kommt das TAC-Pro nicht ran.hori_tac_pro

Eine Frage, die man sich auch stellen muss: Wer braucht das TAC Pro? Wer unbedingt mit Maus und Tastatur spielen möchte, der wird wohl bereits einen PC daheim stehen haben. Zudem denke ich mir:

  • Ich werfe mich zum PS4-Zocken gerne auf die Couch, lege die Füße hoch und spiele ein paar gemütliche Runden. Das TAC Pro kann man zwar auch auf der Couch verwenden, jedoch ist das nicht empfehlenswert. Sie ist zum Zocken am Schreibtisch gedacht.
  • Außerdem: Viele PS4-Zocker spielen an der Konsole, eben weil man mit Controller spielt. Ein Dualshock bietet eine besondere Spielerfahrung, die viele überhaupt nicht missen wollen. Wenn man nur mit Maus und Tastatur daddeln möchte – wozu dann eine PS4?

Fazit: Das TAC Pro ist wohl für Gamer interessant, die ohnehin am Schreibtisch zocken und nach Möglichkeiten suchen, Ihr FPS-Spiel an der Konsole zu optimieren. Es ist definitiv nicht für jeden geeignet, zumal es auch mit knapp 150 Euro ordentlich zu Buche schlägt. Es ist ein hochwertiges Produkt, das die Erwartungen nach einer Einarbeitungszeit erfüllen kann. Aber ich für meinen Teil bleibe als eingefleischter Konsolenspieler beim vertrauten Controller.

Falls Ihr Euch für das TAC Pro interessiert, findet Ihr hier ein Angebot auf Amazon.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.